RE: Neuer Fiat vor Trigano

#1 von Tscharlie , 13.09.2007 14:35

So,

morgen haben wir einen Termin beim freundlichen Fiathändler. Um Geld zu sparen trage ich mich mit dem Gedanken meinen geliebten Stilo herzugeben und gegen einen kleineren zu tauschen. Da der Trigano nur noch 1000 kg wiegt brauche ich das große Auto nicht mehr unbedingt. Der Stilo hat jetzt 130.000 km drauf, bisher keine Werkstattkosten.
Mal sehn was es wird. Ein Grande Punto 1,4 Liter 8 V 75 Benziner steht beim Händler. Nehmen?

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#2 von Michi ( gelöscht ) , 13.09.2007 14:50

Hi Tscharlie,

schwierige Frage.
Ich würde mir dennoch überlegen, einen kleinen (Benziner) zu kaufen, da du ja doch sehr häufig mit WoWa unterwegs bist.
Von den evtl. höhren Kraftstoffkosten bei deinem Kilometeraufkommen mal ganz abgesehen.

Für mich wäre das fast eine Alternative.
6000 km mit WoWa + 8000 km ohne letztes Jahr.

Wobei, bei den neuen Motoren? Wenn es für dich OK geht wieso nicht einfach ausprobieren.

Gruß Michi

Michi

RE: Neuer Fiat vor Trigano

#3 von Hadde ( gelöscht ) , 13.09.2007 15:50

Hallo Tscharlie

Bei deinem Anforderungsprofil würde ich Diesel nehmen oder einen Benziner als LPG fahren. Alles andere halte ich für schlechter.

Gruß Hadde

Hadde

RE: Neuer Fiat vor Trigano

#4 von ben ( gelöscht ) , 13.09.2007 16:20

Hallo Tscharlie,

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen. Unter 1,8 Liter würde ich kein Auto mehr kaufen. Wir haben jetzt 1000 Kg WW an 1,6 Liter, 107 PS hängen. Auf der Autobahn ist das in Ordnung, beim Anfahren auf der Wiese oder am Berg fehlt mir im unteren Drehzahlbereich die Kraft. Ich würde das Auto also nicht nehmen.

Gruß
ben

ben

RE: Neuer Fiat vor Trigano

#5 von Hadde ( gelöscht ) , 13.09.2007 16:28

Genau Ben
die fehlende Kraft im Keller haben fast alle Benziner. Ist auch eine Frage des Drehmoments und da sind Diesel immer vorne (zumindest bis sich der neue Daimler Motor durchgesetzt hat)
Ein Diesel mit 1600ccm kann mehr Drehmoment entwickeln bei gleicher Leistung als ein Zweiliter Benziner.

Deshalb mein Ratschlag an Tscharlie: DIESEL

Gruß Hadde

Hadde

RE: Neuer Fiat vor Trigano

#6 von Michi ( gelöscht ) , 13.09.2007 16:35

Hallo Zusammen,

die neuen Motoren sollen schon etwas besser sein, aber ob das für den Anhängerbetrieb zählt ist eine andere Sache.
Der 1,4 l Benzinermit 77 PS hat immerhin 115 Nm, der 1,3 l Multijet Diesel mit 90 PS immerhin 200 Nm.
Der Benziner 1,4 l 16V hätte immerhin 95 PS und 127 Nm.
Reichen würde es sicher für eine 1000 kg WoWa zumal der Trigano ja ne angenehme Form hat
und in diesem Fall nicht ganz mit einem konventionellen WoWa vergleichbar ist.
Ein Jahr wird er sicher bei unserem Tscharlie aushalten.
Aber wie gesagt, alles Ansichtssache und für mich persönlich als wenigfahrer eine echte Überlegung wert.

Gruß Michi

Michi

RE: Neuer Fiat vor Trigano

#7 von Tscharlie , 13.09.2007 16:47

Hallo,

hat alles wie im richtigen leben zwei Seiten. Der Stilo hat 305 Nm bei 2000 min-1. Dadurch hat er das Problem bei Anfahren derart viel Drehmoment zu haben dass er das auch nicht mehr so richtig auf die Straße/Schotter/Wiese bringt.

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#8 von Michi ( gelöscht ) , 13.09.2007 16:56

Hmm, Tscharlie...Hecktriebler brauchste oder Allrad

Ja soviel Kraft muss erstmal gebannt werden, aber dann gleich nur noch ein Drittel?
Wie ist es eigentlich mit der Sitzposition?
Warst schon mal im Grande gesessen, ich gehe stark davon aus.
Wie ist es da vom Platz her?
Mich stört das ja nicht, ich bin vorher alten Polo und 3er BMW gefahren und hab mir dabei nix eingeklemmt
Da du aber das Fahrzeug eh relativ blad wieder wechselst würde ich es auf einen Versuch ankommen lassen.

Oder du schraubst probehalber mal ne AHK an den Panda und fährst dann ein bisschen durch die Gegend.
Dürfte mit dem Leergewicht vom Trigano grad so hinkommen für den Panda.
Das hätte dann auf alle Fälle den Positiven Nebeneffekt, dass Doris dann auch nen Anhänger dranmachen kann.

Gruß Michi

Michi

RE: Neuer Fiat vor Trigano

#9 von Tscharlie , 14.09.2007 10:35

Hallo

so, es ist ein Fiat Grande Punto 1,3 Liter 16 V Multijet 75 PS 5 Türer schwarz geworden.

Nach Gedern wird der Wagen angemeldet,

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#10 von Michi ( gelöscht ) , 14.09.2007 14:18

Glückwunsch Tscharlie,

wird sicher gute Dienste bei dir tun.
Aber denk dran, Fahrbericht brauchen wir dann noch von dir.

Gruß Michi

Michi

RE: Neuer Fiat vor Trigano

#11 von HD , 14.09.2007 14:22

Tja, Martin - vom Preis her überzeugt er mich sehr, es gibt das 1,3l 16V Dieseltriebwerk sogar mit Automatik - für mich unverzichtbar. Die Verbrauchsdaten sind sehr gut.

In der Ausstattung wie von mir gewünscht liegt er so bei 20.000 Euro.
Klar, diese Ausstattung braucht nicht jeder, ich aber will vernünftige Sitze
in einem Auto - das ist bei mir ähnlich wie bei meinem Schreibtischstuhl.

Nur, und da komme ich ins Grübeln, die Anhängelast beträgt 1000kg
und da sehe ich das Fahrzeuggewicht mit der Anhängelast doch etwas kritisch für das "Motörchen" mit 1,3l Hubraum.
DAS hätte ich dann doch lieber erstmal probegefahren mit dem Silli hintendran, mein Anruf bei Fiat diesbezüglich verlief negativ, es gibt in weitem Umkreis kein Fahrzeug, das ich in dieser Version 1,3l Diesel-Automatik mit AHK probefahren könnte.

Stösst man das Fahrzeug nach 2-3 Jahren ab, wäre es zu überlegen, diese Katze im Sack zu kaufen - bei längerer Nutzung NICHT - da würde ich schon eher zum Megane tendieren, dem Motor traue ich doch mehr zu.

Die PS Zahl ist für mich eher unwichtig, mein jetziger Astra hat auch nur 82 PS - ABER, ein Diesel Triebwerk mit 2 Liter Hubraum - und dieser 2 Liter Motor zieht von UNTEN heraus, ohne ihm "auf den Pinsel zu treten".

Ob sich die Motorenphysik so geändert hat?
Gruss HD

 
HD
Beiträge: 16.725
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#12 von mirco , 14.09.2007 14:51

HD, das ist eigentlich recht einfach festzustellen ob der von unten raus zieht oder ne lahme Krücke ist. Man schaue sich einfach die Drehmomentverläufe in abhängigkeit von der Drehzahl an.

Unser Astra hat das Maximale Drehmoment irgendwo bei 1800 Umdrehungen. Bei mit heisst das mit Wohnwagen: Drehen bis 2500 -2800 Umdrehungen und nach dem Schalten ist er etwas über der Drehzal des maximalen Drehmoments, somit verhungert der mir nicht.

Denkst Du über ein neues Auto nach?

 
mirco
Beiträge: 1.509
Registriert am: 06.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#13 von HD , 14.09.2007 15:06

Tja, Mirco - man schaue sie sich an - soweit ich schaue, ich finde kein Diagramm des Fiat Mötörchens.

Neues Auto? - Nein, es ist ledigleich von mir - und dankenswerterweise auch anderen hier - eine Marktstudie von für mich verfügbaren und interessanten Modellen.
Ich muss anders kalkulieren als Tscharlie - für ihn ist ein Auto absetzbare Kosten von seinem Einkommen - dies mindert seine Steuerlast. Ich denke, er wird bilanzieren.
Bei mir dagegen mindern diese Kosten meine Steuerlast nicht. Sie bleiben bei mir hängen und auch die MWST kann ich nicht als Vorsteuer absetzen und kalkulatorisch "durchschieben".
Gruss HD

 
HD
Beiträge: 16.725
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#14 von Tscharlie , 14.09.2007 16:50

Hallo,

der Drehmomentverlauf ist gar nicht so leicht aufzuzeichnen. 190 Nm bei 1750 min-1 , 75 PS bei 4000 min-1. Er wird die gleichen Anfahrprobleme haben wie der Stilo, dann aber ganz locker abziehen.
Der Grande Punto ist 400 kg leichter als der Stilo, der Trigano 200 kg leichter als der Troll = 600 kg weniger zu schleppen!
Solo denke ich kann ich unter 4 Liter kommen . Da macht tanken dann fast schon Spaß.
Absetzen kann ich den Wagen schon, aber das Geld muß auch erstmal verdient sein. Da wir leider noch lange keine Steuern bezahlen müssen (Verlustvortrag) ist das mit der "Absetzerei" so eine Sache. Aber der Wagen ist Arbeitsgerät, wie beim Maurer die Kelle oder beim Automachaniker Hebebühne und Werkzeug.

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#15 von morgenröte , 14.09.2007 18:14

Auch wenn ihr mich für überkandidelt halltet, ich würde ein größeres Auto bevorzugen. Schließlich ist es auch dein Arbeitsplatz und nichts ist wichtiger als die eigene Gesundheit. Da wäre mir der Verbrauch nicht so wichtig, allerdings die Endgeschwindigkeit auch nicht.

Gruß Andrea

 
morgenröte
Beiträge: 3.297
Registriert am: 05.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#16 von Winni , 14.09.2007 18:54

Äh Andrea, sind jetzt größere Autos gesünder, oder wie meinst du das?

 
Winni
Beiträge: 23.450
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#17 von Killerdackel , 14.09.2007 18:58

Geht Ihr wohl sicher um die Sicherheit - und da bietet nunmal ein etwas größeres Auto im Normalfall MEHR davon.

 
Killerdackel
Beiträge: 14.335
Registriert am: 05.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#18 von Tscharlie , 14.09.2007 19:07

Vom Sitzen und vom Raumgefühl ist der so gut wie jeder große Wagen. Passive Sicherheit? Das reicht mir, was soll ich einen Panzer fahren? Wenn ich doch privat Motorrad fahre?
Und für mich sind die 250 € weniger monatliche Kosten + 50 € Spritersparnis monatlich + Weniger Unterhaltskosten im Moment mehr als entscheidend!

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#19 von HD , 14.09.2007 19:24

Nicht dass Du mich falsch verstehts, Martin, ich will den Punto nicht madig machen.
Wie gesagt, ich kann ein Auto nach 3 Jahren Leasing nicht austauschen, bei mir muss ein Auto 10 Jahre mindestens laufen, ein Fehlkauf würde mich da viel Geld kosten.

Wir können beim nächsten Treffen nach Gedern ja mal jeweils für eine Stunde tauschen, Du den ollen Astra am Trigano und ich den Silli am Punto :
Gruss HD

 
HD
Beiträge: 16.725
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#20 von Tscharlie , 14.09.2007 19:42

Hallo HD,

Du kannst gerne bei Gelegenheit den Punto mit Deinem WW probieren. Ich fahre aber auf keinem Fall den Opel! Nein nicht weil es Dein Auto ist, sondern weil ich keinen Opel kaufe-fahre-mitfahre das ist eine Sache zwischen Opel und mir .

Tscharlie
Es geht so weit das ich wenn ich ein Taxi rufe einen Opel ablehne und wenn ich einen Leihwagen nehme einen Opel kategorisch ausschließen lasse!

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#21 von HD , 14.09.2007 20:13

Das IST kein Opel, das ist ein Vauxhall!!!!!!!
HD

 
HD
Beiträge: 16.725
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#22 von Tscharlie , 14.09.2007 21:21

Sorry,

gilt für alle General Motors Abteilungen

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#23 von Killerdackel , 14.09.2007 21:33

Siehste HD - die Bayuwaren können (fast) so stur sein wie die Saaaarlännnners.

 
Killerdackel
Beiträge: 14.335
Registriert am: 05.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#24 von Tscharlie , 14.09.2007 21:43

Sturer ops:

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#25 von Wintercamper , 21.09.2007 10:32

@Tscharlie

Was hast du denn mit Opel???

Ich wiederhole an dieser Stelle meine Bemerkung zu FIAT aus dem gestrigen Tagesfred:

Zitat
Neuerdings werde ich morgens vom Radio mit den (abgewandelten) Worten begrüßt:

"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken... (dass man Geld nicht essen kann.)“

So stand die sogen. "Weissagung der Cree" Ende der 70er an unseren Autos...

Heute macht FIAT damit - allen Ernstes - Reklame für ihre "umweltfreundlichen" Autos.

Ich finde diese Verhöhnung eines sehr ernsten Problems so richtig ZUM KOTZEN...

Das wollte ich nur mal sagen.



Heute höre ich im Radio, dass die EU für Autofirmen einen maximalen durchschnittlichen CO2-Ausstoß über alle produzierten Fahrzeuge festlegen will. Autofirmen wie Maserati und Ferrari liegen da gleich 10-fach und mehr darüber. Beide lachen sich aber kaputt, weil sie zu FIAT gehören.... und deren viele Kleinwagen helfen -inklusive deinem - den Schnitt zu halten.

(Porsche will klagen - man dürfe deren "Spezialahrzeuge" nicht einfach mit "gewöhnlichen" Autos in einen Topf werfen... - notfalls würde man halt weitere VW-Aktion kaufen! Tja, Freunde, GELD regiert die Welt!!!)

Da du es doch in allen Umwelt-ideologischen Dingen immer so ernst nimmst, Tscharlie, staune ich über dein gutes Verhältnis zum FIAT-Konzern...

 
Wintercamper
Beiträge: 2.956
Registriert am: 06.03.2006


   

Handbremse allein reicht NICHT - richtiger Gang muß rein !
Ethanol im Benzin

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz