RE: Reifen- Ventilfrage.

#1 von Tscharlie , 03.06.2010 09:39

Bei unserem Duc war wohl übernacht der Marder zugange, oder warum ist ein Reifen-Ventil abgerissen, obwohl keine Spuren eines Kontakts mit Randstein ect. an der Felge zu sehen ist.

Wie auch immer das Ventil ist hin. Nun meine Frage (Peinlich, da ich seit Jahre zusehe wie Reifen montiert werden, aber genau da habe ich nie aufgepasst): Wird das Ventil von außen eingeschoben, dann wäre das ja ganz leicht, oder von innen durchgedrückt, dann das ganze Programm, Bus hoch, reifen Runter, ab zu Reifenhändler.

Kennst sich da wer aus?

Tscharlie
Der zwar Reifen selbst montiert, z.B. bei den Motorrädern aber die haben alle Schläuche.

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Reifen- Ventilfrage.

#2 von donalfredo , 03.06.2010 09:46

Der Ventilkörper wird von innen montiert - das Ventilinnenleben von außen.
Sollte das nötig sein, würde ich sowieso über Metallventile nachdenken, die höhere Temperaturen und deutlich größere Belastungen abkönnen.

 
donalfredo
Beiträge: 11.390
Registriert am: 10.01.2009


RE: Reifen- Ventilfrage.

#3 von Tscharlie , 03.06.2010 18:50

Mittlerweile weiß ich, das ist ein generelles Problem mit den Gummiverntilen. Das ist bei Tranportern oft so, besser Metallventile montieren. Ab morgen werden wir ein solches haben.

Grüße

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Reifen- Ventilfrage.

#4 von Tscharlie , 04.06.2010 12:13

So jetzt bekommt der Ducato 4 Metall Schraubventile! Dann ist Ruhe!

Sollten laut Aussage des Werkstattmeisters alle Transporterfahrer (und damit auch WOMO-Fahrer) so machen.

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Reifen- Ventilfrage.

#5 von donalfredo , 04.06.2010 14:05

Dann dreh' ich den Spieß mal um.
Warum kann man denn nicht die paar Cent drauflegen, und Transporter- und Womo-Räder prinzipiell mit Metallventilen ausrüsten?
Ich denke, daß sogar jeder Fahrzeugbesteller bereit wäre, ein paar wenige €uros draufzulegen für das Quäntchen mehr Sicherheit.
Wunderbarerweise hat da Hymer übrigens nicht gespart, und zwar Slicks von Michelin montiert (reine Transporterreifen mit Riesentraglastreserve) aber immerhin Metallventile.

 
donalfredo
Beiträge: 11.390
Registriert am: 10.01.2009


RE: Reifen- Ventilfrage.

#6 von Tscharlie , 04.06.2010 14:53

Siehst Du Hymer lernt doch dazu. Ist tatsächlich ein großes Problem.
Bin mal gespannt ob Pössel das auch so sieht, HD wird sicher nach schauen wie das bei seinem ist.
Jetzt hat sogar das Reserverad ein Metallventil.

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Reifen- Ventilfrage.

#7 von Robert , 04.06.2010 21:52

ich empfehle auch Metallventile.

Hatte das gleiche wie Charly vorletzten Winter.
Mittags abgestellt, abends platt.
Kunstoffventil gebrochen.
Ohne anfahrung.
Vermute 3,5 bar sind zu viel für die Plastedinger.

Seit dem nur noch Metallventile.
Auch an der Wohndose.

Robert

 
Robert
Beiträge: 610
Registriert am: 07.02.2007


   

skoda yeti als zugwagen
Ersatzteile

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz