RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#26 von Zelter ( gelöscht ) , 03.03.2007 15:12

Ach daf,

warum denn nun persönlich werden, mit nicht leisten können und so'n Schmarn. Dich persönlich hat doch gar keiner gemeint. Ich jedenfalls nicht. Aber wenn wir hier über SUV's diskutieren, damm meint man eben auch die ML, Tuareq, M5 usw. Und die siehst du doch sicher auch auf der Straße, wie sie die kleinen an die Seite drängeln.

Ach ja und ein Feindbild auf der Straße, das sollte nun wirklich keiner haben. Wie schön wäre es wenn auf Deutschlands Straßen ein Miteinander stattfinden würde. Aber leider habe ich manchmal das Gefühl, daß dort doch mehr oder weniger ein Kleinkrieg stattfindet.

Zelter

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#27 von Tscharlie , 03.03.2007 16:18

Hallo daf43,

wegen mir mußt Du Dich nicht rechtfertigen! Ich gönne jedem seins! Aber Du schreibst: die meisten Unfälle sind in der Stadt wenn langsam gefahren wird. Genau da sind wir wieder beim Anfang des Threads: Dann hat der Fußgänger weniger Changen.
Im übrigen gilt für Dich wie für Touringgit, Ihr habt eh die besten Fahrzeuge in dieser Kategorie .

Was ich bemängle, wenn jemand aus Gedankenlosigkeit irgendwas macht, was der Allgemeinheit schadet. Ich rede auch jeden an der Müll in die Gegend schmeißt, auch wenns nur ein Papier ist.

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#28 von Daniel , 03.03.2007 17:02

Ich frag mich gerade wie das für einen Fußgänger ist, vom einem Smart,bekanntlich ohne Knautschzone und total starr, umgenietet zu werden?

Eigentlich liegt das Problem jawohl an der mangelden Verkehrserziehung auf der Einen und und an dem " auf sein Recht pochen" auf der anderen Seite.

 
Daniel
Beiträge: 4.167
Registriert am: 12.07.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#29 von Zelter ( gelöscht ) , 03.03.2007 17:23

Hallo Daniel,

klär mich auf, ich verstehe deine Argumentation nicht. Beim Smart haben Fußgänger schlechte Karten, also stellt euch nicht so an wenn es um SUV's geht. Ist das so richtig? Meinst du das so?

Zelter

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#30 von Daniel , 03.03.2007 17:27

Ich meine damit, dass der es nicht auf die Fahrzeuggröße ankommt, sondern auf das Fahrzeugkonzept. Harte Fahrzeuge bedeuten viel Schmerzen und weiche halt weniger.

 
Daniel
Beiträge: 4.167
Registriert am: 12.07.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#31 von Tscharlie , 03.03.2007 17:29

Hallo,

gut aber genau das ist doch die Schei..e! Ein Smart (unter 2,5to) muß einen Mindeststandart einhalten. Ein Range Rover aber nicht, weil 2,5 to. Und bei dem bißchen was ein RR kostet, kann ja einfach kein Geld in sowas unnötiges wie Fußgängerschutz investiert werden. Ist ja auch ganz legal!

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#32 von BaG , 03.03.2007 17:40

Leute,
jeder Unfall ist immer einzigartig, kein "Unfall" läst sich in irgendeine Din Schublade stecken auch wenn uns das die Tester oder auch die Automobilclubs anders erzählen wollen!
Egal ob SUV, Kleinwagen oder LKW man kann es nicht über einen Kamm scheren! ops:

Und Winni, wieso sieht man keine Werbung mehr für und mit SUV´s??
Mach einfach den Fernseher an dann wirst Du vollgedröhnt mit derartige Werbung! Auf jeder dritten Werbeplakatwand seh ich die Dinger hier in der Gegend!

 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#33 von Gast , 03.03.2007 17:45

Hallo,
so, wieder tolles Gaudi gewesen
Ich war gerade beim Toyota-Händler: Neuvorstellung des Auris (= Corolla). Alle modernen Auto aller Hersteller haben extrem flach liegende Scheiben, das Armaturenbrett ist groß wie ein Tapeziertisch und es gibt Sehschlitze statt Fenster. Der SUV, der neue Toyota RAV (schon 1 Jahr alt) ist für mich unnötig größer und breiter geworden, beim Einsteigen muss ich klettern.

Fazit: die PKW werden immer flacher (und ich immer älter) und die SUV immer (für mich) unnötig wuchtiger. Da fahre ich meinen alten RAV4 (heute 5 Jahre alt, 122.000 km) einfach nochmal 5 Jahre. Er bekäme ja die grüne Plakette.
daf43


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#34 von Hadde ( gelöscht ) , 03.03.2007 18:46

Ich glaube der Hauptreiz der SUVs ist nicht unbedingt die Geländetauglichkeit vielmehr reizt viele Fahrer die souveräne hohe Sitzposition, die übrigens einen größeren Überblick verschafft und mancher zu überfahrende Fußgänger wird dadurch früher bemerkt und nicht überfahren
Gruß Hadde

Hadde

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#35 von GSB ( gelöscht ) , 03.03.2007 18:50

@ Hadde :thum :thum :thum :ggrins

GSB

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#36 von ben ( gelöscht ) , 03.03.2007 18:58

Hallo,

könnte man sich nicht einfach ein Kissen unter den Hinten legen. Dann sitzt man doch auch höher.

Gruß
ben

ben

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#37 von GSB ( gelöscht ) , 03.03.2007 19:04

Zitat von ben
Hallo,

könnte man sich nicht einfach ein Kissen unter den Hinten legen. Dann sitzt man doch auch höher.

Gruß
ben



Kann man, geht aber nicht immer, da sonst Beulen im Dach.

GSB

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#38 von Hadde ( gelöscht ) , 03.03.2007 19:12

Hallo Ben
Du kannst Dir auch ein Cabrio kaufen und im Stehen fahren

Aber im Ernst, ich halte die hohe Sitzposition für einen immensen Vorteil.
Ist ein Hauptgrund unter vielen anderen für mich einen T4 zu fahren.
Viel gefährlicher als die Front eines SUVs empfinde ich beispielsweise das dunkle Abkleben der Fensterscheiben, sodass kein Hintermann mehr durchsehen kann um Situationen besser einzuschätzen.
Der SUV Fahrer sieht drüberweg.
Das meine ich durchaus ernst.
Für mich gibt es einen einzigen Grund, der gegen SUV spricht und das ist bei den ganz Großen der Verbrauch. Alles andere ist Kiki, denn wenn es um Fußgängerschutz geht, dürfte kein LKW oder BUS mehr unterwegs sein.
Das normale Leben bietet eben Risiken, die schlimmstenfalls immer mit dem Tod enden können.

Gruß HAdde (der Spielstraßenhasser)

Hadde

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#39 von HD , 03.03.2007 20:37

Chapeau, Bierbrauer - glänzende Rhetorik!
Gruss vom Tucan

 
HD
Beiträge: 16.737
Registriert am: 04.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#40 von Touringgit , 03.03.2007 20:55

Ab sofort fahre ich verbrettert



damit niemand von euch sieht, dass ich einen SUV (wenn auch nur nen kleinen) fahre.

Ist ein Scherz. Ich stehe zu meinem SUV, ich werde ihn nicht verstecken und weiterhin auch Brötchen mit ihm holen.

Vielleicht sollten wir mal zur Abwechslung darüber diskutieren, wieviele Stockwerke ein Haus haben darf, damit die Verletzungsgefahr beim Runterstürzen nicht so groß ist. Ist ja schließlich auch ein Riesenunterschied, ob jemand aus dem 1. Stock oder aus dem 27. Stock fällt. Sorry, aber das gehört ja garnicht hierher.

 
Touringgit
Beiträge: 681
Registriert am: 05.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#41 von Winni , 03.03.2007 21:03

Nabend,
komme gerade vom Handball, und ich habe dort beim Sieges-Pils auch nochmal diese Frage erörtert. Ein kumpel, seines Zeichens Bulle, hat eigentlich den salomonischen Satz gesprochen: " Jeder soll das fahren, waran er richtig Spaß hat, denn dann fährt er stressfrei und auch sicher. Und die Mischung machts! Sitzen alle hoch, hilft es ihnen auch nicht mehr weiter Trotz Umwelt und Abgases sollte der persönliche Spassfaktor einfach möglich sein, nur dann kommt der Frust von der Strasse", sprach er und zischte noch ein Pils wech!!! Lasst es uns doch auch so händeln.....
Klack und zisch und wech...
Winni, der jetzt plopp macht und einen weißen Burgunder reinschüttet, ins Glas...

 
Winni
Beiträge: 23.487
Registriert am: 04.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#42 von ben ( gelöscht ) , 04.03.2007 15:10

"Jeder soll das fahren, waran er richtig Spaß hat, denn dann fährt er stressfrei und auch sicher."

Hallo Winni,

also dieser Spruch kann nur von einem Ewig-Gestrigen stammen, der noch nicht begriffen hat, um was es hier geht. Die Zeiten sind vorbei, in denen starke Männer an ihren PS-Karren gemessen wurden.

Jetzt geht es um was anderes. Ich kann den Aufschrei einiger schon verstehen. Immerhin wird ihnen ihr liebstes Spielzeug weggenommen. Aber die Zeiten ändern sich nun mal. Die DDR gibt's auch nicht mehr.

Gruß
ben

ben

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#43 von Killerdackel , 04.03.2007 15:45

Seit wann ist das so mit der DDR - benji - bei uns im Süden kriegst manchmal einfach zu wenig mit

 
Killerdackel
Beiträge: 14.349
Registriert am: 05.03.2006


RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#44 von wollfröschin ( gelöscht ) , 04.03.2007 16:25

Ja, wir fahren auch einen schlimmen bösen SUV!!!

Wir fahren ihn aber, weil wir einen großen Wohni haben der gezogen werden will!!! Vorher hatten wir einen Espace von Renault... alles aus Plastik...
Motorhaube und Kofferraumdeckel allerdings auch aus Metall!!!

Wie Hadde schon sagt... das hohe sitzen finde ich klasse... wenn ich mich bei meiner Mutter in den Golf setze, habe ich das Gefühl ich sitze in einem Go-kart! Ich finde so ein Auto viel unübersichtlicher... Von da oben kann man viel besser sehen.
Ich finde es scheiße, das unser Sorento so viel Spritt braucht, aber was soll man da machen... Warum bauen die Wohnihersteller denn so große Wagen? Womit soll man denn die Großen ziehen, wenn nicht mit einem SUV?

Zu den Kinder...

Ich fahre grundsätzlich langsam wenn Kinder in der nähe sind...
Wenn ich aber sehe, wie normale PKWs, LKWs und Busse an einem Kindergarten mit 60km/h vorbeisausen... entschudligt bitte, aber auch ein Golf kann ein kleines Kind bei der Geschwindigkeit Totfahren...

Grüße us Kölle von der Fröschin

wollfröschin

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#45 von Zelter ( gelöscht ) , 04.03.2007 16:45

Ach Freunde der,

nun hört doch auf nach anderen Fahrzeugen zu suchen, mit denen man auch Menschen verletzen und töten kann. Ja, natürlich gibt es die. Mit jedem Fz kann man das tun. Aber es gibt genügend Studien die es nun mal belegen, daß gerade Fußgänger bei einem Crash mit SUV's schlechtere Chancen haben, als wenn es z.B ein Golf gewesen wäre.
Hier nur ein Beispiel solch einer Studie.
http://www.vcoe.at/start.asp?pg=detail.asp?ID=1614

Zelter

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#46 von WaNL ( gelöscht ) , 04.03.2007 16:52

Ja,und voriges Jahr ist auf der A3 ein Motorradfahrer gestorben,der im Morgengrauen über ein verlorenes Zelt gestürzt ist.
Leider war ich vor Ort.

Jetzt könnte man auch sagen.
Zelter sind gefährlicher als Caravaner......

WaNL

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#47 von Zelter ( gelöscht ) , 04.03.2007 17:16

Na das ist doch mal ein richtig trefflicher Einwand. Da geh ich doch gleich mal auf die Messe, um mir die verschiedenen Caravans anzugucken. :lough2 :lough2 :ggrins

Zelter

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#48 von ben ( gelöscht ) , 04.03.2007 17:29

Hallo Wollfröschin,

wenn ich mich nicht täusche, ließe sich euer WW auch mit einem Volvo ziehen. Spritverbrauch unter 10 Liter und deutlich mehr Fußgängerschutz.

Gruß
ben

ben

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#49 von WaNL ( gelöscht ) , 04.03.2007 18:02

ben schult jetzt von Wetterkröte auf Zugwagenberater um :ggrins

WaNL

RE: ADAC Test SUV gegen Fußgänger

#50 von Winni , 04.03.2007 18:04

Moin, moin,
ich komme grad vom zweiten Handballspiel des Wochenendes, dabei habe ich mit einem anderen Vater geklönt, der zur Zeit ein Projekt in DK und Schweden durchführt ( er ist Biologe/ Waldbau) . Er meint, es sei alles viel viel dramatischer, als es in den medien dargestellt wird, es gehe gar nicht mehr um SUV oder nicht mehr SUV! Unbegreiflich für ihn, dass wir kein Tempolimit von 100 haben, unbegreiflich, dass es keine Sonntagsfahrverbote gibt, ungebgreilich, welchen Autowahn so mancher immer noch hat! Absolut unbegreiflich die Angst der Politiker vor der Wahrheit!! Er schaut auf seine Analysen und fragt sich, wo seine Enkel später eigentlich leben sollen! Wir werden noch auf die Anderen zeigen, wenn Holland und Norddeutschland schon unter Wasser stehen, denn dazu braucht es nur einen Anstieg des Meerespiegels um runde 4 bis 5 Meter!! Innerhalb des Projektesm dass er betreut geht die Wissenschaft aber von rund 40 -60 ( !!!!!!!!) Metern aus, die das Meer in den nächsten 50 Jahren steigt, wenn wir nicht ABSOLUT umdenken.
Und das wird ja nicht nur wirtschaflich und umweltpolitisch ein GAU, es wird unausweislich zur Gewalt führen, denn der lebensraum wird dann knapp!!!
ich bin jetzt nachdenlich, vor allem bei der Rückfahrt eben, es wird gebrettert, als wär Spritverbrauch ein reines Fremdwort
Winni

 
Winni
Beiträge: 23.487
Registriert am: 04.03.2006


   

Anhängelast Kangoo
Der Autoreifen Thread

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz