RE: Wertverlust Zugwagen

#26 von Tscharlie , 26.02.2008 07:58

Unser DB 250 TD W 124, Rapsölumbau, hatte eine Steckdose mit Wärmetauscher im "Frostschutzstopsel". Der war immer warm gestartet worden, ohne "Warmlaufen".

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wertverlust Zugwagen

#27 von steyr ( gelöscht ) , 26.02.2008 08:03

Zitat von Hadde
Ein Lada Niva glaube ich 8000,- da bin ich mir allerdings nicht sicher (Steyr wirds wissen)
Eine Entsorgungspauschale gibt es nicht mehr.
Gruß Hadde



In Luxemburg waren sie je nach Modell noch billiger und die Entsorgungsfrage wurde hier immer viel einfacher gelöst . Bei Stockcar oder Autocross erfüllten sie ihre letzten Dienste um dann in den Hochöfen der Arbed (heute Arcelor-Mittal) zu enden . Erst viel später wurde der Lux. Autoschrott in Richtung ehemaligem Ostblock und heute Richtung Afrika geregelt . Aber auch dort sind diese Karren noch etwas wert und werden bis zur letzten Schraube als Teilelager benutzt oder wieder als ganzes in Dienst gestellt .

In Afrika , so erzählte mir vor ein paar Monaten ein Afrikareisender , lachen die Schwarzen über uns Europäer . Das was wir hier wegschmeissen weil es den europäischen Politschreibtischtätern nicht mehr in die unsinnigen Berechnungen passt ist bei Ihnen bares Geld wert . Während die Europäer an den afrikanischen Tankstellen bei den Dieselsäulen stehen und Total exellium oder sonstwelche veredelten Schickimickidiesel von Aral oder Shell tanken um die Umwelt zu schützen und 0,003 Kilometer weiter zu fahren ( : ) pumpen die Einheimischen per Hand ihren Diesel aus 200 Literfässern in ihre Dieseltanks und fahren ohne Problem davon .

steyr

RE: Wertverlust Zugwagen

#28 von steyr ( gelöscht ) , 26.02.2008 08:09

Zitat von Tscharlie
Unser DB 250 TD W 124, Rapsölumbau, hatte eine Steckdose mit Wärmetauscher im "Frostschutzstopsel". Der war immer warm gestartet worden, ohne "Warmlaufen".

Tscharlie



Meine "Dépanneuse" also mein Abschlepplaster hatte das auch und das ist eine extrem einfache , billige und wirksame Sache . Bei unserem Subaru ging das leider nicht weil es ein Leasingfahrzeug ist das im Originalzustand verbleiben muss . Beim Samurai mach ich es nicht weil es da selten vorkommt dass ich regelmässig und/oder früh Kaltstarten muss . Aber wie gesagt eine Lösung für jedes Fahrzeug und nichtmal für ein drittel des Preises einer Standheizung zu haben .

steyr

RE: Wertverlust Zugwagen

#29 von BaG , 26.02.2008 08:14

Zitat von Hadde
Eine Entsorgungspauschale gibt es nicht mehr. Der Wagen muß kostenlos abgenomen werden. Ist Gesetz in DLand




Hallo,
Gesetz hin oder her, wer sein Altauto heutzutage kostenlos entsorgen will ist doch wohl . und hat wohl Geld zu viel

Fahrt mal zum Schrotter(Neudeutsch "Autoverwerter" da gibts seit ein paar Jahren wieder Geld fürs Altauto. Das kann man vom "Wertverlust" sogar wieder abziehen.
Autoverwerter hatte ja keine Autos mehr bekommen zum verschrotten/verwerten und mussten sich gegen die "Export-Autokäufer" was einfallen lassen. Wären sonst alle pleite die Jungs. Seit dem gibts wieder Geld für´n Autoschrott.
Aber wer bringt sein Auto schon zum Schrott. Eintauschen beim Händler ist doch bequemer und hat nicht so ein Negativen tatsch

 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wertverlust Zugwagen

#30 von steyr ( gelöscht ) , 26.02.2008 08:42

Der freiwillige Schrottpreis für eine Autoentsorgung ist momentan so um die 60 Euro die Schrotthändler an die Kunden zahlen um an ein Schrottauto ranzukommen .

Der reelle Preis für's Schrottauto ist 150 Euro egal in welchem Zustand . Beim selben Schrotthändler hat mein Nachbar ein Auto vor seiner Haustür abgegeben für 64 Euro . Der Händler blieb vor meiner Tür stehen um nachzufragen ob's ein Auto zu entsorgen gäbe und ich fragte nach dem Preis . Er sagte 60 Euro und ich meinte dann würde ich einem lokalen Schrotthändler anrufen . Dann sagte er dass sie normalerweise bis zu maximal 150 Euro zahlen würden .

steyr

RE: Wertverlust Zugwagen

#31 von steyr ( gelöscht ) , 26.02.2008 08:45

Zitat von BaG
Aber wer bringt sein Auto schon zum Schrott. Eintauschen beim Händler ist doch bequemer und hat nicht so ein Negativen tatsch



Bei den luxemburger Autohändlern geht's noch einfacher . Die zahlen dir einen Bonus wenn sie dir das Altauto nicht abnehmen brauchen weil überall Platznot herrscht und dann bekommst du nochmal Geld vom Schrotthändler der das Fahrzeug vor der Haustür abholt .

steyr

RE: Wertverlust Zugwagen

#32 von BaG , 26.02.2008 08:49

Hallo,
hier gehts nach Zustand und nach Marke. Aber 150,- sind immer drin und auch schonmal mehr weil sich hier zwei (zerstrittene) Brüder konkurenz machen! mit etwas Geschick bekommt man auch bis 300,- Euro wenn die Technik noch soweit ok ist.-------Ansonsten Ebay

 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wertverlust Zugwagen

#33 von Winni , 26.02.2008 09:50

Mal ganz ehrlich: fährt von euch denn wer überhaupt sein Auto so lange, bis es nur noch 150,-- wert ist, also Schrott?
>

 
Winni
Beiträge: 23.451
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wertverlust Zugwagen

#34 von BaG , 26.02.2008 09:56

Hallo,
ich habe letztens noch ein Auto vom Nachbar gekauft für 45,- Euro und direkt zum Schrotter gefahren und 200,- Euro kassiert. Für ne Std. Einsatz 155,- Euro verdient

Ansonsten weis ich auch wo ich mehr für meine entsorgbaren Autos bekomme als beim Schrotter!

 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wertverlust Zugwagen

#35 von Daniel , 26.02.2008 10:42

@ winni Das Risiko kann ich mir nur beim Zweitwagen leisten.

 
Daniel
Beiträge: 4.160
Registriert am: 12.07.2006


RE: Wertverlust Zugwagen

#36 von Winni , 26.02.2008 11:00

Hi Dani, also so lange hatte ich ein Auto noch nie, die gingen immer mit zwei Jahren TÜV von mir...

 
Winni
Beiträge: 23.451
Registriert am: 04.03.2006


   

Noch Winterreifen???
Handbremse allein reicht NICHT - richtiger Gang muß rein !

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz