RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#1 von Quasselmienchen ( gelöscht ) , 19.07.2007 12:49

liebe camperfriends,

keine ahnung, ob es dieses thema im forum schon gegeben hat. ich hab mich ja bisher gar nicht dafür interessiert.

melanie und mein nambawan sind gerade zurückgekommen vom wohnwagenholen. die beiden haben heute morgen in siegburg einen leihtransporter mit anhängerkupplung geholt und jetzt brauchen wir den nur noch abzugeben.

sind schwer am überlegen, was wir denn für einen zweckmäßigen, bis zu 5 jahre alten wagen kaufen sollen. auf jeden fall wird es diesmal ein kombi werden. ich mag zwar nicht so gerne kombis, ist aber einfacher für schatzi, mein sauerstoffgedönse unterzubringen. und ein geländewagen darf es auch nicht sein, weil man dann die gefüllte, schwere sauerstoffflasche so hoch hieven muß. da kriegt nambawan mit seinem lädierten arm probleme. für uns wäre wahrscheinlich ein diesel von vorteil. ich zahle ja mit meinem Behindertenstatus kaum oder keine steuern. ich weiß es gar nicht so genau. und wenn die kiste dann auch noch wenig "Durst" hätte, dann wär's optimal.

also, ich denke mir mal, daß wir uns auch nach einem ausländer umschauen sollten. die sind doch einfach preiswerter. soviel ich weiß, ist skoda sogar baugleich mit vw.

es gibt einfach viel zu viele autos. da weiß man ja gar nicht, wo man angreifen soll. was meint ihr denn so?

liebe grüße
wilma

Quasselmienchen

RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#2 von Aragorn1513 , 19.07.2007 13:03

Hallo Wilma,

bei der Wahl eines Zugwagens ist zunächst einmal die Anhängelast des PKW entscheident, die sollte nicht unter der zulässigen Gesamtmasse des Wohnwagens liegen. Schreib doch mal, wie schwer euer Wohnwagen ist (zulässige Gesamtmasse, steht im Fahrzeugschein). Dann kann man vielleicht schon aussortieren, welches Zugfahrzeug gar nicht in Frage kommt.

Ansonsten, Skoda gehört zum VW-Konzern und viele Teile eines Skodas sind baugleich mit anderen Fahrzeugen aus dem Konzern. Der Skoda Octavia ist z.B. auf der Bodengruppe des Golf aufgebaut.

Gruß - Alex

 
Aragorn1513
Beiträge: 601
Registriert am: 04.05.2007


RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#3 von Hadde ( gelöscht ) , 19.07.2007 13:04

Hallo Wilma

Wenn ich nicht so die Schnautze von VAUWEH voll hätte würde ich euch den Skoda Oktavia TDI empfehlen. Der hat aber die Technik von VAUWEH.

Ein Opel soll es ja denke ich bei euch nach dem Schock nicht mehr werden, sonst wäre es Vectra Kombi.

Ein preiswerter zuverlässiger Kombi mit viel Platz ist auch der Mondeo von Ford den es recht preiswert gibt.

,
So Wilma, das war die Zusammenfassung in Kürze. Jetzt darfst du entscheiden. Wer wird dein Herzblatt :ggrins

liebe Grüße Hadde (der dir bei diesem Thema noch einige gute Ratschläge profezeit )

p.s. Audi, Mercedes C Klasse, oder die kleinen BMW kombis sind keine, die würden bei mir gleich ausscheiden.

Hadde

RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#4 von Quasselmienchen ( gelöscht ) , 19.07.2007 13:26

hallo alex,

1.350 kg

Quasselmienchen

RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#5 von Winni , 19.07.2007 13:37

Hallo Quasseltante,
wenn ich mir einen relativ neueren Wohniezieher kaufen würde, ich würde zu einem dieser Transporter greifen, VW nennt sie Caddy, Citroen nennt sie Jumper....Skoda nennt sie Roomster...wahrscheinlich hat jeder Anbieter sowas im Programm. Man macht eine Heckklappe auf und hat bei niedriger Ladeklappe reichlich Platz, fahren wie ein kleiner PKW und sind sehr vielseitig.
Mir persönlich gefällt dabei der "Peugeot Partner" sehr gut. Der hat seitliche Schiebetüren, ist gut zu beladen, recht komfortabel und gut motorisiert.
Winni ( mit dem Autogeschmack immer so neben der Spur)

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#6 von Tenere ( gelöscht ) , 19.07.2007 14:01

Hallo Wilma,
ich würde den neuen VW Caddy genau in Betracht ziehen.
Ich persönlich war und bin mit unseren Passat Variant sehr zufrieden (ist schon der Zweite). Wir fahren das 101PS Motörchen und sind mit unserem Wohni 1150kg leer überall gut unterwegs gewesen. Der einzige Nachteil ist der Frontantrieb.

Gruß Ulf

Tenere

RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#7 von NambaWan ( gelöscht ) , 19.07.2007 15:29

Ich hätte da mal eine "Diesel"-Frage.

Wieviel "Diesel-Hubraum und -PS" benötige ich ungefähr, um ein Fahr- und Zugverhalten zu haben wie mit einem, sagen wir mal 2 Liter Benziner mit 120 PS?

Nicht so wichtig ist mir die Beschleunigung. Es kommt mir mehr darauf an, die erreichte Geschwindigkeit - auch am Berg - zu halten.

Ob ich ein paar Sekunden mehr brauche um mit dem WoWa auf 90 zu beschleunigen ist mir egal. Aber wenn ich mal 90 fahre, dann aber auch den Eltzer Berg hoch, und wenns geht, ohne zu brennen

NambaWan

RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#8 von Hadde ( gelöscht ) , 19.07.2007 15:34

Hallo Dietmar

Ein Diesel mit zwei Litern Hubraum und ca 100 Ps zieht Deinen Wohnwagen bereits flotter als das der Omega tat.

Ich würde beim Diesel lieber einen mit viel Hubraum und weniger PS nehmen als so ein 1600ccm Teil mit 120 Ps.
Es gilt immer noch der alte Spruch :Hubraum ist durch nichts zu ersetzen - außer durch noch mehr Hubraum

Da ihr ja Steuerbevorteilt seid spielt der Hubraum für dich ohnehin keine große Rolle.

Ich wünsche Dir einen guten Fund

viele Grüße Hadde

Hadde

RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#9 von NambaWan ( gelöscht ) , 19.07.2007 15:35

Zitat von Hadde
. . . Ein Opel soll es ja denke ich bei euch nach dem Schock nicht mehr werden, . . .



Hallo Hadde!

Warum nicht? Wir haben unseren Teil für die Statistik doch hinter uns !

Oder kennst Du jemanden, dem zwei mal ein Opel gebrannt hat? :hs

NambaWan

RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#10 von sunshine , 19.07.2007 15:37

Hallo Wilma,

unsere letzten Autos waren alle Kombis: Passat, Volvo V40, Renault Laguna und jetzt Audi A4.
(Hadde rechnet den A4 zwar nicht mehr zu den Kombis, aber ich finde, für zwei Leute ist der okay. Ich gebe Hadde aber insofern recht: Drei Leute sitzen auf der hinteren Sitzbank nicht wirklich bequem.)
Vom Sitzkomfort her war der Renault Laguna der Komfortabelste, leider nicht so sehr von der Zuverlässigkeit her. Die Elektronic hat öfters mal gesponnen. Hier war der Audi super - 150 000 Kilometer in zwei Jahren ohne Probleme. Passat und Volvo waren auch okay. Komischerweise war mir der Renault Laguna trotzdem am liebsten - irgendwie habe ich wohl eine Schwäche für die Franzosen...

Du wirst dich schnell an den Raumgewinn eines Kombis gewöhnen.
Von der Optik her gefallen sie mir persönlich sogar besser, als die Limousinen.
Wenn schon kein Bus, dann wenigstens einen Kombi...

 
sunshine
Beiträge: 13.193
Registriert am: 04.03.2006


RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#11 von HD , 19.07.2007 15:48

Guck mal diesen hier, der würds bringen:
Ford
Mondeo Kombi 2,0 TDCi Futura X mit Partikelfilter/ALU/AHK, Diesel, EZ 09/06, 29.000 km, 96 kW,silbersilber, ESP, ABS, AHK, WFS, ZV, Regensens, Servo, DR, MAL, NSW, LederLR, MwSt ausw., Tagesangebot, Leichtmetallfelgen, Fensterheber, 1.Hand, Polsterung Stoff, Innenausstattung schwarz, 6-Gang Getriebe, Fahrersitz elektrisch verstellbar, Fensterheber elektrisch 4-fach, RadioCD, Außentemperaturanzeige, Innenraumfilter, Colorverglasung, Außenspiegel beheizbar, Außenspiegel elektr., Kopfstützen im Fonds, Sitzbank hinten geteilt, Alu-Felgen 16 Zoll, Lenksäule mechelektrisch einstellbar, 3.Bremsleuchte, Gepäckraumabdeckung, weitere Ausstattungen vorhanden, Heizbare Frontscheibe, Allwetterreifen, Anhängerkupplung abnehmbar. KEIN IMPORT -FAHRZEUG Garantie - Barankauf - Inzahlungnahme - Finanzierung auch ohne Anzahlung möglich Irrtümer, Ausstattungsirrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten Auskunft unter 04454 1456, Referenz Nr. 44610503, 16.950,- EUR, T 04454/1456, ,Fax: 04454/8581f - Inzahlungnahme - Finanzierung auch ohne Anzahlung möglich Irrtümer, Ausstattungsirrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten Auskunft unter 04454 1456, Referenz Nr. 44610503, 16.950,- EUR, T 04454/1456, , Fax 04454/8581 26349 € 16.950,- 13.07.2007
HD

oder DER - ist aber Diesel Automatik (Automatik würd ich vorziehen)

Mondeo Kombi 2,0i Futura X Automatik, Automatik, EZ 09/06, 25.000 km, 107 kW,silbersilber, ESP, ABS, WFS, ZV, Regensens, Servo, DR, MAL, NSW, MwSt ausw., Tagesangebot, Leichtmetallfelgen, Fensterheber, 1.Hand, Polsterung Stoff,Innenausstattung schwarz, Fahrersitz elektrisch verstellbar, Fensterheber elektrisch 4-fach, RadioCD, Außentemperaturanzeige, Innenraumfilter, Colorverglasung, Außenspiegel elektr., Kopfstützen im Fonds, Sitzbank hinten geteilt, Lenksäule mechelektrischeinstellbar, 3.Bremsleuchte, Gepäckraumabdeckung, weitere Ausstattungen vorhanden, Heizbare Frontscheibe, Allwetterreifen, Lederlenkrad. KEIN IMPORT - FAHRZEUG Garantie - Barankauf - Inzahlungnahme - Finanzierung auch ohne Anzahlung möglich Irrtümer, Ausstattungsirrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten Auskunft unter 04454 1456, Referenz Nr. 44589356, Schadstoffklasse 4, 16.950,- EUR, T 04454/1456, , Fax: 04454/8581toffklasse 4, 16.950,- EUR, T 04454/1456, , Fax 04454/8581 26349 € 16.950,- 13.07.2007

 
HD
Beiträge: 16.340
Registriert am: 04.03.2006


RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#12 von Aragorn1513 , 19.07.2007 15:54

Eine interessante Alternative zum Kombi wäre vielleicht ein Van, denke da gerade z.B. an einen Mazda Premacy, habe selbst mal einen gehabt und war sehr zufrieden mit dem Auto. Die dürfte es gebraucht recht günstig geben. Gab es (nach dem Facelift) mit 100 und 130 PS als Benziner und mit 100 PS als Diesel.

Gruß Alex

 
Aragorn1513
Beiträge: 601
Registriert am: 04.05.2007


RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#13 von ben ( gelöscht ) , 19.07.2007 16:09

Hallo NambaWan,

100 bis 120 Diesel-PS aus einer 1,8 bis 2-Liter Maschine halte ich bei eurem WW für ausreichend.

Ansonsten würde ich speziell euch zu einem kleinen Van raten. Da ist das Ein- und Aussteigen deutlich bequemer. Die Sitze befinden sich - wenn man daneben steht - in Po-Höhe. Das Beladen des Kofferraums ist genauso bequem wie im Kombi.

Wie wäre es mit einem Opel-Zafira? Kleine Vans gibt es fast von allen Firmen. Teneres Tipp mit dem neuen Caddy finde ich auch nicht schlecht.

Gruß
ben

ben

RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#14 von HD , 19.07.2007 16:16

Ähh, Dietmar - weiss man denn nun die Ursache des Brandes????
HD

 
HD
Beiträge: 16.340
Registriert am: 04.03.2006


RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#15 von Hadde ( gelöscht ) , 19.07.2007 16:40

Der Zafira ist ungeeignet. Der darf gerade einmal 1375kgziehen. Außerdem nickt der wie der Teufel weil der Radstand zu kurz ist.
Vergiß den Zafira. Der sieht zugstärker aus als er ist.
Und der Komfort vom Omega ist schon ein anderer.
Die Ford Mondeos sind besser als ihr Ruf.
Und die Türken fahren mittlerweile BMW. :ggrins

Und mehr Platz im Innern bieten nur die alten Volvo Kombis.
Und der Komfort ist dem des Omega nicht unähnlich

Viele Grüße Hadde

Hadde

RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#16 von Hugo21 ( gelöscht ) , 19.07.2007 16:47

#

Hugo21

RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#17 von Killerdackel , 19.07.2007 18:22

Frage - kann DAS komplett verschoben werden unter "Zugwagen" ??
Findet später sonst keiner mehr.

 
Killerdackel
Beiträge: 14.111
Registriert am: 05.03.2006


RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#18 von Tscharlie , 19.07.2007 19:35

Hallo Ihr Lieben,

ich würde mit einem Lastenheft anfangen:

-Werkstatt, welche Marken kommen in Frage welche nicht?
-Anhängelast: 1500 kg
-Platz für Rolli und O² Flasche
-Niedrige Ladekante bzw Einladehilfe für Rolli und O² Flasche
-Wie ist das mit einparken, bei euch ist keiner da der Dietmar schieben helfen kann, also evetuell Allrad (deshalb muß es ja kein Jeep sein)
-Wie viel Geld wollt Ihr ausgeben.
-Wie viele Km fahrt Ihr, über 20.000 sollte es ein Diesel sein, darunter ist die Anschaffung zu teuer.
So würde ich vorgehen, und dann Fragen: welches Fahrzeug stimmt damit überein.

Grüße

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#19 von mirco , 21.07.2007 11:11

Also ich habe ja auch das Problem mit dem Laden.

Ist halt eben eine reinrassige Limousine und kein Kombi.

Ich habe mir auch die Frage gestellt mit der Motorisierung und bin nach langem suchen auf 2 Fahrzeuge gekommen.

Ich bin bekennender Opel Fan und da sind 2 Modelle interessant:

Der Opel Meriva mit dem 1,7 Liter Diesel mit 125 PS und dem 6 Gang Getriebe. Passt extrem viel rein und ist trotzdem handlich.

Als alternative denke ich wie Winni. Mir gefallen auch diese Kleinen "Käsglocken"
Von Opel gibts da den COMBO. Den gibts mit nem 100PS Diesel. Ich würde das Modell "Arizona" nehmen, der hat eine leicht erhöhte Bodenfreiheit. Dazu die Erhöhte Zuladung, dann hat der gleich bessere Bremsen und stärkere Federn hinten, dann geht er beim Anhängen nicht so in die Knie.

Wie die allerdings mit der Anhängelast sind weiss ich nicht, denn da schau ich nie drauf, bei 750Kg spielt das keine grosse Rolle.
Kann man aber bei http://www.opel.de nachschauen.

Beides im Vergleich zu VauWeh preiswerte Autos. VW ist nur Teuer und bietet absolut keinen Vorteil gegenüber preiswerteren Fahrzeugen mehr.


Was es auch wird, es ist für Euch hoffentlich das richtige.

 
mirco
Beiträge: 1.509
Registriert am: 06.03.2006


RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#20 von NambaWan ( gelöscht ) , 21.07.2007 14:50

Das ist aber nicht einfach mit dem neuen Zugpferd. Sobald ich das Wort Diesel in den Raum werfe - in Verbindung mit meinen anderen Wünschen - ziehen die Händler die Augenbrauen hoch.

Aber ich habe heute morgen 2 mögliche Kanditaten gefunden:

- Mazda 6, Diesel, 2 ltr 100kw, 64.000 km, EZ 03

- Renaul Megane, Diesel, 1,9 Ltr 88 kw, 73.000, EZ 04

Beide haben keine AHK, die sich aber in etwa mit dem Rabatt verechnet. Ich schreibe mal extra keine Preise, da mich in erster Linie euer "Urteil" über die Autos interessiert.

Meine hauptsächlichen Suchkriterien sind übrigens folgende:
Kombi, Diesel, stark genug für meinen WoWa (1350), Klima, Ladefläche hoch genug um den Rolli stehend einzustellen, nicht sooo alt und nicht sooo viele km gelaufen

Quasselmienchen legt auf folgendes Wert:
integrierter Getränkehalter

NambaWan

RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#21 von Tscharlie , 21.07.2007 14:54

Hallo NabaMan,

Franzosendiesel dürften im Moment zu den besten gehören. Bei den Japanern habe ich mich über die Aussage des Toyotahändlers gewundert, der sagt am besten nicht über 130000 km fahren.

Wann muß bei den Fahrzeugen der Zahnriemen gewechselt werden? Das kann ganz schön ins Geld gehen.

Grüße und eine gutes Händchen wünsch ich Dir,

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#22 von Hadde ( gelöscht ) , 21.07.2007 15:45

Hallo Dietmar!
Ich möchte nochmals meine Empfehlung wiederholen unbedingt einen normalen Ölverbrauch vertraglich zusichern zu lassen.
Ansonsten kann es sinnvoller sein ein gepflegtes Auto mit ca 100000km zu kaufen als ein gleichaltriges mit 70000km. Bei Hunderttausend sind in der Regel nämlich die Bremsscheiben erneuert und auch der Zahnriemen. Und da
sind locker nochmals 1000-1500 Euro dafür zu bezahlen.
Die würden dann bei einem 75000km Wagen nach bereits 25000km anfallen.

Zudem bekommst du in der Regel einen 100000km Wagen preiswerter, hast dann doppelt gespart.
Also schau dich ruhig auch in dem Bereich um und schau ob die Bremsen erneuert und der Zahnriemen gewechselt ist. Dann hast du einen guten Kauf getätigt.
Ein Diesel mit 10000km Laufleistung der anständig bewegt wurde ist kein Wagnis

Gruß Hadde

Hadde

RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#23 von Tscharlie , 21.07.2007 16:06

Zitat von Hadde
Ein Diesel mit 10000km Laufleistung der anständig bewegt wurde ist kein Wagnis




Ein wahres Wort

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#24 von Hugo21 ( gelöscht ) , 21.07.2007 16:11

#

Hugo21

RE: Hilfe! - Welches Fahrzeug für den Wohnwagen?

#25 von daf43 , 21.07.2007 16:49

Hallo,
hat da "oben" nicht einer 2 Toyotas auf je ca. 400.000 km gefahren?
daf43

 
daf43
Beiträge: 4.213
Registriert am: 05.03.2006


   

Tempo 100 mit WoWa?
Batterie Test?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz