RE: RHD? Gespanntauglich???

#1 von Winni , 05.05.2008 08:47

Moin,
das Kürzel RHD steht für Right-Hand-Drive....ein Bekannter gibt seinen Rechtsgesteuerten Oldie ab ( Austin), ein anderer möchte ihn kaufen, und damit den Oldiewohnie ziehen. Würdet ihr damit ein Gespann fahren wollen auf unseren Strassen???? Wir grübeln alle so ein bischen.
Ich bin schon ein paarmal mit einem RHD bei uns rumgedüst, ist schon arg gewöhnungsbedürftig, von der verdrehten Bedienerei ( schalten links/ Blinken etc. rechts) mal abgesehen. Man kann nicht so wirklich vorrausschauend fahren, überholen auf der Landstrasse grenzwertig, Parken aber große Klasse!!!
Ich denke, mit Gespann hat man große Spiegel, kann sich gut nach hinten orientieren, das geht alles. Problem sehe ich mit Einfädeln, z.B. Autobahn und natürlich beim Nachvorne Orientieren.
Eure meinung?
Winni ( skeptisch)

 
Winni
Beiträge: 22.957
Registriert am: 04.03.2006


RE: RHD? Gespanntauglich???

#2 von Daniel , 05.05.2008 09:16

Moin Winni,
ich denke die verdrehte Bedienung ist nach kurzer Gewöhnungsphase kein Problem, aber wie das mit dem Fortbewegen im Verkehr ist, können nur Englandurlauber richtig beurteilen.

 
Daniel
Beiträge: 4.109
Registriert am: 12.07.2006


RE: RHD? Gespanntauglich???

#3 von Winni , 05.05.2008 09:19

Hi Daniel,
ich hatte mir vor Jahren mal in England einen Mini-Clubman gemietet, da griff ich beim Zurückschalten ein paar mal an die Fensterkurbel...dann ging es aber : man gewöhnt sich schnell. Mal abwarten, ob wer mit Erfahrung was sagen kann.

 
Winni
Beiträge: 22.957
Registriert am: 04.03.2006


   

Zuglast bei Oldtimer/ Youngtimern
Neues Zugfahrzeug und Doggentransporter

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz