RE: Was heute kochen? - Teil 1

#951 von wombiroo ( gelöscht ) , 29.11.2007 19:59

Ich möchte sowohl GT-Petri sein Döneken,

als auch das Chevi-Rezept sehen!

Nu Kinners, schreibt, schreibt...

wombiroo

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#952 von Mephisto , 29.11.2007 20:05

So, bin bis auf das Lammfleisch soweit fertig, morgen gibt es Baeckaoffa.
Das Rezept hab ich hier her, find ich von der Zusammensetzung absolut identisch, im Gegensatz zum weiter folgenden Rezept vom Haeberlin. Das ist Schicki Micki Essen und hat mit dem Ursprung nichts mehr zu tun.

PS. Wenn die Baeckaoffa aus dem Perigord wäre, hätte ich gegen die Trüffel nichts einzuwenden.

 
Mephisto
Beiträge: 4.213
Registriert am: 15.08.2007


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#953 von HD , 29.11.2007 20:20

Grundgütiger, werter mephisto, das heisst auf orginal Elsässich
BAECKEOFE, manchmal auch Baeckeoffe - aber niemals "Baeckaoffa"
da geht einem Saarlänner ja die Hosa offa dabei :


http://de.wikipedia.org/wiki/Baeckeoffe
HD

 
HD
Beiträge: 16.727
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#954 von Quasselmienchen ( gelöscht ) , 29.11.2007 20:24

mephisto, bitte unbedingt berichten, wie's geschmeckt hat. hört sich sehr interessant an. bei der zubereitung ist vom zufügen der knoblauchzehen die rede, in der zutatenliste aber nicht. wieviel knobi haust du denn so rein?

Quasselmienchen

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#955 von GT-PETRI ( gelöscht ) , 29.11.2007 20:26

OK:

Wer macht die besten Püfferken? Richtig, Großmutter oder wie man hier sagt: Omma!
Omma fragte eines Tages: Kinders, was soll ich den mal kochen?
Einstimmige Antwort: Och Omma, kannste nich mal wieder Püfferken machen?
Sie konnte, aber nur bei sich zu Hause. Sie schälte die Kartoffeln, holte den großen Fleischwolf aus der Aufkammer und buk (oder backte?) eine Riesenportion ab, die sie sorgsam in einem großen Kochtopf aufschichtete.
Dann verstaute sie den Topf in ihrer großen Einkaufstasche, ging zur Bushaltestelle und fuhr Mittags um 12 mit ihrer duftenden Fracht quer die Stadt!
"Kerl," sagte Omma,"ich weiß auch nicht, die Leute im Bus die haben alle so komisch geguckt."
Ja, und?
"Und dann hat der Busfahrer mir gesagt: Machen Sie das bitte nie wieder! Uns lief hier gerade allen das Wasser im Mund zusammen, ich glaube für ein Püfferken hätten wir alles getan!"


Grüße, Thomas

da fällt mir ein: Habe mal in Ungarn ein Gericht gegessen, das nannte sich "Struppiger aus den Karparten". Ein Kalbsschnitzel im "Puffer"mantel. Wenn ich dran denke..........

GT-PETRI

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#956 von r.fuller ( gelöscht ) , 29.11.2007 20:37

is ja toll, was Ihr heute zum Essen habt, ich mit meinem Brot habe da echt Neid.

Erscheinen die Rezepte auch im Kochfred, damit man sie später wiederfindet?

r.fuller

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#957 von Mephisto , 29.11.2007 20:39

@ HD
Mag sein, ich habs aber so auch schon auf den Speisenkarten im Elsaß gelesen, aber im Gegensatz zu gepreßtem oder gewürfeltem Knoblauch beim Braten macht das keinen Geschmacksunterschied

@ Quasselmienchen
Ist unser Standardrezept für Becke/a-offa, ich setz hier auch keine Rezepte rein, die nicht schon mehrfach gekocht und die beim Essen von allen! (siehe Grünkern) für gut befunden wurden. Ich gebe bei der Menge sechs etwas größere Knoblauchzehen dazu, in kleine Stückchen (3 mm max) gewürfelt.

 
Mephisto
Beiträge: 4.213
Registriert am: 15.08.2007


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#958 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 29.11.2007 20:42

Zitat von Quasselmienchen
hey chevrolet, das ist aber unfair. nase lang machen und dann das rezept nicht rausrücken.



Liebes Quasselmienchen.

Ich habe doch noch ein paar andere Hobbys und musste das Rezept erst aus Grossmutters Schmucktruhe ausgraben.

Pizokel nach Prättigauer Art

Zutaten für: 4 Portionen

700 g Kartoffel; mehlige Sorte
125 g Mehl; (*)
1 Tl. Salz
Pfeffer
200 g Reibkäse
1 El. Butter
100 g Speck; gewürfelt
2 Zwiebeln; in Streifen

Zubereitung:

(*) Der Stärkegehalt der Kartoffeln kann stark variieren: Darum zuerst lieber etwas wenig Mehl, nur einen Pizokel garen und - falls nötig, d.h. wenn der Pizokel auseinanderfällt - der Masse noch etwas Mehl beigeben. Achtung, bei zuviel Mehl werden die Pizokel zäh.

Rohe Kartoffeln grob raffeln (Bircherraffel), mit den Händen Saft ausdrücken, Masse ein eine Schüssel geben. Mehl, Salz und Pfeffer daruntermischen. Reichlich Wasser - gesalzen - in einer grossen Pfanne aufkochen. Das Wasser soll knapp unter dem Siedepunkt bleiben. Mit einer Teelöffel von der Masse Klösschen abstechen und direkt ins Wasser geben. Löffel immer wieder ins heisse Salzwasser tauchen. Klösschen ca. 10 Minuten ziehen lassen. Sie sinken zuerst auf den Pfannenboden, lösen sich und steigen an die Oberfläche. Pizokel mit Schaumkelle herausnehmen, abtropfen und in eine gefettete Gratinform geben. Käse daruberstreuen und ca. 20 Minuten in der Mitte des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens gratinieren. Inzwischen Speckwuerfeln im Butter kurz braten, Zwiebel dazugeben und goldbraun werden lassen. Vor dem Servieren ueber die Pizokel verteilen. Dazu können Preiselbeer-Kompott , Birnenschnitze oder aber Holundermus (Originalrezept) serviert werden.

Die Pizokel koennen problemlos am Vortag ofenfertig vorbereitet werden.

En Guete.

Ich habe die Pizokels am letzten Wochenende meinem Schatz und ihrer Tochter bei mir daheim aufgetischt. Beide waren begeistert. Am Samstag darf ich die Pizikel bei ihnen in Rheinland-Pfalz grad nochmals zubereiten. Entweder ist das einfache Gericht so gut oder aber der Koch. : :

chevrolet65

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#959 von sunshine , 29.11.2007 20:58

Hallo chevrolet,
das hört sich sehr lecker an.
Würdest du das Rezept bitte ins Camperkochbuch stellen, damit man es später auch wiederfindet.

Als ich es so durchgelesen habe, fiel mir ein Schweizer Gericht ein, das wir mal während einer Wanderung auf einer Alpenhütte bekommen haben: Älplermakronen.
Kennst du das zufällig?

Es war überaus lecker aber es gibt so viele verschiedene Rezepte dafür.

 
sunshine
Beiträge: 13.388
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#960 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 29.11.2007 21:01

Zitat von sunshine
Älplermakronen. Kennst du das zufällig?



Muss ich in Rheinland-Pfalz auch immer wieder kochen. : Ich stelle die beiden Rezepte gelegentlich am richtigen Ort rein.

chevrolet65

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#961 von sunshine , 29.11.2007 21:05

Prima, chevrolet, dann weiß ich wo ich suchen muss.
Sonst müsste ich mir Koch- Fred Seite 65 merken...

 
sunshine
Beiträge: 13.388
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#962 von Quasselmienchen ( gelöscht ) , 29.11.2007 21:19

danke, chevrolet, du bist ein schatz!

das rezept ist doch auch geradezu genial, wenn man gäste erwartet.
das kann man tags zuvor vorbereiten. werde ich aber vorher auf jeden fall ausprobieren, damit nichts schiefgeht. viele sind sowieso des fleisches überdrüssig und freuen sich garantiert über ein solches essen.

chevrolet, jetzt plagt mich aber mein schlechtes gewissen. möglicherweise hattest du heute abend was anderes vor als die pizokel-rezeptsucherei. und ich muß jetzt damit leben, daß ich schuld daran bin, daß du was wunderbares verpaß hast.

hoffentlich kann ich trotzdem gleich einschlafen. :/ erteile mir einfach die absolution.

aber was mir nocht nicht so ganz klar ist: was zieht einen in den schlichten hunsrück, wenn man in der schweiz wohnt?

Quasselmienchen

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#963 von sunshine , 29.11.2007 21:21

Danke für das Älplermakronen- Rezept, Chevrolet - du bist ja pfeilschnell...
Das mache ich gleich nächste Woche.

Was nimmst du für einen Käse dafür?
Wäre eine Mischung aus Emmentaler und Greyerzer (das nehme ich für das Kartoffel-Gratin) passend?

 
sunshine
Beiträge: 13.388
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#964 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 29.11.2007 21:21

Zitat von sunshine
Prima, chevrolet, dann weiß ich wo ich suchen muss.
Sonst müsste ich mir Koch- Fred Seite 65 merken...



Hat da jemand gesagt die Schweizer seien langsam ? Die beiden Rezepte sind fachgerecht platziert.

chevrolet65

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#965 von sunshine , 29.11.2007 21:24

Zitat von chevrolet65

Hat da jemand gesagt die Schweizer seien langsam ? Die beiden Rezepte sind fachgerecht platziert.



... nur die Berner, oddderrr?

 
sunshine
Beiträge: 13.388
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#966 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 29.11.2007 21:30

Zitat von sunshine

Zitat von chevrolet65

Hat da jemand gesagt die Schweizer seien langsam ? Die beiden Rezepte sind fachgerecht platziert.



... nur die Berner, oddderrr?




die bündner auf gar keinen fall. : :

chevrolet65

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#967 von Killerdackel , 29.11.2007 21:44

Obwohl sich auch Steinböcke maaaaanchmal seeeeehr langsam bewegen. *grins*

 
Killerdackel
Beiträge: 14.335
Registriert am: 05.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#968 von Quasselmienchen ( gelöscht ) , 29.11.2007 22:02

killerdackel sach dad nisch, ich bin auch steinböckin. und du weißt, wie geschwind ich mit dem rolli unterwegs bin.

Quasselmienchen

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#969 von Killerdackel , 29.11.2007 22:28

Dackel meint die ECHTEN - ausm Wappen vom Kanton Graubünden:
http://www.gr.ch/Deutsch/opti-img/wappen-gr.jpg

 
Killerdackel
Beiträge: 14.335
Registriert am: 05.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#970 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 30.11.2007 07:22

Zitat von Killerdackel
Dackel meint die ECHTEN - ausm Wappen vom Kanton Graubünden:
http://www.gr.ch/Deutsch/opti-img/wappen-gr.jpg



salü du bergerfahrener dackel.

den kennen doch die flachlandtiroler nicht

chevrolet65

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#971 von Killerdackel , 30.11.2007 18:56

http://de.wikipedia.org/wiki/Es_geschah_am_hellichten_Tag

Dackel ist sich ziemlich sicher, daß DEN Film viele der Älteren von uns kennen - da spielt Euer Wappen DIIIIIE Rolle drin.
Damit sollte DAS Wappen auch bei FlachlandTirolern, Südschweden, Fischköppen und ändlichem Gesindel durchaus nen Begriff sein.

 
Killerdackel
Beiträge: 14.335
Registriert am: 05.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#972 von r.fuller ( gelöscht ) , 30.11.2007 20:12

Alsooooooooooooo, um wieder aufs Kochen zu kommen.

Es gibt heute keinen Fisch.

Son Roster (großer Hahn, 2KG) habe ich vom Markt geholt, der liegt jetzt im Topf der Römer, mit Möhren, Lauch und badet in einem Riesling, Knoblauch ist auch dran.
Dazu gibt es kleine Kartoffeln vom Backblech.
Das reduziert die Stromkosten.

Aber das Rezept dafür kennt Ihr sicher alle.

r.fuller

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#973 von Wintercamper , 30.11.2007 20:41

Wir hatten heute Abend Scholle, im Ganzen gebraten. Leider bestand die Hälfte des Fisches aus Rogen...

Dazu eine "Innere Leiste" aus Würzburg - lecker!

 
Wintercamper
Beiträge: 2.956
Registriert am: 06.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#974 von r.fuller ( gelöscht ) , 30.11.2007 21:19

Oh Mann, habe ich doch den Hahn auf den Bauch gelegt.

Der Rücken war schön braun und der Bauch, naja, es ging.

Lecker wars!

r.fuller

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#975 von steyr ( gelöscht ) , 02.12.2007 15:55

Hier stürmt und regnet es wie Sau . Ich bin gerade von einem langen windigen und patschnassen Spaziergang mit Hundi zurück . Im Backofen brutschelt schon seit 11:00 Uhr ein Schweinebraten vor sich hin . Bei Niedrigtemperatur wird das arme Viech zu Tode gebacken . Dazu gibts Bratkartoffeln die ich schon in der Schale vorgekocht und geschält habe und frische Bohnen die auch nur noch in Butter gedreht werden müssen .

Es ist das höchste nach so einem Spaziergang nach Hause zu kommen und der Geruch vom Braten weht durchs Haus . Sabber Sabber ....

steyr

   

Kaiserschmarrn
RÜ - RA - REI

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz