RE: Dacia Logan

#1 von ben ( gelöscht ) , 25.02.2008 08:33

Guten Morgen,

lese zufällig auf Spiegel online, dass Renault mit seinem Dacia Logan große Erfolge feiert und die Modellpalette sogar noch erweitern will. Zunächst wurde das Auto von vielen bekanntlich belächelt.

Soeben habe ich mal einen Dacia Logan konfiguriert.

Grundpreis 10500 Euro (105 PS Benziner)
Seitenairbags 280 Euro
Klimaanlage 1200 Euro
Anhängerk. 250 Euro

Macht zusammen 12230 Euro für einen neuen Kombi mit 3 Jahre/100000 Kilometer Garantie, Radio, elt. Fensterhebern usw.

Das hört sich doch sehr vernünftig an. Oder? Gibt es einen vernünftigen Grund, für ein Fortbewegungsmittel mehr Geld auszugeben?

Gruß
ben

ben

RE: Dacia Logan

#2 von Forengründer ( gelöscht ) , 25.02.2008 08:37

Hi Ben,

ich habe den Dacia Logan letztes Jahr probegefahren.
Ich war sehr angenehm überrascht. Man(n) bekommt viel Auto fürs Geld. Einzig, daß der Motor etwas rauh läuft, aber daran könnte ich mich bei dem Preis auch gewöhnen.

Eigentlich gibt es keinen "vernünftigen" Grund, mehr Geld auszugeben.
Aber leider ist man(n) ja oft sehr "unvernünftig".

Forengründer

RE: Dacia Logan

#3 von Tscharlie , 25.02.2008 08:43

Hallo,

bei einer Anhängelast von 1300 kg für viele neue WW leider nicht mehr möglich.

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Dacia Logan

#4 von Winni , 25.02.2008 08:45

Moin,
es gibt keinen Grund, Ben!
Allerdings bekommt man für die Hälfte von dem Geld auch ein schönes Fahrzeug, was sicher genauso lange hält wie der Logan, allerdings nur mit einem Jahr Garantie und eben gebraucht....

ich werde es nie wirklich begreifen, warum Leute soviel Geld für ein Auto ausgeben, letztlich ist es doch nur ein Auto, oder?
W.

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Dacia Logan

#5 von Winni , 25.02.2008 09:10

Zu schnell geklickt:
gestern gesehen: Skoda Oktavia, 59.000 km runter, mit AHK, Händlergarantie 1 Jahr ohne Km-Begrenzung, Schiebedach, schwarz, Niveaulift, 1.Hand, Scheckheft, Diesel, 120 PS, 138 gr/100km, grüne Plakette, kostet 5555,55 Euros. Auch viel Auto für wenig geld, oder?

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Dacia Logan

#6 von Tscharlie , 25.02.2008 09:15

Hallo Winni,

wie lange hält dieser Diesel? 130.000 km villeicht 150Tkm und dann? Man kann diese Autos nicht mit Volvos der 80er Jahre vergleichen.
Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Dacia Logan

#7 von voke ( gelöscht ) , 25.02.2008 09:29

Morgen zusammen,

also den ein oder anderen Kilometer sollte ein Auto mit 59.000 km Laufleistung wohl noch ohne große Mucken machen.

voke

RE: Dacia Logan

#8 von Forengründer ( gelöscht ) , 25.02.2008 09:44

Zitat von Tscharlie
Hallo Winni,

wie lange hält dieser Diesel? 130.000 km villeicht 150Tkm und dann? Man kann diese Autos nicht mit Volvos der 80er Jahre vergleichen.
Tscharlie



Hi Tscharlie,

bei Skoda werden VW-Motoren verbaut!! Also 200.000 km wird so ein Diesel sicherlich aushalten. Mein Frau fährt seit 12/2005 auch einen Skoda (Fabia). Bisher gibt es da absolut nichts zu bemängeln.

Forengründer

RE: Dacia Logan

#9 von Aragorn1513 , 25.02.2008 09:52

Hallo Ben,

ich habe den Dacia Logan MCV mit der 105 PS-Maschine auch kürzlich beim Renault Händler Probe gefahren und bin einfach begeistert. Für die automobile Grundversorgung reicht dieses Auto vollkommen aus. Besonders interessant ist dieses Auto für Renault Kangoo Fahrer, denen der jetzt neu rausgekommene Kangoo zu teuer geworden ist. Vom Platzangebot liegt der Logan MCV etwa mit dem bisherigen Kangoo gleichauf. Und der Logan MCV hat drei Nachteile des Kangoo nicht, die ich persönlich immer als störend empfunden habe.

1. Die Innenraum-Materialqualität des Logan ist deutlich besser als die Qualität der entsprechenden Teile im Kangoo (zumindestens bei der Phase 1)
2. Die Seitenwindempfindlichkeit des Kangoo hat der Logan MCV auch nicht
3. Und mit der 105 PS Motorisierung ist man vernünftig motorisiert, ich hatte den Kangoo mit dem alten 1,4 l 75 PS Benziner und hatte damit öfter das Gefühl, untermotorisiert zu sein, besonders an langen Autobahnsteigungen und gleichzeitig Gegenwind.

Wenn ich mir ein neues Auto kaufe, wird der Dacia Logan MCV sicherlich mit in die engere Wahl kommen.

Gruß - Alex

 
Aragorn1513
Beiträge: 601
Registriert am: 04.05.2007


RE: Dacia Logan

#10 von Hadde ( gelöscht ) , 25.02.2008 10:01

Zitat
wie lange hält dieser Diesel? 130.000 km villeicht 150Tkm und dann?



HAllo Tscharlie

Das kommt drauf an. Fährt jemand die TDIs oder Pumpe Düsis immer mit hoher Drehzahl und kalt volle Pulle wie einen Benziner, dann gebe ich dir Recht.
Werden die aber wie Diesel bewegt und die Leistung dort abgerufen wo sie anliegt in der Nähe des max. Drehmoments dann halten die 400000 km und mehr.

Aber zurück zum Dacia Logan. Ich würde mir immer einen neuen Dacia Logan kaufen, bevor ich auf Gebraucht gehe. Bei dem Preis ist das gar keine Frage mehr. Der Wertverlust ist da zu vernachlässigen. Kost ja neu schon so wenig wie ein Fiat fünfhundert in der Basisvariante.
Obwohl man den Fiat Punto ja jetzt kaufen kann fünf Jahre und 500000 km Garantie erhält und erst 2010 zahlen muß. Da ballern ja die Verkaufszahlen

Mein Schluß würde jetzt wierder politische, deshalb hier ENDE.

Gruß Hadde

Hadde

RE: Dacia Logan

#11 von Waylon ( gelöscht ) , 25.02.2008 10:02

Also ein Problem hätte ich mit dem Logan überhaupt nicht. Solange genügend Platz für 4 Personen + Gepäck + Vorzelt ist. Die 1300 Kg reichen für unseren Deseo auch mehr als aus.

Gruss
Waylon

Waylon

RE: Dacia Logan

#12 von Winni , 25.02.2008 10:31

Also ich finde den Logan ja auch ganz gut. Aber im Ernst: in zwei Jahren hätte der bei uns auch 60.000 runter. Was wird der Logan eurer Meinung nach, nach zwei Jahren mit 60.000 noch wert sein?
Der Skoda hätte dann 120.000 runter und würde sicher noch 3500,- bringen, also Wertverlust rund 2000,- schätze ich mal, auch schon ganz schön viel....
>

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Dacia Logan

#13 von ben ( gelöscht ) , 25.02.2008 10:39

Hallo Winni,

diese Wertverlust-Rechnung kannst du ja nun bei jedem Auto anstellen. Sie läuft immer wieder ähnlich aus. In deinem Falle wäre es dann eben wieder ein gebrauchter Dacia Logan.

Gruß
ben

ben

RE: Dacia Logan

#14 von Winni , 25.02.2008 10:46

Mon Ben,
ja, aber ich denk mal, der Logan wird wg. mangeldem Image schon einen ordentlichen Verlust haben, oder?
Wer nur 15.000 im Jahr fährt, und den Logan 10 Jahre fährt, der hat sicher ein günstges Fahrzeug, und das wird das Ding auch halten.

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Dacia Logan

#15 von kabefan ( gelöscht ) , 25.02.2008 11:00

Hi,
wenn ich den Dacia Logan für ca. 12.000 Euronen neu kaufe -
und fahre die Karre 10 Jahre (solange wird er wohl halten)-
und bekomme dann noch NULL Euros dafür (werfe also den Rest-Dacia in den Müll)
Dann hab ich einen jährlichen Wertverlust von 1.200 Euronen.

Und jetzt nenn mir mal einer ein anderes Auto mit einem jhrl. Wertverlust von 1.200 Euros.

Gruss vom
kabefan

kabefan

RE: Dacia Logan

#16 von Tscharlie , 25.02.2008 11:02

">Hallo habe einen eigenen Thread Wertverlust eröffnet, weil interessant.

MOD Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Dacia Logan

#17 von Cochise , 25.02.2008 11:05

Das wäre für mich einen wichtigen Grund dieses fahrzeug nicht zu kaufen:

Zitat von auto-presse.de
Dacia Logan: Erhebliche Mängel im Crashtest

15.04.05 – Erhebliche Sicherheitsmängel am Dacia Logan hat die Zeitschrift "Auto Bild" in einem Crashtest festgestellt. Das Billigauto aus Rumänien schnitt deutlich schlechter ab als ein ebenfalls getesteter VW Golf IV aus dem Baujahr 2000. Vor allem das nicht mehr zeitgemäße Gurtsystem ohne Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer zog Kritik auf sich. Es verursacht bei einem Crash sehr hohe Kopfbelastungen, die zu schlimmen Hirnschäden führen können. "Werte, die wir die vergangenen zehn Jahre nicht mehr gesehen haben", urteilt das Fachblatt.

Weitere Mängel des Fahrzeugs der Renault-Tochter: die starre Pedalerie, die bei einem Crash zu Fußverletzungen führen kann, sowie das Schloss der Fahrertür, das ein Öffnen der Tür nach dem Unfall verhindert. Zudem hat sich die Knautschzone nicht optimal deformiert und daher nicht so gezielt die Aufprallenergie abgebaut, wie es mittlerweile üblich ist. Fazit nach dem Test: Der gebrauchte Golf sei "der in jeder Hinsicht der bessere Kauf".

Für den Crashtest hat die Zeitschrift einen aus Rumänien importierten Logan und einen Golf des Modelljahrs 2000 eingesetzt, die jeweils rund 8 800 Euro gekostet haben. Der getestete Logan war mit Fahrer- und Beifahrerairbags sowie einem ABS ausgestattet. Mit dieser serienmäßigen Sicherheitsausstattung wird er ab Juni auch in Deutschland zu Preisen ab 7 200 Euro über das Händlernetz von Renault angeboten. mid/mh



Es ist zwar schon ein 2,5 Jahre alter Artikel, aber viel hat sich da wohl nicht getan, sonnst wäre mehr in der Presse erschienen.

Manchmal hat man aber keine andere Wahl mit diesem fahrzeug zu fahren! In meine Heimatstadt wurden bereits mehrere von diesen Fahrzeugen an Taxi-Unternehmen verkauft, nach dem Motto "Geiz ist Geil!". Nur die Taxipreise, die sind gleich geblieben!

 
Cochise
Beiträge: 1.589
Registriert am: 02.03.2006


RE: Dacia Logan

#18 von Winni , 25.02.2008 11:26

Moin Cochise,
ich denke schon, dass Dacia da ordentlich nachgebessert hat, deshalb ist es für die Medien nicht mehr so spannend.
Mir ist die Werbung mit den ganzen Sichheitsfeatures aber ziemlich egal, denn wenn man Zweirad fährt, in den Bergen am Seil über einen Abngrund kraxelt, mit über 50 noch gelegentlich Handball spielt, Oldtimer ohne Gurte bewegt oder selber die Satschüssel aufs Dach schraubt....dann wäre es albern, ein Auto nach Crashtestverhalten auszusuchen, oder?
Wnni

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Dacia Logan

#19 von Cochise , 25.02.2008 11:46

Hi Winni

Zitat
ich denke schon, dass Dacia da ordentlich nachgebessert hat, deshalb ist es für die Medien nicht mehr so spannend



Wage ich zu bezweifeln! Das würde die Produktionskosten des Auto's wieder ins Unermessliche führen!

Zitat
Mir ist die Werbung mit den ganzen Sichheitsfeatures aber ziemlich egal, denn wenn man Zweirad fährt, in den Bergen am Seil über einen Abngrund kraxelt, mit über 50 noch gelegentlich Handball spielt, Oldtimer ohne Gurte bewegt oder selber die Satschüssel aufs Dach schraubt....dann wäre es albern, ein Auto nach Crashtestverhalten auszusuchen, oder?



Nun, mit'm Moped fahre ich so'n 6.000-8.000 Km im Jahr und minimiere das Sicherheitsrisiko durch verhaltenes Fahren. Im Auto bin ich aber 60.000 - 80.000 Km/Jahr unterwegs und da kann ich mir die Sicherheit kaufen!
Ich weiß auch, dass ich zuhause beim Kartoffel schneiden mir die Finger abrasieren kann, beim Salatschüssel aufs Dach montieren herunterpurzeln kann oder im Garten vom Kettcar überrollt werden kann, aber das sind nur momentane Unglückssituationen, die nichts mit lang andauernde Sicherheit bei beruflichen und/oder privaten Reisen zu tun haben!
Und mann soll beim Autokauf auch ein wenig an die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer denken, auch wenn es "nur" die Passagiere im eigenen Fahrzeug sind!

Nun ja, jeder hat so seine eigene Bewertung!

 
Cochise
Beiträge: 1.589
Registriert am: 02.03.2006


RE: Dacia Logan

#20 von Hadde ( gelöscht ) , 25.02.2008 12:06

Hallo Cochise

Wer der Autoblö traut, kann auch Logan fahren :

Aber jetzt im Ernst. Der Autobild glaube ich nur sehr wenig, denn die Tests werden ohnehin fast ausschließlich gekauft.Dazu könnte ich aus eigenem Erleben beitragen, aber nicht hier im Forum.
Wenn man sich einmal trifft Stichwort Fachpresse

Zum zitierten Crashtest: Der Dacias Logan basiert auf dem letzten produzierten Renault Clio. Der Clio aber war im Crashtest immerhin Durchschnitt. Allerdings beim ADAC. Ob der wertneutral ist? Na,ja

Jedenfalls war der Clio nicht das schlechteste Auto. Ich denke der Dacia erfüllt die Kriterien die 60Prozent des Bundesdeutschen Fuhrparks ausmacht, denn 60 Prozent der Fahrzeuge bei uns sind älter als 6 Jahre.

Hey Winni. Die meisten Fahrzeuge sind also schon alt :

Und weil das so ist gibts jetzt Feinstaubplaketten und Russfilter und Spritgepansche damit ja neue Autos geklauft werden.

Deswegen verkauft Fiat ja jetzt den Punto ohne Kosten bis2010 :

Gruß HAdde

Hadde

RE: Dacia Logan

#21 von HD , 25.02.2008 12:30

Hallo Häuptling:
ich zitiere Dich:
>>>>Und mann soll beim Autokauf auch ein wenig an die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer denken, auch wenn es "nur" die Passagiere im eigenen Fahrzeug sind!<<<<

Sehr lobenswert, Deine geänderte Einstellung.
Dein voriges Fahrzeug war ja, was die Sicherheit anderer "Indianer" angeht, nicht so sicher - ich hab da mal ein paar Chrashzenen mit Fussgänger und Off-Road Fahrzeugen gesehen. Da hat insbesondere der "Kopfschmuck" sehr gelitten.
Gruss HD

 
HD
Beiträge: 16.340
Registriert am: 04.03.2006


RE: Dacia Logan

#22 von Cochise , 25.02.2008 13:09

Hallo HD,

nun, dass stimmt nun auch wieder nicht ganz!
Mein ehemaliges Fahrzeug hatte bereits eine niedrigere Nase als die meisten anderen Geländewagen und hatte auch kein "Rambock".
Aus Campersicht behaupte ich sogar (da ich dieses Fahrzeug wegen seine Zugqualitäten gekauft hatte), dass jemand der von diesem Fahrzeug erfasst wird mehr Überlebenschancen hat als wenn er von einem Wohnmobil erfasst wird.

 
Cochise
Beiträge: 1.589
Registriert am: 02.03.2006


RE: Dacia Logan

#23 von zeltfex , 25.02.2008 14:16

Hi,
den Dacia-Logan hab ich schon mal hier bei unserem Händler angeschaut.
Wäre u.U. eine Alternative.
Und meinen 950 KG Wohnwagen dranzuhängen hätt ich auch keine grösseren Bedenken.

Gruss Richard

 
zeltfex
Beiträge: 422
Registriert am: 16.03.2006


RE: Dacia Logan

#24 von Daniel , 25.02.2008 14:46

@ben Wo her nimmst du die von dir angegeben Werte, die Preisliste auf der Dacia Homepage weicht ab?

Das Auto taugt meiner Meinung nach nichts für Vielfahrer, höchstens zum Zweitwagen, als mobile Hundebox.

 
Daniel
Beiträge: 4.109
Registriert am: 12.07.2006


RE: Dacia Logan

#25 von Stephan ( gelöscht ) , 25.02.2008 14:56

Zitat von Aragorn1513
...Besonders interessant ist dieses Auto für Renault Kangoo Fahrer, denen der jetzt neu rausgekommene Kangoo zu teuer geworden ist. Vom Platzangebot liegt der Logan MCV etwa mit dem bisherigen Kangoo gleichauf.



Hallo!
Wir sind solche Interessenten für einen Dacia Logan MCV. Unser Kangoo bekommt mit seinem 1.9 dTi nur die rote Plakette. Nachrüsten bringt erstens nix in Richtung Umwelt (also nicht wirklich) und zweitens soll es sich bei einem mehr als 6 Jahre alten (unserer ist acht Jahre alt) und mehr als 100 Tkm gelaufenen Wagen (unserer hat 180 Tkm drauf) nicht mehr lohnen. Wenn dann Deutschlands älteste Stadt Umweltzone wird (ist geplant), muss ich mit meinem Kangoo draußen bleiben . Bleibt zu hoffen, dass das mit der Umweltzone noch etwas dauert. Solange fahre ich noch unsere Rußschleuder, deren große Rußpartikel ja eigentlich viel gesünder sind, als die ultrakleinen Partikel der modernen Dieselmotoren .
Der neue Kangoo ist viel zu teuer, viel zu groß, viel zu schwer, braucht zuviel und darf nur noch knapp über 1000kg an den Haken nehmen (unserer 1200kg). Angeblich sollte der Kangoo "erwachsener" geworden sein . Ich habe bei der Präsentation der neuen Renault-Modelle gleich mal den im gleichen Verkaufsraum stehenden Logan beguckt und wusste: Wenn einer vom Renault-Händler, dann den!

Viele Grüße,
Stephan

PS: Einen Vorteil hat der alte Kangoo (<= Phase 2) gegenüber dem Logan: er ist kurz. Mit nur 3,995m Länge passt der auch in wirklich kleine Parklücken!

Stephan

   

Welche Spiegel
Erfahrung mit Renault Traffic???

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz