RE: Was heute kochen? - Teil 1

#626 von r.fuller ( gelöscht ) , 07.09.2007 19:52

Zitat von Taubi
Grünkohl mit Pinkel



Pinkel, kommt aus der Gegend von Bremen?

Hatte ich früher, als ein Kommilitone sie mit nach Hannover brachte.
LECKER!

Vielleicht solltet Ihr mal ein Treffen in Niedersachsen organisieren, damit der Rest der Welt Grün-, Braunkohl mit Bre(ä)genwurst und Pinkel kennen lernt?

r.fuller

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#627 von GSB ( gelöscht ) , 07.09.2007 19:52

Mensch Taubi,

ich ess doch nix, wo einer rein gepinkelt hat.

GSB

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#628 von Lonestar ( gelöscht ) , 07.09.2007 20:11

Ich würde auch gerne Labskaus mit essen, das hatte ich noch nie.

Bei Grünkohl mit Pinkel aus Bremen, bin ich jetzt überrascht, denn ein Kumpel von mir kommt aus Detmold und behauptet es wäre dort Nationalgericht.
Gruß,
Lonestar

Lonestar

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#629 von r.fuller ( gelöscht ) , 07.09.2007 21:17

Zitat von Lonestar

Bei Grünkohl mit Pinkel aus Bremen, bin ich jetzt überrascht, denn ein Kumpel von mir kommt aus Detmold und behauptet es wäre dort Nationalgericht.



Den Schuh mit Pinkel und Bremen ziehe ich mir nicht an, hatte ich doch hinter Bremen ein "?" gesetzt.


Coq au Vin, war heute ohne Vin, sondern mit Sellerie, Erdäpfeln und sehr lecker.
Ich hatte ja schon den Senf auf den Tisch gestellt.


Doch meine Frau hat so lecker gekocht, dass ich ihn nicht brauchte!


r.fuller

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#630 von wombiroo ( gelöscht ) , 07.09.2007 22:24

Hi r.fuller, wat haste denn da nebenher gebacken, so rollig links am Römertopf?

wombiroo

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#631 von r.fuller ( gelöscht ) , 07.09.2007 22:33

Hi wombiroo,
das Brot, das wir dann dazu gegessen haben.

r.fuller

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#632 von Doris ( gelöscht ) , 07.09.2007 22:35

Sieht aus wie ein Ciabatta - gibts da ein Rezept davon?

Doris

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#633 von r.fuller ( gelöscht ) , 07.09.2007 22:41

Zitat von Doris
Sieht aus wie ein Ciabatta - gibts da ein Rezept davon?



Hast recht, Doris,
doch alles machen wir nicht selbst, arbeiten ja beide.
Gibs bei REWE, das Ciabatta. Ciabatta passt nun mal zu dem Essen,
das tägliche Vollkornbrot kaufen wir dann beim Öko.

r.fuller

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#634 von Doris ( gelöscht ) , 07.09.2007 23:01

Schade, bin immer noch auf der Suche nach einem guten Ciabatta-Rezept. Sitze im Moment hier und warte, daß mein Brot aus dem Ofen kann und ich ins Bett gehen kann - gäääähhhhhn!

Doris

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#635 von Lonestar ( gelöscht ) , 07.09.2007 23:06

Hallo Doris,
wir machen Ciabatta immer mit Backmischung, aber wir verfeinern mit getrockneten Tomaten oder Paprika, getrocknete Steinpilze, Knoblauch in rauen Mengen, wie es gefällt eben, passend zu Auberginen ode Tomate Mozzarella. Das schmeckt lecker.
Gruß,
Lonestar

Lonestar

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#636 von sunshine , 07.09.2007 23:06

Hallo Doris,
es gibt spezielles Ciabattamehl, das nehmen wir dafür.
Wir backen dann allerdings Fladen und belegen sie mit Tomatenpürree, Knofi, Parmaschinken und Mozzarella.
Irgendwo habe ich aber ein richtiges Ciabatta- Rezept aus einem Brotbackkurs, das kann ich ja mal raussuchen.

 
sunshine
Beiträge: 13.401
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#637 von r.fuller ( gelöscht ) , 07.09.2007 23:39

Zitat von sunshine
Hallo Doris,
es gibt spezielles Ciabattamehl, das nehmen wir dafür.
Wir backen dann allerdings Fladen und belegen sie mit Tomatenpürree, Knofi, Parmaschinken und Mozzarella.
Irgendwo habe ich aber ein richtiges Ciabatta- Rezept aus einem Brotbackkurs, das kann ich ja mal raussuchen.



Jaaa, bitte!!!
stell es hier rein!!!

Das mach ich dann nebenbei auch noch.

r.fuller

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#638 von sunshine , 07.09.2007 23:44

Ich mach das nächste Woche, muss es erst suchen und abtippen.
Du darfst mich erinnern, falls ich es vergesse...

 
sunshine
Beiträge: 13.401
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#639 von Doris ( gelöscht ) , 07.09.2007 23:57

Hallo Iris,

das wäre schön - eilt aber nicht. Ich mag nämlich keine Backmischungen und Ciabatta-Mehl ist nix anderes.

Doris

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#640 von r.fuller ( gelöscht ) , 08.09.2007 00:10

Hallo Iris, ich warte auch.

r.fuller

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#641 von sunshine , 11.09.2007 13:08

Hallo,
bei uns gab es heute Eintopf.
Das Rezept stammt von meiner Schwiegermutter, ich weiß aber nicht, ob es einen Namen dafür gibt.

Man dünstet Zwiebeln mit Petersilie an und gibt dann Karotten in Scheiben dazu. Nun gießt man mit Gemüsebrühe auf, würzt mit Salz und Pfeffer, gibt Kartoffeln (in Würfel geschnitten) dazu und bringt den Eintopf zum Kochen. (Ich nehme immer halb Kartoffeln, halb Karotten).

Jetzt kommen obendrauf kleine Fleischklößchen (das selbe Rezept wie für Frikadellen). Nicht mehr rühren!
Nun kommt der Deckel darauf und die Klößchen ziehen auf kleiner Flamme im Eintopf gar (ca. 45 Minuten).

Ein sehr leckeres Herbst- und Winteressen!

 
sunshine
Beiträge: 13.401
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#642 von HD , 11.09.2007 13:23

heisst im Saarland: Grummbiere und Gelleriewe (Gelbrüben) durchenanner. (durcheinander = gemischt) - und Grummbiere sind Kartoffeln.
HD - mit saarl. Dialektkunde.

 
HD
Beiträge: 16.737
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#643 von sunshine , 11.09.2007 13:29

Hallo HD,
meine Schwiegermutter stammt aus dem Ruhrpott - wie die wohl an das Rezept kam?
Sie könnte das nicht einmal aussprechen...

 
sunshine
Beiträge: 13.401
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#644 von HD , 11.09.2007 13:33

Betreibe mal Ahnenforschung, Iris - das Saarland ist der Mittelpunkt der Welt - hier begann die Zivilisation : - Du findest bestimmt einen Vorfahren aus dem Saarland - Homo Saraviensis wahrscheinlich. :
HD

 
HD
Beiträge: 16.737
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#645 von sunshine , 11.09.2007 13:44

HD, womöglich sind wir sogar noch miteinander verwandt...

 
sunshine
Beiträge: 13.401
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#646 von HD , 11.09.2007 13:55

Sehr warscheinlich sogar - aber hoffentlich nicht zu eng verwandt - Eng Verwandte dürfen nicht - genau - - ich wäre eines - bestimmt NUR einseitigen - Traumes beraubt. (wie finde ich wieder zum Thema? ach ja:)
eines Traumes beraubt, Grummbiere und Gelleriewe zusammen mit DIR zu kochen - oder zumindest zusammen zu geniessen - Du spülst sicher gerne ab oder?
Gruss HD

 
HD
Beiträge: 16.737
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#647 von sunshine , 11.09.2007 14:00

Zitat von HD
Du spülst sicher gerne ab oder?
Gruss HD


Es gibt fast nichts, was ich llieber tue...
Leider lässt mich mein Mann nie abspülen im Urlaub, so dass ich völlig außer Übung bin...
... tja, ich bin ein bisschen verwöhnt, lieber HD!

 
sunshine
Beiträge: 13.401
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#648 von sunshine , 11.09.2007 14:33

Hallo Doris und r.fuller!

(...HD wird eher nicht backen... ) - hier das versprochene Chiabatta - Rezept. Es stammt von meiner Tochter.

Zitat
CIABATTA

Das italienische Fladenbrot ist nicht ganz einfach in der Herstellung –
Aber der Geschmack entschädigt für die Mühe.
Das Geheimnis des vollen Aromas liegt im Sauerteig- Ansatz.

Ansatz:
7 g frische Hefe
250 ml lauwarmes Wasser
450 g Allzweckmehl

Teig:
7 g frische Hefe
5 Esslöffel lauwarme Milch
250 ml lauwarmes Wasser
1 Esslöffel Olivenöl
600 g Mehl
1 Esslöffel Salz

1. Für den Ansatz: Hefe ins Wasser bröckeln, 3-4 Minuten stehen lassen und dann verquirlen. Mehl zugeben und gut untermischen. Abdecken und bei Zimmertemperatur gut 12 Stunden ruhen lassen.
2. Für den Teig: Hefe und Milch füllen, 3-4 Minuten stehen lassen und dann verquirlen. Wasser, Öl und Ansatz zugeben und mit dem Handrührer durchmixen.
3. Mehl und Salz zugeben und 2-3 Minuten rühren. Rührbesen gegen Knethaken austauschen und 2 Minuten auf niederer Stufe, 2 Minuten auf mittlerer Stufe durchkneten.
4. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und leicht durcharbeiten, gegebenenfalls noch etwas Mehl einarbeiten. Den Teig in eine Schüssel geben, abdecken und an einem warmen Platz eine Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat und Blasen zeigt.
5. Vier Stücke Backpapier mit Mehl bestäuben. Den Teig auf eine gut bemehlte Arbeitsfläche legen, aber nicht durcharbeiten, sondern sofort in vier Portionen teilen. Laibförmig auswellen, dann flach drücken und zu 25 x 10 cm großen Rechtecken ziehen.
6. Jedes Teigstück auf ein Backpapier legen und mit den Fingern eindellen. Das Ganze abdecken und ca. 1 ½ Stunden ruhen lassen. Die Fladen gehen nur wenig auf.
7. Zwei Backbleche zum Erhitzen etwa 30 Minuten in den auf 225° vorgeheizten Ofen geben. Die Brote vorsichtig auf die heißen Bleche legen (dabei aber nicht die Luft herausdrücken), das Backpapier entfernen und ungefähr 20 – 25 Minuten backen. Während der ersten 10 Minuten Backzeit die Brote dreimal mit Wasser besprühen oder bepinseln. Kurz auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und warm servieren.

Anmerkung:
Chiabattateig ist sehr weich – nicht zu viel Mehl zusätzlich dazugeben.
Das Bepinseln mit Wasser verhindert, dass die Fladen zu dunkel werden.

Das Rezept stammt aus dem Brotbackkurs meiner Tochter. Ich habe es noch nie selbst gemacht, aber meine Tochter. Geschmeckt hat es lecker!



In die Campingküche gehört es ja eigentlich nicht, deshalb poste ich es hier.

 
sunshine
Beiträge: 13.401
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#649 von r.fuller ( gelöscht ) , 11.09.2007 15:40

Danke Iris,
werde ich also am Wochenende backen.

r.fuller

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#650 von GT-PETRI ( gelöscht ) , 11.09.2007 17:11

Heute gibts wieder was leckeres:

Rahmsauerkraut mit Kasseler und Kartoffelbrei! (wo ist der verda... Lippenlecksmilie?"

Grüße, Thomas

GT-PETRI

   

Kaiserschmarrn
RÜ - RA - REI

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz