RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#1 von Wintercamper , 25.08.2011 07:50

Bei der Bestellung meines letzten Autos habe ich mich vom Verkäufer von den "Vorteilen" von neumodischen "Run-Flat-Reifen" überzeugen lassen.
Im Falle einer Panne (Luftverlust) kann man mit diesen Reifen noch etwa 150 km sicher fahren und das bis zu einer Geschwindigkeit von 80 km/h. Kein Reifenwechsel auf der Autobahn mehr - einfach noch bis zur nächsten Werkstatt fahren und Reifen wechseln lassen. Kein Radwechsel im strömenden Regen, keine schmutzigen Finger. So weit so gut.

Vorgestern stand mein Auto plötzlich hinten rechts platt da: Nagel eingefahren.

Kein Problem, "einfach noch bis zur nächsten Werkstatt fahren" .... das klappt wirklich prima, das Auto wirkt nicht mal unsicher dabei.
"Bitte gleich beide Reifen auf der Hinterachse wechseln! So gut waren die ja nicht mehr." - "Wie bitte??? Wir haben doch nicht JEDEN Reifen vorrätig! Und DEN haben wir ganz sicher nicht. Aber in zwei, drei Tagen..." Hallo?! Wir reden über einen 225er Dunlop???

Nächste Werkstatt - größer - "Tut uns leid!". Zwei weitere riesige "Reifencenter" mussten ebenfalls passen, 50 km der 150 möglichen waren bereits abgespult.

Also auf zum BMW-Händler. Der wird ja, wenn auch teuer, Reifen für seine Modelle vorrätig haben... "Morgen haben wir den Reifen da!" ..... "Ja, und was mache ich JETZT???"

Am Ende hat mir der freundliche BMW-Händler ein gutes altes Ersatzrad geliehen. Damit fahre ich nun durch die "Just-in-time-Welt", und gleich um zehn gibts dann endlich neue! Ein ganzer und ein angebrochener Vormittag verplempert, dank "Run-Flat". Echter Fortschritt.

Zufällig steht die Bestellung meines neuen Dienstwagens gerade an. Reserverad nur noch gegen Aufpreis lese ich da im Prospekt. Und ich sag´ euch: Jeden Cent wert

 
Wintercamper
Beiträge: 2.956
Registriert am: 06.03.2006


RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#2 von daf43 , 25.08.2011 09:11

Hallo,
mein Freund mit RAV4 kann ein Lied davon singen.
Hast du mal den Preis für die Reifen nachgeschaut und gibt es überhaupt run-flat-Winterreifen? und und und.

 
daf43
Beiträge: 4.295
Registriert am: 05.03.2006


RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#3 von gerd ( gelöscht ) , 25.08.2011 11:14

...genau, teuer und nutzlos.

Habt Ihr Euch mal gefragt wann Ihr die letzte Reifenpanne im Normalbetrieb hattet?
Genau, ich z.b. vor 10 Jahren als ich mit dem Bus in eine Baustelle fuhr um was abzuladen, habe ich mir eine Schraube eingefahren.

Man kann sich bei den Runflat nichtmal aussuchen was für eine Marke man fahren möchte, passen immer nur ganz bestimmte und die sind gerade nicht am Lager - Nö danke!

gerd

RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#4 von Wintercamper , 25.08.2011 14:27

Zitat von daf43
gibt es überhaupt run-flat-Winterreifen?



Ja, klar, gibt es... mit den gleichen Nachteilen.

 
Wintercamper
Beiträge: 2.956
Registriert am: 06.03.2006


RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#5 von HD , 25.08.2011 14:36

Hallo - ich war schon einige Male froh über ein Reserverad - ohne Reserverad? - NEE!
OK, wenn ich den Firmenwagen nicht privar nutzen würde, wärs mir wurscht.
HD

 
HD
Beiträge: 16.737
Registriert am: 04.03.2006


RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#6 von morgenröte , 25.08.2011 15:25

Nur mit Reserverad fühle ich mich wohl, obwohl man zugeben muss, diese neuen sind gut, weil man noch aus einer Gefahrenzone heraus kommt. So ein Radwechsel ist zwar lästig, aber immer noch besser als warten bis Hilfe kommt. VW hat wieder Noträder, ist schon besser als Peng und Zischdose. (Damals hatte ich immer ein Winter oder Sommerreifen im Fahrschulwagen dabei.)

Gruß Andrea

 
morgenröte
Beiträge: 3.312
Registriert am: 05.03.2006


RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#7 von Winni , 25.08.2011 16:26

Moin,
Reserverad ist wie Regenschirm, hat man keinen dabei.......

Was passiert den mit dem run-flat Reifen und dem Nagel? Muss der dann weg? Ich hatte kürzlich auch einen Luftverlust am Normalo-Reifen, und siehe da, ein Nagel war drin. Der wurde dann an der Tanke rausgezogen, es wurde irgendwie vulkanisiert, kostete 12 Euro und ein Trinkgeld und geht wieder mit dem Reifen.

Winni

 
Winni
Beiträge: 23.487
Registriert am: 04.03.2006


RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#8 von Wintercamper , 26.08.2011 12:25

Der Reifen ist bis 240 zugelassen... Den haben die ausgewechselt.

 
Wintercamper
Beiträge: 2.956
Registriert am: 06.03.2006


RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#9 von Winni , 26.08.2011 13:56

Oke, meiner ist nur bis 210 km/h zugelassen, das verstehe ich.

 
Winni
Beiträge: 23.487
Registriert am: 04.03.2006


RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#10 von Wintercamper , 26.08.2011 17:38

Ich habe keine Ahnung, ob so ein geflickter Reifen 200 oder mehr aushält. Da ich mit dem Karren kreuz und quer durch Deutschland fahren muss um meine Brötchen zu verdienen, möchte ich jedenfalls kein Risiko auf meine Kosten tragen. Und mein Boss sieht das zum Glück auch so.

Allein die Run-Flat-Geschichte an sich, das ist die Beutelschneiderei!

 
Wintercamper
Beiträge: 2.956
Registriert am: 06.03.2006


RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#11 von HD , 26.08.2011 19:56

Na, da wissen wir, dank Dir, ja nun, was wir uns nicht aufschwatzen lassen sollen. - Auf der Autobahn flatte ich aber mit jedem platten Reifen ob runflat oder standflat auf dem Standstreifen(dort welchsele ich keinen Reifen) bis zur nächsten Ausfahrt oder Parkplatz, egal ob die Felge über die Wupper geht - denn, Andreas, ich habe noch einen Ersatzreifen - sogar auf Felge.
HD

 
HD
Beiträge: 16.737
Registriert am: 04.03.2006


RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#12 von Winni , 26.08.2011 21:56

jop, da gebe ich dem HD komplett recht. Würde ich auch so machen.

 
Winni
Beiträge: 23.487
Registriert am: 04.03.2006


RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#13 von Killerdackel , 26.08.2011 22:16

Me too.

 
Killerdackel
Beiträge: 14.349
Registriert am: 05.03.2006


RE: Run-Flat-Reifen v/s Reserverad

#14 von Michi ( gelöscht ) , 09.09.2011 14:27

Hallo Zusammen,

mittlerweile hab ich nur noch Pannenset dabei.
Das Ersatzrad musste dem LPG-Tank weichen und da ich einen Kombi habe, ging es schlecht hinter den Rücksitzen.
Wenn ich es nicht vergesse, dann nehm ich es im zwar mit, aber meistens liegts doch zu Hause.

Glücklicherweise hatte ich bisher nur einmal Reifenschaden und das nichtmal mit meinem Fahrzeug.
Dummerweise konnte ich damals trotz vorhandenem Reserverad nicht selbst wechseln, die Klappe vom Motorraum ging nicht auf (Platz vom Reifen).
Der ADAC hat mir dann gewechselt und ich hatte am übernächsten Tag dann im Reifencenter nen Termin zum Wechseln.
Damals auf dem Weg zur Ostsee in der Nähe von Kiel.

Gruß Michi

Michi

   

Nuovo macchina
Abbiegelicht....

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz