RE: Versicherungsersparnis!!!

#1 von Tscharlie , 21.11.2006 13:00

Hallo zusammen,

habe HD´s Tipp beherzigt: Bei Huk angerufen, alle 3 Verträge (nur PKW- Anhänger sind nicht betroffen) umgestellt auf Neuverträge ab 2007! Ersparnis gesamt über 300 €!
Wohlgemerkt, ich habe nichtmal die Versicherung gewechselt!?

Danke, HD hast ein zwei Bier gut! (1-2 Bier in Bayern sind 0,5-2 Liter je nachdem! )

Tscharlie


 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#2 von HD , 21.11.2006 13:04

Freut mich, Tscharlie, für Dich und für mich.
Auf Dein Angebot komme ich mit Sicherheit zurück.
Jetzt hatste auch Laubach für Umme (noch ein Tip: Hadde-Bier ist billiger als Markenbier - und besser - nehm ich gerne, dafür dann aber 3 Bier)
Gruss HD


 
HD
Beiträge: 16.326
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#3 von ben ( gelöscht ) , 21.11.2006 17:19

Hallo Tscharlie, hallo HD

kann mir das jetzt mal einer erklären. Wir haben für WW und zwei Auto Verträge bei der VGH. Autos Vollkasko, WW Teilkasko. Also ich rufe da jetzt an und die mindern dann meinen Beitrag. Oder was? Muss ich was fordern (in Euro).

Gruß
ben (ein wenig irritiert)


ben

RE: Versicherungsersparnis!!!

#4 von Susanne , 21.11.2006 17:23

ne ben,

du musst nur fragen, ob es für dich, ohne dass du dich in den vs-bedingungen schlechter stellt, ne tarifänderung gibt und sieh da, meistens wirds preiswerter

p.s. der wowa wird allerdings gleich bleiben.


 
Susanne
Beiträge: 11.502
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#5 von Tscharlie , 21.11.2006 17:27

Hallo ben,

bei der HUK ist das so. Die Neukunden bekommen (Wettbewerb!) einen billigeren Tarif als die Altkunden. Wenn jetzt ein Altkunde sagt: ich hätte gerne auch die neun Tarife, tja dann zahlt er nicht mehr: 718 €, (Stilo VK+TK je 35%) sondern nur noch 589 €, so geht das. Anruf kostet 6 Cent, und etwa 10 Minuten dann waren alle 3 PKW der Firma umgestellt, ratzfatz 300 € gespart.
Saublöd, aber Money is Money,

Tscharlie
Ob das andere Versicherungen auch so machen weiß ich noch nicht.


 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#6 von Chris , 21.11.2006 17:42

Hallo Tscharlie,

grundsätzlich kann ich Deine Aussage bestätigen.

Man muss nur aufpassen, ob nicht bei dem neuem Vertrag, insbesondere bei der VK dann der neue Vertrag eine sogenannte "Werkstattbindung" beinhaltet.
Das heißt dann nämlich im Schadenfall, Du hast keine freie Werkstattwahl mehr für die Reparatur.
Die Tendenz geht leider bei vielen Versicherungsgesellschaften in diese Richtung, die Gesellschaften schließen entsprechende Verträge mit Werkstätten etc ab.

Bei meinem relativ neuen Fahrzeug mit noch bestehender Herstellergarantie könnte ich dann z.B. nicht zu meinem Markenhändler gehen (wenn er denn nicht zu den Werkstätten aus dem Versicherungspool gehört), um die Schäden dort beheben zu lassen, wie das dann bei späteren Garantiefragen aussieht, mag ich zur Zeit nicht beurteilen.

Die Verbraucherschützer laufen sich aber da auch schon warm , entnahm ich der Presse.


 
Chris
Beiträge: 52
Registriert am: 27.09.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#7 von Tscharlie , 21.11.2006 18:00

Hallo Chris,

im Prinzip richtig. Ich wurde gefragt ob ich die "Werkstattbindung" haben will. Macht bei der Kasko 15% aus. Habe ich für Toyota gemacht (von mir keine Bindung an die Werkstatt) bei den Fiats nicht (Ich liebe meine Fiatwerkstatt ops: ).
Trotzdem ist der tarif deutlich günstiger. Beim Panda z.B. bei 480 € um 40 € billiger, wäre mit "Werkstattbindung" noch günstiger.
Übrigens keine Sorge, die Garantie ist davon nicht betroffen.

Grüße
Tscharlie


 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#8 von HD , 21.11.2006 20:12

In meiner reinen Haftplicht des Astra F, den meine Frau fährt, gibt es das nicht, die Werkstattbindung, macht ja auch keinen Sinn - 50 Euro billiger als der alte Vertrag.
Der rote Opel (mein Zugwagen) hat Teilkasko(150 Euro Selbstbet.) - auch keine Werkstattbindung - und Haftplicht - 150 Euro billiger als der alte Vertrag.
Beide Fahrzeuge laufen in Schadenfreiheitsklasse 25 - also 30%
Bedingungen wie vorher: Wohneigentum, Doppelgarage, der Astra F= 15000km Fahrleistung, der rot Asra G= 30000km Fahrleistung, Fahrer: Nur ich und meine Frau.

Die "trägen" und Gutgläubigen werden bestraft, wenn sie sich nicht erkundigen - wie gesagt, die Dame bei der HUK war sehr nett, die wies mich direkt, als ich nach neuen Tarifen fragte, daraufhin, rechnete, sagte mir das Ergebnis und schrieb beide Verträge gleich um - neue Rechnung kommt. (ich hatte aber die km-Stände beider Fahrzeuge vorher notiert, sonst hätte ich sie schriftlich mitteile müssen.
knapp 10 Minuten telefoniert, macht 60 Cent Telefongebühren von der Arbeit aus -die sind auch für Umme, weil unter 1 Euro brauch ich nicht privat abzurechnen.
Gruss HD


 
HD
Beiträge: 16.326
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#9 von Gast , 21.11.2006 20:41

Hallo,

ich sprach auch bei der Werkstattbindung nur von der VK - Vollkasko.

Nicht das da was falsch gedeutet wurde.



RE: Versicherungsersparnis!!!

#10 von Chris , 21.11.2006 20:42

Upps,

war gerade gar nicht angemeldet.


 
Chris
Beiträge: 52
Registriert am: 27.09.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#11 von HD , 21.11.2006 21:00

Klar, Chris - hab Dich auch so verstanden.
Wollte aber auch darauf hinwisen, dass es bei reiner Haftpflicht und Teilkasko keine Werkstattbindung gibt.
Also, egal bei welcher Versicherung ihr seid, ein Anruf kann nicht schaden, ihr könnt nicht darauf hoffen auf neue, günstigere Verträge, von Seite der Versicherung hingewiesen zu werden, finde ich zwar nicht ok, als alter Versicherungsnehmer der HUK, mache das jetzt aber jetzt jedes Jahr, gehe sogar nächstes Jahr noch weiter, wenn eine andere Versicherung richtig günstiger ist, wechsele ich. (nicht bei KLEINEN Unterschieden)
Ich werde jetzt auch meine übrigen Versicherungen wie Privathaftplicht, Hausrat, Rechtschutz, Elementarschäden bei Wohneigentum auf den Prüfstand nehmen.
Jetzt ist mein "beruflicher Ehrgeiz" auch für privat geweckt, jetzt werde
ich vergleichen - auf der Arbeit werde ich sogar dafür bezahlt.
Gruss HD


 
HD
Beiträge: 16.326
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#12 von Taubi , 21.11.2006 21:13

Ja,ich mache es wie HD.
Wenn man da schon sparen kann ist das ok.
Dank Internet bin ich sogar ohne Telefon dazu in der Lage,das war nicht immer so.


 
Taubi
Beiträge: 2.033
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#13 von HD , 21.11.2006 21:57

Das kann ich mir ausmalen, Taubi - d.h ich kann es eigentlich nicht.
Erst wenn man mal VERSUCHT, sich hineinzuversetzen, wenn der Gehörsinn nicht funktioniert, bekommt man eine Ahnung - und nur eine Ahnung, - was es im täglichen Leben bedeutet, nicht zu hören.
Aber damit ist die Sache ja nicht zu Ende, wer nicht hört, kann auch nicht so deutlich sprechen, wie jeder Hörende.
Fur Dich muss Internet, EMail und SMS wohl gegenüber vorher eine enorme Bereicherung gegenüber vorher sein.
Grüsse von HD


 
HD
Beiträge: 16.326
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#14 von ben ( gelöscht ) , 21.11.2006 22:03

Hallo Taubi,

dazu noch einmal eine Frage. Es gibt doch Computerprogramme, die Sprache in Text umwandeln. Gibt es solche Hilfsmittel auch für Hörgeschädigte als Hilfsmittel zum Telefonieren oder wenn man bei Dunkelheit nicht von den Lippen lesen kann?

Gruß
ben


ben

RE: Versicherungsersparnis!!!

#15 von Taubi , 21.11.2006 22:21

Ja,Leute SMS E-Mail und Fax haben sich durchgesetzt.
Ich kann mich kaum noch erinnern an die Zeit wo es diese technischen Spielereien nicht gab.
Früher war ich abhängig von der Familie,Freunden und Kollegen.Heute bin ich irgendwie unabhängig und gebe diesen Tips.

Nein Ben,sowas gibt es nicht,obwohl technisch machbar.Es werden wohl nicht große Stückzahlen verkauft werden.Da sehe ich das Problem.

Mitlerweile sind die Pocket Web`s bei den Gehörlosen der Renner.Brauch ich wohl auch bald um up to date zu sein.Mal sehen.


 
Taubi
Beiträge: 2.033
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#16 von wombiroo ( gelöscht ) , 21.11.2006 23:01

Also ich muss mal was vom Herzen lassen!

Ich finde es total angenehm, daß und wie man mit Taubi so ganz ungeniert über seine Ohren bohren kann!

Ich gebe zu, daß ich bei sowas immer recht genierlich bin, aber der Taubi geht damit so locker um, daß es auch mir leicht fällt, darüber zu reden/schreiben/fragen... - es ist warscheinlich für die "normalen" immer schwerer damit umzugehen, als für die Betroffenen;

aber der Taubi macht es uns wirklich leicht und unbeschwert, und hat obendrein immer ein "offenes Ohr" für uns!

Finde ich echt klasse! :zw :thum

(PS: Und obendrein hat er anscheinend ein riesengroßes Herz und immer einen Joke parat, eben aber auch "darüber", wo sich unsereiner sonst nicht rantrauen tut! )


wombiroo

RE: Versicherungsersparnis!!!

#17 von HD , 21.11.2006 23:32

DU - und genierlich?? Wombi.


 
HD
Beiträge: 16.326
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#18 von Taubi , 21.11.2006 23:45

Frage mich auch schon die ganze Zeit ob er so ein Teufelszeugs geraucht und/oder getrunken hat?

Nix für ungut Wombi,ich beantworte Fragen gern so gut ich kann.


 
Taubi
Beiträge: 2.033
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#19 von wombiroo ( gelöscht ) , 22.11.2006 00:28

Nö, ich rauche und trinke genau das gleiche, wie sonst auch... - und nicht weniger und nicht mehr davon...

Waren einfach mal so meine Gedanken, und die sind ja bekanntlich frei, bzw. für "umme", aber nicht UMSONST!

Habe bisher selten jemanden erlebt, der so locker mit seiner Behinderung umgeht, und das finde ich einfach bemerkenswert!

Sonst wird eben sowas einfach gerne dramatisiert, und wir "unbetroffenen Beobachter" haben Schwierigkeiten damit umzugehen...

Taubi könnte mich ja auch verklagen nach dem neuen Antidiskriminierungs-Gesetz, daß ich überhaupt öffentlich darüber rede!

Nee,nee Kinders, ist schon alles cool und in Ordnung so, wollte halt nurmal bemerken, daß ich sein Verhalten bemerkenswert finde - habt ihr vielleicht nicht bemerkt, ist aber so...


wombiroo

RE: Versicherungsersparnis!!!

#20 von Susanne , 22.11.2006 08:18

... nu lasst dem wombi doch mal seine (einmaligen) ernsten gedankengänge und aussagen, zumal er hierbei (ausnahmsweise) mal richtig recht hat ...


 
Susanne
Beiträge: 11.502
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#21 von Camper94 ( gelöscht ) , 22.11.2006 08:46

Hallo,

Hadde hat an anderer Stelle folgendes geschrieben.

Zitat
Hi!
Ich nochmal!
Ich wollte gestern das Auto meiner Tochter umversichern (sie ist neunzehn)
und da gibt es Versicherer, die lehnen eine Vollkasko bei Fahranfängern grundweg ab .
So kann man dann natürlich auch der Billigste in der Branche werden.

Die Dame sagte mir auch, daß auf jeden Fall der Fahranfänger in den Versicherungsbedingungen eingetragen werden muß. Zu viele tun das nicht und deshalb würden die Versicherer immer öfter Regressfordedrungen stellen. Ob es stimmt, oder die mir nur etwas ans Ohr gelabert hat weiß ich allerdings nicht. Vielleicht gibts in unseren Reihen ja einen Fachmann, der aufklären kann.

viele Grüße Hadde



Ich möchte hier dazu antworten, da das Thema meiner Meinung nach hier besser passt.

Des einen Freud ist des anderen Leid. Natürlich freuen sich alle, deren Beiträge mit den neuen Bedingungen, die übrigens bei jedem Versicherer unterschiedlich sein können, günstiger werden. Das Ganze funktioniert aber nur dann, wenn die Gruppen, bei denen man von einem höheren Risiko ausgeht, teurer oder im Idealfall für die Versicherung gar nicht mehr versichert werden. Die Schadenquote bei Fahrern unter 23 Jahren ist nunmal extrem hoch und wenn die Älteren mit ihren Beiträgen nicht mehr für die Jüngeren aufkommen, hat das Folgen für die Führerscheinneulinge. Nur so sind die "Beitragsgeschenke" an Gruppen, die ein geringeres Risiko darstellen, möglich. Bei einigen Versicherern wird der Beitrag sogar schon in Abhängigkeit vom Beruf des Versicherten berechnet. Alle, die Kinder unter 23 Jahren haben, sollten sich also nicht unbedingt über die neuen KFZ-Tarife freuen.


Camper94

RE: Versicherungsersparnis!!!

#22 von HD , 22.11.2006 09:28

Versicherer versichern Risiken, die sind bei einem höher, bei anderen niedriger. Reine Solidaritätsgemeinschaften sind sie nicht, bzw. nicht mehr. Vielleicht kann man die Arbeitslosenversicherung noch als Solidaritätsgemeinschaft ansehen - und auch da bleiben ganze Berufsgruppen aussen vor - folglich auch keine reine Solidaritätsgemeinschaft mehr. Versicherungen kalkulieren wie Wirtschaftsunternehmen - höheres Risiko, höherer Beitrag, bzw. hohes Risiko - gar keine Versicherung.
Dem Fahranfänger kann folglich geraten werden - altes Auto, vernünftig
und achtsam fahren und sich damit im Rabattsystem der KFZ-Versicherer
in die Rabattklassen vorarbeiten - dann später: neues Auto, Kasko und günstigerer Beitrag. War bei mir anfangs auch nicht anders, denn die Rabattklassen gibt es schon solange, wie ich Auto fahre.

Für meinen Vater war es sicherer, was den "Familienbesitz" angeht, mir sein altes Auto zu schenken, als mich mit dem neuen Familienauto fahren zu lassen.
Zumal die olle Kiste noch die halbe Zeit stand, weil ich nicht flüssig war um Treibstoff zu kaufen. Aber ich kam dadurch SELBST als Versicherungsnehmer in die Schadensfreiheitsklassen hinein.
Gruss HD


 
HD
Beiträge: 16.326
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#23 von Winni , 22.11.2006 09:48

Moin,
ne HD, das dachte ich auch, aber es stimmt nicht mehr. Das alte Auto wird für den Fahranfänger in der Versicherung so teuer, dass es nicht mehr bezahlbar ist. Denn die Versicherer rechnen kurioserweise dem Fahrzeugalter auch ein höheres Risiko zu. Erklären kann es mir keiner, aber so wird mein netter Volvo jedes Jahr risikoreicher eingestuft, obwohl es von den Typ bald hier kaum noch welche gibt, die überhaupt noch Unfälle machen könnten., geschweige denn, dass irgendein jugendlicher mit so einem Blechpanzer durch die Gegend fahren würde......da hat die Industrie vor Jahren geschickt die Weichen für ein Versicherungssystem gestellt, dass immer wieder auf einen nenner kommt: alte Autos fahren wird immer teurer!
>
Ganz neu: Menschen unter 25 dürfen keinen Oldtimer mit H-Nummer ( mehr) anmelden. Ob der 17-jährige Fahranfänger mit Papas Oldie fahren darf, lasse ich gerade klären, und er will doch einen B-Kadett....
>
Irgendwie rauben wir aber unseren Kindern auch immer mehr genau die Erfahrung, die HD beschreibt: Irgendwo mal klein und bescheiden anfangen. Nein, es muß gleich in die Vollen gehen, auch der Fahranfänger braucht den Neuwagen, mit allem Schicki-Micki....und dem vollen Verwöhnaroma!!! Altes bewahren? Ne, Müll ist in, wegschmeißen geil, immer neu, immer mehr, immer mehr immer mehr immer mehr........................................................
Winni


 
Winni
Beiträge: 22.954
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#24 von HD , 22.11.2006 10:00

Und wir rauben ihnen auch die Erfahrung SELBST für das Fahrzeug aufzukommen, oder glaubt hier jemand, dass mein "OLLER" mir auch nur einen Pfennig für Treibstoff, Versicherung, Steuer gegeben hätte? - Nee,
mein "Oller" war so nicht "gepolt" - Auto (Simca Aronde) schenken (12 Jahre alt) das ja. ich musste Samstags ab 14 Uhr noch etwas hinzuverdienen, wenn ich Auto fahren wollte, denn bis 13 Uhr musste ich Samstags arbeiten als Lehrling. Als Lehrling verdiente ich gerade mal 125 MARK im Monat, bekam allerdings die Busfahrkarte vom Betrieb bezahlt - dann fuhr ich auch mit dem Bus zur Arbeit - und die olle Kiste war fürs Wochenende reserviert. - 1 mal die Woche in die Berufsschule nahm ich die Kiste aber mit, nur um die Lehrer zu ärgern, oder wenn ich mal verschlafen hatte.
Und Ölwechsel oder die anderen Wartungen machte ich selbst, bzw. Schulfreunde, die diesen Beruf lernten.
Dann hiess es z.B. abends im Sommer die Oma zum Friedhof fahren, häckeln, giessen - dann gabs mal 10 Mark extra.
HD


 
HD
Beiträge: 16.326
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#25 von Michi ( gelöscht ) , 22.11.2006 10:14

Hallo Zusammen,

so mal meine Erfahrungen mit den Versicherungen und Fahrzeugen.

Mofa und Roller war ja kein Problem, da gibts die schönen kleinen Versicherungskennzeichen,
die auch für einen Schüler erschwinglich sind.

So nun kam kurz nach meinem 18. Geburtstag das eigene Auto.
Musste gekauft werden, da
meine Eltern mir Ihr Auto nicht geschenkt haben.
So war ein Fiesta, Bj 89 (damals also 10 Jahre) bei einem befreundeten Autohaus gestanden.
3500 Mark hat der gekostet. Guter Zustand und gut 100 TKm drauf.
So nun zur Versicherung, die hätte ich mir als Azubi fast nicht leisten können.
Gut wir sind nicht unbedingt bei der billigsten, aber dafür haben wir nen guten Ansprechpartner.
Also ich war Fahrzeugeigner und mein Vater Versicherungsnehmer.
Machte dann mit 65% und Fahrer unter 23 dennoch 800-900 DM im Jahr aus (Teilkasko)

Auch ich war nicht ganz vorsichtig und hatte nen kleinen Unfall, Auto wirtschaftlicher Totalschaden dann mit knapp 12 Jahren.
Gut nen Polo Bj 94 kam her (damals 7 Jahre).
Gekostet 4500 DM, Versicherung hab ich nur in Euro im Kopf: 450 Euro im Jahr (Teilkasko).

So dann war ich mittlerweile aus der Ausbildung, wohnte zu Hause und sparte etwas mehr...für ein großes Auto.
Was daraus geworden ist fahre ich nun seit 4 Jahren, meinen BMW, mittlerweile 10 1/2 Jahre alt.
Kostet mich mit VK (fahrer über 23) rund 650 Euro/ Jahr. Vollkasko hatte ich auch ne
Zeit lang und die schlug mit über 1300 Euro zu buche.
Mittlerweile bin ich auch schon bei 45 od. 50%, müsste ich nochmal genau nachsehen.
Versicherungsnehmer immernoch mein Vater.
Jetzt frage ich demnächst mal nach was passiert wenn ich Versicherungsnehmer werde, jetzt nach 7 Jahren Führerschein.

Beim Motorrad war und bin ich selbst Versicherungsnehmer. Nur Haftpflicht und die liegt bei
150-180 Euro/ Jahr bei vollen Prozenten.

Gruß Michi


PS: Die Schadensfreiheitsklassen und Risikoeinstufungen sind manchmal recht lustig.
Z.B. Kostet ein Golf 3 1,6 mit den knapp 100PS nochmal ne Stande mehr als mein 3er BMW, gleichen Alters mit 150PS.
Der 5er mit 150 PS und auch so alt, kostet aber weniger.
Von dem VW Polo und Opel Corsa mal ganz zu schweigen.


Michi

   

Parken unter Hochspannungsleitungen
Neue Rückrufaktion VW Passat

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz