RE: Parken unter Hochspannungsleitungen

#1 von Winni , 14.12.2006 16:12

Moin,
beim Stöbern von CP-Sites im Montafon fällt mir eben auf, dass dort immer die Haupt-Hochspannungsleitung über die Plätze läuft. Ich habe schon öfter gesehen , dass Camper völlig unbedarft unter solchen Leitungen campen. Ich mag das nicht, weil ich mich zum einen das Geräusch ( Surren) nervt, zum andern habe ich Angst wg. eines möglichen " Strom-Fall-Outs", wo andere ja schon beim Handy Angst haben. Gibts da irgendwas drüber???


 
Winni
Beiträge: 22.957
Registriert am: 04.03.2006


RE: Parken unter Hochspannungsleitungen

#2 von HD , 14.12.2006 16:17

Montafon? - Wo Du schon überall warst!?
HD


 
HD
Beiträge: 16.326
Registriert am: 04.03.2006


RE: Parken unter Hochspannungsleitungen

#3 von Winni , 14.12.2006 16:20

Hi HD,
virtuell kommt man schnell hin. ich schau da grad nach CP`s fürn Wanderurlaub!
ich war aber auch schon im Montafon, Gargellen, und auf einem ganz kleinen CP in Brand ( Nähe Lüner See) von da gings auf die Schesa Plana, eine tolle Tour, mit Frederik in der Rückentrage.
Winni


 
Winni
Beiträge: 22.957
Registriert am: 04.03.2006


RE: Parken unter Hochspannungsleitungen

#4 von HD , 14.12.2006 16:26

Lüna See???? - in der Lünebürger Heide? Die Dardanellen sind - so glaube ich - aber südlicher! Montafon? - konkurrenz zu Vodafon????
Erreicht man die CP's nur zu Fuss? - wegen Rückentrage.
HD - schwänzte in der 7. Klasse Erdkunde - es rächt sich alles im Leben.


 
HD
Beiträge: 16.326
Registriert am: 04.03.2006


RE: Parken unter Hochspannungsleitungen

#5 von NambaWan ( gelöscht ) , 14.12.2006 17:24

Man hat in neuesten Studien festgestellt, dass Patienten die über Beschwerden klagen die sie auf Elektrosmog zurückführen nicht in der Lage waren Elektrosmog zu spüren.

Mir fällt da eine Geschichte ein. Bekannte in dem Dorf in dem ich früher lebte, klagten über Schlafstörungen. Und sie fanden jemanden, der ihnen für viel Geld auch plausibel erklärte, das irgendwelche Wasseradern oder andere Störquellen Schuld seien. Und er beseitigte diese Störungen durch Metallbänder die er im Keller hin und her spannte und mit Rohren verband. Von nun an schliefen diese Leute prima. Irgendwann jedoch brauchten sie eine neue Heizung und neue Wasserrohre. Mein Schwiegervater übernahm diese Arbeiten und die neuen Rohre kamen unter Putz. Ich war ihm dabei behilflich. Irgendwann fragte ich ihn, was wir denn nun mit den Bändern machen sollen. Das Schlitzohr sagte, die stecken wir beim Verputzen einfach irgend wo hin. Und was soll ich sagen? Die Leute schlafen heute noch gut.


NambaWan

RE: Parken unter Hochspannungsleitungen

#6 von Touringfan ( gelöscht ) , 14.12.2006 17:52

Zitat
zum andern habe ich Angst wg. eines möglichen " Strom-Fall-Outs",



Ich hätte höchstens Angst wegen eines "Leitung-Fall-Runter"

Grüße Gerhard


Touringfan

RE: Parken unter Hochspannungsleitungen

#7 von ben ( gelöscht ) , 14.12.2006 18:00

Hallo,

habe erst vor ein paar Tagen irgendwo gelesen, dass man sich nicht der Nähe der Masten aufhalten soll. Da saust dann wohl bei Blitzeinschlag die Energie in den Boden.

Gruß
ben


ben

RE: Parken unter Hochspannungsleitungen

#8 von BaG , 14.12.2006 18:14

Hochspannungsleitungen sind das !!!

....und ich warte immer auf die Seilbahn ops:


 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: Parken unter Hochspannungsleitungen

#9 von urcamper , 13.01.2007 14:01

Hallo zusammen

Da ich ja schon über 25 Jahre im Kraftwerk arbeite, müßte ich schon im dunkeln leuchten.
Bisher habe ich davon aber noch nichts bemerkt. Aber wenn es soweit ist dann könnte ich immer noch auf einem Treffen als Laterne nützlich sein.

Aber mal im Ernst
Bei geunden Menschen kann ich mir bei normalen Belastungen nicht vorstellen das es dann Probleme gibt. Wer Dauerkrank ist, bei dem könnte es schon zu Problemen kommen.

Heinrich


 
urcamper
Beiträge: 119
Registriert am: 07.01.2007


RE: Parken unter Hochspannungsleitungen

#10 von WaNL ( gelöscht ) , 13.01.2007 14:08

Ja,und im Emsland standen wir auch mal unter "Strom",es war der Platz in Papenburg.
Es hat nicht gestört,weder den Fernsehempfang weil wir haben Keinen,noch war ein Surren oder Ähnliches zu vernehmen.
Nur an einen "Runterfaller" dachte ich auch mal so,aber das Faradysche Käfig wirds schon richten.......Man kann sich auch den berühmten Finger in der Nase brechen :ggrins


WaNL

   

VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest
Versicherungsersparnis!!!

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz