RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#51 von klappwohnwagen , 04.03.2007 21:41

Hallo liebe Camper,

für sparsame Leute gibt es noch den Tata Safari 2.0 TD 4x4. Den gibt es für ca 10000€. Tata ist übrigens einer der größten Stahlkonzerne der Welt.

Hier kann man sich einige Modelle dieses Herstellers anschauen:

http://business.indian-network.de/artikel/tata-indica.htm

Viel Spass beim Sparen !


wünscht Klappi

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.048
Registriert am: 04.03.2006


RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#52 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 04.03.2007 21:54

So meine Freunde.

Besten Dank für euere freundliche Mithilfe und euere Tipps. Ich fahre am nächsten Donnerstag an den Automobilsalon nach Genf und schaue mir den Peugeot 4007 näher an. Wenn er passt ist's gut, wenn nicht werde ich mir mit grösster Wahrscheinlichkeit einen Rexton II RX270 i Deluxe E3 von SsangYong zulegen. Anhängelast 3500 kg. Das Preis-/Leistungsverhältnis scheint mir sehr gut zu sein. Interessierte finden weitere Informationen unter

http://www.ssangyong.ch

chevrolet65

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#53 von klappwohnwagen , 04.03.2007 22:09

Hallo Camper,

hier gibt es noch einige Bilder von dem Billig- SUV:

http://www.tata.com/0_products_services/...ty_vehicles.htm

http://www.tatamotors.com/

Einige Fahrzeuge kann man sich auch auf dem Genfer Automobilsalon anschauen.


Viele Grüße aus Münster

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.048
Registriert am: 04.03.2006


RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#54 von Winni , 05.03.2007 09:28

Moin, wenn ich so den Namen SsangYong lese, den ich nie zuvor gehört habe, dann frag ich lieber mal nicht nach dem Wertverlust eine solchen Fahrzeugs??? Ich schätz jetzt mal ganz laienhaft, dass da nach zwei Jahren mindestens 50% vom Wert weg sind, gelle? Bei Mobile hab ich grad mal Rexton eingegegeben, da liegen 2-3jährige Fahrzeuge/ 50.000 km so um die 13.000 Euros, wenig dafür, dass sie neu ja über 45.000 bis 50.000 kosten.
Da kostet einen ja so ein Ding pro Monat mehr als 1000 Euro Wertverlust!!! Kann man nicht meckern, puh....
Winni

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#55 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 05.03.2007 09:41

Zitat von Winni
Moin, wenn ich so den Namen SsangYong lese, den ich nie zuvor gehört habe, dann frag ich lieber mal nicht nach dem Wertverlust eine solchen Fahrzeugs???



Hallo Winni.

Ich bin in dieser Hinsicht vielleicht ein komischer Vogel. Der Wertverlust eines Autos hat mich noch nie gross interessiert. Ich fahre Auto aus Spass. Die von Dir angegebenen Preise entsprechen jenen in Fränkli. In € wären das dann zwischen 31000.-- und 35000.--. Viel Auto für relativ wenig Geld und die Verarbeitung und Ausstattung dieser Wagen ist hervorragend.

chevrolet65

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#56 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 05.03.2007 09:48

Zitat von Winni
Moin, wenn ich so den Namen SsangYong lese, den ich nie zuvor gehört habe



Übrigens Winni, in der Schweiz fahren relativ viele SsangYong rum und die Schweiz gilt ja für die Autowerke nach wie vor als Testmarkt.

chevrolet65

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#57 von Winni , 05.03.2007 10:02

Hi Chevy,
Autofahren aus "Spass" kann ich verstehen, mir machts am meisten Spass, wenn die Kisten alt sind, anders, selten, und der Wertverlust gegen Null tendiert, bzw. ( meistens) sogar darüber hinaus geht...
Den Namen Rexton kannte ich bísher überhaupt nicht. Glaube nicht, dass es hier irgendwo eine Vetretung gibt, hab ich auch noch nie in Anzeigen etc. gelesen. Gut, dass es das Forum gibnt!!!

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#58 von Daniel , 05.03.2007 10:05

@ Winni Du sagst doch immer, man soll die Autos fahren, bis sie auseinander fallen; also ist der Wertverlust doch egal.

 
Daniel
Beiträge: 4.109
Registriert am: 12.07.2006


RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#59 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 05.03.2007 10:05

Zitat von Winni
Hi Chevy,
Den Namen Rexton kannte ich bísher überhaupt nicht. Glaube nicht, dass es hier irgendwo eine Vetretung gibt, hab ich auch noch nie in Anzeigen etc. gelesen. Gut, dass es das Forum gibnt!!!



Ich habe keine Ahnung, ob SsangYong ein Patenkind von Mercedes ist. Die Technologie stammt auf jeden Fall weitgehend von Mercedes.

chevrolet65

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#60 von Chap , 05.03.2007 10:19

@ winni (Milchmädchen )

Der Rexton kostet zwischen 32.315,- und 39.960,-. Selbst mit allem nur erdenklichen Zubehör (es gibt kaum was,
weil schon fast alles drin ist) kanst du keine 45.000,- dafür ausgeben. 15% Rabatt sind auch immer noch drin
(ich habe 16 bekommen). Dann liegst du im Mittel bei vielleicht 30.000,- Euro. Selbst wenn ich deinen, in meinen
Augen unrealistischen Wertverlust von 50 % annehme, hätte ich in 2 Jahren 15.000,- Euro Verlust gemacht.

Nehme ich einen ML, einen Tuareg, Cayenne oder XC 90 zahle ich für ein einigermaßen ausgestatteten Wagen 60.000,-.
Auch bei dem habe ich einen Wertverlust. Sagen wir mal nur 30%. Das sind dann in 2 Jahren 18.000 Euro.

Das sind nach meiner Rechnung 3.000 Euro mehr Verlust! Das ist für mich unterm Strich entscheidend.

@ chevrolet65
Ich würde dann lieber den XVT nehmen. Er taucht merkwürdigerweise auf SY.ch nicht auf.

Chap

 
Chap
Beiträge: 332
Registriert am: 06.03.2006


RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#61 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 05.03.2007 10:23

Zitat von Chap

@ chevrolet65
Ich würde dann lieber den XVT nehmen. Er taucht merkwürdigerweise auf SY.ch nicht auf.



Danke Chap.

Ich werde mich bei SY CH mal nach dem XVT erkundigen.

chevrolet65

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#62 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 05.03.2007 10:51

Zitat von chevrolet65

Zitat von Chap

@ chevrolet65
Ich würde dann lieber den XVT nehmen. Er taucht merkwürdigerweise auf SY.ch nicht auf.



Danke Chap.

Ich werde mich bei SY CH mal nach dem XVT erkundigen.




Sodali.

Ich denke mal, dass der XVT bei uns in der Schweiz unter der Bezeichnung Rexton II RX270 i Deluxe E3 Automatik auf dem Markt ist. Kostenpunkt inkl. Metallic-Lackierung und Russpartikelfilter fr. 54'900.--, was ungefährt € 38'500.-- entspricht. Unerklärlich ist für mich, dass der Russpartikelfilter nicht zur Serienausstattung gehört und gegen Aufpreis bestellt werden muss.

chevrolet65

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#63 von Winni , 05.03.2007 10:57

Hi Daniel,
was du schreibst, habe ich sooo nie gesagt. Ich fahre nie Autos " bis sie auseinanderfallen", das würde ja bedeuten, sie wären klapprig und kaputt, die sind aber topp!! Ich bin da absolut pingelig, frag den HD!! Aber gerade unter dem aktuellen Umweltaspekt ist es halt ökologisch absolut sinnvoll, vorhandene Autos erstmal solange zu nutzen , wie es halt geht( statt sie bei den Händlern rumstehen zu lassen) , bevor man neue kauft/produziert. Selbst wenn es Fahrzeuge nur mit einfachem G-Kat oder sogar ohne sind. Jeder neue frisst bei der Produktion in sehr hohem Umfang Energie, und wäre Wombis Co²- Zuteilung schon Realität, würde man es sich ein paar mal überlegen, ob man sich einen Neuen kauft, oder einen Gebrauchten , denn allein für die Produktion, kann man mit dem Gebrauchten schon zweimal um die Erde fahren!!!

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#64 von Daniel , 05.03.2007 12:36

Hörte sich letztens so an, als du von deinem Volvo berichtet hast. Mache das ja ähnlich, ich kaufe junge Gebrauchte und fahre diese dann einige Jahre,so soll der Mondeo noch 3-4 Jahre halten und wird dann über 200000 km gelaufen haben. Klappgrig und abgenutzt wird er bis dahin auf jeden Fall sein.

 
Daniel
Beiträge: 4.109
Registriert am: 12.07.2006


RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#65 von Hoersturz ( gelöscht ) , 09.03.2007 14:43

Zitat von chevrolet65
Danke Hoersturz.

Dein Name kommt mir so bekannt vor .

Ähm, ich grübel jetzt schon seit Tagen rum Kennen wir uns? Anderes Forum?

Gruß
Klaus

Hoersturz

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#66 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 09.03.2007 17:05

Zitat von Hoersturz

Zitat von chevrolet65
Danke Hoersturz.

Dein Name kommt mir so bekannt vor .

Ähm, ich grübel jetzt schon seit Tagen rum Kennen wir uns? Anderes Forum?

Gruß
Klaus




Hallo Klaus.

Du wurdest in einem anderen Forum wegen Deinem Nicknamen nicht akzeptiert. Stimmts ?

Gruss
Chevi

chevrolet65

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#67 von Hoersturz ( gelöscht ) , 10.03.2007 02:15

Stibimmt

Frag mich nur was da soooo schlimm dran ist

Gruß
Klaus

Hoersturz

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#68 von hexeannkristin ( gelöscht ) , 10.03.2007 09:09

Am Nickname nichts, am Admin schon...Hast da nicht viel verpasst. Ist meine Meinung.

hexeannkristin

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#69 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 10.03.2007 10:29

Zitat von hexeannkristin
Am Nickname nichts, am Admin schon...Hast da nicht viel verpasst. Ist meine Meinung.



Du hast Mut liebe Hexeannkristin, das muss man Dir lassen, aber ich gleicher Meinung wie Du !!!

chevrolet65

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#70 von chevrolet65 ( gelöscht ) , 10.03.2007 10:35

Heute stehen diverse Probefahrten an. Einmal mit dem Captiva und dem Antara und dann mit dem Rexton. Speziell reizen tut mich auch der brandneue Peugeot 4007, der steht aber erst ab Juli zur Verfügung.

Betreffend Partikelfilter und Kurzstrecken hört man die wildesten Theorien. Bei häufigen kurzen Fahrten soll der PF schnell kaputt gehen. Weiss jemand von euch darüber Bescheid ?

Besten Dank für euere kompetenten (oder auch nicht ) Antworten.

chevrolet65

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#71 von hexeannkristin ( gelöscht ) , 10.03.2007 11:11

Mut? Ich lebe in deutschland, und da herrscht Meinungsfreiheit, oder?? Mut ist was anderes...

Viel Spaß bei den Probefahrten wünsch ich dir!!

hexeannkristin

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#72 von Daniel , 10.03.2007 16:26

Problem bei Kurstrecken ist wohl eher, dass die Partikel nicht oder nicht ausreichend verbrannt werden und der Filter verstopft.
Hier ein paar Infos vom ADAC.

 
Daniel
Beiträge: 4.109
Registriert am: 12.07.2006


RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#73 von Hadde ( gelöscht ) , 10.03.2007 19:35

Fährt ,man viel Kurzstrecken erreicht der Filter nicht die zur Rußverbrennung nötige Temperatur. Deswegen muss man relativ flott fahren um den Filter auf Temperatur zu bringen. Das erfordert wieder einen höheren Verbrauch und einen höheren CO²Ausstoß.
Die Franzosen geben einfach Diesel zu und verbrennen extern. Das spielen Kurzstrecken keine Rolle. Aber der Verbrauch steigt auch.
Wenn ein Fahrzeug stehen bleibt wird es abgeschleppt und der Rußfilter ausgebrannt (wie früher der Auspuff bei der Kreidler
)
Die Politiker nennen das Fortschritt und Klimaschutz :hs :hs :hs

Gruß Hadde

Hadde

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#74 von Hoersturz ( gelöscht ) , 10.03.2007 22:54

Hi chevy und hexe,

mit dem Admin dieses Forums hatte ich vor vielen Jahren als er noch kein eigenes Forum hatte guten PN Kontakt. Deswegen wunderte ich mich auch über die Abfuhr. Sollte er sich die letzten Jahre so verändert haben? Iss aber jetzt auch schon egal...

Hey chevy, wenn Du schon bei Ssang Yong bist, kannst Dir mal den "Actyon" ansehen. Von der Optik find ich den gelungen. Unter dem modernem Kleid steckt robuste, handfeste Allradtechnik: Starrachse hinten, Leiterrahmen, Allrad manuell zuschaltbar.

Und wenns was ausgefallenes sein soll: Wie wärs mit einem Infiniti FX 45, oder einem Nissan Murano?

Grüße
Klaus

Hoersturz

RE: Chevrolet, Opel, Hyundai, Range Rover oder Suzuki ?

#75 von Killerdackel , 10.03.2007 23:30

Nu mal Butter bei die Fische:
Welches Forum und welcher admin ham unsern Hörsturz wegen seinem nick abgebissen äähh abgewiesen
Nur der Guten Ordnung halber, bevor allenthalben wilde Spekulationen ins Kraut schießen.

 
Killerdackel
Beiträge: 14.111
Registriert am: 05.03.2006


   

Batteriewächter sinnvoll ?
AHK-Steckdose 7-polig + 13-polig ! - Machbar ? Erlaubt ?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz