RE: Stickstoff statt Luft

#1 von ben ( gelöscht ) , 17.04.2007 08:19

Guten Morgen,

vorige Woche hat mein Auto neue Reifen bekommen. Ungefragt hat mir der Händler für zehn Euro Stickstoff statt Luft auf die Reifen gefüllt. An der Kasse sagte man mir, die Abrolleigenschaften seien besser und es entweiche weniger Druck.

Ich habe die Reifen jetzt eine Woche gefahren und erkenne nur einen Vorteil: Die neuen grünen Ventilkappen passen besser zur Farbe meines Autos.

Stickstoff im Reifen ist doch wohl totaler Blödsinn. Oder?

Gruß
ben

ben

RE: Stickstoff statt Luft

#2 von Daniel , 17.04.2007 08:24

Morgen,

das mit dem entweichenden Druck soll wohl stimmen, hab es aber selbt noch nicht ausprobiert.

 
Daniel
Beiträge: 4.109
Registriert am: 12.07.2006


RE: Stickstoff statt Luft

#3 von Hadde ( gelöscht ) , 17.04.2007 08:24

Hallo Ben

Auf Deine Frage ein glattes JAAAAAA

Ich hatte das vor Jahren einmal eingefüllt. Ich habe nichts bemerkt, was das Geld gerechtfertigt hätte. Aber es entweicht weniger Gas, weil es nicht so diffundiert, wie Druckluft. Aber zu dem Preis kannste viel Luft reinpumpen. Die kost nix.

Gruß Hadde

Hadde

RE: Stickstoff statt Luft

#4 von wombiroo ( gelöscht ) , 17.04.2007 08:45

Und zum nachfüllen, verändern muss man dann immer zum Reifenhändler?

wombiroo

RE: Stickstoff statt Luft

#5 von Winni , 17.04.2007 08:49

Moin,
bei mir an der Tanke kann man nach wie vor normales Wasser aus der Gießkanne beziehen ( kostenlos), aber es steht ein Aufkleber dran, dass "moderne Hochleistungsmotoren" davon kaputt gehen können, und er rät zu seinem "Hochleistungswasser", die Flasche zu 1,50 ( Liter) . Ich könnte wetten, die füllt der morgens aus der leitung ab!!!!
Frostschutz ist da nämlich auch noch nicht bei.......aber die Idee ist doch gut?
Winni

 
Winni
Beiträge: 22.953
Registriert am: 04.03.2006


RE: Stickstoff statt Luft

#6 von daf43 , 17.04.2007 09:46

Hallo,
die Stickstoffgeschichte geistert seit Jahren durch die Welt und hat sich trotzdem nicht durchgesetzt. Luft besteht sowieso zu zweidrittel aus Stickstoff, Rest Sauerstoff (und ein paar Edelgasspuren). Dass ein Gas "weicher" sein soll als ein anderes ist ebenso ein Märchen wie das unterschiedliche Aufheizverhalten. Und bei einem richtig montierten Reifen entweicht die Luft auch nicht so schnell, dass man sich Sorgen machen muss, niemand fährt heute noch mit 10 Jahre alten Reifen herum.
Generell soll man häufig den Luftdruck kontrollieren (auch bei reiner Stickstofffüllung), denn nur so erkennt man einen schleichenden Plattfuß.

Mein Reifenhändler hat beim Kauf der neuen Wohnwagenreifen im letzten Sommer kostenlos Stickstoff eingefüllt. Jetzt nach dem Überwintern wurde (kostenlos) kontrolliert und es gab ein Druckverlust von 0,1 bar, gut so. Aber zuvor mit Luftfüllung haben die Reifen übers Jahr auch nur 0,1 bar verloren. Also was solls?
daf43

 
daf43
Beiträge: 4.208
Registriert am: 05.03.2006


RE: Stickstoff statt Luft

#7 von HD , 17.04.2007 09:52

Hmm, wäre denn nicht reines Helium besser für die Reifen? - das ist leichter als Stickstoff und man nimmt es auch für Ballonfüllungen - damit wird dann doch das Auto und der WW leichter - oder????
Gruss HD - arbeitet noch am Perpetuum Mobile.

 
HD
Beiträge: 16.323
Registriert am: 04.03.2006


RE: Stickstoff statt Luft

#8 von Winni , 17.04.2007 10:44

Also wenn man Helium einatmet, wird doch die Stimme ganz hoch, oder? Das wird doch in den Reifen zu einem ganz hohen Pfeifen in den Kurven führen, oder???

 
Winni
Beiträge: 22.953
Registriert am: 04.03.2006


RE: Stickstoff statt Luft

#9 von NambaWan ( gelöscht ) , 17.04.2007 20:11

Zitat von Winni
Also wenn man Helium einatmet, wird doch die Stimme ganz hoch, oder? Das wird doch in den Reifen zu einem ganz hohen Pfeifen in den Kurven führen, oder???



Geht das nicht auch mit Kreide? Aber wie bekommt man(n)/frau die Stückchen durchs Ventil?

NambaWan

RE: Stickstoff statt Luft

#10 von klappwohnwagen , 17.04.2007 20:34

Hallo liebe Camper,

ich meine HDs Vorschlag mit dem Helium ist nicht schlecht. Auf Grund des höheren Auftriebes hat man eine größere Zuladung beim Wohnwagen zu verzeichnen.

Viele Grüße aus Münster

 
klappwohnwagen
Beiträge: 4.048
Registriert am: 04.03.2006


RE: Stickstoff statt Luft

#11 von ben ( gelöscht ) , 17.04.2007 21:03

Hallo,

ja, ist sehr praktisch.

Wegen des fehlenden Bodenkontaktes lassen sich Auto und Wohnwagen auch quer in kleinere Parzellen schieben.

Sunshine brauchte keine Seilwinde mehr und HD keine Abschleppöse. Burgstaller könnte mit seinen drehbaren Parzellen auch einpacken, weil sich der WW mit dem kleinen Finger zur Sonne drehen ließe. Nur bei starkem Wind müsste man aufpassen.

Könntet ihr bitte diesen Fred nicht verblödeln.

Gruß
ben

ben

RE: Stickstoff statt Luft

#12 von Winni , 17.04.2007 21:21

Hi ben,
nein, wir nehmen Dein Einparkproblem wirklich ernst!!! Bei der Hofeinfahrt in Frankfurt hätte natürlich das Helium sehr geholfen!!! Vielleicht solltest du ein Wildschwein vor dem Abschuss retten, das drückt dann den (noch) rostfreien Bürsti immer an die richtiger Stelle.......und hinterher kannst du das Borstenvieh auf den Rost drücken????
W:

 
Winni
Beiträge: 22.953
Registriert am: 04.03.2006


RE: Stickstoff statt Luft

#13 von HD , 17.04.2007 21:23

Verblödeln? Seit Herr Dunlop 1888 den Luftreifen erfunden hat fährt alle Welt mit Druckluft - selbst die Formel1 - hier wird jedoch die Druckluft so gefiltert, dass sie fast kein Wasser mehr enthält - aber die Formel1 fährt nicht mit Stickstoff.
Also ich bin nicht so blö und zahle 10 Euro für eine Stickstofffüllung.
HD

 
HD
Beiträge: 16.323
Registriert am: 04.03.2006


RE: Stickstoff statt Luft

#14 von HDI Falter , 17.04.2007 21:28

also ich mache das mit dem Stickstoff in den Reifen auch, ist das beste was es gibt.
Geht auch ganz einfach.
Als erstes normale Luft rein, die restlichen Bestandteile der Luft mit Ausnahme des Stickstoff durch den Reifen diffundieren lassen. das ganze 6 Jahre wiederholen und Zack ist quasi nur noch Stickstoff drin.
Schade ist nur das die Reifen, immer wenn ich es geschafft habe erneuert werden müssen.

gruß Jürgen der für sowas kein Cent ausgibt

 
HDI Falter
Beiträge: 271
Registriert am: 09.03.2006


RE: Stickstoff statt Luft

#15 von wombiroo ( gelöscht ) , 17.04.2007 21:43

Winni´s Erklärung für die Borsten-Vieh-Drückjagd war jetzt selbst für mich verständlich!

Wildschweinjagd selbstüberfahren und somit edelmütig vorm meuchligen Halali-Schuss retten, reichlich ebenfalls edelmütig Edelgas-Druckluft rein, um es als Fesselballon schwerelos in die heimische TK-Truhe zu bugsieren und als Mammut-Schnitzel auf dem Schwenker servieren 2 (dann fällt auch nix durch die Roste, wie z.B. Kolibri´s oder so... :gost: )

wombiroo

RE: Stickstoff statt Luft

#16 von gere ( gelöscht ) , 18.04.2007 21:12

Zitat von klappwohnwagen
Hallo liebe Camper,

ich meine HDs Vorschlag mit dem Helium ist nicht schlecht. Auf Grund des höheren Auftriebes hat man eine größere Zuladung beim Wohnwagen zu verzeichnen.

Viele Grüße aus Münster



Da machen Breitreifen endlich richtig Sinn - je breiter der Reifen, desto größer der Auftrieb

gere

RE: Stickstoff statt Luft

#17 von Winni , 19.04.2007 11:16

Moin,
das ist dann auch der einzige Sinn dieser Trendbereifung.......in einem Vortrag habe ich gehört, dass der Modetrend der Breitreifen ganz schön Abrieb ( feinstaub) bringt, physikalisch für die Autobauer echte Arbeit ( schlechtere Federeigenschaften, höhere Belastungen für die Fahrwerke, hohe Abrollgeräusche) , für den Nutzer sehr viel höhere Kosten ( höherer Spritverbrauch, Reifen teurer)..und dennoch verlangt der Markt danach, und für die Strassenlage bringt es keine messbaren Vorteile....
Winni

 
Winni
Beiträge: 22.953
Registriert am: 04.03.2006


RE: Stickstoff statt Luft

#18 von HD , 19.04.2007 11:47

Möönsch Winni, DAS sind doch altbekannte Fakten - sieh Dir mal die Schuhe mancher Damen an - fürs Fahrwerk bringt das auch nur Belastungen, für den Geldbeutel auch und wie das schmerzt, tritt Dir mal eine Dame mit den Pfennigabsätzen auf deine Treter - und trotzdem unterliege ich IMMER dem Trend - hinzuschauen aufs Fahrwerk.
Auch Pannen find ich toll bei der Sache, ich sage nur Kanaldeckel.
Nicht, dass das jemand mit Schadenfreude verwechselt - ich habe da ganz anderes im Sinn mehr so wombimäßiges Hüpfen
Zum Abrieb hätte ich jetzt fast auch was geschrieben - fast - aber ich besann mich noch rechtzeitig - Forenzensur.
HD - ansonsten gegen den Trend

 
HD
Beiträge: 16.323
Registriert am: 04.03.2006


RE: Stickstoff statt Luft

#19 von Hadde ( gelöscht ) , 19.04.2007 11:50

Zitat
und für die Strassenlage bringt es keine messbaren Vorteile....



Da müssen die Tester einmal meinen T4 mit 195 er Reifen im Vergleich zu den Serien 225ern fahren.
Da sind die Vorteile spürbar, die braucht man erst gar nicht mehr zu messen.
Einzig bei Winterglätte und starker Nässe haben Schmalreifen Konjunktur.
Regennässe gibts ja seit dem Klimawandel kaum noch

Und die Feinstaubbelastung durch Belagsabkratzung der NordicWalkerStöcke und Joggersohlen ist auch beträchtlich, da regt sich blos keiner auf :blough :blough

Gruß Hadde

Hadde

   

Pannenstatistik
Batteriewächter sinnvoll ?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz