RE: Mal richtig Gas geben!!

#1 von Winni , 04.01.2008 09:14

Moin, moin,
der Bag hats gemacht, einige andere auch. Das Auto auf Gas umgerüstet.
Was kostet dieser Umbau bei euch in der Gegend? Wann kommt die drastische Gas-Preis-Erhöhung? Angeblich ist der Preis ja bis 2015 fest, also nicht steuerlich belastet.
Hier im Nachbarort ist ein Umrüster, der nimmt für einen gängigen Mittelklassewagen ca. 1900,-- für die Umrüstung incl. TÜV. Ist das der Presi, wo man mit rechnen muß? gehts wo preiswerter?
Ich finde die Umrüsterei natürlich aus Kostengründen spannend, aber auch, weil man die Reichweite eines Fahrzeugs ( Benzin + Gas) praktisch verdoppelt. Mal raus mit eurem Wissen.
>
Winni

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#2 von ben ( gelöscht ) , 04.01.2008 09:34

Hallo winni,

sollte man wirklich mal drüber nachdenken. Das DIW rechnet nämlich mit Superpreisen von bis zu 4 Euro/Liter in den nächsten Jahren. Steht heute Morgen im Netz.

Gruß
ben

ben

RE: Mal richtig Gas geben!!

#3 von Winni , 04.01.2008 10:06

Moin Ben,
hab ich auch gelesen, aber auch, dass der Dieselpreis sich dem Superpreis immer mehr nähert. Manche gehen davon aus, dass Diesel bald teurer wird als Super, weil die Nachfrage gerade nach Diesel explodiert. der ADAC spricht heute von möglichen 1,90 zu den Sommerferien!!
Ich hatte über die Festttage Besuch aus Schweden, die fahren dort mit Ethanol, absolut umweltverträglich und preiswert, und wenn nicht verfügbar, kann man in den gleichen Tank einfach Benzin schütten, ja sogar einfach im Tank mischen. In Stockholm, Göteborg und Malmö darf man mit solch einem Fahrzeug kostenlos parken, weil kaum Emmisionen. Bietet Saab und Volvo aber nur in Schweden an, WARUM?????

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#4 von BaG , 04.01.2008 10:17

Hallo,
ne einfache Venturianlage gibts ab 900,- bis etwa 1300,- Euro je nachdem ob geregelt oder ungeregelt.
Geht aber nur bei Vergaserautos oder bei der Einspritzung der ersten Generation wie bei Hedis Golf.

Je moderner das Auto um so komplizierter ist die Sache und somit auch um so teuerer! Probleme gibts bei den "neueren" Anlagen oft und das ne Venturi zB. mehr verbraucht ist ein Ammenmärchen! 15 bis 20% sollte eine Anlage schon mehr verbrauchen sonst ist die zu mager eingestellt und ein Motorschaden ist vorprogramiert weil dann die Verbrennung zu heiß wird. Auch Motoren mit künstlicher Ventilkühlung und der gleichen sind schon reichlich gestorben!
Bei Autos bis Bj. 92 : kann auch 93 sein ist kein Abgasgutachten ervorderlich. Bei allem was danach kommt gehts nicht ohne Abgasgutachten(Ausnahmen gibts jedoch)
Das Gutachten ist halt für die Steuereinstufung von belangen!(genauso wie vorher, nicht besser und nicht schlechter) Ansonsten immer Höchste Steuereinstufung. Ist ein Rechenexempel wie bei unserm Golf.
Wir haben allerdings das Glück das hier in NL(3Km weg) das Gas erheblich preiswerter ist als in D. obwohl die mittlerweile auch seit August 10cent erhöht haben!

Steuerbefreit ist Gas nicht in D. nur begünstigt und das angeblich bis 2018
allerdings ist das keine Garantie (siehe Hadde und Pöl usw.)

Ich weis das sich meine Autos innerhalb eines halben Jahres amotisiert haben.
Der Golf hat sich schon (inkl.Kaufpreis) fährt jetzt wenn man so will im PLUS. = bei jeder Tankfüllung(800Km) gegenüber Benzin bleiben etwas über 50,-Euros in meine Täsch! 800Km fährt meine Frau in 4 Tagen Arbeitsmäßig! Da musste halt was geschehen bei den Sprittpreisen !

 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#5 von BaG , 04.01.2008 10:23

Warumm Winni???

....... weil man in D. keine zwei verschiedene Brennstoffarten zum betreiben von Motoren mischen darf.

Es soll bald eine Gasanlage für Diesel geben, die Technik ist da nur alleine zündet das Gas nicht. Also soll es mit Diesel gemischt werden im Brennraum. Habe mich aber nicht weiter drum gekümmert weil mich Diesel nie interressiert hat. Muste mal ein bischen Googlen!

 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#6 von Wintercamper , 04.01.2008 10:30

Am günstigsten fährt man mit Gas, wenn man es schafft, das Gas aus dem häuslichen Flüssiggaslagertank zu pumpen....

Die Pumpen gibts im Ebay. Die alten deutschen Lagertanks haben das nötige Tauchrohr (die Holländer haben diesen Frevel bereits früher erkannt und die Konstruktion geändert).
Die kriminelle Steuerhinterziehungsenergie musst du selbst mitbringen!!!

 
Wintercamper
Beiträge: 2.956
Registriert am: 06.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#7 von Winni , 04.01.2008 10:39

Na, wir wollen doch hier nichts illegales machen Außerdem habe ich keinen Gasbetrieb am Haus . Diesel ist für mich auch kein Thema, weil die Autos, für die ich mich interessiere ( dat sind nun mal alte) als Diesel nicht so wirklich gute Zugfahrzeuge sind, bzw. außer Mercedes gibts da auch kaum was. Der Gasumbau ist da schon sinnvoller.
Winni

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#8 von BaG , 04.01.2008 10:52

Zitat von Wintercamper
Am günstigsten fährt man mit Gas, wenn man es schafft, das Gas aus dem häuslichen Flüssiggaslagertank zu pumpen....

Die Pumpen gibts im Ebay. Die alten deutschen Lagertanks haben das nötige Tauchrohr (die Holländer haben diesen Frevel bereits früher erkannt und die Konstruktion geändert).
Die kriminelle Steuerhinterziehungsenergie musst du selbst mitbringen!!!



Im Sommer brauchste nicht mal ne Pumpe kriegst den Tank zwar nicht voll aber kannst ja Täglich nachtanken.......Huch der Schäuble liest mit schnell Duck und weg!




Ach ich hab ja so eine Booooooombe garnicht im Garten. Was mach ich mir sorgen! Huch B..... gesagt

 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#9 von Wintercamper , 04.01.2008 10:54

Noch ein Vorteil so einer illegalen Zapfanlage ist, dass man seine GASFLASCHEN selber nachfüllen kann!

 
Wintercamper
Beiträge: 2.956
Registriert am: 06.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#10 von Winni , 04.01.2008 10:57

Mach hier nicht so einen Bombenterror, da glühen schon die Rolli-Speichen!!! Erst Atomkraft, jetzt Bomben, der MUSS mitlesen!!!


Wenn ich irgendwann meine Rentnerhütte baue ( kleines Holzhaus) habe ich auch schon über Elektro-heizen nachgegrübelt. Kein Platz für Tank/ Vorrat etc. keine Folgekosten wie Schornsteinfeger/ heizungswartung ( und da kommt einiges zusammen!!) und mit kaputtem Kreuz dann auch keine Arbeit mehr mit Holz machen. Und täglich vorm PC hocken, TV schauen, Radio hören aber beim Heizen mit Strom auf Kernkraft meckern, ist auch nur wieder typisches Gutmenschentum, oder??

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#11 von Hadde ( gelöscht ) , 04.01.2008 11:00

Alles Debatten ohne Sinn!

Wenn der Liter Sprit 4 Euros kostet erübrigt sich das Autofahren für den größten Teil der Bevölkerung ohnehin, mangels Masse.
Das Heizen kostet dann mehr als die Miete.

Mich würde vielmehr interessieren mit was man in Zukunft heizt, wenn man das Autofahren und Campen schon den wenigen überlassen hat, die sich das dann noch leisten können.
Autofahren muß ich nicht zwangsläufig, heizen schon.

Hadde

Hadde

RE: Mal richtig Gas geben!!

#12 von Hadde ( gelöscht ) , 04.01.2008 11:02

Zitat
über Elektro-heizen nachgegrübelt


Heizen mit Strom geht laut Hinweis der Eon nur noch bis 2020!
Dann kostet der Heizstrom genausoviel wie der Brauchstrom.

Die Lösung? Früh sterben!

Hadde

Hadde

RE: Mal richtig Gas geben!!

#13 von Winni , 04.01.2008 11:07

Ja was denn nun, ich denke es gibt eine Klima-erwärmung???? Ihr wisst auch nicht, was ihr wollt : 2020, da sind die meisten hier an die 70, da gibts doch dann Viagra auf Krankenschein, jede Nacht so ne Pille, und dir ist auch warm....

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#14 von ben ( gelöscht ) , 04.01.2008 11:15

Hallo Hadde,

die Frage, was in zehn oder 20 Jahren ist, kann dir heute niemand sicher beantworten. Vielleicht hatten wir dann bereits einen Energiekrieg in Europa, vielleicht fallen wir in die 50er Jahre zurück, vielleicht gibt es aber auch massenhaft Autos, die nur drei Liter verbrauchen, dann passt es doch wieder - auch bei 4 Euro pro Liter. Vielleicht heizen wir dann nur noch die Wohnküche richtig und machen einmal die Woche einen Familienbadetag. Aber alles kann auch ganz anders kommen.

Gruß
ben

ben

RE: Mal richtig Gas geben!!

#15 von BaG , 04.01.2008 11:35

Zitat von Hadde

Zitat
über Elektro-heizen nachgegrübelt


Heizen mit Strom geht laut Hinweis der Eon nur noch bis 2020!
Dann kostet der Heizstrom genausoviel wie der Brauchstrom.

Die Lösung? Früh sterben!

Hadde




Hallo,
gut das ich nicht bei EON bin : :

........ überings bei mir laufen die Heizungen nicht auf Billig-oder-Nachttarif, die gelten als Direktheizung und da kostet der Strom das selbe wie für alles andere. Obwohl sie die Wärme speichern. Der effekt ist aber das alles in der Wohnung von den Wänden bis zu den Möbeln die Wärme speichern. Kachelofenbesitzer(vereindacht ausgedrückt) wissen was ich meine. Wärmewellen erhitzen die Teile nicht die Luft!
Wie bei der Sonne, die schafft es auch nicht sie Luft zu erwärmen!

 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#16 von Winni , 04.01.2008 11:54

ich schätz mal, auch die 4 Euro sind für die meisten noch machbar. Hab vorhin meine Frau zur Arbeit gefahren, es wird gebrettert wie eh und je, sinnlos überholt, an der Ampel schnell gestartet, auf dem Stück Schnellstraße von nicht mal 5 km Länge alle links mit 5 Meter Abstand, rechts kann man dafür mit Tempomat fahren...muß man das noch verstehen????? Bekloppt die Deutschen!!!
Die meisten Fahrer fahren zur Arbeit Strecken zwischen 20 und 30 km hier aus dem Umland, ob man 60 km/h fährt oder 100 km/h, man spart nur wenige Minuten ( Im absoluten Idealfall wären es 10 Minuten bei absolut freier Bahn, okay) , an der nächsten Ampel stehen aber meist alle wieder in der Reihe. Die Leute nehmen einen Mehrverbrauch von 2 oder 3 Litern dabei locker in Kauf, also pro Strecke von/zur Arbeit von rund einem Euro pro Strecke. Das an jedem Arbeitstag, das läppert sich, aber es scheint ja da zu sein!! Wenn man "nur" 80 fährt, ist man der Blöde.....und alle schaffen deswegen ihre Termine nicht? Lachnummer und zu billiger Sprit!!!
Winni

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#17 von r.fuller ( gelöscht ) , 04.01.2008 12:32

Hallo zusammen!

Auch ich bin am Überlegen, das Auto auf Autogas umzurüsten.

Doch habe ich gelesen, dass für die ersten fünf KM Benzin verbrannt wird, um auf die richtige Motortemperatur zu kommen.
Wir fahren 8TKM/Jahr, 3T davon im Urlaub, den Rest zur Arbeit 6KM eine Strecke, oder zum Einkaufen.
Bei dem Verhalten fahren wir ja dann doch fast immer mit Super.

Also scheint sich für uns eine Umrüstung nicht zu lohnen.

r.fuller

RE: Mal richtig Gas geben!!

#18 von BaG , 04.01.2008 12:47

Hallo,
bei den Fahrleistungen ????
Wenn de ein modernes Auto hast lass es lieber, grob gesagt 20000 Km .sollten es schon im Jahr sein! Je mehr desto besser und schneller ists bezahlt.

Auf Benzin Starten machen fast alle modernen Anlagen. Im Winter brauchts mehr KM im Sommer weniger.
Meine schalten ja nicht von selber um und beim Golf mache ich das nach etwa 500m.
Der Pickup startet auch auf Gas auch bei minusgrade. Wie tief weis ich allerdings noch nicht, bis - 7 grad gings noch!
Ein Vergaser ist eh etwas komplizierter in der Handhabung. Wenn von Benzin umgeschaltet wird muss erstmal auf 0 geschaltet werden damit die Vergaserkammer weitestgehend leer ist. Dann wenn man das merkt wird Handtechnisch umgeschaltet. Hat man aber schnell raus wie weit das ungefähr metermäßig ist und dann gehts auch ohne zu ruckeln.
Vergaserbetrieb interressiert hier wohl sowieso nur den Winni

 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#19 von Winni , 04.01.2008 14:44

So ist es Bag!!

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#20 von HD , 04.01.2008 15:25

Der Wasser/Diesel kommt:
http://www.homburga6.de/forum/wasser-im-diesel

http://strey.pc.uni-koeln.de/download/poster/VDI39015.pdf

http://www.heise.de/newsticker/meldung/49516

Die probieren es noch mit Tensiden (Waschmittelzusatz) andere mit einem zusätzlichen Wassertank, gemischt wird dann an der Düse.
Ich könnte es ja mal mit "in den Tank pinkeln" probieren?

HD

 
HD
Beiträge: 16.340
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#21 von Winni , 04.01.2008 16:12

Bloß nicht!!! Explosionsgefahr!!!

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#22 von Taubi , 04.01.2008 17:13

Moin,
und was ist HIERVON zu halten?

 
Taubi
Beiträge: 2.033
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#23 von BaG , 04.01.2008 17:28

Naja, wenigstens ein Cabrio :

Ich glaube erst an sowas wenn ich sowas auch kaufen kann/könnte.

Die Mineralölkonzerne wissen aber wie man sowas erst garnicht auf die Strasse bekommt.---Spriteinsparungsversuche sind hundertfach dagewesen --wenns geklappt hat -- klammheimlich verschwunden! :

 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: Mal richtig Gas geben!!

#24 von Mephisto , 04.01.2008 17:59

@ Winni

Was sind schon 10 Minuten Ersparnis pro Arbeitstag?
2000 bis 2200 Minuten pro Jahr oder rund 35 Stunden, die der Familie fehlen.
2 bis 3 Liter Mehrverauch ist für alte Benziner i. O.
Aber ob ich 6,5 oder 7,2 Liter Diesel brauche, geht mir am Gesäß tangential vorbei.
Und wenn mein Sprit zu billig ist, wird Deiner auch teurer, oder etwa nicht?

 
Mephisto
Beiträge: 4.097
Registriert am: 15.08.2007


RE: Mal richtig Gas geben!!

#25 von r.fuller ( gelöscht ) , 04.01.2008 18:35

Mit Gas, kann man auch richtig Gas geben.

Link
">Link gekürzt Mod Tscharlie

r.fuller

   

Renault Laguna 3 Grandtour
Ford ruft 25.800 Autos zurück

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz