RE: VW Caddy

#1 von klappwohnwagen , 10.08.2009 22:14

Hallo Camper,

langsam muss ich mir mal Gedanken um einen neuen Zugwagen machen.

Vielleicht gibt es ja bald keine Opelwerkstätten mehr!

Von VW gibt es den Caddy ab 12990€. Da ist auch ungefähr so meine Preislage.

Laut Händler soll der 1400kg bei 59KW Leistung ziehen können / dürfen. Eine Gesamtgewichtsbegrenzung gibt es nicht. Das ist ja auch bei deutschen Autos bisher nicht üblich.

So, jetzt meine Frage: Hat schon Camper/In aus dem Forum Erfahrungen mit diesem Auto?

Viele Grüße aus Münster

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.048
Registriert am: 04.03.2006


RE: VW Caddy

#2 von Tscharlie , 10.08.2009 22:25

Bloß nicht als Lieferwagen kaufen, oder zumindest vorher nach der Versicherung fragen!

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: VW Caddy

#3 von Killerdackel , 10.08.2009 22:36

Wie viele Neuwagen gibts den ab Werk nicht mit Schiebedach, Nachrüstung mit nem Glasaufstelldach ist wegen der komischen Dachform UNmöglich.
Für Dackels von daher ein absolutes KO-Kriterium - Schiebedach MUSS sein !

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Caddy

#4 von tourensauser ( gelöscht ) , 10.08.2009 22:53

Hallo Klappwohnwagen,

wir fahren einen Caddy Life 1,9 TDI mit 77 kw.

Ein superpraktisches Auto; Platz ohne Ende und eine Zuladung von ca. 700 kg. Der Verbrauch liegt im Solobetrieb Autobahn bei 130 km/h Reisegeschwindigkeit bei ca. 7 l. Im Stadtverkehr Kurzstrecke nimmt sich der Caddy 8,5 l.

Vom Fahrverhalten her ein gutmütiges Auto mit genügend Kraft und Drehmoment in allen Lebenslagen....wir sprechen von einer Familienkutsche.

Superpraktisch zum Beladen sind vor allem mit Kindern die hinteren Schiebetüren.

Gewöhnungsbedürftig ist die starr gefederte Hinterachse, am Ende des Tages bleibt der Caddy ein Transporter.

Unser Wohnwagen wiegt 1500 kg. Wir fahren für gewöhnlich mit mehr als ausgenutztem Gesamtzuggewicht von 3750 kg in den Urlaub. Die Motorisierung des Caddy ist absolut ausreichend (77 kw). Auch ungewolltes Anfahren an Steilstücken ging bisher immer problemlos. Dieses Jahr kamen wir durch einen Verfahrer in den Dolomiten an die Grenzen des Gespanns; die Straße hatte aber locker 18 % Steigung. Auch hier haben wir die Fuhre - wenn auch nicht einfach - wieder in Bewegung gebracht.

Im Urlaubseinsatz mit 1500 kg Wohnwagen und einer 500 l Dachbox auf dem Caddy kommen wir mit 10,5 - 11 l klar. Diese Verbrauchswerte beziehen sich auf den Urlaubsmix mit allen Gegebenheiten und ausgenutzten echten 100 km/h auif den Autobahnen.

Unterm Strich ein Auto, das man über den Geldbeutel kauft, welches aber unseren Anforderungen an einen Zugwagen absolut gerecht wird.

Viele Grüße
Stefan

tourensauser

RE: VW Caddy

#5 von Tenere ( gelöscht ) , 11.08.2009 08:47

Hi Klappi,
im Urlaub sind mir sehr viele Caddy die als Zugwagen genutzt wurden aufgefallen. Angehängt waren kleine wie auch große Wohnwagen viele davon Holländer. Als Zugwagen scheint das Auto zu funktionieren.

Gruß Ulf

Tenere

RE: VW Caddy

#6 von daf43 , 11.08.2009 10:08

Hallo Killerdackel,
ich wusste garnicht, dass wir im Hinblick aufs Schiebedach so eng beieinander liegen .
Ich hatte bisher 17 Autos gehabt, ALLE mit Schiebedach.

Hallo Klappwohnwagen,
wie wäre es mit einem Gebrauchten?
Ich habe meine Golf Plus, ein Jahr alt, genau in der gewünschten Ausführung (Schiebedach, DSG, Diesel) mit 21.000 km gefunden und
für 19.000 € statt Neupreis 31.000 € gekauft.

Einfach bei mobile.de das Wunschauto definieren und die Angebote der Händler in der Nähe begutachten und dann das Fahrzeug besichtigen.
Dort gibt es bestimmt auch Caddy Life. Der hat im Vergleich zum Touran zwar hinten eine Starrachse, aber das ist nach testberichten kein merklicher Nachteil.

daf43

 
daf43
Beiträge: 4.209
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Caddy

#7 von Aragorn1513 , 11.08.2009 10:21

Hallo Klappwohnwagen,

ich würde mir das überlegen mit dem Caddy mit 59 kw (80 PS), ich würde Dir zu dem größeren Benziner oder zum Diesel raten. Du darfst nicht vergessen, dass Du mit dem Caddy ein Auto mit 1,80 m Höhe und dem CW-Wert einer Schrankwand durch den Wind schiebst. Ich selbst habe zwar mit dem Caddy keine Erfahrung, aber ich hatte mal einen Renault Kangoo mit 1,4 l Benziner und 75 PS. Der dürfte in etwa mit dem Caddy von den Fahrleistungen her vergleichbar sein. Und ich muss ganz ehrlich sagen, mit den 75 PS war der zwar nicht untermotorisiert, aber doch recht schwach, besonders bei Gegenwind. Solange Du in der Ebene fährst, ist das kein Thema, auch mit Hänger, aber an Steigungen wirst Du mit dem Caddy mit 80 PS recht früh an Grenzen kommen. Von daher würde ich über einen größeren Benziner oder eben gleich über einen Diesel nachdenken...

Gruß - Alex

 
Aragorn1513
Beiträge: 601
Registriert am: 04.05.2007


RE: VW Caddy

#8 von Killerdackel , 11.08.2009 23:26

Zitat von daf43
Hallo Killerdackel,
ich wusste garnicht, dass wir im Hinblick aufs Schiebedach so eng beieinander liegen .
Ich hatte bisher 17 Autos gehabt, ALLE mit Schiebedach.....


Da siehst mal wieder für was son Forum gut ist - gibt noch nach Jahren neue Erkenntnisse. ! *grins*
ERNSTHAFT:
Seit Dackels 1980 in nen GOLF1Diesel nen Glashubdach nachrüsten ließen, wurden NUR NOCH Autos mit SD gekauft - übrigens nie neu, sondern Vorführ- oder Gebrauchtwagen.

*a wengale OT oder vielleicht auch nicht*:
Dackel hat grad heut beim Händler erfahren, daß der neue POLO - der laut Preisliste ab Werk KEIN SD anbietet - ab nächstes Jahr doch mit SD bestellbar ist.
Ebenfalls soll nächstes Jahr POLO als Variant rauskommen.

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Caddy

#9 von mirco , 12.08.2009 10:29

Bei einem 1,9er TDI mit 110PS ist der Verbrauch viel zu hoch!

7 Liter Solo und 8,5 im Stadtverkehr. Absolut inakzeptabel.
Bis zu 11 Liter mit Gespann? Füreinen Diesel zuviel.
Über den Geldbeutel kaufen, JA! Aber nicht die FOlgekosten vergessen.

Klappi, bist Du mit dem Astra zufrieden? Dann kauf doch wieder einen. Ich habe auch einen gekauft, eine 1,7 cdti mit 110 PS. Verbrauch solo im Stadtverkehr 6,2 - 6,5 Liter (leider durch DPF so hoch) mit Wohnwagen und Tempo 100 Liegen wir bei ca. 7,5 je nach Strecke. Wären für Dich gute Vergleichswerte.
Benziner mit 80PS geht sicher. Ist nur´eine Frage was Du für Ansprüche stellst.

 
mirco
Beiträge: 1.509
Registriert am: 06.03.2006


RE: VW Caddy

#10 von WaNL ( gelöscht ) , 12.08.2009 10:39

Besser ich sach jetzt nix von 13Liter........... mit Spass beim Fahren

WaNL

RE: VW Caddy

#11 von klappwohnwagen , 12.08.2009 10:56

Hallo Camper,

vielen Dank für die Antworten.

12990€ sind schon ein Argument für den Caddy als Neuwagen (Modell: Gewinner Caddy).

Ein Schiebedach möchte ich nicht haben, denn ich kann mich noch genug an die Zeiten erinnern, als meine Kumpels mit zugeklebten Schiebedächern rum fuhren. Als alter Käferfahrer stehe ich auf dem Standpunkt: Was nicht dran ist, geht auch nicht kaputt.
Also keine Klimaanlage, keine Zentralverriegelung und keine elektrischen Fensterheber !!

Mindestens 3 mal stand mein Chef vor seinem Auto und kam nicht rein, weil die Zentralverriegelung defekt war. Schwiegervaters Benz hat auch schon seit 5 Jahren eine defekte Zentralverriegelung. Dass die Klimaanlage ständig gewartet werden muss, stört mich auch. Wenn es mir zu warm wird öffne ich das Fenster. Von elektrischen Fensterhebern und verletzten Kinderfingern und Köpfen hört man auch des Öfferen.

Da ich sehr wenig fahre, < 10.000 km im Jahr, lohnt sich ein Diesel kaum. Aber den ungünstigen CW Wert des Caddy kann man nicht leugnen.

Gegen den Astra habe ich natürlich auch nichts, denn noch fährt meiner ohne Probleme, aber einen Puch - Magna zu fahren, ist schon gewöhnungsbedürftig. Mein Astra benötigt ca 14Liter mit dem Wohnwagen. Das ist ein bisschen viel. Sonst benötigt er laut Bordcomputer im Durchschnitt 8 Liter. Aber keine Sorge, ich tanke für 50€ im Monat, wenn nicht gerade Urlaub ist. Das reicht manchmal auch für 6 Wochen.

Ich werde mir eure Argumente mal überdenkten.

Viele Grüße aus Münster

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.048
Registriert am: 04.03.2006


RE: VW Caddy

#12 von mirco , 12.08.2009 13:04

Unter diesen Gesichtspunkten würde ich mir einen Oldie kaufen.
Kannst noch viel selbst machen. Verbrauch geht, bei unter 10000Km/Jahr und die Anschaffung ist je nach Typ günstiger.
Steuer und Versicherung vielleicht etwas Teurer musst halt mal ne Vollkostenrechnung machen.

Mein alter Astra war fast perfekt. Das Problem war nur der Kofferraum beim Stufenheck.
Der "neue" ist ein Kombi. Gekauft mit 10 Monaten.

Warum willst Du denn deinen alten abgeben?

 
mirco
Beiträge: 1.509
Registriert am: 06.03.2006


RE: VW Caddy

#13 von klappwohnwagen , 12.08.2009 18:18

Hallo mirco,


Warum willst Du denn deinen alten abgeben?

Der Wagen ist von 2002 und hat jetzt 83.000 km drauf.

Es eilt nicht, aber ich muss mich langsam darauf einstellen und sparen. Letzteres ist besonders wichtig.

Auf Dauer wollte ich mir auch einen größeren Wohnwagen zulegen und zwar einen mit Festbetten. Da ist mein Astra mit 1000kg Zuggewicht überfordert.

Den Dacia gibt es jetzt auch als SUV, aber ich kaufe keine Autos, die eine Gesamtgewichtsbeschränkung haben. Außerdem ist er nicht verzinkt, da lege ich mittlerweile auch Wert drauf.

Auf den Caddy (Caddy Life, Gewinner-Caddy) bin ich nur wegen des günstigen Preises in Kombination mit dem Zuggewicht gekommen.

Ein VW Bus wäre mir lieber!! Ich habe auch schon mal mit dem Jumpy geliebäugelt. Aber, was die im entsprechenden Forum alles als unbedeutende Kleinigkeiten abtun, hat mich doch erschrocken!! Wassereinbrüche scheinen dort häufig aufzutreten.
Ohne mich!!

Jetzt wird erst mal gespart und herum geschaut.

Viele Grüße aus Münster

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.048
Registriert am: 04.03.2006


RE: VW Caddy

#14 von klappwohnwagen , 12.08.2009 18:22

Hallo tourensauser,

eine Frage: Passt hinten ein Fahrrad rein?

Viele Grüße aus Münster

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.048
Registriert am: 04.03.2006


RE: VW Caddy

#15 von daf43 , 12.08.2009 20:19

Hallo Mirco,

"mit Wohnwagen und Tempo 100 Liegen wir bei ca. 7,5 je nach Strecke"

mit Tempo 100 meinst Du bestimmt nach Tacho mit einer riesigen Voreilung?

daf43

 
daf43
Beiträge: 4.209
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Caddy

#16 von r.fuller ( gelöscht ) , 12.08.2009 21:17

Ich tendiere zu daf 43´s Aussage, schau mal bei den neuen Gebrauchten:

hier.

r.fuller

RE: VW Caddy

#17 von Daniel , 12.08.2009 21:38

Hallo Klappwohnwagen,

hast du dir den C8 von Citroen schon mal angeguckt? Er etwas kleiner als der Jumpy, dafür komfortabler und sehr günstig zu bekommen.

 
Daniel
Beiträge: 4.109
Registriert am: 12.07.2006


RE: VW Caddy

#18 von r.fuller ( gelöscht ) , 12.08.2009 21:52

Der C8 ist ja schön, aber doch wohl eine andere Klasse.

r.fuller

RE: VW Caddy

#19 von klappwohnwagen , 12.08.2009 22:16

Hallo,

ich kaufe eigentlich keine Gebrauchtwagen, denn ich finde die versteckten Fehler nicht.

Als ich meinen Wohnwagen kaufte, bin ich über meinen Schatten gesprungen und habe aus Vernunftgründen einen Gebrauchten gekauft.

Bei Waschen des Daches sah ich einen 10cm langen und 5mm breiten Riss im Dach. Das GFK war schlicht und einfach gerissen. Wäre selbst im Traum nie darauf gekommen, beim Wohnwagenkauf eine Leiter mitzubringen. Jetzt bin ich klüger.

Daher kaufe ich mir lieber einen Neuwagen, fahre ihn 10 Jahre ohne Reparaturkosten und verkaufe ihn oder schenke ihn meinen Kindern. Bis auf die Auspufftöpfe hatte ich bei den beiden letzten Wagen keine Reparaturkosten.

Die beiden Autos davor hatte mir die Verwandtschaft geschenkt. Neue Türen, neue Batterien und Rostlöcher waren die Probleme. Der Käfer 1300 hatte aber erst nach 14 Jahren eine neue 6V Batterie nötig, nach 15 Jahren neue Bremszylinder (500DM), nach 19 Jahren eine neue Beifahrertür.(alte vom Schrott). Den Käfer habe ich bekommen, da war er schon 9 Jahre alt! Der Audi 80 benötigte nach 7 Jahren schon eine neue Tür und lief nur noch auf 3 Töpfen. Nach 12 Jahren riss meiner Nachfolgerin die Fahrertür und die Motorhaube ab. Unglücklicher Weise war das meine Schwester, der ich das Auto für 450 DM aufs Auge gedrückt hatte. Ihr seht also mit gebrauchten Fahrzeugen habe ich immer Probleme.

Bei Neufahrzeugen hatte ich bisher immer Glück. Kurz nach der Maueröffnung habe ich meinen 5 Jahre alten Polo Fox für 9000 DM verkauft (Neupreis 12500 DM). Wartungskosten gleich Null, nur Ölwechsel.

Den Kadett habe ich 11 Jahre gefahren, nicht mal die Batterie wurde erneuert, nur der Auspufftopf .Dann hat mir der Händler noch 2000€ dafür gegeben.

Aber jeder hat andere Erfahrungen gemacht und beim Neuwagenkauf ist die Mehrwertsteuer fällig, die bei Gebrauchten von Privat entfällt. Außerdem ist in den ersten 5 Jahren der Wertverlust am höchsten.

Viele Grüße aus Münster

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.048
Registriert am: 04.03.2006


RE: VW Caddy

#20 von Killerdackel , 12.08.2009 22:29

Zitat von klappwohnwagen
....
ich kann mich noch genug an die Zeiten erinnern, als meine Kumpels mit zugeklebten Schiebedächern rum fuhren. ....


Dackelhafte Schiebedächer sind NIE undicht geworden, und schon gar nicht die ab Werk eingebaut wurden.
LamellenSchiebedach der A-Klasse ist allerdings KERNSCHROTT - wie die ganze billigst zusammengekleisterte Karre, der man den Stern runterreißen sollte.

(Klima ham Dackels nicht und wollens auch nicht.)

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Caddy

#21 von tourensauser ( gelöscht ) , 12.08.2009 23:49

Hi Klappi,

man kann die Rückbank asymmetrisch teilen.

Lässt man den kleinen Sitz stehen passen 2 Räder rein ohne daß man an den Fahrrädern etwas abbauen muss. Einfach nur reinstellen und fertig.

Und zum Spritverbrauch:

Ich hatte schon einige Autos. Ich hatte aber noch nie eines, das einen 1500 kg Wohnwagen und einen Zug mit knappen 4 to mit 7,irgendwas l bei echten 100 km/h (nach Navi) bewegt hat.......

Wobei ich persönlich bei einer geplanten Anhängelast von 1400 kg eher den Diesel mit 77 kw favorisieren würde.

tourensauser

RE: VW Caddy

#22 von daf43 , 13.08.2009 09:31

Hallo,
wenn man beim Gebrauchtwagenkauf unsicher ist, kann man bei einem Sachverständigen (über ADAC) das betreffende Fahrzeug für ein paar Euro begutachten lassen.
Ich wundere mich, wie wenige das nutzen, insbesondere beim Kauf von Privat.
Bei Händlerfahrzeugen muss der Händler ja eine Garantie abgeben und da kann man auch hinterher noch zum Gutachter fahren und notfalls reklamieren.
Was ich damit sagen will: der enorme Wertverlust der heutigen Fahrzeuge bei Neukauf steht in keinerlei Relation zum geringen finanziellen Risiko eines fehlerhaften Gebrauchten (natürlich keine Uralt-Zitrone).
daf43

 
daf43
Beiträge: 4.209
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Caddy

#23 von mirco , 13.08.2009 11:36

Zitat von daf43
Hallo Mirco,

"mit Wohnwagen und Tempo 100 Liegen wir bei ca. 7,5 je nach Strecke"

mit Tempo 100 meinst Du bestimmt nach Tacho mit einer riesigen Voreilung?

daf43



blabla

Diesel mein Lieber Daf Diesel!

 
mirco
Beiträge: 1.509
Registriert am: 06.03.2006


RE: VW Caddy

#24 von daf43 , 13.08.2009 12:03

Hallo Mirco,
ich würde diesem Wundermotor unbedingt als Patent anmelden.

"7,5 l mit Wohnwagen bei 100 kmh (echten)", diesen Bären kannst Du anderen aufbinden oder meinst Du bergab?

daf43

 
daf43
Beiträge: 4.209
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Caddy

#25 von mirco , 13.08.2009 17:31

Tja, Touring und nur 800 Kilogramm.

Wundermotor, so einen Blödsinn, weisst aber auch selbst, das ist reine Provokation was Du hier treibst, bin ich aber Gewohnt von Dir

Glaubs oder glaubs nicht ist mir wurscht. mir reichts wenn ichs weiss.

 
mirco
Beiträge: 1.509
Registriert am: 06.03.2006


   

Reifen fabrikneu - aber alt. Kaufen?
Fiat Doblo Maxi

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz