RE: Versicherungsersparnis!!!

#26 von Wollfrosch ( gelöscht ) , 22.11.2006 10:21

@all

Hallo,

war ein echt guter Tip!
Habe heute morgen auch mal meine Versicherung ( Axa) angerufen und auf Anhieb 160,- Euronen fürs nächste Jahr sparen können!

100,- beim Sorento,
50,- bei der A-Klasse und sogar
10,- beim Wohnwagen!!!

Super!

Hat nur einen Anruf und 10 Minuten Zeit gekostet!

Kann ich nur empfehlen, das mal durchzuchecken...

Danke für den Tip und schöne Grüsse us Kölle vom Wollfrosch, der gleich vom Ersparten noch ein Geburtstagsgeschenk für die Fröschin kaufen geht...


Wollfrosch

RE: Versicherungsersparnis!!!

#27 von wollfröschin ( gelöscht ) , 22.11.2006 10:26

Was denn?


wollfröschin

RE: Versicherungsersparnis!!!

#28 von Winni , 22.11.2006 10:34

>
Hi Michi,
bei meinem ältesten war es so: der hat mit 18 den Lappen gemacht, ich hab ihm ein Auto geschenkt: Ford Escort, mit original 60.000 auf der Uhr und erster Hand, der kostete genau 450,- Mark!
Versichert hatte ich ihn auf meinen Namen, ich hatte von einem Oldie einen Vertrag mit 35% , den hab ich für genommen. Nicht mal Teilkasko wurde abgeschlossen. der Escort wurde nach ca. 5 Wochen kalt verformt, wie man so schön sagt, das war das teuerste Auto, dass ich je gekauft habe. 450 Euro für knapp 1000 km!!!! der zweite Versuch war ein Mazda 323 für sage und schreibe 100,-- Mark ( ich war vorsichtig geworden!!!) , den fuhr mein Sohn dann knapp 30.000 km ohne Ölwechsel, ohne Panne, und nur mit ewig neuen diversen Beulen und Kratzern. Dann ließ uns der TÜV getrennte Wege gehen. mein Sohn mußte zum Zivildienst und uns lief ein Audi 80 zu, der sollte aber 800,-- kosten eigentlich viel für ein Auto. Aber jeder gab was, und den fuhr er dann auch rund 15.000 km, dann kam der Teuro und der Audiging der bei Ebay für 800,- wieder weg, jetzt aber in Euro!!! Und wir investierten in einen Astra Kombi Automatik, der 1100,- kostete und noch heute täglich seinen Dienst erfüllt, der läuft jetzt schon 40.000 ohne jede Macke. Alle Autos liefen anfangs immer auf meinem Namen, den Astra haben wir dann aber auf Sohnemann angemeldet , und meinen Vertrag mit nunmehr 30% konnte ich ihm überschreiben, da er 5 Jahre den Führerschein hatte. Wir hatten zwischendurch mal einen R19 in der Familie, den hat Sohnemann aber auch geschrottet, weil da " ging ganz plötzlich die Schranke runter".....und so ne Vollbremsung bei Glätte ts ts ts ts ts


 
Winni
Beiträge: 23.680
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#29 von Michi ( gelöscht ) , 22.11.2006 10:44

Hallo Winni,

von den ganz günstigen Autos bin ich nicht überzeugt.
Wenn ich da so viel Steuer zahle, wie ich Benzin brauche ist das nix für mich.
Wobei ich mir dennoch gebrauchte kaufe, da evtl. anfallende Reparaturkosten
durch Vater und Bruder nicht ins unermessliche steigen.

Ich konnte aber über meine bisherigen Fahreuge wenig meckern.
Außer dem jetzigen, der macht mir etwas mehr sorgen
Das nächste wird aber vermutlich wieder ein "vernünftigeres"

Das mit der Versicherung überschreiben muss ich jetzt nochmal fragen.
So wie früher geht das ja leider nicht mehr.

Gruß Michi


Michi

RE: Versicherungsersparnis!!!

#30 von HD , 22.11.2006 10:57

Tja, Freunde, dieses Forum IST eben eine Solidaritätsgemeinschaft.
HD's Ratschlag: Für die Kohle, die man raus"handelt", braucht man nicht zu arbeiten. Und steuerfrei ist sie auch noch.
Handelt also und verhandelt.
Gruss HD - der seine Brötchen durch verhandeln verdienen muss/soll als Einkäufer. (Auf den letzten Cent brauch es ja garnicht zu sein, da muss dann die Relation zur aufgewendeten "Energie" auch noch stimmen.)


 
HD
Beiträge: 16.851
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#31 von Winni , 22.11.2006 11:13

Hi Michi,
manchmal sind es auch Milchmädchenrechnungen mit der "Steuer":
>
letztes Jahr stand bei einem Autohändler ein kleiner roter Marbella rum, und keiner wollte den, ich sah ihn immer und dachte, mensch das wär was zum Rumjökeln, als Alte Naive zum Roller, sozusagen, bei schlechtem Wetter. Nach zwei Monaten Vorbeifahren bin ich mal hin, und das Ding sollte 900,- Euro kosten, hatte kaum was runter, was erster Hand.
leider nur einen Euro-1 Kat, murmelte der verkäufer, praktisch unverkäuflich!!!
Wir haben uns auf 650,- geeinigt, incl. neuem TÜV/Au und Anmeldung.
>
Das kleine Auto kostet genau 154,-- Euro/ Jahr Steuer, mit seinem Euro-1 Kat. Das gleiche Fahrzeug MIT einem Euro-2 Kat kostet immer so ab 2000,-- Euro aufwärts. Wie lange soll ich den denn fahren, damit sich das lohnt, wenn ich 50 % Steuer spare ( 75 Euro/ Jahr)??????????????? Meine Frau fährt den jetzt begeistert, hat schon 10.000 drauf geritten und freut sich über den Mickerverbrauch von 5,5 Litern.
>
bei Ebay stehen grad zwei nette Volvis gleicher Serie drin:
beide vergleichbar in Ausstattung uns Leistung, beide gleich viel runter, der eine mit G-Kat, der andere hat schon Euro 3. Die jährliche Steuer bei dem einen ist dadurch rund 300,- Euro teurer! Aber der kostet auch 2000 Euro weniger.............die laufenden Kosten sind sicher gleich, und von der Kaufpreisersparnis könnte man ja jahrelang die Mehrkosten begleichen..........
>
also ich schau nicht immer nur auf bestimmte Kosten, ich rechne immer das ganze Paket!
Winni


 
Winni
Beiträge: 23.680
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#32 von Tscharlie , 22.11.2006 11:21

Hallo,

Nachbarin 4 Kinder (3-9) Kadett + Mitsubishi Bus auch HUK spart 250€/Jahr, freut sich.

Geht alles zu "Lasten" von HD

Tscharlie


 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#33 von Michi ( gelöscht ) , 22.11.2006 11:53

Sicher Winni,

immer Milchmädchenrechnung. Hatte sogar in meinen Polo nen Kaltlaufregler einbauen lassen.
Nach knapp über nen Jahr hatte der sich bezahlt gemacht.
Bei dem weiterverkauf hat es mir auch was gebracht.

Zum Seat, ich kann ja leider mit dem nix anfangen.
Brauche schon etwas größeres für den Triton.
Hier sind es schon etwas mehr wie 75 Euro ersparnis. Als zweitwagen und geringerer Nutzung wäre es vielleicht schon was.

Aber wie immer, eines bleibt zu noch berücksichtigen, die Versicherung.
Hast du vorhin selbst auch noch geschrieben.

Gruß Michi


Michi

RE: Versicherungsersparnis!!!

#34 von Hadde ( gelöscht ) , 22.11.2006 12:27

Hallo HD!
Ich wollte ja handeln, aber Vollkasko wäre dann nicht mehr gegangen. Also
geht es mit dem alten Vertrag weiter . Da aber sind Fahranfänger mitversichert und ich habe keine Regressansprüche zu erwarten, sollte was passieren. Da tickt eine Zeitbombe, denn 70 % der Fahranfänger fahren mit elterlicher Versicherung "illegal" durch die Gegend.

Die Rabattübertragung ist auch so eine Sache. Angeblich nur noch in der Höhe, die sich der Empfänger selbst schon hätte erfahren können.

Zitat
Und wir rauben ihnen auch die Erfahrung SELBST für das Fahrzeug aufzukommen,



Treffer ops:

viele Grüße Hadde

@Alle
Haben wir keinen Versicherungsexperten unter uns, der einmal Auskunft über die aktuelle Rechtslage gibt?


Hadde

RE: Versicherungsersparnis!!!

#35 von Daniel , 22.11.2006 12:53

Habt ihr wirklich alle noch nie was von dieesm jährlichen Wechselspiel der Versicherungen gehört? Das man jedes Jahr seine Versicherungstarife prüfen soll, geht doch schon seit Jahren, kurz vor dem 30.11. durch Presse und Werbung, nur das in diesem Jahr die Ersparnisse deutlich höher ausfallen.

Die Werksattbindung gibt es auch bei der Teilkasko.


 
Daniel
Beiträge: 4.177
Registriert am: 12.07.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#36 von HD , 22.11.2006 13:01

Hallo Hadde - Du hast doch "gehandelt" und Preis und Leistung verglichen.
Ein Preis steht immer in Relation zu gebotenen Leistung.
Der Preis allein ist NICHT entscheidend, ebenso aber eine Leistung, die man nicht braucht und den Preis beeinflusst.

In meinem - wie auch wohl unseren beiden Martins - Fall war die Leistung gleich, aber der Preis günstiger.

Und der Tip: Habe ich eine Erkenntnis, die u.U. Geld sparen kann, sage ich das auch -auch HIER - meine Erkenntnis brauch nicht immer richtig zu sein, denn wer ist ohne Fehl? - in diesem Falle aber war der Tip wohl auch für andere nützlich. Im Gegenzug habe ich schon aus Erkenntnissen von anderen hier profitiert (z.B. von Mirco)
Ich traf Freunde in Losheim - und wie heisst es in der Werbung: Freunden gibt man doch ein "Küsschen"!
freundschaftliche Grüsse von HD


 
HD
Beiträge: 16.851
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#37 von HD , 22.11.2006 13:12

@ Daniel - wegen 20 Euro Ersparnis im Jahr wechsele ich keine Versicherung. Da stimmt bei MIR der Aufwand zum erzielten Gewinn nicht.

Mein HUK Verträge beinhalten bei der Ersparnis, die ich hatte, keine Werkstattbindung - wär mir aber auch egal, denn eine wirklich mit Bestnote zu bewertende Opel-Werkstatt habe ich bisher, trotz mehrmaligen Werkstattwechsels - noch nicht gefunden. Soviel zur Leistung.

Deine Aussage ist richtig, dass die Presse rät, Versicherungsverträge auf den Prüfstand zu nehmen - deswegen tat ich es ja.
Aber, auch hier mal als Tip konnte es nicht schaden - wozu haben wir sonst ein Forum?? - Nur für Campingsachfragen?? - WIR HIER NICHT!!
Campingfriends besteht aus zwei Hauptwortstämmen - das Friends ist mir auch wichtig.

Ich bin sehr für die Pressefreiheit in diesem Lande - sie ist ein wichtiges Regulativ beispielsweise zur Politik und Wirtschaft - bei allen damit verbundenen nachteiligen Auswüchsen.
Gruss HD


 
HD
Beiträge: 16.851
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#38 von Daniel , 22.11.2006 13:42

Da wir immer mehrere Fahrzeuge hatten, lohnte sich auch 20€ pro FZ und die Werkstattbindung, welche ja nur geringe Erspanis bringt, nutze ich nur beim alten Zweitwagen.

Ich war nur sehr überrascht, da dieses Thema, in meinem Umfeld (Famile, Beruf, Freizeit) seit Jahren Thema ist.


 
Daniel
Beiträge: 4.177
Registriert am: 12.07.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#39 von HD , 22.11.2006 13:46

Nun gut, Daniel, dann sollten wir Arbeitsteilung machen - DU nimmst Dir das Thema hier nächstes Jahr um die Zeit vor!!!! :
Gruss HD


 
HD
Beiträge: 16.851
Registriert am: 04.03.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#40 von Michi ( gelöscht ) , 22.11.2006 13:59

@ Hadde

Bei Nachfrage bei unserem Versicherungsfuzzi, gab es zur Antwort, dass bei wirklich gelegentlicher Nutzung
durch einen Jüngeren Fahrer der Versicherungsschutz nicht gefährdet wäre.
Ich habe eben bei mir nachgefragt, da ich über 23, aber meine Freundin unter 23 Jahren ist.

@ Daniel

Also Werkstattbindung käme bei mir nicht in Frage. Zwei KFZ'ler in der Familie und wir fahren Autos ohne Werksgarantie.
Und ich wechsle vermutlich nicht die Versicherung, wo ich eine andere auch günstiger haben könnte.
Der Versicherungsfuzzi ist OK. Der nimmt mir viel Arbeit ab und ist fast zu jeder Tages und Nachtzeit für mich erreichbar.
Bei uns in der Familie gibt es durchaus auch viele Fahrzeuge und die wechseln vielleicht schneller als es
bei anderen der Fall ist.
Hier ist der Service einfach wichtiger als der Preis, aber das weiß ja sicher jeder selbst.

@ Daniel, HD

Darum gab es eben auch den Anstoß in dem anderen Fred von mir

Gruß Michi


Michi

RE: Versicherungsersparnis!!!

#41 von Daniel , 22.11.2006 14:00

Erinnerung ist im Handy gespeichert,.


 
Daniel
Beiträge: 4.177
Registriert am: 12.07.2006


RE: Versicherungsersparnis!!!

#42 von Gast ( gelöscht ) , 06.01.2007 13:11

Alle Versicherung bringen 1 bis 2 x jährlich neue Tarifvarianten raus. Ein Wechsel hierhin kann je nach dem teuerer oder billiger sein. Viele sogenannte günstige Versicherer wollen keine Risiken versichern die schadenträchtig sind wie z.B. Personen unter dem 24. Lebensjahr weil diese dann die Schadenquote nach oben treibt und die Billigversicherung dann ihren niedrigen Preis halten kann weil sie auch mal Schäden begleichen muss. Für solche Personengruppen haben diese Gesellschaften richtige Abwehrprämien.


Gast

   

Parken unter Hochspannungsleitungen
Neue Rückrufaktion VW Passat

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz