RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#1 von GSB ( gelöscht ) , 22.12.2006 21:59

Hallo

Diesen Artikel habe ich bei T-Online Auto gefunden!
Er heißt: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest.
:gdh http://auto.t-online.de/c/99/85/19/9985190.html


GSB

RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#2 von daf43 , 23.12.2006 11:56

Hallo,
das bezieht sich wohl auf den Bericht in der neuen AUTO-Bild. Diese Schrottautos hat damals noch der Piech verursacht, bevor er in den Vorststand gewechselt ist. Pitschesrieder wollte erst gute Autos bauen und dann erste Leute abbauen, deshalb hat Piech ihn abgesetzt. Nun dürfte die qualitative "Genesung" von VW noch etwas länger dauern.
daf43


 
daf43
Beiträge: 4.286
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#3 von LoeKis ( gelöscht ) , 23.12.2006 14:40

Das Thema ist nicht ganz neu. In einschlägigen Foren wird schon lange über den Touran diskutiert, was da alles so anfallen kann. Es ist schon eine Menge schief gelaufen, das lässt sich nicht wegdiskutieren.

Trotzdem habe ich mir einen neuen Touran gekauft. Der ist nun fast ein Jahr alt und über 16'000 Km gefahren, davon an die 3'000 mit Wohnwagen. Ich bin nach wie vor begeistert: von dem Direktschaltgetriebe, von der Motorenleistung, vom Verbrauch (unter 6 Liter, und zwar nicht nach dem Bordcomputer sondern nach meiner persönlichen Notiz).

Wir haben fast ein Jahr lang hin und her überlegt. Gerne hätte ich den 2,2-Liter-Diesel von Toyota. Den gibt es aber heute noch nicht im Avensis Verso. Zudem gibt es leider auch keine Getriebeautomatik und die Anhängelast von 1300 Kg finde ich persönlich für ein derart motorisiertes Fahrzeug (Avensis Liftback) grottenschlecht. Sonst wäre es vielleicht ein Toyota geworden - den Motor finde ich nämlich spitze und bezüglich Pannen spricht die Statistik eine eindeutige Sprache.

Ich werde also weiterhin meinen Touran pflegen, geniessen und ab und zu ein Gebet gen Himmel schicken. Wenigstens haben wir einen "alten" 8-Ventiler-Diesel geordert. Nur den gibt es mit Partikelfilter (ausser dem hochgezüchteten 170-PS-Diesel), dafür soll es einer der zuverlässigsten Motoren im Touran sein. Wenigstens etwas.....


LoeKis

RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#4 von BaG , 23.12.2006 14:49

Naja, wenn Autos schon solche Namen tragen(müssen) :hs
Touran

...ist das nicht so ein Teil wie ben seit heute in seinem frisierten Kühlschrank hat um ihn(den Touran) am Montag in dem Backofen ordentlich einzuheizen???

Nun, da wird er ja wenigstens vernünftig getestet der Truthahn:

Kühlschrank = Winter
Backofen = Sommer
dito mit Umluft= Sturm


 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#5 von GSB ( gelöscht ) , 23.12.2006 14:54

@ LoeKis

Nun Bruno, ich wünsche dir weiterhin viel Glück mit deinem Touran.
Habe den Artikel nur eingestellt, weil ich dachte es könnte jemand
bei seiner zukünftigen Kauf-Entscheidung behilflich sein.
Vielleicht war der Testwagen ja doch ein "Montagsauto"
Übrigens hat sich der Werner (Lofottroll) mittlerweile auch von seinem
Touran getrennt.
Die genaueren Beweggründe dafür, kenne ich allerdings nicht.


GSB

RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#6 von Spätheimkehrer ( gelöscht ) , 23.12.2006 16:54

Hallo Zusammen,

danke für den Link - ich habe seit 8 Wochen einen Touran (Firmenwagen vom Cheffe "verordnet" mein erster Eindruck nach 9500km: Bringt mir meinen Passat zurück!!! Der Touran ist sch..... Zuerst war ich ja begeistert - Raumgefühl, Sitzposition, Zulademöglichkeiten. Einzelsitze hinten - Familientauglichkeit Note 1

Dann kam das Ende:':hs'

Fahrverhalten: Note höchstens 4 - das soll das viel gepriesene "Golf-Fahrwerk" sein? - der Wagen zieht jeder Spurrinne nach, ist superempfindlich bei Seitenwind, schnelle Kurven? eine Katastrophe - kurz - wie ein Sprinterbus (nur nicht so schnell) Bevor jetzt jemand antwortet: die Bereifung ist 205/55R16 - genau wie beim Passat!

Ich bin gespannt auf die erste Wowa-Tour...

Verarbeitung: Plastik ohne Ende - mit einer täglich wechselnden Geräuschkulisse - schwaches Bild bei knapp 50.000km Laufleistung - das gabs bei meinen zwei Passat bis über 200.000km nicht.

Warum gibt´s keine kotzenden Smilies?

Aber: Einem geschenkten Gaul.... es hätte schlimmer kommen können! oder besser schlecht gefahren als gut gelaufen!

Das einzige was bei mir passt ist der VW Service!!

Viele Grüße

Andreas

PS - ist keine "Montagsauto" - meine Kollegen fahren seit Jahren alle schon Touran und bestätigen meine Eindrücke einstimmig!


Spätheimkehrer

RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#7 von morgenröte , 23.12.2006 21:42

Hallo daf,

Piech hat gute Autos bauen lassen. Pietschesrieder war nur zweite Wahl und weil Piech auf Halbzeitrentner macht, durfte er mal ran.

Waren unser Fastnachbarn. Die direkten Nachbarn sind auch nicht deiner Meinung, die sind auch nur wenig unter der Geschäftsleitung.
Wer hier Schwierigkeiten macht, ist die früher verwöhnte Belegschaft von VW. Wenn die fordern und Ansprüche stellen, ist man erstaunt.

Lies mal Piechs Auto.biographie. Der Mann hats drauf, und er macht heute noch was er will und hat Erfolg damit.

Gruß Andrea


 
morgenröte
Beiträge: 3.297
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#8 von piefke ( gelöscht ) , 23.12.2006 21:51

Eben, er macht, was er will. Und das ist für den gemeinen Verbraucher nicht immer das Günstigste. Was soll ich mit einem Phaeton, da bräuchte ich ja noch ein Pferdegespann davor, damit das Ding fährt.
Nicht jeder, der es drauf hat, macht was Gescheites daraus - fürn uns, Ottonormalverdiener.
Mit gesternten Grüßen
Piefke


piefke

RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#9 von morgenröte , 23.12.2006 22:11

Das 3l Auto war auch ne Idee von Piech.

Der Lupo läuft und läuft. Ist doch besser wir kaufen Lupos als Japaner. VW hat für jeden ein Auto, der Geld hat sich eins zu kaufen.

Wir haben einen Volvo, aber bei der Arbeit sind wir zufrieden mit VW. Reklamtionen haben wir hin und wieder auch, die haben aber Andere eingebaut. Du solltest mal VWler hören, einige reden als lebten sie noch in der 80ern. Es gibt natürlich auch normale Leute am Band, aber viele sind so abgehoben, die haben nie woanders gearbeitet.


 
morgenröte
Beiträge: 3.297
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#10 von wombiroo ( gelöscht ) , 23.12.2006 22:51

Also dieser Herr Piech ist doch schon lange nicht mehr von dieser Welt!

Völlig abgehoben in anderen Sphären, durch Macht und Geld so versaut, daß sein überbordendes Selbstbewusstsein ihm jegliches Augenmaß für eine "normale Sicht" der Dinge verstellt hat!

Der fühlt sich doch "per se" aufgrund seiner biologischen Herkunft und Abstammung dazu erkoren alles besser zu wissen als jeder andere Mensch, und sein finanzieller Hintergrund (der auch nicht 100% koscher ist m.E.) bietet ihm keine Grenzen!

Sowas nennt man Größenwahn... - da war ja Napoleon noch ein Waisenknabe gegen!

Dieser Mann gehört schleunigst in psychatrische Behandlung und vor allem weg von irgendwelchen Hebeln der Macht!

Was die "erlesenen VW-Worker" angeht, nunja, bei 33 Stunden Arbeit die Woche und trotzdem 20% über Tarif... - denke mal das gleiche Syndrom, oder?

Dies ist aber nur meine private Meinung, denn ich habe keine Nachbarn aus diesen Kreisen... - und diese Liste läßt sich deutschlandweit beliebig fortsetzen *würg-spei*


wombiroo

RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#11 von Jan-Papa , 24.12.2006 09:54

Zitat von GSB

Übrigens hat sich der Werner (Lofottroll) mittlerweile auch von seinem
Touran getrennt.
Die genaueren Beweggründe dafür, kenne ich allerdings nicht.


Hallo,

ich denke, das ist einfach erklärt. Werner hat ja einen Fahrschule und hat den Touran auch als Fahrschulwagen genutzt. Die Fahrschüler fanden ihn immer zu groß und hatten wohl Hemmungen beim Fahren, Einparken etc. Der schlichte Hinweis auf die Außenmaße des Tourans hat wohl die Fahrschüler auch nicht von ihrer Meinung abbringen können.
Nun fährt Werner einen Octavia Kombi. Der ist zwar 17 cm länger und nur 2,5 cm schmaler als der Touran, wirkt aber anders.

Mit dem schlechten Abschneiden des Touran im Test hat Werners Wechsel nichts zu tun.


@ Loekis: Der Toyota ist sicher kein schlechtes Auto. Allerdings tauchen in den Pannenstatistiken auch nur diejenigen Fahrzeuge auf, die über einen "zentralen" Pannendienst, z.B. den ADAC oder ähnliche, abgeschleppt oder repariert werden. Wird die Dienstleistung aber über den markeneigenen Service erbracht, geht das Problem nicht in die übergreifende Pannenstatistik ein.
Hat mir mal jemand so erklärt, der es eigentlich wissen müsste; ob es tatsächlich so stimmt, weiß ich nicht, könnte es mir aber gut vorstellen.


 
Jan-Papa
Beiträge: 273
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#12 von jooo** , 24.12.2006 10:27

Hallo Leute,

Bei diesem Bericht kommt der Touran ja nicht gerade besonders gut weg. Ich hatte den Touran auch schon mal in der Überlegung, habe mich dann aber nicht weiters mit ihm beschäftigt, da ich mindestens 1,6 t Anhängelast brauche. Ich habe jetzt schon den 2. Sharan ( diesesmal den 1,9 l TDI; 4 Motion ) und mit dem bin ich wirklich sehr zufrieden. Der hat 2 Tonnen Anhängelast, und ist ein ausgezeichnetes Zugfahrzeug. Das einzige was ihm fehlt ist ein bisschen mehr Hubraum und ein paar Pferdchen mehr unter der Haube. Aber aus Kostengründen dachte ich immer wäre der Touran eine alternative, doch angesichts dieser Testergebnisse und der zu geringen Anhängelast werde ich mich dem Fahrzeug nicht weiter beschäftigen.
Gibt es in dieser Fahrzeugklasse ( Touran ) überhaupt Fahrzeuge die mindestens 1,6 Tonnen anhängen können??

Grüße Jo


 
jooo**
Beiträge: 303
Registriert am: 11.05.2006


RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#13 von daf43 , 24.12.2006 10:28

Hallo @morgenröte,

ich habe den Weg von Piech schon lange verfolgt. Bei Audi hat er damals als Chef mit Gewalt eine tolle Produktionserhöhung durchgesetzt, was ihm dann - hochgelobt - zur Beförderung gereicht hat. Sein Nachfolger stellte fest, dass die meisten Fahrzeuge überhaupt nicht verkauft waren. Der Nachfolger durfte den Kopf für "seine" Überkapazität hinhalten und wurde dann ein Jahr später (wohl mit einer guten Piech-Abfindung) nach Brasilien strafversetzt.
Bei VW hat er dann Phaeton und das Milliardengrab Bugatti verbrochen und als es jeder gemerkt hat, ist er in den Vorstand verschwunden und hat Pitschesrieter gerufen.

Da VW wegen früherer "halbstaatlicher" Entscheidungen nicht mehr rentabel ist, gehe ich davon aus, dass VW in nächster Zeit von Porsche und Audi als Entwicklungscenter und Rohstoffeinkaufsbasis verwendet wird und wenn die Quellen ausgebeutet sind, trennt man sich dann von diesem teuren Werk und hinterlässt die vielen VW-Arbeiter dem Hauptaktionär Staat.
(Übrigens, wenn jemand wie Pietsch 12 Kinder mit was weiß ich wie vielen Frauen produziert, dann ist ein solcher Despot in meinen Augen ein ......, aber das ist kein Auto-Thema).

Da kann man nahtlos zu Mercedes, ach so Daimler-Chrysler übergehen. Die Übernahme von Chrysler war doch wohl einzig und allein ein Vorwand, damit sich der Vorstand in Stuttgart die in Amerika übliche zehn- bis zwanzigfache Jahresgehälter genehmigen konnten (allerdings ist man in USA auch für Verluste persönlich haftbar, aber hier in D nicht - guter Trick).
Bis heute hat Chrysler noch nicht einen Euro verdient sondern nur Miiliarden gekostet und wird weitere Milliarden kosten, denn derzeit stehen in USA 500.000 unverkaufte Chrysler auf Lager. Hallo Herr Zetsche! diese tollen Produktionszahlen haben ihnen doch den Weg ganz nach oben eröffnet? Den irren Lagerbestand verkaufen sollen jetzt die "Hinterbliebenen".
Ich glaube, mit dem mutwillig verlorenen Geld bei Chrysler hätte man alle Mercedes-Werker in Rente schicken können und ihnen lebenslang ihren Gehalt weiter zahlen können).

Es ist aber leider so, dass jemand, der Milliarden in den Sand setzt, auch irgendwo etwas kleines richtig macht (zufällig?) und dann wird alles verziehen.

daf43


 
daf43
Beiträge: 4.286
Registriert am: 05.03.2006


RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#14 von LoeKis ( gelöscht ) , 24.12.2006 12:35

Zitat
Gibt es in dieser Fahrzeugklasse ( Touran ) überhaupt Fahrzeuge die mindestens 1,6 Tonnen anhängen können??


Hallo Jo

Ja, gibt es - den Touran! Der 170-PS-Diesel darf soviel anhängen, aber ich würde es trotzdem lassen. Wenn ich den Wohnwagen (1,5 Tonnen) angehängt habe, muss ich beim Losfahren einigermassen sanft mit dem Gaspedal umgehen. Die Traktion ist nicht berauschend, wahrscheinlich etwas wenig Gewicht auf der Vorderachse. Das wird beim grössten Diesel nicht viel besser sein.

Der neue Galaxy (der alte war ja in etwa baugleich mit dem Sharan) wäre übrigens durchaus eine Alternative für uns. Wenn da nur nicht das DSG wäre, das möchte ich nicht mehr missen. Aber ich habe gehört, dass unter anderem Peugeot und Ford auch daran arbeiten. Mal sehen...


LoeKis

RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#15 von Daniel , 24.12.2006 14:36

Der Smax ist meiner Meinung nach die bessere Wahl, man wird nicht zur dritten Sitzreihe gezwungen, ansonsten gibt´s nur leichte Abweichungen zum Galaxy und natürlich einen super Diesel Motor.


 
Daniel
Beiträge: 4.160
Registriert am: 12.07.2006


RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#16 von tschaak ( gelöscht ) , 25.12.2006 16:25

Kann Daniel nur Recht geben. Ich habe einen SMax mit 140 PS TDCI. Jetzt ca. 15tkm auf der Uhr und ich bin sehr zufrieden. Platz satt und ein PKW ähnliches Fahrverhalten. Die Anhängelast von 1750 kg reicht auch für unser Dickschiff. Bei den ersten Kurzfahrten (ca. 200 km) mit dem neuen Dethleffs 560SK war ich auch mit den Zugeigenschaften sehr zufrieden. Langstreckenerfahrungen mit voll beladenem Caravan fehlen aber noch.

Gruß
Torsten


tschaak

RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#17 von gere ( gelöscht ) , 14.01.2007 18:30

Zitat von Spätheimkehrer
Hallo Zusammen,
Fahrverhalten: Note höchstens 4 - das soll das viel gepriesene "Golf-Fahrwerk" sein? - der Wagen zieht jeder Spurrinne nach, ist superempfindlich bei Seitenwind, schnelle Kurven? eine Katastrophe - kurz - wie ein Sprinterbus (nur nicht so schnell) Bevor jetzt jemand antwortet: die Bereifung ist 205/55R16 - genau wie beim Passat!



Hallo,
von einem Touran ein Fahrverhalten wie bei einem Passat zu erwarten, ist wohl etwas viel verlangt.

Ein so hoch gebautes Auto ist einfach seitenwindempfindlicher und in schnellen Kurven schlechter als ein normaler PKW. Daß man sich bei allen Vorteilen auch Nachteile einhandelt, sollte man sich immer vor Augen halten.

Der Touran wird übrigens nicht von VW hergestellt, sondern von einer Tochterfirma, der Auto5000 GmbH: http://www.auto5000.de/


gere

RE: VW Touran unterirdisch schlecht im Dauertest

#18 von JustMe ( gelöscht ) , 14.01.2007 19:48

... was dann auch VW ist ...
Der Touran wird im gleichen Werk wie der Golf gefertigt.
Nur eben zu anderen Tarifen ...

... JustMe


JustMe

   

Mut zur Lücke???
Parken unter Hochspannungsleitungen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz