RE: Was heute kochen? - Teil 1

#301 von Doris ( gelöscht ) , 12.11.2006 22:54

@ Taubi: Normalerweise kocht man mit dem Wein, den man dann auch dazu trinkt.

@ Wombiroo: Ja, so ist es bei uns auch. Wir haben bei Edeka einen Montpulciano entdeckt, der kostet normalerweise 1,49 und im Angebot 99 Cent - sehr empfehlenswerter, leichter Tafelwein. Bei der letzten Geburtstagsfeier haben "Weinkenner" den Wein total gelobt (und ich war ganz still und hab mir eins gegrinst)


Doris

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#302 von Taubi , 12.11.2006 23:05

Danke,da bin ich aber froh.
Habe mir auch immer einen Wein zum Kochen genommen den man dann zum Essen süffeln kann ohne eine Grimase zuschneiden.
Ich nehme als roten meistens einen amerikanischen oder australischen
Merlot,Zinfandel oder Shiraz.
Bei den weißen muss ich mich mal vorkotzen.Mein Schatz bevorzugt einen Riesling halb- oder Trocken.


 
Taubi
Beiträge: 2.033
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#303 von ben ( gelöscht ) , 12.11.2006 23:06

Hallo,

ist eigentlich ganz einfach. Zum Kochen nehme ich den Wein, den ich auch gern trinke. Der Alkohol verdampft, der Geschmack geht allerdings ins Essen. Mit schlechten Wein versaut man sich das Essen. Also bloss keinen billigen Fusel ans Essen kippen.
Allerdings haben wir uns inzwischen von den Urteilen der vermeindlichen Fachleute abgewendet. Wir trinken den Wein, der uns schmeckt. Gestern Abend landete erst wieder ein komplette Flasche Chianti im Ausguss.

Gruß
ben


ben

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#304 von wombiroo ( gelöscht ) , 12.11.2006 23:11

Doris, hast vollkommen Recht, wir haben vor zwei Jahren ein "lukullisches" Büffet bereiten müssen, zum Geburtstag meiner Frau, und es kam ausschließlich deren Familie, die immer sehr markenbewusst und teuer speisen!

Es war alles von ALDILIDLCo. , und die "Herrschaften" haben glücklichst daran herumgememmelt, fanden alles sooo exquisit und erlesen und kamen sich vor, wie beim "Brunch im Steigenberger"!
"Ach, Ihr hättet Euch doch nicht so in Unkosten stürzen brauchen, NUR UNSERETWEGEN...!" hiess es damals... (Die Umverpackungen hatte ich natürlich entfernt)

Und das erinnerte mich an unsere ehemalige Nachbarin, eine "Chef-Sekretärin" der höchsten Banken-Etagen hier bei der Sparkassen-Direktion, mit sehr guter Gage i.H.v. 3.000,-€ aufwärts; aber zum Einkauf ging die natürlich trotzdem gerne zum Aldi, allerdings hat sie alles in eine "KaDeWe"-Tüte gepackt (das KaDeWe ist das teuerste Kaufhaus hier in Berlin, so in etwa wie das GUM in Moskau oder "Harrods" in London) - war ihr wohl peinlich nach aussen hin... ops:


wombiroo

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#305 von Doris ( gelöscht ) , 12.11.2006 23:18

Hallo Wombiroo,

da bin ich anders - ich bin ein Discounter-Boikotteur. Die kriegen nicht mein sauer verdientes Geld. Hat aber nix mit der Qualität zu tun, sondern mit dem Umgang mit Menschen (Mitarbeiter, Lieferanten ect.)


Doris

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#306 von wombiroo ( gelöscht ) , 12.11.2006 23:41

Hi Doris!
Bin auch kein Dicounter-Junkie!
Wollte nurmal aufzeigen, daß diese "selbsternannten Gourmets" nicht unbedingt immer am Geschmack unterscheiden können, wo es herkommt! Ansonsten bin ich durchaus immer bevorzugt gerne für "fair-trade" zu haben..


wombiroo

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#307 von sunshine , 13.11.2006 07:59

Hallo Hobbyköche,
wir hatten am Wochenende mal wieder unseren "Kochclub": Vier Paare, die alle gerne kochen treffen sich so alle drei Monate, um gemeinsam zu kochen. Immer abwechselnd ist ein Paar für das Menü zuständig und beim Aperitiv wird gemeinsam geschnippelt. Macht unheimlich Spaß.

Dieses Mal gab es folgendes Menü:
- Kürbiscremesuppe
- Feldsalat mit "Krächerle", Speck und Walnüssen
- Kaninchenläufe in Weißwein geschmort mit Winter- Ratatouille
- Elsässer Apfel- Tarte

War alles ausgesprochen lecker. Nun warten alle Clubmitglieder wie immer auf die Rezepte...


 
sunshine
Beiträge: 13.388
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#308 von ben ( gelöscht ) , 13.11.2006 08:11

Hallo sunshine,

hört sich lecker an.

kocht ihr tatsächlich gemeinsam oder abwechselnd? Also wenn ich in der Küche stehe, hat der Rest Küchenverbot. Gibt nur Streit. Ich weiß alles besser, meine Frau auch. Und wenn wir zu Freunden essen gehen, frage ich meinen Kumpel immer: "Kommst du klar, oder brauchst du Hilfe?". Er verdreht dann immer die Augen.

Gruß
ben


ben

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#309 von sunshine , 13.11.2006 08:26

Hallo ben,
wir kochen wirklich gemeinsam, aber es ist immer ein Paar für das Menü zuständig. Die beiden kaufen alleZutaten ein und verteilen auch die Arbeiten. In der Küche tummeln sich aber meist nur die Veranrwortlichen.

Das klappt wunderbar so. Am großen Tisch sitzen alle zusammen und schnippeln auf genaue Anweisung alle Zutaten klein und die beiden "Chefköche" können sich auf das eigentliche Kochen konzentrieren - etwa wie in der Gastronomie...

Zu später Stunde wurde beschlossen, dass wir bis in ca. 10 Jahren ein Kochbuch herausbringen können. Der Kochclub besteht jetzt seit einem Jahr und bisher waren alle Paare je einmal dran.


 
sunshine
Beiträge: 13.388
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#310 von wombiroo ( gelöscht ) , 14.11.2006 23:22

Heute vormittag waren wir im Krematorium, wo die Patentante meiner Frau verabschiedet wurde... - lauter doofe Leute, die ich nicht kannte, allerhand Erbschleicher usw., aber die "Putentunte", die war zeitlebens eine tolle Person!

Also, was wollte ich jetzt sagen, mmmhhh? Ach...so! Tja also da saßen wir vor diesem Ofenbegräbnis und ich dachte über die nötigen Temperaturen dort nach und die Technik... - und mir fiel auf einmal ein, man könnte ja mal wieder Pizza machen!

Kurzum, gesagt, getan, war lecker mit selbstgemachtem Hefeteig, ein Blech mit "Classico-Belag" und eine Springform mit "Tonno/Cipolle", LECKER!!!

Wie macht Ihr eigentlich Euren Hefeteig?

Fertig von der Rolle? TK-Ware, Mondamin-Mischung?

Ich mache den immer selber, geht flott, und in der Zubereitungszeit des Teiges macht Tina immer den Belag fertig, mit Schnippel und Raspel und was man sonst noch so braucht...

Oder seit Ihr die statistischen Norm-Verbraucher, die pro Nase und Jahr 20kg Tiefkühl-Fertigpizza verspachteln?
Wir nämlich nicht, also müssen von Euch mindestens zwei Leut´s 40kg sich reinhauen davon jährlich... :gost: e


wombiroo

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#311 von ben ( gelöscht ) , 14.11.2006 23:29

Hallo,

wir machen den Hefeteig selbst. Also mein Frau. Keine Backmischung. Richtig mit Hefe und so, Tuch drüber und dann ein paar Stunden warmstellen.
Von allem was mit Kuchen und Teig zu tun hat, halte ich mich fern. Ausnahme: Mediterranes Gemüse im Weißwein-Knoblauch-Teigmantel.

Gruß
ben


ben

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#312 von Taubi , 14.11.2006 23:33

Nöö mag keine Tiefkühlpizza.
Mein Schatz nimmt Fertigteigmischung Mondamin und die Zutaten werden frisch geschnippselt.Wenn es ganz schnell gehen muss,dann hol ich die Pizza beim Italiener.


 
Taubi
Beiträge: 2.033
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#313 von Doris ( gelöscht ) , 14.11.2006 23:40

Wie macht ihr denn den Pizza-Teig? Da hab ich irgendwie noch kein gutes Rezept.


Doris

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#314 von wombiroo ( gelöscht ) , 14.11.2006 23:42

Zitat von Taubi
...Wenn es ganz schnell gehen muss,dann hol ich die Pizza beim Italiener...



Genau Taubi, man will ja diese kleinen "Fachbetriebe" unterstützen!

Aber wenn Ihr beide samt family auch nicht die TK-Pizza-Esser seit, dann haben wir jetzt schon glaube ich fast zehn Leute zusammen, d.h. es gibt irgendwo einen einzigen TK-Pizza-Fresser, der im Jahr 440kg davon sich reinhaut!

Das ergibt ja 1,2kg pro Tag! ops: würg, spei...

Der müsste wohl einen Dr-Oetker-Orden tragen oder so, bzw. die "goldene Mini-Pizza" als Ohrstecker? :lough2 ev02


wombiroo

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#315 von ben ( gelöscht ) , 16.11.2006 21:49

"Wie macht ihr denn den Pizza-Teig? Da hab ich irgendwie noch kein gutes Rezept."

Hallo Doris,

also wir machen den Pizza-Teig so (für ein Backblech):

400 g Mehr, 200 mL kaltes Wasser
1 Päckchen Fertighefe
1EL Olivenöl
1 TL Salz, 1 TL Zucker

kneten und eine Stunde warmstellen mit Handtuch drüber.

Gruß
ben

P.S. Morgen gibt es Bratwurst mit Wirsingkohl und Kartoffelbrei.


ben

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#316 von sunshine , 16.11.2006 21:52

Hallo ben,
das mache ich genau so, nur ohne Zucker.

Nimmst du den Zucker, um die Hefe zu aktivieren?


 
sunshine
Beiträge: 13.388
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#317 von ben ( gelöscht ) , 16.11.2006 21:55

Hallo sunshine,

ja, der Zucker dient angeblich zur Aktivierung der Hefe. Ob es stimmt, weiß ich nicht. Jedenfalls gibt es mit dem Teig nie Probleme. Er geht immer gut auf.

Gruß
ben


ben

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#318 von wombiroo ( gelöscht ) , 16.11.2006 22:17

Also die "400g-Mehl-Variante" wäre mir zu dick, das wird ja "American-Style"... - wir mögens gerne möglichst dünn und knusprig, daher (für ein normales Kuchenblech):

200g Mehl
100ml Milch
1 Beutel Trockenhefe
Prise Salz

Hefe mit der Hälfte der Milch verrühren (kann auch frische Bäckerhefe sein), mit der Hälfte des Mehls verkneten und einen schönen runden Teig-klops formen.

Diesen dann in eine Schüssel mit gut-zimmerwarmem Wasser plumpsen lassen, Wasserstand so hoch daß er untergehen kann, und gehen lassen bis er oben schwimmt (dauert ca. 10 Minuten - ZUGLUFT und Kälte vermeiden - wie immer bei Hefeteig!)

Dann herausnehmen, die restliche Milch, das restliche Mehl und Salz unterkneten... - FERTIG!

Was man in der "Gehe-Zeit" vorher noch nicht geschnippelt hatte, kann man jetzt noch machen, dabei den Teig ruhig weiter gehen lassen...

Auf einem gemehlten Brett mit der Nudelrolle auswalzen, dabei ab und an wenden und bemehlen und auf´s gefettete Backblech legen... - Belag (nicht zu feucht, weil dünner Teig!) drauf, und ab in den Ofen, Elektro-Ofen auf ca. 200-220 Grad OHNE vorheizen, Backzeit auf Mittelschiene ca. 20 Minuten, ab da dann kontrollieren...

Teigzubereitung dauert insgesamt ~halbe Stunde, plus Backzeit hat man also in einer Stunde die Pizza auf dem Teller!

Dieser Hefeteig eignet sich übrigens auch für allerhand andere Hefegebäcke, egal ob salzig oder süß, einfach mal probieren... - guten Appetit! :thum e


wombiroo

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#319 von Doris ( gelöscht ) , 16.11.2006 23:35

Hallo Leute,

vom Italiener zurück, gut gegessen, viel gelacht.
Ich werde in Kürze die zwei Rezepte ausprobieren. Melde dann was uns besser schmeckt. Danke!


Doris

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#320 von Winni , 16.11.2006 23:41

Gabs eine Kanne Loni? Oder Pizza mit alten Socken??? Oder ein paar mal Schinken? Oder irgendwas a la Scheffe???


 
Winni
Beiträge: 23.451
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#321 von Doris ( gelöscht ) , 16.11.2006 23:48

Hi Winni,

nein, es gab für mich Bruschetta mit Tomaten und champignons als Vorspeise und als Hauptgericht Tagliata mit Balsamicosoße und Salzbrot. Köstlich *schleck* :ggrins


Doris

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#322 von Winni , 17.11.2006 09:12

Moin,
bei uns gibts heute Mittag nur eine Grünkernsuppe, weil wir heute abend Käsefondue machen.......Mmmhhhhhh. Ich backe ein frisches Schwarzbrot dazu, viel Käse, viel Muskat, dazu einen Salat aus Wachsbohnen und Zwiebeln.....und einen heißen Tee.
Winni (Fondue-Fan)
>
Schleppt eigentlich von euch auch wer ein Fondue mit in den Urlaub? Ich finde, das geht richtig gut vorm Wohnie: Ich stelle den Topf auf den Kartuschenkocher und nehme statt heißem Fett eine heisse Brühe ( Instant) , die Garzeit ist unbedeutend länger, es ist aber weniger fettig, es spritzt nichts herum und es ist saugemütlich. Oft eine gute Alte Naive zum Grillen.


 
Winni
Beiträge: 23.451
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#323 von Doris ( gelöscht ) , 17.11.2006 10:16

Zitat von Winni
Moin,
weil wir heute abend Käsefondue machen.......Mmmhhhhhh. Ich backe ein frisches Schwarzbrot dazu, viel Käse, viel Muskat, dazu einen Salat aus Wachsbohnen und Zwiebeln.....und einen heißen Tee.
Winni (Fondue-Fan)



Hi Winni,

vergißt Du auch den Schuß Kirschwasser nicht? Gibt erst das richtige Aroma


Doris

RE: Was heute kochen? - Teil 1

#324 von Winni , 17.11.2006 10:24

Hi Doris, doch, den vergess ich ganz bewußt.....weil ich schon seit Jahren im November 4 Wochen lang auf manche Dinge verzichte....Alkohol gehört dazu.
Winni


 
Winni
Beiträge: 23.451
Registriert am: 04.03.2006


RE: Was heute kochen? - Teil 1

#325 von sunshine , 17.11.2006 11:53

Hallo Winni,
in diesem Fall ist Kirschwasser kein Alkohol, sondern ein Gewürz...


 
sunshine
Beiträge: 13.388
Registriert am: 04.03.2006


   

Kaiserschmarrn
RÜ - RA - REI

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz