RE: VW Caddy

#26 von daf43 , 13.08.2009 17:38

Schön,
dass jetzt endlich der Touring ins Spiel kommt; aber erst tapfer bei den großen Wohnwagen mitreden (das war der Ausgangspunkt der Frage wegen Caddy) und dabei mit dem Minimal-Verbrauch protzen. Sei´s drum.

daf43

 
daf43
Beiträge: 4.286
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Caddy

#27 von klappwohnwagen , 13.08.2009 20:01

Hallo Camper,

vielleicht werde ich es auch mit einem nicht zu alten Gebrauchtwagen versuchen. Der Hinweis von Daf43 bezüglich des Sachverständigen (über ADAC) ist nicht verkehrt.

Ob ein Diesel für 90% Kurzstrecken die richtige Motorisierung ist, glaube ich nicht. Ich lasse mich da aber auch belehren.

Aber noch fährt der alte Wagen und die Entscheidung muss nicht über das Knie gebrochen werden.

Viele Grüße aus Münster

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.265
Registriert am: 04.03.2006


RE: VW Caddy

#28 von r.fuller ( gelöscht ) , 13.08.2009 20:29

Diesel?

OK, mein Auto ist da kein Maßstab, SAAB 9³ von 1999.
Der braucht in der Stadt 14Ltr. (Strecken maximal 6Km), mit Wohnwagen auf der Reise 10, auf der Bahn mit 160, auch 10.
Ist halt ein Liebhaberfahrzeug, weit ab jeder Ökonomie.

Doch wie ist das mit den modernen Autos (2 Jahre alt), gibt es da Erfahrungen?

r.fuller

RE: VW Caddy

#29 von Doris ( gelöscht ) , 13.08.2009 20:31

Zitat von daf43
aber erst tapfer bei den großen Wohnwagen mitreden (das war der Ausgangspunkt der Frage wegen Caddy)



Da muß ich Dir leider widersprechen. Der Threadstarter war Klappwohnwagen und der hat eine Fleurette am Haken, also einen Klappwohnwagen vergleichbar mit einem Touring

Übrigens: Der Grande Punto mit Trigano braucht hinterm LKW mit ca. 90/95 kmh 6,0 Ltr., ohne LKW ca.7 und bei Tempo 100 ca. 7,5 Ltr. Diesel.

Doris

RE: VW Caddy

#30 von Gelöschtes Mitglied , 13.08.2009 20:59

Jaja die Dieselmotoren lassen einen manchmal staunen . Unser X-Trail der ja nicht gerade ein leichter Kleinwagen ist verbraucht im Durchschnitt ohne Hänger 7,1 liter/100 km obwohl er auf automatischen Allrad gestellt ist was heisst dass er sich den Allrad gönnt wenn er es für nötig hält .

Was die Gebrauchtwagengeschichte anbelangt hat Daf allerdings recht . Ich kauf die Autos auch lieber nach drei Jahren zum halben Preis . Unser Nissan hat nach knapp drei Jahren und 75000 gefahrenen Kilometern 17000 Euro gekostet als Neuwagen 34000.- . Zudem gabs in Bitburg beim Händler noch ein Jahr Garantie . Wer neu kauft ist selber Schuld .


RE: VW Caddy

#31 von Wintercamper , 13.08.2009 21:41

Ich vermute, ihr glaubt euren Bordcomputern blind.... Demnach verbraucht mein 525d BMW im Anhängerbetrieb auch "nur" 9l DIESEL bei "echten 100" - tatsächlich säuft er aber bis zu 12l, je nach Topographie.

Von nix kommt nix!

P.S.
Was mich übrigens wundert: Der Mehrverbrauch im Anhängerbetrieb stellt sich bei dem leichten Floh fast genauso ein wie bei dem 1600 kg Biest! Ja - DAS ist ein Argument für die Hubdachfraktion....

 
Wintercamper
Beiträge: 2.956
Registriert am: 06.03.2006


RE: VW Caddy

#32 von Doris ( gelöscht ) , 13.08.2009 22:44

Zitat von Wintercamper
Ich vermute, ihr glaubt euren Bordcomputern blind....


Nein, tun wir nicht, das sind errechnete Werte von Tankfüllung zu Tankfüllung.

Doris

RE: VW Caddy

#33 von Winni , 13.08.2009 22:48

Moin,
also Mehrverbrauch im Anhängerbetrieb? Ne!! Fahr ich solo, fahr ich ja nicht 90, sondern schneller, dann zieht der alte Volvo locker 13 Liter durch die Düsen....,mit Hänger und 90 bzw. viel gleichmässiger, sind es dann rund 2,5 Liter weniger!!!
>
Die Ersparnis mit einem kleinen Hubwohnwagen sehe ich nur! Ich habe mir vor Jahren ein paar mal einen Knaus mit Tandemachse ausgeliehen, da hatte ich den Touring schon. Im Verbrauch hatte ich gar nicht den großen Unterschied, wie eigentlich erwartet, war sicher kein Liter.
Winni

 
Winni
Beiträge: 23.448
Registriert am: 04.03.2006


RE: VW Caddy

#34 von tourensauser ( gelöscht ) , 13.08.2009 22:51

Zitat von Doris

Da muß ich Dir leider widersprechen. Der Threadstarter war Klappwohnwagen und der hat eine Fleurette am Haken, also einen Klappwohnwagen vergleichbar mit einem Touring




Mirco hat aber nicht auf die Aussage des TE Bezug genommen sondern auf meine Aussage, daß der Caddy 11 l braucht:

Zitat von mirco
Bei einem 1,9er TDI mit 110PS ist der Verbrauch viel zu hoch!

7 Liter Solo und 8,5 im Stadtverkehr. Absolut inakzeptabel.
Bis zu 11 Liter mit Gespann? Für einen Diesel zuviel.



Und ich habe nun mal klar von einem 1500 kg Wohnwagen gesprochen.

Man sollte Äpfel mit Äpfeln vergleichen...

tourensauser

RE: VW Caddy

#35 von Gelöschtes Mitglied , 13.08.2009 23:36

Der Nissan X-Trail hat keinen Bordcomputer (unserer jedenfalls nicht) , da ist echte Rechenarbeit angesagt .


RE: VW Caddy

#36 von Winni , 13.08.2009 23:57

ob das noch wer leisten kann???

 
Winni
Beiträge: 23.448
Registriert am: 04.03.2006


RE: VW Caddy

#37 von daf43 , 14.08.2009 09:07

Da muß ich Dir leider widersprechen. Der Threadstarter war Klappwohnwagen und der hat eine Fleurette am Haken, also einen Klappwohnwagen vergleichbar mit einem Touring

Halloo liebe Doris und Hallo mirco
da muss ich mich entschuldigen. Ich ging von den 1400 kg aus, die dem Caddy zugesprochen werden und den folgenden Aussagen betreffend "normalen" Wohnwagwn dazu.
Gruß Dieter

 
daf43
Beiträge: 4.286
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Caddy

#38 von daf43 , 14.08.2009 09:24

Hallo,

der Bordcomputer und der Tacho im Golf Plus sind eine echte Augenwischerei (oder darf man dazu schon Betrugsversuch sagen?):

Im Alltag braucht der Golf (140 PS-Diesel mit DSG) nach Bordcomputer (MFA) seine 6,5 l/100 km, jedoch mehrfach über Verbrauch und km errechnet sind es immerhin 7,1 l/100 km.
Der Tacho zeigt im Bereich bis 100 kmh immer 7 kmh mehr an und über 110 kmh sogar 10 kmh mehr.

Ich fahre also mit Wohnwagen 100kmh und der Verbrauch liegt bei 9,2 l Diesel/100km.

Aber... ätsch, ich fahre in Wirklichkeit nur 93 kmh echt und der wahre Verbrauch liegt dabei bei 9,9 l/100km.

Fahre ich dann wirklich die echten 100kmh, zeigt die MFA einen Verbrauch von 10,5 l/100 km an, errechnet sind es aber 11,2 l/100 km.

Bei der Inspektion werde ich den Verbrauchscomputer korrigieren lassen, beim Tacho geht es leider nicht.

daf43


Anmerkung: Wenn der Hecktürträger mit den beiden Fahrrädern montiert ist, braucht der Golf grob gerechnet etwa 1 l mehr. Im Hängerbetrieb und mit Fahrrädern ist mir kein merklicher Mehrverbrauch aufgefallen.

 
daf43
Beiträge: 4.286
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Caddy

#39 von tourensauser ( gelöscht ) , 14.08.2009 10:29

Die Daten des Bordcomputers und des Tacho stimmen einfach nicht.

Bei unserem Caddy ist das genauso.

Bei diversen anderen Produkten aus dem Hause VW (mehrere Golfs, ein Bora und aktuell auch noch ein Jetta) war das schon seit jeher so.

Rechnerisch eregben sich dann eben die höheren Werte.

Das wird bei anderen Herstellern auch nicht anders sein.


Zitat von daf43


Fahre ich dann wirklich die echten 100kmh, zeigt die MFA einen Verbrauch von 10,5 l/100 km an, errechnet sind es aber 11,2 l/100 km.




Das stimmt ja ziemlich genau mit unseren Verbräuchen überein.

Der Caddy hat sich im letzten Urlaubsmix rechnerisch 10,7 l genommen. (Autobahn echte 100 km/h, auf den gut ausgebauten Landstraßen echte 85 -90 km/h.)

Der Jetta 2,0 TDI mit DSG (ca. 100 kw) nimmt sich etwa einen halben l mehr.

Vielleicht etwas OT, aber:

Wie ist das eigentlich mit der Voreilung des Tachos ?

Wenn der 10 % voreilt habe ich dann bei angezeigtem Kilometerstand 99000 km erst echte 90000 km gefahren ?
Das gibt doch zu denken....

tourensauser

RE: VW Caddy

#40 von mirco , 14.08.2009 11:11

Hängt auch mit der Rad Reifenkombination zusammen eine Durchmessertoleranz ist ja gegeben und je nach dm wie die ausfällt wirktdie sich mehr oder Minder auf dem Umfang und somit auf die Tachonadel und den Kilometerzähler aus.

Der BC lässt sich anpassen, richtig. Wobei ich ehrlich sagen muss dass meiner relativ genau geht was den Verbrauch anbelangt.

Der Tacho geht etwas vor. Ganz genau gehen die eh nie. Viel zu teuer....

 
mirco
Beiträge: 1.509
Registriert am: 06.03.2006


RE: VW Caddy

#41 von Aragorn1513 , 14.08.2009 11:59

Hallo,

vor allem müssen Tachos vorgehen, weil sie gesetzlich eben nie nachgehen dürfen. Denn wie hier schon gesagt wurde, eine unterschiedliche Rad-Reifen-Kombination bedingt auch eine unterschiedliche Tachovoreilung. Ebenso nutzen sich die Reifen ja auch ab, auch dadurch verändert sich die Tachovoreilung. Schon aus diesen Gründen ist den Tachos die Voreilung schon mit auf den Weg gegeben, damit sie eben nie nachgehen, denn das dürfen sie laut Gesetz schon nicht. Sonst könnte ja mal einer kommen und sagen, mein Tacho hat aber nur 50 angezeigt, obwohl er echte 52 km/h schnell war. Und das will unser Gesetzgeber ausschließen.

Wobei die Voreilung einen gewissen Prozentsatz meines Wissens auch nicht überschreiten darf.

Gruß - Alex

 
Aragorn1513
Beiträge: 601
Registriert am: 04.05.2007


RE: VW Caddy

#42 von Winni , 14.08.2009 14:30

aber spannd ist doch die Frage, ob der KM-Zähler auch "voreilt"???

Wenn der Tacho sagt: ich fahre jetzt genau 100 km/h, und ich mache das dann mal eine Stunde lang, hat dann auch der Kilometerzähler 100 km auf der Anzeige, oder doch weniger? Die messen doch über die selbe Leitung, oder?
Dann hätte man ja viel schneller die Kilometer rum, wo der Zahnriemen gewechselt werden müsste, oder das öl, oder gar....das Auto???

 
Winni
Beiträge: 23.448
Registriert am: 04.03.2006


RE: VW Caddy

#43 von Expat ( gelöscht ) , 14.08.2009 15:05

Und im Taxi wird man dann auch reingelegt.

Expat

RE: VW Caddy

#44 von wombiroo ( gelöscht ) , 14.08.2009 16:59

oder man braucht für 100km viel länger als die gedachte Stunde, und damit wird das Rest-Leben kürzer?

da zahle ich nacher vielzuviel Beiträge für Versicherungen usw. wenn das Leben eigentlich kürzer ist, als man denkt?

(auf´m Klo tritt mancher ja schon näher ran, deshalb... )

wombiroo

RE: VW Caddy

#45 von Hadde ( gelöscht ) , 14.08.2009 18:53

Einfache Geschichte: Auch die Kilometer eilen vor.
Zum Verbrauchsanzeiger: Die sind schon sehr genau, messen sie doch die EInspritz oder Durchflußmenge.
Was sie nicht mißt ist die Klima oder Zusatzheizung. Daher die Abweichungen.

Und immer regelmäßig den Ebene zwei Stand null setzen. Das ist die genaueste Anzeige, die stimmt bis auf die Zusatzverbrauer exakt mir den Berechnungen überein.

Grsl Hadde

Hadde

RE: VW Caddy

#46 von mirco , 15.08.2009 12:28

???

Klar misst der die Klima auch! Oder hat die ein separates Nebenaggregat? Sicherlich nicht, die Klima hängt auf dem Abtriebsstrang des Motors, meist auf dem Flachriemen wo auch die Lichtmaschine drauf ist. Mehr Stromverbraucher oder Klima = mehr Kraft auf dem Flachriemen = mehr Einspritzung des Motors = Mehrverbrauch.

Nur bei Standheizungen die eine eigene Kraftstoffleitung zum Tank haben wird der verbrauch nicht mitgerechnet.

 
mirco
Beiträge: 1.509
Registriert am: 06.03.2006


   

Reifen fabrikneu - aber alt. Kaufen?
Fiat Doblo Maxi

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz