RE: SUV umweltfreundlich

#1 von ben ( gelöscht ) , 23.12.2007 16:37

Hallo,

habe heute Mittag eine interessante Diskussion im Fernsehen gesehen. Da ging es um umweltfreundliche Autos. Eine Diskutant rechnete vor, dass ein Hummer letztendlich umweltfreundlicher ist als ein Spritspar-Hybrid-Auto. Begründung: Der Hummer ist aus solidem Stahl und hält 20 Jahre. Das moderne Hybrid-Auto ist aus Alu und hält keine 15 Jahre. Bei der Produktion von Alu fällt mehr CO2 an als bei Stahl. Hinzu kommen Entsorgungsprobleme bei den Batterien. Wenn man die längere Haltbarkeit, die größere Kilometerleistung und die bessere CO2-Bilanz mitberücksichtige, seien die Hummer-Fahrer die eigentlichen öko-Freaks.

Gruß
ben

ben

RE: SUV umweltfreundlich

#2 von Killerdackel , 23.12.2007 16:46

Churchill traute schon keiner Statistik, die er nicht selbst gefälscht hatte.
Richtig stimmen tuts für die ollen Kisten - also z.B. dem WohneT seim Volvo, dem Dackel sein Bulli etc.
Falsch, falscher am falschesten ists für JEDES moderne Auto - da spielts keine Rolle, obs aus Alu oder Blech gebaut wurd:
E L E K T R O N I C - so heißt das Zauberwort - will heißen, daß die Chips schon in weniger als 15 Jahren keine Sau mehr herstellt und damit kannst die teuerste Karre schlicht & ergreifend einfach begraben !
Und Chips sind auch im Hummer drin !

 
Killerdackel
Beiträge: 14.335
Registriert am: 05.03.2006


RE: SUV umweltfreundlich

#3 von Taubi , 23.12.2007 16:47

Moin,
sehe ich genauso.Nur nehme man statt des Hummer einen VW Iltis.
Der hat nur Stahl,ein Baumwollverdeck und sehr wenig Plastik.
Der VW Iltis ist ein echtes Öko-KFZ.

Nur fürchte ich,mit meiner Meinung alleine auf weiter Flur zu stehen.

 
Taubi
Beiträge: 2.033
Registriert am: 04.03.2006


RE: SUV umweltfreundlich

#4 von Camper94 ( gelöscht ) , 23.12.2007 17:01

Hallo Ben,

das hört sich irgendwie nach Stammtischgespräch an. Wurden denn da irgendwelche Fakten geliefert. Du weißt schon, etwas Handfestes, was man nachrechnen kann.

Wenn man bei Hybridfahrzeugen nur an den Toyota Prius denkt, so mag an der Sache mit den Batterien durchaus etwas dran sein. Die Schadstoffe im Betrieb werden etwas in den Bereich der Produktion und der Entsorgung verlagert. Ob allerdings so allgemeine Aussagen zutreffen, wage ich zu bezweifeln. Das muss man dann schon genauer hinterfragen. Sicherlich sollte man wirklich die gesamte Umweltbelastung pro gefahrenen Kilometer berücksichtigen und da kommt dann wahrscheinlich auch die Umweltbelastung bei der Produktion und der Entsorgung dazu. In unserer Wegwerfgesellschaft will das aber vermutlich keiner mehr hören.

Ähnlich habe ich mir die Frage aber auch schon gestellt. Ein Citroen C1 würde erheblich weniger Sprit verbrauchen als mein T4. Andererseits würde ich den T4 aber nicht verschrotten und ich brauche ein geeignetes Zugfahrzeug. Außerdem fungiert er manchmal als "Schulbus", da mehrere Kinder aus unserem Wohngebiet mit unserem Junior in eine Klasse gehen.

Was ist jetzt umweltfreundlicher, für kurze Einkaufsfahrten noch einen sparsamen Zweitwagen kaufen oder manche Wege mit einem zugegebenermaßen überdimensionierten Fahrzeug fahren? Von der Gesamt-Energiebilanz her gesehen kann das doch eigentlich nicht sein, dass es ökologischer ist, einen Zweitwagen dazu zu kaufen.

Camper94

RE: SUV umweltfreundlich

#5 von ben ( gelöscht ) , 23.12.2007 17:16

Hallo,

also das war schon ein anspruchsvollerer Stammtisch, nämlich der Presseclub heute Mittag in der ARD. Da saßen etliche Chefredakteure beisammen. In der Tat wurden konkrete CO2-Zahlen genannt für Hummer und Prios. Die habe ich mir natürlich nicht merken können. Dabei schnitt eben der Hummer über die errechnete Lebenszeit von 20 Jahren besser ab.

Aber vielleicht sollte man durchaus nicht nur auf den CO2-Ausstoß im Betrieb achten, sondern auf den CO2-Ausstoß bei der Produktion und auf die Lebensdauer. Das kommt in der allgemeinen Diskussion vielleicht etwas zu kurz.

Gruß
ben

ben

RE: SUV umweltfreundlich

#6 von wombiroo ( gelöscht ) , 23.12.2007 17:20

Tja, C94er, DAS Problem habe ich ja in der Umweltzone - ich habe nachgerechnet, daß wir pro Jahr arbeitsmäßig gerademal 200km in der Umweltzone sind, bei unseren festen Gartenpflegeverträgen...
Der Lkw darf ab 01.01.08 nichtmehr rein (Ausnahmegenehmigung ist beantragt... ) - also fahre ich dann mit Pkw und Anhänger das Stück bis zur "Zonengrenze", wg. der Ladekapazität aber dreimal mehr, und lade dort um auf den "Großen"... - wie sinnvoll!
Aber endlich haben wir Berliner wieder einen Zonengrenze, hat ja auch was für Geschichts-Bewusste... :

wombiroo

RE: SUV umweltfreundlich

#7 von Camper94 ( gelöscht ) , 23.12.2007 17:31

Hallo Ben,

ich habe es an anderer Stelle schon mal geschrieben. Zur Zeit wird nur noch der CO2-Ausstoß diskutiert. Das ist fatal. Die ganzen anderen Giftstoffe die beim Betrieb, der Produktion und der Entsorgung entstehen, werden zur Zeit schön unter den Teppich gekehrt.

Camper94

RE: SUV umweltfreundlich

#8 von Taubi , 23.12.2007 18:48

Moin,
die Sendung im 1Ersten-->http://www.wdr.de/tv/presseclub.
Zum Nachlesen und Nachschauen.(habe das Nachschauen nicht nachgeschaut,nehme an es ist auch zum Nachschauen.)

 
Taubi
Beiträge: 2.033
Registriert am: 04.03.2006


RE: SUV umweltfreundlich

#9 von Duebs ( gelöscht ) , 23.12.2007 20:27

Hallo Ben

Siehste, das hatte ich in einem anderen Fred mit "kurzfristig Denken" versucht darzulegen.

Im sinne von gutem Handeln wir die Büchse der Pandora dabei geöffnet :

Duebs

   

Pick-Up
Umweltzonen in den Städten

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz