RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1051 von wombiroo ( gelöscht ) , 05.02.2008 22:12

Warum kein Käse - bzw. Parmesan auf die "alio-olio"?

Muss ja nicht gerieben sein - sondern mit dem Käsehobel ein paar hauchzarte "shavings"...

wombiroo

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1052 von ben ( gelöscht ) , 06.02.2008 09:36

Hallo,

heute Mittag gibt es Pelmeni. Auch eher ein Arme-Leute-Essen. Hat noch jemand einen Tipp für die Füllung? Meine Familie ist eher skeptisch. Werde berichten.

Gruß
ben

ben

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1053 von Tscharlie , 06.02.2008 09:42

Pelmeni

Hallo ben,

Füllung Rind oder Steinpilze oder Fisch, was ist daran ein arme Leute Essen? Ich denke Du hast Dir über arme Leute noch keine wirklich ernsthaften Gedanken gemacht.

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1054 von ben ( gelöscht ) , 06.02.2008 10:02

Hallo Tscharlie,

bin auf die Teigtaschen gekommen, weil ich gerade zum zweiten Mal die "Ballade vom Baikalsee" von Klaus Bednarz lese. Er beschreibt, wie einfach und bescheiden die Menschen dort leben. Und da gibt es auch diese Pelmeni. Daher mein Gedanke, es handele sich um ein einfaches Arme-Leute-Essen.

Gruß
ben

ben

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1055 von Tscharlie , 06.02.2008 10:05

Hallo ben,

ja am Baikalsee kosten Fische nix und Pilze muß man nur sammeln, aber hier?

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1056 von wollfröschin ( gelöscht ) , 06.02.2008 11:19

@ Ben,

ich hab gar nicht gewusst das es so schlimm um euch steht... klar der Bürstner zeigt ja schon das ihr sparen müsst... aber jetzt auch noch am Essen sparen!!!
Ich glaube, ich werde Dir mal ein CarePaket fertig machen... :

Grüße mal anonym

...ach so noch nebenbei... ArmerRitter ist auch ein Armeleuteessen!!!

wollfröschin

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1057 von ben ( gelöscht ) , 06.02.2008 13:03

Hallo,

also die Pelmeni waren nicht voll der Brüller. Irgendwie zu trocken. Ich glaube, der Teig war zu dick. Deshalb konnte ich ihn auch nicht dünn genug auswalzen. Zum Glück hatte ich vom restlichen Mett und den Pilzen noch ein paar Klopse in Pilzsoße fabriziert.

Gruß
ben

ben

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1058 von HD , 06.02.2008 14:00

Hier könnte Ihr bens neue Webcam bewundern:



ben beim Kochen

HD

 
HD
Beiträge: 16.327
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1059 von r.fuller ( gelöscht ) , 09.02.2008 19:00

Heute gibt es wieder ein Huhn im Römertopf.
Ist ja auch lecker,

und morgen Grünkohl mit Bregenwurst, wohl zum letzten Mal vor dem Sommer.

r.fuller

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1060 von Quasselmienchen ( gelöscht ) , 09.02.2008 19:39

gestern große rumpsteaks mit kleinen kartöffelchen in schale gekocht, halbiert, gewürzt und in olivenöl kurz gebraten und endiviensalat. die chamignons, die es dazu geben sollte, haben wir glatt vergessen.

heute mischgemüseeintopf.

morgen grobe bratwurst, erbsen- und möhrengemüse und püree.

abends meist brote und salat, aber morgen abend nicht. da gibt's tomatentoast wie folgt.

vollkortoastscheiben (ungetoastet) mit einer scheiblette belegen.
darauf geschnittene tomaten - würzen mit salz, pfeffer und viel oregano.
mit bakon "zudecken".
auf's backofengitter legen.
bei 180° ca. 15 minuten backen.

Quasselmienchen

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1061 von Mephisto , 09.02.2008 20:52

[quote="Tscharlie] Ich denke Du hast Dir über arme Leute noch keine wirklich ernsthaften Gedanken gemacht.
Tscharlie[/quote]

Tscharlie, tempus fugit.
Der Begriff "Arme Leute Essen" erfaßt alle altbekannten Gerichte, die die Leute früher mit dem was sie vor Ort hatten, zubereitet haben oder mußten. Alle Mehlspeisen, auch die teuren beim Italiener, haben ihren Ursprung in der arme Leute Küche, dito die ursprüngliche Pizza. Und Pilze gibts halt im Herbst, die konnte man früher nicht im Winter kaufen, da wurden allenfalls die getrockneten benutzt. Jetzt beim KFT waren fast alle gefüllte Klöße essen, heute mit Brät, Mett oder wie auch immer genannt, gefüllt, ich weiß von der Großmutter seelig meiner weitaus besseren Hälfte, daß da früher Porre mit hart gekochtem Ei drin waren.
In London gab es vor 1900 ein Gesetz, daß man Dienstboten nicht mehr als dreimal die Woche Lachs vorsetzen durfte.
Mitte der 60er haben wir in Kijkduin drei doppelte Matjes für 1 Gulden 50 den Schlund runter rutschen lassen, heute zahlst Du für einen 1 Euro 50, wenn es ein konvetionell gereifter ist, auch schnell 3 Euro für den doppelten
Eßt ihr noch Pastinaken, Kohlrüben, Teltower Rübchen, Schwarzwurzeln, rote Weinbergpfirsiche mit mausgrauem Fell? Alles arme Leute Essen, heute wegen des Aufwandes bei der Verarbeitung, dem Anbau, der Pflege zum Teil schweinteuer wieder aus der Versenkung emporgekommen.
Also, "Arme Leute Essen" ist mehr fest stehender Begriff als Gedankenlosigkeit gegenüber mittellosen Menschen.
Das, was auf dem Teller ist, ist keine Frage des Geldes, sondern des persönlichen Geschmackes. Bei einer Geschäftsreise mußte ich mal ein Glas Yquem trinken, der Preis eines Glas Weines mindestens im Wert eines fünf Gänge Menüs für vier Personen, sowas übles hab ich nie wieder getrunken. Da hab ich Wal, den fermentierten Eishai oder die 6, 7 Sorten Lebertran in Island wesentlich höher geschätzt, auch mal alles Arme Leute Essen...

 
Mephisto
Beiträge: 4.092
Registriert am: 15.08.2007


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1062 von wombiroo ( gelöscht ) , 09.02.2008 21:49

Recht hast, mephisto, z.B. bei der Kartoffel mit Kilopreis 1€ kann man preislich heute doch wohl kaum noch von "ArmeLeute-Essen" reden... - und früher gabs die Erdäpfel mit grünem Hering billigst.

Nun haben aber die "ArmenLeute" über die Zeit anscheinend soviele Heringe und Kartoffeln gefuttert, daß selbst für die "Reichen" dat Zeug´s zu teuer wird, sodaß jetzt Pasta und Polenta in die Millionärs-Küchen Einzug hält...

Auch das Wasser wird ja durch diese masslose Sauferei der Unterschicht immer teurer! Da bekomm´ ich Grind auf der Pelle, bei Pellegrino´s Preisschildern...

Vom Bier garnicht zu reden, da ist doch Hopfen und Malz verloren: Früher brachte man sein Schwarzgeld zu den Nachbarn, aber als moderne Form der Steuerhinterziehung schwarzbraut die Oberschicht heute schon selbst daheim!

Und demnächst steht sogar zu befürchten, daß diese "ArmenLeute" uns den Mais usw. wegfressen, sodaß wir nichtmal mehr Auto fahren können!

Schämen sollte die sich, diese "ArmenLeute"!

Wer hat sie denn überhaupt zu dem gemacht, was sie heute sind?
Keinerlei Dankbarkeit mehr! ferdehaufen: = *Don Quichotte´rie aus*

wombiroo

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1063 von Pappabaer , 10.02.2008 00:12

@wollfröschin:

Kind: Mutti Mutti ich mag aber mein kleines Brüderchen nicht...

Mutter: Et is janz einfach:

Et wird jejessen wat op de Tisch kütt!!! : : : :

 
Pappabaer
Beiträge: 907
Registriert am: 17.08.2007


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1064 von ben ( gelöscht ) , 10.02.2008 09:35

Guten Morgen,

heute gibt es bei uns schlesische Klöße aus bereits gestern Abend gekochten Pellkartoffeln mit Zwieback, etwas süßlich. Dazu Backobst. Heute Abend kommen die Reste in Scheiben geschnitten in die Pfanne bis sie goldgelb sind. Ich glaube das heißt dann "Arme Ritter". Letzteres deutet wohl wieder auf Arme-Leute-Essen hin.

Gruß
ben

ben

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1065 von Mephisto , 10.02.2008 11:30

@ Ben

Schlesische Klöße mit Zwieback ist in meiner oberschlesischen Verwandschaft unbekannt. Aber das Aufbraten der restlichen Klöße, in Mehl gewendet und in Butter goldgelb gebruzelt, auf dem Teller mit Muskat nachgewürzt, schon. Nennt sich aber nicht Arme Ritter, das ist eine süße Speise aus Brotresten.
Laßt es Euch schmecken!

 
Mephisto
Beiträge: 4.092
Registriert am: 15.08.2007


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1066 von ben ( gelöscht ) , 10.02.2008 11:55

Hallo Mephisto,

also das Rezept ist vom längst verstorbenen Großvater meiner Cousine, der aus Schlesien stammt.

Pellkartoffeln abziehen und durch den Fleischwolf drehen. Zu der Masse 2 Eier, Salz, Zucker, Muskat und etwas Mondamin oder Mehl geben. 4-5 Zwieback zerkleinern und in Margarine dünsten, auch zu der Masse geben. Klöße in kochendem Wasser 15 Minuten ziehen lassen. Dazu gekochtes Backobst.

Sollte sich der alte Herr damals vertan haben und das Rezept nicht aus seiner Heimat mitgebracht haben? Wenn ja, kennt jemand die Herkunft dieses Rezeptes?

Gruß
ben

ben

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1067 von Mephisto , 10.02.2008 12:09

@ Ben

Ja, Zutaten genau so, aber das Zwieback ist dem "Großkreis Beuthen" unbekannt. Außerdem sind diese Klöße gerollt und ca 2 bis 3 cm im Durchmesser bei 6 bis 8 cm Länge
Vielleicht so variantereich wie Reibekuchen:
vom elsässer Storchennest, über hunsrücker Schales, über Riefkooche, Döppeskoche, wie den dazu passenden Beilagen von Apfelmus, Sauerkraut, Lachs, Tartar, Rübenkraut und und und

 
Mephisto
Beiträge: 4.092
Registriert am: 15.08.2007


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1068 von Tscharlie , 17.02.2008 18:38

Also,

hier gibts Truthahnkeule (Unterkeule) mit Basmatireis und Salat. Wenn ichs vor lauter Forum nicht vermassle, dann gibts Truthahnkeule schwarz, mit Festgebackreis und Schlappsalat.

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1069 von ben ( gelöscht ) , 17.02.2008 19:04

Hallo,

bei uns gibt es morgen Tajine mit Putenfleisch, Aprikosen und Kokosflocken. Schön scharf und mit vielen Zwiebeln. Dazu Reis.

Gruß
ben

ben

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1070 von Tscharlie , 17.02.2008 19:09

Essen gelungen, guten Appetit!

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1071 von ben ( gelöscht ) , 19.02.2008 08:07

Guten Morgen,

hier gibt es heute Schollenfilets mit Petersiliekartoffeln. Dazu einen Salat aus Chicorée, Pilzen, Feldsalat, Orangen und Pinienkernen mit Balsamico-Dressing.

Gruß
ben

ben

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1072 von Winni , 19.02.2008 09:31

Moin Ben,
ihr esst relativ viel Pinienkerne, oder? Ich mache gleich einen Pott Lasagne, Nudeln köcheln gerade.

 
Winni
Beiträge: 22.958
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1073 von ben ( gelöscht ) , 19.02.2008 09:33

Hallo Winni,

gestern gab es den gleichen Salat mit Walnüssen. Manchmal nehme ich auch geröstete Sonnenblumenkerne. Wir mögen das Geknubbere im Salat.

Gruß
ben

ben

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1074 von Tscharlie , 19.02.2008 09:39

Zitat von Winni
Moin Ben,
ihr esst relativ viel Pinienkerne, oder? Ich mache gleich einen Pott Lasagne, Nudeln köcheln gerade.



Lebt Ihr in einer anderen Zeitzone? Oder kochst Du die Nudeln 2 1/2 Stunden :/ ?

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#1075 von Winni , 19.02.2008 09:49

Hi Martin Nudeln sind fertig, liegen jetzt auf dem Handtuch und kühlen ab ( diese Platten für die Lasagne) zeitzone? wieso?
Ich koche jeden Morgen für meine Familie das Essen, meist so zwischen 8.oo und 9.3o Uhr. die machen sich das dann warm, wenn sie kommen ( jeder zu einer anderen zeit) und ich bin dann ja in der Schule.

 
Winni
Beiträge: 22.958
Registriert am: 04.03.2006


   

Kaiserschmarrn
RÜ - RA - REI

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz