RE: Wasser im PKW

#1 von klappwohnwagen , 15.12.2009 19:06

Hallo Camper,

Sonntag habe ich festgestellt, dass wir ca 1cm Wasser in der linken Fahrzeugseite haben.

Das Wasser befindet sich unter dem Teppich vor dem Fahrersitz und direkt dahinter vor dem Rücksitz.

Die Fußmatten kann man noch entfernen, aber die Teppiche sind verklebt! Unter dem Teppich befindet sich auch noch Schaumstoff. Dieses ist vollkommen mit Feuchtigkeit vollgesogen!

Bisher habe ich 3 Tage einen Heißlüfter in das Auto gestellt. Zusätzlich habe ich das Wasser mit Lappen soweit es ging aufgesaugt. Auf der Ladefläche des Kombis steht noch ein "Salzentfeuchter".

Den vorderen Teil habe ich mit dieser Methode augenscheinlich wieder trockengelegt (?).

Das Wasser ist vermutlich auf einer Fahrt, bei strömendem Regen, von Aachen nach Münster durch einen zeitweise geöffneten Fensterspalt hinein gelaufen.


Oder gibt es bei einem 7 Jahre alten Astra schon Rostlöcher im Boden??

Wie bekommen ich den Wagen jetzt wieder ganz trocken? Reicht der Heizlüfter und das Öffnen der Türen?


Muss mit Folgeschäden gerechnet werden( Rostlöcher im Boden)?

Viele Grüße aus Münster

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.048
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#2 von OPELCAMPER , 15.12.2009 21:03

Wenn du das Auto ein paar Tage entbehren kannst:

Entferne alles, was im Wasser lag--->separat trocknen

Ursachenforschung betreiben, ich glaube nicht, daß das Wasser durch einen Spalt des offenen Seitenfensters eingetreten ist.

Möglichkeiten sind u.a. eine undichte Frontscheibendichtung, auch ein eintreten über den Motorraum kommt infrage.
Auch verstopfte Abflusskanäle die, welche sich oben bei geöffneter Motorhaube ganz rechts und links befinden könnten die Ursache sein. Die verstopfen gern mit Laub, sind die zu, läuft das Wasser die unmöglichsten Wege.

Endgültig trockenlegen um diese Zeit - hm, da fällt mir spontan eine Trockenkammer bei einem Autolackierer ein.
Wenn der Platz hat und sowieso seine Teile trocknet, könnte doch dein Auto bei geöffneten Türen, Fenstern und Klappen gegen einen auszuhandelnden Betrag mittrocknen.
Die Feuchtigkeit sitzt mit Sicherheit nicht nur auf dem Bodenblech.

Folgeschäden mußt du nicht befürchten, der Astra ist ab Bj.1998 (Astra G) verzinkt.

Dietrich

 
OPELCAMPER
Beiträge: 907
Registriert am: 03.12.2006


RE: Wasser im PKW

#3 von Jan-Papa , 15.12.2009 21:42

Moin Klappwohnwagen,

wenn der Wagen eine Heckscheiben-Waschanlage hat, könnte das Problem auch von einer losen Steckverbindung im Schlauch für diese Waschanlage kommen. Ggf. dort einfach mal nachschauen.

Ansonsten kommen neben Dietrichs Tipps evtl. noch (wenn vorhanden) die Ablaufschläuche vom Schiebedach in Betracht.

Viel Erfolg bei der Suche!

 
Jan-Papa
Beiträge: 273
Registriert am: 05.03.2006


RE: Wasser im PKW

#4 von winnow ( gelöscht ) , 15.12.2009 22:40

Hi, beim Opel wird auch gerne der Wärmetauscher der Heizung undicht. Da führt vom Motorraum ein Wasserschaluch in den Fussraum, durch die Heizung, und dann wieder raus. Auch da mal nach Undichtigkeiten schauen, vor allen an den Verbindungen. Am besten legst du eine trockene Zeitung im Fussraum aus und schaust, ob von oben irgendwo Tropfen runter kommen.
Kann auch sein, du hast Blätter im Lüftungskasten, und die Abflüsse sind verstopft. Dann kann Wasser auf das Kupplungseil tropfen und darauf lang in den Fussraum laufen.....ja, Wasser geht manchmal komische Wege.
Bei unserem Astra war es die Heizung.
Winni

winnow

RE: Wasser im PKW

#5 von HD , 15.12.2009 22:47

Hallo , bei meinem Opel Astra G Kombi hatte ich das auch - Feuchtigkeit im Fussraum vorne links - des Rätsels Lösung: Abwasser von der Klimaanlage. Das läuft normalerweise unter dem Wagen raus - aber nicht wenn der "Abwasserkanal" verstopft ist, dann läuft es rechts neben dem Gaspedal raus. - Mal den Abwasserweg des Klimaanlage überprüfen lassen.Ich hab mir ne angebrochene Rolle Torx Abreisspapier von der Arbeit nitgenomme ud damit erst die Nässe abgtupft mit Druck vo oben, danach immer mehrere Lagen von diesem Papier unter die Fussmatte, irgendwann wars dann recht trocken, der Sommer eledigte den Rest.
Gruss HD

 
HD
Beiträge: 16.326
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#6 von donalfredo , 16.12.2009 08:31

Ein Freund von uns hatte ein ähnliches Problem - in seiner relativ neuen E-Klasse. Damals war der Überlauf der Regenrinne hinter dem Kofferraum verstopft, mit dem Erfolg, daß er den Fußraum hinter dem Fahrersitz voller Wasser hatte. Das war bei Daimlers ein fünf Stunden - Akt, um das in den Griff zu kriegen.

 
donalfredo
Beiträge: 11.390
Registriert am: 10.01.2009


RE: Wasser im PKW

#7 von Gabirudi , 16.12.2009 08:44

Hallo Klappi,
ich hatte im Sommer das gleiche Problem mit unserem Mondeo, dachte zuerst es kommt vom Regen und von Aussen. Es war aber wie bei HD die Klimaanlage.
Dort war ein Ablaufkanal verstopft.
In der Werkstatt hat man das beseitigt und den Wagen in der Trockenkammer trockengelegt.

Geh mal in eine Fachwerkstatt.

Gruss
Rudi

 
Gabirudi
Beiträge: 680
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#8 von Expat ( gelöscht ) , 16.12.2009 09:39

Kontrollier doch erst mal, ob es (reines) Wasser oder vll doch Kühlmittel ist. Das sollte man schon an der Farbe und am Geruch erkennen können.

Expat

RE: Wasser im PKW

#9 von tomruevel , 16.12.2009 09:50

Moin,

dicke Lagen Zeitungspapierunter den teppich gelegt, regelmäßig gewechselt, nehmen noch jede Meng Feuchtigkeit auf.

 
tomruevel
Beiträge: 2.841
Registriert am: 09.12.2008


RE: Wasser im PKW

#10 von sunshine , 16.12.2009 11:05

Hallo,
wir hatten im S-Max im Sommer auch Wasser von der Klimaanlage im Fußraum auf der Beifahrerseite.
Da war auch eine Leitung verstopft.
Das scheint wohl doch häufiger vorzukommen.

 
sunshine
Beiträge: 13.189
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#11 von Tscharlie , 16.12.2009 18:22

Das wird doch kein Opel sein???

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#12 von sunshine , 16.12.2009 18:27

Nö, Tscharlie, einen Opel hatten wir noch nie.
Ich wollte nur darauf hinweisen - anscheinend tritt das Pänomen der nassen Füße aber auch bei anderen Fahrzeugen auf...

 
sunshine
Beiträge: 13.189
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#13 von Tscharlie , 16.12.2009 18:31

Ich Dödel dachte ja zuerst Klappwohnwagen will in seinem Auto fließendes Wasser einbauen, is halt ein Camperforum.
Aber dass Opel immer noch "Wasserstandsmeldungen" macht, das wußte ich nicht.
Mein Vater hatte einen Rekord, so Bj. 70 rum, der hatte soviel Wasser dass im Fußraum hinter dem Fahrersitz ein Schwammerl (nicht essbar) gewachsen ist, Auto so 2-3 Jahre alt damals.

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#14 von sunshine , 16.12.2009 18:53

Tja, früher konnte man mit den Opels noch durchs Wasser fahren... Klick!
So einen hatte mein Vater, als ich den Führerschein machte.

 
sunshine
Beiträge: 13.189
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#15 von Tscharlie , 16.12.2009 19:00

Rostet nicht!


Der war gut


Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#16 von klappwohnwagen , 16.12.2009 21:03

Hallo Camper,

vielen Dank für die Antworten!

Morgen, wenn es hell ist, werde ich mal die Motorhaube aufmachen und nochmals nach Blättern suchen.

Ob ich einen defekten Waschwasserschlauch für die Heckscheibe finde, kann ich nicht sagen! Ich weiß nicht, wo ich suchen soll.

Die Klimaanlage scheidet aus!! So was besitze ich nicht.

Vorne habe ich das Auto schon trocken gelegt, vor der Rückbank ist die Feuchtigkeit hartnäckiger. Aber vielleicht kann man dort auch nur besser unter dem verklebten Teppich fühlen.

Viele Grüße aus Münster

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.048
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#17 von Tscharlie , 16.12.2009 21:13

Das mit der Hechwaschanlage macht Sinn, wenn Du an der Hechdüse (irgendwo an der Heckscheibe, mal den Schlauch abziehst und umknickst, dann die Waschanlage betätigen, und? spritzt das irgendwo raus? (Ist aber eher ein Golf IV Problem).

Warst Du in einer Waschanlage? Das könnte auch ein Grund sein, ein bisschen Schmutz (Blätter ect.) im Dichtungsgummi der Türe reicht.

Sonst? Könnte alles mögliche sein. Radkästen, Dichtungsgummis, Heizungskühler, Verkleidung zwischen Fahrgastraum und Motor, Schiebedachabläufe, falls Du sowas hast.

Ist auf alle Fälle wichtig den Grund zu finden, auf die "Verzinkung" würde ich mich nicht verlassen,

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#18 von wombiroo ( gelöscht ) , 16.12.2009 21:24

Also das Problem ähnlich hatte ich mit einem Schiebedach beim W123-Benz (Kombi), wo die Abläufe dicht waren... - bei einer kräftigen Bremsung schoss mir dann das kalte Wasser ins Genick! (echt prickelnd! Und bei der Suche waren schon einige Liter im hinteren Fussraum in die Matten gesogen, eine Riesensauerei damals, pfuibääähh!)

Blö ist jetzt die Winter-Temperatur für Klappi, denn es ist ja alles gefroren - da sucht es sich viel schlechter, denn wer will JETZT Versuchs-Wasserspiele im Auto zelebrieren, wo man es so schlecht hinterher trocken bekommt? (andererseits kann er natürlich die Eiswürfelmaschine einsparen...)

Eventuell könnte man die Schiebdach-Nähte aussen abkleben, um so nach und nach die Eintritte zu verringern, so nach dem Ausschluss-Prinzip? (wenn denn ein Schiebedach eingebaut ist?)

wombiroo

RE: Wasser im PKW

#19 von winnow ( gelöscht ) , 16.12.2009 23:35

Schiebedachabläufe bekommt man aber schnell wieder frei: die Abläufe sind vorne links und rechts in der Rinne des geöffneten Daches.(In fahtrichtung vorne) Da steckt man einen stabilen Draht rein, gut geht auch ein Koaxial-Antennenkabel, und dann fleißig stochern, geht meist ganz leicht....

winnow

RE: Wasser im PKW

#20 von klappwohnwagen , 17.12.2009 21:30

Hallo Camper,

die Heckwaschanlage werde ich mal überprüfen, heute war es mir im Schneegestöber zu nass und zu kalt.

Den Luxus eines Schiebedaches habe ich nicht. Ich bin halt ein Minimalfahrer.

Was nicht dran ist, muss ich auch nicht bezahlen und kann auch nicht kaputt gehen. Die Heckwaschanlage brauchte ich z.B. bei meinem Käfer nie überprüfen!

Ich glaube ich muss mal für ein neues Auto sparen.

Viele Grüße aus Münster

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.048
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#21 von Jan-Papa , 21.12.2009 09:45

Wenn Du schon Frostschutz im Scheibenwaschbehälter hast, solltest Du das evtl. auch riechen können, wenns ausläuft (zumindest wenns nicht gefroren ist ).

 
Jan-Papa
Beiträge: 273
Registriert am: 05.03.2006


RE: Wasser im PKW

#22 von winnow ( gelöscht ) , 21.12.2009 09:46

Hi Klappi, wenn man ein Schiebdach hat, kann man aber auf die Klima verzichten....

winnow

RE: Wasser im PKW

#23 von klappwohnwagen , 21.12.2009 20:25

Hallo Winni,

in meiner Käferzeit hatten viele Kumpels ihre Schiebedächer von Kadett, R4 und VW1200 mit Klebeband abgedichtet. Das war mir eine Lehre: Nie ein Schiebedach!!

Klimaanlage habe ich auch nicht. Ich bin halt ein Minimalfahrer!!

Für solche Spielereien reicht mein Geld leider nicht!

Viele Grüße aus Münster

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.048
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#24 von klappwohnwagen , 06.03.2010 20:56

Hallo Camper,

hier die neusten Wasserstandsmeldungen. ---> 15 Liter Wasser !!!
Die hat ein Schrauber aus dem Auto abfließen lassen!!

Nachdem 2 Werkstätten kein Loch oder ähnliches gefunden haben, wurden jetzt alle Teppiche und die Verkleidung abgebaut und seit Montag bis jetzt kommenden Montag in die Trockenkammer einer Lackiererei aufgehängt.

Ich wusste gar nicht, das Opel im Boden einen Stöpsel hat, wie bei einer Badewanne! Montag wird alles zusammengebaut, in der Hoffnung dass das Problem nicht nochmal auftritt.

Ich habe übrigens mit der Versicherung gesprochen, ob dieses ein Teilkasko - Schaden sei. Dreimal wurde ich weiterverbunden, aber eine konkrete Antwort habe ich nicht bekommen. Versuch macht klug!

Viele Grüße aus Münster

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.048
Registriert am: 04.03.2006


RE: Wasser im PKW

#25 von OPELCAMPER , 07.03.2010 10:31

Hallo klappi

Konnte immer noch nicht die Ursache für den Wassereintritt gefunden werden?

Und - mein Tip mit der Trockenkammer bei einem Lackierer wird dir wieder ein trockenes Auto bescheren.

Aber - solange die Ursache nicht 100%ig geklärt ist, wäre ich immer am suchen...


Dietrich

 
OPELCAMPER
Beiträge: 907
Registriert am: 03.12.2006


   

Volvo bekommt Schlitzaugen
Kein Nachruf auf Hummer?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz