RE: Neuer Fiat vor Trigano

#26 von Michi ( gelöscht ) , 21.09.2007 10:41

Hallo Wintercamper,

ja das ist so eine Sache die man auch differenzierter betrachten kann.
Firmenpolitik kontra Preis/ Leistung kontra Händlerservice.

Ich kann ehrlich gesagt den Opels auch nicht viel abgewinnen, liegt aber wohl an den nicht so berauschenden Erfahrungen
im Bekanntenkreis in den letzten Jahren.
Auch von den bei uns eingesetzten Firmenwagen dieses Konzerns bin ich nicht so arg begeistert gewesen.

Ändert trotzdem nix an der von dir zitierten Werbung, die aber nicht alleine dasteht.

Gruß Michi

Michi

RE: Neuer Fiat vor Trigano

#27 von Tscharlie , 06.10.2007 16:59

So das isses:

Von Vorne:


Schräg:


Ist doch Toll, oder:



Kleiner erster Fahrbericht.
Heute solo in München, laut Bordcomputer 3,5 Ltr/100km (Das wird aber noch genauer "untersucht".)
Erste Runde mit dem WW, nicht so viel drin, Auto leer:

Anfahren ist besser als beim Stilo, braucht weniger Gas, und das Problem das der Stilo hatte dass er seine Mordskraft nicht auf die Straße bringt fällt weg.

Ich glaube dass das sehr gut gehen wird,

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#28 von WaNL ( gelöscht ) , 06.10.2007 17:24

Tach Tscharlie.
Stimmt das Anfahren mit Stilo und Last am Haken hat mich desöfteren schon zum Anfänger mutieren lassen.
Wollte schon ein Schild, "Achtung Abwürger" machen lassen.....
Aber die Kraft nicht auf die Strasse bringen?
Ich kenne keine durchdrehenden Räder bei trockener Fahrbahn,dafür würge ich desöfteren......
Und das ohne elektrische Helferlein......vielleicht liegts auch an der Untermotorisierung.........59kw

WaNL

RE: Neuer Fiat vor Trigano

#29 von Tscharlie , 23.10.2007 20:56

So die ersten 300 km Gespannerfahrung habe ich jetzt gemacht. Läuft prima, weitaus besser als gedacht. Auf der Autobahn 5. Gang 2000 min-1, kaum das man zurückschalten muß. Wie nah der WW im Rückspiegel ist, muß ich mich erst dran gewöhnen. Verbrauch so 6-8 Liter Diesel, das ist ok.
Fazit bisher: Ein empfehlenswertes Gespann bei dem der PKW um 8000 € billiger ist als der WW : . Gesamtkosten: 36000 € wenn man bedenkt was ein AUDI/BMW/DB ohne WW kostet, ist auch das ok.

Tscharlie
(bekennender Fiatfan)

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#30 von mirco , 24.10.2007 21:49

Zitat von Tscharlie
Sorry,

gilt für alle General Motors Abteilungen

Tscharlie



Na gott sei dank ist dann FIAT nichtmehr unter GM Fittichen........

Aber als Du deinen Letzten geholt hats gehörte Fiat zu GM.

Wir sind übrigens mit dem Padna zufrieden. Ich will ja dauerns eine AHK drtanmachen aber die Frau mosert

 
mirco
Beiträge: 1.509
Registriert am: 06.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#31 von Tscharlie , 05.01.2008 06:56

Fiat Punto 1,3 Diesel.
Unter der Rubrik Zugfahrzeuge? Ist doch eher was für den Trailer hinter dem WoMo?
Trotzdem, da der Trigano ja auch kein wirklicher WW ist.
1350 km Autobahn - Brenner - Appenindurchfahrung (A 22 + A1 + A3) in 25 Stunden 1350 km mit allen Pausen incl. Übernachtung auf Autobahnparkplatz (ja, wir leben noch, sind auch nicht bergast worden), Durschnittliche Geschwindigkeit (laut Bordcomputer) 79 km/h, durschschnittlicher Verbrauch 7,2 Liter/100 km (echt! Laut Bordcomputer 6,8 Liter)
Fährt sich prima!!!!!!!!!!!!!!!
Europabrücke Föhnstrum (der gleiche der das Skispringen verhindert hat!) kein Mucks! Brennerautobahn bergab extrem Rückenwind, ab 110 leichtes Schaukeln im Schiebebetrieb.
Brennerlandstraße, Richtung Brenner nach Gossensaß (das steilste Stück der 2700 km Tour) Ortsausgang 30 km/h 2. Gang Vollgas, 3. Gang Beschleunigungsende bei knapp 70 das hält es dann.

Für alle die ein sparsames Gespann suchen, das richtige Auto.

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#32 von Winni , 05.01.2008 16:10

Hallo Martin, welcome back.
nenn mal Zahlen, was darf der Kleine ziehen, wie groß ist die Zuladung im Auto?? Wär vielleicht was für meinen Sohn.
Winni

 
Winni
Beiträge: 23.450
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#33 von Tscharlie , 05.01.2008 17:04

Hallo Winni,

Anhängelast 1,0 to
Leergewicht 1180 kg
zul. Gesamtgewicht 1665 kg
Hinterachse mit Hänger 950 kg sonst 850 kg.
55 KW bei 4000 min-1
189 Nm bei 1750 min-1
45 Liter Tank solo ok mit Gespann könnte es mehr ein.

Soviel zu den nackten Zahlen
Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#34 von katse ( gelöscht ) , 13.02.2008 10:29

Naja, das Problem, das da jemand mit Opl hat, das hab' ich mit Phiat. Und weil ein VW ein teures Markenstück ist, hab' ich mir einen Octavia zugelegt. Das ist auch ein VW aber ohne Markenaufpreis. 2-Liter-TDI mit 105 PS. Und mein Rapido ist dem Trigano ja vergleichbar. Fein zu fahren, der Octavia. 250Nm bei 1900 U/min ist nicht übel. Verbrauch mit WoWa im Vorjahr echte 6,8 Liter, solo zwischen 5,2 bis 5,6 Liter, je nach Fahrweise. Rasen tu ich nicht aber Schleichen auch nicht. Aber der Kofferraum, Leute, der Kofferraum: 560 Liter. Da geht alles rein ohne viel rumstauen. Einfach reinschmeißen und der wird und wird trotzdem nicht voll. Feine Sache, kann ich nur empfehlen. Ist aber halt ein Auto ohne VW-Image. Sieht zwar aus wie ein Passat, hat aber grüne Instrumentenbeleuchtung statt der blauen von VW. Kein Image eben aber sonst alles wie der Passat. Tschechenauto halt. Aber die Tschechen sind schlaue Leute; das weiß man auch bei VW inzwischen. Daher erlauben sie den Tschechen auch nur eine grüne Instrumentenbeleuchtung statt der VW-blauen. Damit nicht das auch noch gleich ist wie bei VW. Und nach den neuesten Zuverlässigkeitstests vom ADAC hat der Skoda inzwischen den bekannt zuverlässigen Toyota auch schon überholt.

Grüße

karl

katse

RE: Neuer Fiat vor Trigano

#35 von Winni , 13.02.2008 11:00

Moin,
also ich finde Skodas auch Klasse. Besonders der Octavia ist sehr robust und zuverlässig, ich hab nur ein Bild in rot, aber ich finde ihn persönlich in dunkelgrün schöner...
>

 
Winni
Beiträge: 23.450
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#36 von katse ( gelöscht ) , 13.02.2008 11:19

Hübsch ist der schon, Winni. Eine Freundin hat sich seinerzeit so einen gekauft aber dann ganz schnell wieder verkauft. Der hiehlt überhaupt nicht Spur. Da musste man andauernd hin und her rudern mit dem Lenkrad, damit man eine halbwegsige Gradeausfahrt hinbekam. Dabei stimmte alles mit Spur, Vorsturz und dergl.

Als Skoda dann zu VW kam wurden die Skodaleute von den VW-Leuten ziemlich abschätzig belächelt. Das verging ihnen aber bald als die Skodaleute sich zwar beim VW-Teile-Pool bedienten, dann aber sehr bald mit eigenen Ideen ihre Autos so aufmotzten, dass den VW-Leuten der Mund offen blieb. Und weil VW sich nicht garde einen beinharten Konkurrenten in der eigenen Firma haben wollte, bekamen die Skoda-Leute gewisse Auflagen. So z.B. die bereits erwähnte Grünlicht-Auflage anstatt des VW-Design-Blaulichts. Soll alles wahr sein.

karl

katse

RE: Neuer Fiat vor Trigano

#37 von Winni , 13.02.2008 11:30

Hi Österreicher,
ich bin sicher einer der wenigen Menschen, die noch nie einen Golf selber fuhren, VW hat für mich rigendwie mit den heckmotoren aufgehört.... :

 
Winni
Beiträge: 23.450
Registriert am: 04.03.2006


RE: Neuer Fiat vor Trigano

#38 von katse ( gelöscht ) , 13.02.2008 11:55

Naja, Winni, so allein bist du da nicht. Mein letzter VW war auch ein 1200ccm. Sparkäfer mit den üblichen 34PS, dann ein Limetten-Volvo 144, darauf einen Zitronen-Saab, der sich trotz seiner 108PS nur mühsam durch die Gegend schleppte und andauernd irgendetwas an ihm kaputt gehen ließ, dann der erste Corolla, ein Benziner, gutes Auto, darauf den SuperüberdrüberCorolla-Diesel, dann einen leider auch zum Kaputtgehen neigenden A3 und jetzt eben den Octavia, der - unberufen -klopfklopfHolz- bis jetzt nix hatte. Einziger Nachteil: Eben die grüne Beleuchtung innen anstatt der VW-Designerblaubeleuchtung. Naja, das verschmerz ich auch irgendwie.

karl

katse

   

Handbremse allein reicht NICHT - richtiger Gang muß rein !
Ethanol im Benzin

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz