RE: Apfelgulasch

#1 von Mephisto , 18.11.2007 22:28

Apfelgulasch ist eins der typischen, alten rheinischen Gerichte.

Pro Person: 150 bis 200g Schweinekamm (Nacken), 1 dicker oder 1 1/2 normale Boskop.
Außerdem 1/4 l oder etwas mehr Brühe (Brühwürfel, Suppenwürfel), 1/4 l oder etwas mehr Riesling oder kräftigen Sylvaner (Bitte keine lieblichen Auslesen!!!), und 1 bis 1 1/2 Teelöffel Majoran oder ersatzweise Oregano.
Salz, Pfeffer, brauner Zucker, Zimtpulver, Nelkenpulver

Knochen vom Schweinekamm lösen (lassen), Fleisch an den Marmorierungen aufteilen, Häute und Fett abziehen. Die erhaltenen Stücke eventuell noch mal trocken tupfen, in gut 2 bis 3 cm große "Würfel" schneiden, salzen, pfeffern, mit Mehl bestäuben und wenden bis alles gleich verteilt ist. Dann in Bratfett oder auch Rapsöl scharf anbraten, möglichst von allen Seiten, nicht schwarz werden lassen, sondern kurz davor mit je 1/4 l Brühe und der selben Menge Wein angießen, auf kleiner Flamme 25 Minuten köcheln (lächeln) lassen.
In der Zwischenzeit die Äpfel schälen, entkernen, in Viertel schneiden, die Viertel noch ein oder zweimal quer durchschneiden und mit dem Majoran (Oregano) zum Fleisch geben.
Bei kleiner Hitze ca 15 bis 20 Minuten köcheln lassen bis die Äpfel so gut wie restlos zerfallen sind.
Jetzt evt. nachsalzen und pfeffern, gestrichenen Teelöffel braunen Zucker zugeben.
Ganz vorsichtig nach und nach Nelkenpulver und Zimt zugeben und dabei nach und nach nach Gusto abschmecken.
Dazu Krausbandnudeln oder Spirelli und Kopfsalat oder Feldsalat (die jetzt aber nicht mit Zucker im Dressing anmachen)

(Evt. muß die Soße mit Brühe und Wein verlängert werden, da die Äpfel nicht immer die gleiche Menge Flüssigkeit erzeugen. Aber nich zu sehr verlängern, sonst hält die Soße nicht in den Nudeln.)

Jode honger

 
Mephisto
Beiträge: 4.092
Registriert am: 15.08.2007


RE: Apfelgulasch

#2 von morgenröte , 19.01.2021 21:05

Das müsste schmecken. Fleisch und Obst passt zusammen. Ich werde es probieren.

Mit Geflügel, Wein oder Apfelsaft und Bananen funktioniert das auch gut zu Reis.

 
morgenröte
Beiträge: 3.169
Registriert am: 05.03.2006


   

Einfache Ente für Fuller
Zimtschnecken

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz