RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#1 von Tscharlie , 03.03.2007 09:06

Hallo,

immer wieder schreiben/reden Menschen davon wie sicher sie sich in SUV's fühlen. Für die Fußgänger/Radfahrer gilt das leider nicht! AlleSUV's im Test erschreckend abgeschlossen.

Grüße

Tscharlie
LINK

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#2 von daf43 , 03.03.2007 09:42

Hallo,
dafür werden die SUVs rücksichtsvoller gefahren (wir müssen uns nicht mehr beweisen) und wir können deshalb noch anhalten, während die "Fußgänger freundlichen" PKWs den Fußgänger abschießen .
Spaß beiseite, immer wenn eine neue Norm aufgestellt wird, gibt es Fahrzeuge, die dem nicht entsprechen. Nachdem der Insassenschutz mit ca. 20 Airbags jetzt wohl abgeschlossen ist, geht es jetzt um den Aufprallschutz von Fußgängern. Die Fahrzeugvorderseiten müssen jetzt entsprechend der Norm umkonstruiert werden; das wird aber erst bei neuen Modellen möglich sein.
daf43

 
daf43
Beiträge: 4.276
Registriert am: 05.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#3 von ben ( gelöscht ) , 03.03.2007 09:44

Guten Morgen,

unter den SUVs leiden bei Unfällen nicht nur die Fußgänger. Auch für andere Autos stellen SUV auch eine größere Gefahr dar. Dies liegt an der größeren Masse, an den Deformationseigenschaften und an der Höhe.

Deshalb bin ich schon lange der Meinung, dass für solche Fahrzeuge eigentlich die LKW-Höchstgeschwindigkeit gelten sollte. Das gleiche müsste auch gelten für diese Transporter.

Also für den Cheyenne oder Touareg Tempo 100. Das wäre es doch. Meinetwegen auch 110. Oder?

Gruß
ben

ben

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#4 von Tscharlie , 03.03.2007 10:12

Hallo daf43,

das mit der Gelassenheit glaube ich Dir, liegt aber am Alter weniger am Auto. BMW X3-5 wird oft wenig gelassen gefahren.
Was ich ankreide ist hier ja nicht der SUV an sich, das kann ja oft nützlich sein (schwerer Hänger, wirklich schlechte Straßen, Schneegebiete, anderseite muß sich jeder auch fragen lassen: "Warum fährst Du sowas?" sondern die Industrie stelle ich an den Pranger:
Umweltschutz: PKW. hier klare Vorschriften, ML von DB oder X Klasse von BMW, heimlich! als leicht LKW zugelassen, Dreckschleudern ohne gleichen, jetzt natürclich nachgebessert.
Fußgängerschutz: Scheissegal! die Vorschrift verlangt das ja nicht! Sollen die Kinder und gerade die Rentner doch plattgefahren werden (sorry es geht mit mir durch), jetzt muß der ADAC als der Autofreund schlechthin daraucf hinweisen! Es geht auch anders.
Das regt mich auf!

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#5 von Touringgit , 03.03.2007 10:15

Am besten gleich ALLE Fahrzeuge verbieten. Dann kann sich auch keiner mehr vor einen Corsa-Fiesta-Twingo-usw. schmeißen, der mit 120 und mehr km/h über 70iger-Straßen daherwackelt (oder mit 80 über 50iger-STraßen).
Und alle Camper gehen zu Fuß mit Rucksack und Mini-Iglu, die linke Hand ständig hoch zum Campergruß und in der rechten das Handy am Ohr haltend; bevor sie damit den nächsten Laternenmast erreichen haben sie bereits mindestens drei andere Fußgänger umgenietet, weil es gibt ja so viel zu sehen und zu hören auf der Welt ...

Vielleicht dann doch besser gleich alle zu Hause bleiben und sich verbuddeln, oder jeden Fußgänger zum Tragen von Airbags verpflichten und nicht nur den, der vor einen SUV läuft.

 
Touringgit
Beiträge: 681
Registriert am: 05.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#6 von Tscharlie , 03.03.2007 10:18

Hallo Touringit,

Du hast gut reden Dein SUV schleift zwar den Touring am Boden hinter sich her :ggrins , aber Fußgängerschutz :thum

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#7 von ben ( gelöscht ) , 03.03.2007 10:24

"Am besten gleich ALLE Fahrzeuge verbieten."

Hallo Touringgit,

das wäre jetzt übertrieben. Obwohl...

Mit jedem Auto kann man zu schnell fahren. Da hilft es nicht, mit dem Finger auf andere zu zeigen. Aber dennoch steht jawohl fest, dass von SUVs bauartbedingt eine größere Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer ausgeht als von Durchschnitts-Pkw. Nicht umsonst dürfen Laster auf Autobahnen nur 80 fahren.

Gruß
ben

ben

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#8 von Touringgit , 03.03.2007 10:28

Hei Tscharlie,
ob mein RAV oder dein Stilo oder ein MiniCooper oder ein LKW, ist doch alles egal. Ich wollte eigentlich nur sagen, dass jedes Fahrzeug gefährlich ist und auch die Fußgänger selbst. Kommt doch auch hauptsächlich auf die Situation an, in der man (jeder) sich gerade befindet und die man auch selbst bewußt oder unbewußt beeinflussen kann. Da spielen so viele Faktoren mit ...

 
Touringgit
Beiträge: 681
Registriert am: 05.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#9 von Zelter ( gelöscht ) , 03.03.2007 10:31

Hallo,

immer das Gleiche. Einer regt ne (berechtigte) Diskussion an, und schon fühlen sich welche persönlich angegriffen.

Das SUV nun wirklich nicht Fuß-und Fahrradfahrer-Unfallfreundlich sind, will doch wohl niemand ernsthaft abstreiten. Und dann bauen sich viele von denen auch noch Bullfänger vorne dran. Weil ja bei uns soviele Elche in den Städten rumlaufen. Damit der zerplatzende Kopf eines Kindes nicht die Motorhaube zerbeult. Die könnte ja sonst noch als Knautschzone wirken. Tschuldigung, daß ich hier ein wenig zynisch werde.

@daf

übrigens sind die SUV nicht weniger in Unfälle verwickelt, als andere Fahrzeuge.

Zelter

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#10 von Touringgit , 03.03.2007 10:32

Zitat von ben
"Am besten gleich ALLE Fahrzeuge verbieten."

Hallo Touringgit,

das wäre jetzt übertrieben. Obwohl...

Mit jedem Auto kann man zu schnell fahren. Da hilft es nicht, mit dem Finger auf andere zu zeigen. Aber dennoch steht jawohl fest, dass von SUVs bauartbedingt eine größere Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer ausgeht als von Durchschnitts-Pkw. Nicht umsonst dürfen Laster auf Autobahnen nur 80 fahren.

Gruß
ben



Aber was ist ein Durchschnitts-Pkw? Das Mittel zwischen Gut-PKW und Böse-Pkw. Und wo packt man dann die grenzwertigen Böse-Pkw hin? Zu den SUV's? Was ist mit Van's und Bussen? Sind die gut zu Fußgängern?

 
Touringgit
Beiträge: 681
Registriert am: 05.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#11 von Tscharlie , 03.03.2007 10:44

Gemach, gemach,

ich wollte mit Eröffung dieses Themas keine User angreifen, weil sie einen SUV fahren. Eine Diskussion sollte aber doch erlaubt sein.
Wer mit erlaubten 50 km/h an einem 3 Jährigen vorbeifährt ist mehr als grob fahrlässig, egal welches Auto, da sind sich alle einig. Aber wer macht das: abbremsen auf 10-15 km/h und dann vorbei? Obwohl jeder weiß, der Kleine kann urplötzlich auf die Straße laufen, weil er weiß Gott was sieht!
Trotzdem gefärdet ein Bus-SUV-Transporter usw. die Mitmenschen mehr! Das kann man nicht wegdisskutieren, nur mit dem Kauf sicherer Fahrzeuge, ist was erreicht. Das zwingt die Mitbewerber nachzuziehen!

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#12 von Touringgit , 03.03.2007 10:51

Ich fühle mich nicht angegriffen. Ich diskutiere mit, weil ich einen SUV habe, mehr nicht.

 
Touringgit
Beiträge: 681
Registriert am: 05.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#13 von Tscharlie , 03.03.2007 10:55

Hallo Touringgit, dann ists gut!
Tscharlie
der ein bißchen vorsichtiger geworden ist ops:

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#14 von Zelter ( gelöscht ) , 03.03.2007 10:58

Hallo,

auch von mir noch mal zur Klarstellung: ich habe auch nichts gegen Fahrer von SUV's. Nur sie sollten sich immer bewußt sein, daß ihr Auto im Falle eines Falles für den Fußgänger oder Fahradfahrer schneller zur tödlichen Falle wird.

Und leider scheinen viele der SUV-Fahrer, das im Straßenverkehr allzu oft auszublenden. Sie gehören schon zusammen mit einigen anderen Typen (Marken) zu den Schnellsten und Agressivsten im Straßenverkehr. Und das läßt sich leicht über Statistiken nachweisen.

Zelter

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#15 von ben ( gelöscht ) , 03.03.2007 11:05

Hallo Tscharlie,

ich fühle mich überhaupt nicht angegriffen.

Aber bei den SUVs verläuft die Diskussion genau wie bei der bevorstehenden Klimaveränderung. Jeder zeigt mit dem Finger auf andere.

Wir gurken hier mit Karren rum, die 14 Liter schlucken und versuchen das auch noch zu rechtfertigen. Wir tun so, als ob unsere Seeligkeit davon abhängt, dass wir mit Tempo 180 in einem 3-Tonnen-SUV über die Autobahn brettern können. Dabei verdrängen wir, dass wir hier wie die Maden im Speck leben und dadurch anderen Menschen die Lebensgrundlagen entziehen.

Afrika zum Beispiel trägt am Klimawandel die geringste Schuld, wird aber am stärksten darunter leiden. Bei den Menschen in der Sahel-Zone geht es demnächst ums nackte Überleben und wir machen uns in die Hose wegen eines Tempolimits. Das finde ich schlicht erbärmlich.

Sorry, aber das musste mal raus.

Gruß
ben

ben

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#16 von Zelter ( gelöscht ) , 03.03.2007 11:09

Hallo ben,

dazu fällt mir nur eins ein: :thum :thum :thum :thum :thum :thum

Zelter

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#17 von Winni , 03.03.2007 11:11

Moin, moin,
was geht denn hier schon wieder emotional ab??? Der SUV Trend kommt ja aus den USA, hat dort als Modetrend eingesetzt, und leider in den letzten Jahren zu einem exorbitanten Verbrauchanstieg geführt . 90 % aller SUV-Benutzer in Deutschland fahren nie ins Gelände, oder auf "schwierigen" Strassen, es ist ein reiner Modetrend, der bestimmte Dinge ( Freiheit, großes Grundstück, Pferde, was weiß ich...) vorgaukeln soll. Es gibt ja mitlerweile sogar fast alle SUVS wieder ohne 4 WD zu kaufen, weil es eigentlich keiner braucht, und zum Angeben reicht ja auch der 2WD, sieht ja keiner, am Hyundai mit 2WD steht sogar 4WD dran, der Hit!!! ......erinnert mich an profillose Wanderstiefel
>
Damit der Nachbar dann aber doch denkt, man bräuche ein solches Teil, gibts dann das hier http://www.sprayonmud.de/ , und irgendwie passt es zu diesen Autos, schlagt mich, aber ich kenne soviele Leute, die mit diesen Dingern nur zum Einkaufen schippern, ich finds zumindest befremdlich. Es fahren mehr SUVS durch die gegen ohne AHK als mit, das Ziehen also für die Masse auch kein Argument.
Für`n Camper finde ich es ja okay, aber aus diesen Teilen wird ein Kult gemacht, als wär die Sau neu erfunden worden.
>
In der Schweiz laufen Kampagnen und Anträge, die SUVs und RAVs komplett zu verbieten, und das in einem Land, wo man bergige, steile Strecken und Schnee hat, und noch eine Berechtigung dafür fände.
Aber die Ökobilanz und vor das Unfallverhalten scheinen dort mehr zu wiegen, als Modetrends. Wer´s aber nachweislich braucht, soll auch weiterhin so ein Fahrzeug kaufen dürfen, aber es kommen Limits wie bei den Lastwagen.
>
Mir ist es eigentlich völlig egal, wer was fährt, jeder muß damit glücklich werden oder sein, und die Ökobilanz von einem Masserati ist sicher auch nicht so pralle, und bei meinen Oldies werde ich auch immer öfter als Umweltferkel bezeichnet. Trotzdem ist es halt in einer Zeit des Nachdenkens über die Umwelt komisch, dass man Autos baut, die rund ein Drittel ihres Gewichtes für eine Technik einsetzen, die der Fahrer gar nicht braucht, und Luftwiderstandsbeiwerte von Notre Dame erreichen. In den 80er Jahren hat jeder mit diesen Werten geworben, jetzt werden sie verschwiegen.
Sind wir nicht alle völlig bischen SUV?????
Winni ( den der künstliche Dreck einfach umhaut, und die Firma expandiert sogar!!)

 
Winni
Beiträge: 23.341
Registriert am: 04.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#18 von wombiroo ( gelöscht ) , 03.03.2007 12:05

Man könnte doch einfach das Benzin rationieren: Jeder bekommt pro Jahr nur soundsoviel Liter, und dann muss man sich halt überlegen wieoft man damit fährt um auszukommen - die Auswahl der Autos würde sich damit auch ändern, und der CO2-Ausstoss wäre auch geregelt;
Wer weniger fährt, kann seinen Überschuss verhökern, ähnlich dem CO2-Zertifikate-Handel für die Industrie

wombiroo

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#19 von WaNL ( gelöscht ) , 03.03.2007 12:30

Oh Gott,in welche Schublade muss ich denn jetzt?
Mist,ich erfülle ja fast alle Schlechtkriterien
Der WW kostet Extrasprit,der Bremsweg ist als Gespann EXTRALANG...
Also,den Allradantrieb habe ich nur :Falls mal Schnee die Weiterfahrt erschwert,falls mal schwierig rangiert werden muss,falls ein konvetioneller PKW geborgen werden möchte,falls der Campingplatz nicht gepflastert ist.
Und der richtige Grund ist,ich WOLLTE das Auto haben......

Achja, die Bullis sind vorne auch nicht weicher und kleiner und ungefährlicher als ein SUV fällt mir so ein.....

WaNL

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#20 von Tenere ( gelöscht ) , 03.03.2007 12:56

Bravo Ben,
genau so ist es. :thum :thum

Gruß Ulf

Tenere

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#21 von daf43 , 03.03.2007 13:54

Ach Gott
wie wird da geschossen, hauptsächlich auf die Fahrzeuge, die man sich wohl nicht leisten kann, das sind dann die Killer, die Raser, die Bösen. Gemeint sind wohl in erster Linie die SUV-LKW vom Typ Porsche Cayenne und VW Touareg usw., also die 2,5 t -Bomber.
Dummerweise passieren die meisten Unfälle aber in der Stadt und auf der Landstraße bei niedrigen Geschwindigkeiten. Wie passt das ins Feindbild?
Und vielleicht wird der böse ML nur 5.000 km im Jahr bewegt und der anständige Mittelklassewagen fährt 30.000 km?

Bin ich mit meinem kleinen SUVelchen von 4,20 m (VW-Golf-Länge, 1450 kg) auch schon böse? Nur weil ich meinen Mercedes 280E mit 1550 kg
(der hatte mit Bj. 1994 bestimmt einen ebenso schlechten Fußgängerschutz wie der RAV4)
gegen ein Fahrzeug getauscht habe, das übers Jahr weniger Benzin braucht, aber den Wohnwagen besser über die feuchte Wiese zieht, wegen der weniger schrägen Scheiben kaum die Klimaanlage benötigt und beim Ein- und Aussteigen ganz toll komfortabel ist und herrlich übersichtlich.
daf43, viel Spaß beim weiteren diskutieren.

 
daf43
Beiträge: 4.276
Registriert am: 05.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#22 von HD , 03.03.2007 14:06

Himmel, ihr glaubt garnicht, wie entspannend es ist, hier zu lesen und nicht mitdiskutieren zu müssen.
HD

 
HD
Beiträge: 16.671
Registriert am: 04.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#23 von WaNL ( gelöscht ) , 03.03.2007 14:14

Mooment,der Steckrübenthraed ist auch noch nicht so alt :lough2

WaNL

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#24 von Winni , 03.03.2007 14:23

Hallo Daf,
ich sag ja, "emotional"......wie immer, wenn es ums goldene Kalb des Deutschen geht. Ich glaube aber nicht, dass es Neid ist, der die SUVs und RAVs immer mehr ins Rampenlicht zerrt, es ist auch viel die derzeitige Berichterstattung in den Medien, die den Unsinn solcher Fahrzeuge für die meisten Menschen mitlerweile zeigt und anprangert. Außerdem "leisten" kann sich doch Hinz und Kunz heute alles, der große Teil der Kisten rollt doch nicht auf Rädern , sondern auf Krediten! Der Imagewert solcher Fahrzeuge ist teilweise ins Gegenteil umgeschlagen, da kommt sicher bald noch der Schämfaktor dazu, wer noch vor einem Jahr an so was dachte, denkt heute sicher anders. Ist dir mal aufgefallen, dass die Werbung für die ganzen Geländekisten zur Zeit praktisch weg ist??? Selbst der Tuareg ist aus der Glotze verschwunden und Papa holt nicht mehr damit die Milch zum Frühstück und flieht nicht mehr vor Bison-Herden!! Und beim neuen Honda CR-V steht schon in der Händlerpräsentation, das auch eine SPARSAMERE 2 WD Ausführung folgen wird. Da hat wer schnell geschaltet.
Ich selber habe nichts gegen die Kisten, ich fahre oft mit so`nem Teil durch den Wald, wenn wir Holz machen, und da ist es goldrichtig.
Winni

 
Winni
Beiträge: 23.341
Registriert am: 04.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#25 von HD , 03.03.2007 14:27

Ach Werner, ich bin da etwas eitel - ein SUV hat mich noch nicht rausziehen müssen. Einmal nahm ich meinen Hubzug(Flugsand), einmal war es ein alter Landrover (den definiere ich nicht als SUV, weil so ein Gefährt fahren zu müssen ist Strafe) und einmal in Losheim war es ein Traktor - es waren zwar auch SUV's da, in Losheim, ich zog den Traktor vor.. Die Gründe? - nein, besser nicht.
Wie gesagt, ich bin da eigen -. Mal sehen vielleicht lass ich in Laubach mal ne Ausnahme zu. Den Silli ziehen zu dürfen ist wie den Hosenbandorden zu bekommen.
HD

 
HD
Beiträge: 16.671
Registriert am: 04.03.2006


   

Anhängelast Kangoo
Der Autoreifen Thread

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz