RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#1 von GT-PETRI ( gelöscht ) , 07.07.2008 23:11

Hallo zusammen!

Mein Peugeot hat nun 85 TKm runter.
Nun dachte ich mir:
Junge, VW schreibt Wechsel bei 80 T vor, laß dann auch mal machen.
Nun sagte mir die Werkstatt: 85? Nö, das ist zu viiel zu Früh!!
Bei Ihrem Modell ist der Wechsel erst bei 180 TKm!(3x nachgefragt)


Freut mich natürlich Einerseits, Andererseits ist ein Motorschaden mit einigen Kosten verbunden.

Jetzt bin ich natürlich ein wenig verunsichert, darum die Frage:

Wann wechselt ihr??


Grüße, Thomas

GT-PETRI

RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#2 von Killerdackel , 07.07.2008 23:18

Frag mal was der Wechsel mit allen Schikanen kostet und schreibs hier dazu.
Dackel ist KEIN Spezialist für Deine Marke.
Dackel kennt allerdings KEINEN längeren Invervall, als die 120 tkm von VW/Audi.
Dackel würds bei Deinen 85 tkm machen lassen - sicherheitshalber.

Grad eingefallen:
Biste sicher, daß Du keine Kette hast, sondern nen Riemen ??

 
Killerdackel
Beiträge: 14.111
Registriert am: 05.03.2006


RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#3 von Camper94 ( gelöscht ) , 07.07.2008 23:21

Hallo GT-Petri,

was für einen Motor hat denn dein Auto?

180 tkm kommt mir auch zuviel vor.

Wie alt ist der Zahnriemen (in Jahren), der jetzt drin ist?

Schau mal in dein Kundendienstheft. Früher standen die Wartungsintervalle im Kundendienstheft.

Camper94

RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#4 von Hugo21 ( gelöscht ) , 08.07.2008 00:45

Hallo,

Zahnriemen bei ca. 70000 - 90000km, oder nach 7 Jahren wenn die Km nicht erreicht sind, wechseln. Das Alter nicht unterschätzen.
Ein gerissener Zahnriemen und die Reperatur des Motors kostet im Schnitt 900 - 1500 €, die 900€ im günstigsten Fall wenn keine Ventile beschädigt sind und das wir nicht geschehen.
Was die Werkstatt sagt ist Blödsinn, habe schon Zahnriemen gesehen die bei 55000 km gerissen sind und das bei Peugeot und Renault.
Bei der Werkstatt würde ich es nicht machen lassen, suche dir eine Andere.

Hugo21

RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#5 von Tscharlie , 08.07.2008 05:20

Toyota 130.000 km (Avensis)
Fiat 100.000 km (Panda)
Auch wenn Hugo21 schreibt dass einige Peugeotmotoren bei 50.000 einen Zahnriemenschaden hatten, die bauen die robustesten Motoren.
Nur beim Diesel ist das dramatisch (Die Ventile ragen so weit in den Kolbenraum dass sie vom Kolben zerstört werden. Bei den Benzinern (Direkteinspritzer?) ist ein Zahnriemenriß meist völlig harmlos, der Wagen bleibt einfach stehen, der Riemen wird erneuert (meist dann auch Spanner und Riemenscheiben, aber die werden oft auch bei regulären mitgewechselt) und gut ists. 900€ dafür? Da würde ich die Werkstatt wechseln.

Martin

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#6 von grischa , 08.07.2008 06:02

ich hatte in meiner bisherigen autofahrkarriere unter anderen insgesamt 13 renaults, alles 3 liter v6. zahnriemenprobleme hatte ich mit keinem der wagen, allerdings habe ich alle so mit 100 - 110t km gegen neue fahrzeuge gewechselt. irrtum vorbehalten empfiehlt renault den zahnriemenwechsel bei 130t km.

mit dem peugeot 607 3.0 v6 bin ich fast 90t km durch die lande gefahren, ohne probleme. fragt mich jetzt bitte nicht wann peugeot einen zahnriemenwechsel empfiehlt. überwachung, aufgebot und ausführung überlasse ich gern meiner werkstatt.

mein jetziger 407sw 2.7 v6 hdi hat erst 1500 km auf dem buckel, da stellt sich die frage nach dem teuren ersatz des zahnriemens wohl gott sei dank noch nicht.

 
grischa
Beiträge: 153
Registriert am: 18.05.2008


RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#7 von Tscharlie , 08.07.2008 06:13

Nur ein Tipp, wer einen neueren Audi fährt, vor Auftragserteilung zum Zahnriemenwechsel, den Preis erfragen. Die meisten wechseln dann gleich das Auto, ist billiger.

Martin

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#8 von steyr ( gelöscht ) , 08.07.2008 08:17

Zahnriemenwechsel eindeutig nur nach Angaben des Herstellers . Ist bei fast jedem Auto anders , beim Autohaus spezifisch für sein Modell nachfragen . Ein Zahnriemen ohne trifftigen Grund zu wechseln ist mehr als unnötig . Ich informier mich bei jedem Auto erstmal ob der Motor ein "Freiläufer" ist , das heisst ob es beim reissen des Zahnriemens zu einem Motorschaden kommen kann weil Ventile an die Kolben aufschlagen oder nicht .

Falls nicht mach ich mir übers wechseln nicht wirklich einen Kopf . Falls es zu einem Motorschaden kommen kann wechsel ich wie vorgeschrieben . Falls mehrere Umlenkrollen vorhanden sind sollte man auch die ganze Mechanik mitwechseln (Spanner,Umlenkrollen usw.) Wenn nicht mehrere Rollen verbaut sind ist das nur in seltesten Fällen nötig alles zu wechseln auch wenn die Mechaniker einem das immer einreden wollen um zusätzlich Geld zu verdienen .

Meist wechsel ich beim Zahnriemenwechsel auch die Wasserpumpe mit weil es oft derselbe Arbeitsschritt ist und die Pumpe oft plusminus dieselbe Lebensdauer wie ein Zahnriemen hat (aus meiner Erfahrung heraus) . So brauch ich die Arbeit alles auseinander zunehmen um überall gut ran zu kommen nur einmal zu machen . Mir sind aber auch schon zweimal nach Zahnriemenwechsel die neuen Riemen kaputt gegangen wegen Materialfehler . Einmal ein Gates und einmal einer von Bosch ist aber nix passier ausser doppelter Arbeit .

steyr

RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#9 von Winni , 08.07.2008 08:48

Ich würde es auch nach Betriebsanleitung machen lassen. Die Folgen sind bei jedem Fahrzeug anders, die Kosten für den Riemenwechsel allerdings auch. Vor allem bei Gebrauchtwagen sollte man sich vorher überlegen, wie das mit dem Riemen ist. Beim Volvo kostet das rund 140 €, geht ganz einfach, der Riemen treibt auch die Waserepumpe etc. nicht mit an. Ein in der Größe vergleichbarer Audi Kombi schlägt da mit rund 900 € zu Buche. Für mich absolut schon ein Kaufentscheid, und das nach 90.000 km. Wenn man so ein Fahrzeug für 5000,- gebraucht kauft, und dann solche Preise??? Irre!!
Mein Volvo (benziner) ist ein sogenannter "Freiläufer", das heisst, wenn der Riemem reisst, geht nur der Motor aus, sonst passiert nichts, auch darauf kann man bei Kauf eines Autos schon achten, die Folgekosten beim Betrieb danken es einem.
In einem Auto zu fahren, was bei einem Riemenirss unwiderbringlich einen kapitalen Motorschaden hätte, dass würde mich ständig beunruhigen, ich kann mich noch gut an die ersten T4 erinnern, die ständig mit Riemenrissen ihre Motoren killten. Die Leute kannten es vom T3 ja nicht........ gut, dass der Trend wieder zur Kette geht.
Selbst Volvo rät bei seinen Benzinern zu maximal 120.000 km. 180.000 habe ich noch nie gehört, kommt mir sehr befremdlich vor!!!
W.

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#10 von Hugo21 ( gelöscht ) , 08.07.2008 09:29

Hallo,

über die Kosten bei einem Zahnriemenriss würde ich mal googlen, wenn man meint die 900 - 1500€ seien zu teuer.
Ich würde auch nicht schreiben das ein Zahnriemenriss bei einem Benziner (Direkteinspritzer?) Harmlos ist.
Der Spruch, ich habe einen Freiläufer mir kann nichts passieren, dann darf bei euch im Kolben und an den Ventilen es zu keinen Verkrustungen kommen und das ist ab einem gewissen Alter selten.

Aber jeder so wie er es möchte, bei mir lieber früher als zu spät.

Hugo21

RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#11 von Winni , 08.07.2008 09:46

Moin Hugo,
was ich meine ist doch Folgendes: Ich kaufe mir für 5000,- einen Gebrauchten Typ A und muß in der Nutzungszeit zweimal den Riemen wechseln für je 800 -900 Euro. Bei Typ B kostet das aber nur je 140,--.
Dann sind das immerhn 1500 Euro unterschied...für mich ein absolutes Kaufargument.
>
>
Ist das nicht ein Armutszeugnis, dass man alle 80 oder 90 T Km einen knappen Tausender in ein Auto stecken muss, weil sonst kapitale (unbezahlbare) Schäden auftreten? Und das ganze Riskiko liegt bei Halter? Und je teuerer der Ersatzmotor, je teurer darf der Zahnriemenwechsel sein? VW ( und die meisten Werkstätten) gibt z.B. auf den Wechsel nur 12 Monate Garantei, warum? Keiner traut dem Ganzen.
>

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#12 von Hugo21 ( gelöscht ) , 08.07.2008 10:11

Hallo Winni,

die Kosten für das Wechseln des Zahnriemen sind ein Witz, der Zahnriemen kostet zwischen 40 - 80€, Spannrolle das gleiche.
Bei den Fahrzeugen mit Frontantrieb muss man den Motor lösen(Querliegender Motor), daher sind die Einbaukosten (Arbeitszeit) so hoch.

Ein Armutszeugnis ist der Zahnriemen am Motor, warum nicht mehr die Steuerkette.

Hugo21

RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#13 von Winni , 08.07.2008 10:37

Jau, die Steuerkette hat sich doch bewährt, aber man geht da auch wieder hin.
Ich habe den letzte Riemenwechsel am Volvo selber gemacht, ist rund eine Stunde Arbeit, und der Riemen kostet im Netz 27,50 plus 15,- für 2 Spannrollen. Der Reimen treibt nur den Ventieltrieb, keine Wasserpumpe, kein nichts´, und man kommt super dran. Volvo orientiert sich da aber am "Marktpreis" und nimmt auch um die 600 €, jede kleine Werkstatt macht es für unter 150,- . irgendwie finde ich diese ganzen Aktionen eine Frechheit, aber man kann sich ja nicht gegen wehren..

 
Winni
Beiträge: 22.974
Registriert am: 04.03.2006


RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#14 von sebbarca , 08.07.2008 17:11

Hola!

Zahnriemenwechsel beim Renault Espace JE 2,2 dT: alle 120 Tkm oder alle 5 Jahre, je nachdem was früher dran ist. Und alle Rollen + WaPu gleich mit wechseln. Wobei der Zeitfaktor unbedingt zu beachten ist. Bei mir steht das übrigens im Handbuch, bei Peugeot nicht????
Hab's gerade bei unserer Diva machen lassen (bei ca. 215 Tkm), a weng früher, da die Kupplung auch gleich mit dran war.
180 Tkm hört sich extrem lang an, hab ich noch nie gehört.

Gruß
Klaus

 
sebbarca
Beiträge: 2.713
Registriert am: 07.05.2008


RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#15 von GT-PETRI ( gelöscht ) , 08.07.2008 19:38

Hallo sebbarca!

Das mag da wohl drin stehen, allerdings ist das Handbuch auf Niederländisch verfasst, da es ein sogenanntes EU-Fahrzeug ist.

Was meinst du, wie lange es dauerte bis ich dahinter kam, was eine

knippering Achterlamp

ist

180 ist mir ehrlich gesagt auch zuviel. Hab Heute mit einem Kollegen gesprochen, der meinte:
Bei meinem Mondeo 1 schreiben die Wechsel bei 150 vor
Er hat noch den drin, der bei der Auslieferung verbaut wurde :/


Grüße, Thomas

GT-PETRI

RE: Ab wieviel Km Zahnriemenwechsel?

#16 von Expat ( gelöscht ) , 09.07.2008 10:04

Der Zahnriemen meines Volvos hat die vorgeschriebenen 160Tkm gehalten. Dann wurde er turnusmäßig getauscht.
Tausch bei 85Tkm (s. Erstbeitrag) finde ich deutlich zu früh.

G., Holger

Expat

   

Ethanol85
Opel - für 1 Euro tanken...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz