Gedeckter Apfelkuchen

#1 von morgenröte , 06.11.2020 22:14

Gedeckter Apfelkuchen

330 g Mehl
150 g Zucker
150 g Margarine
2 Eier
1 Prise Salz zu einem Teig verkneten und mind. 2 Std. im Kühlschrank ruhen
lassen oder besser am Vortag zubereiten und kühlen

750 g Äpfel schälen, vierteln
Saft von 1 Zitrone
½ Teelöffel Zimt
50 g Rosinen
50 g gehobelte oder gehackte Mandeln
50 g geriebene Haselnüsse
100 g Zucker ca. 10 min dünsten


Zwei Drittel des Teigs zwischen Klarsichtfolie ausrollen, in eine gefettete mit Semmelbröseln ausgestreute Form legen. (Unter die Folie greifen und in die Form stürzen, klebt sehr.) Boden mit der Gabel mehrfach einstechen und 15 min backen. Dann die Äpfel auf den Boden geben und die Teigplatte aus dem letzten Drittel des Teiges darüberlegen. (Geht nur mit Folie, wie oben.) Weitere 30 min fertig backen.

Event. Eigelb und 2 Essl. Aprikosenmarmelade darauf streichen und einen Guss aus 50 g Puderzucker u. Saft oder Kirschwasser darüber ziehen. Nur Puderzucker schmeckt aber auch.

 
morgenröte
Beiträge: 3.170
Registriert am: 05.03.2006


RE: Gedeckter Apfelkuchen

#2 von sunshine , 07.11.2020 10:05

Danke für das Rezept, Andrea!
Das klingt lecker und da Apfelkuchen Wolfgangs Lieblingskuchen ist, werde ich den garantiert ausprobieren.

Habe ich es richtig verstanden - es gibt bei diesem Kuchen nur einen Boden aber keinen Rand?


Grüße aus dem Schwarzwald!
Iris

„Ruhestand ist...aussehen wie 50...denken wie 30... handeln wie 18“

 
sunshine
Beiträge: 13.193
Registriert am: 04.03.2006


RE: Gedeckter Apfelkuchen

#3 von morgenröte , 08.11.2020 13:12

Man könnte den unteren Rand etwas hochziehen - drücken, ist aber nicht nötig. Lässt sich auch so gut schneiden und niemand lässt einen Rand auf dem Teller liegen. (Obwohl sich Lucy freuen würde.)
Ich habe heute auch einen im Anschnitt

 
morgenröte
Beiträge: 3.170
Registriert am: 05.03.2006


   

Lebkuchen- Kirsch Nachtisch für die Adventszeit
Weltbestes Kapü ...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz