RE: PKW: die spinnen die Deutschen

#1 von daf43 , 15.03.2009 12:00

Hallo,
was derzeit im Hirn der deutschen Autofahrer abgeht, ist nicht mehr nachzuvollziehen.
Bis gestern musste ein einfaches Mittelklasseauto mindestens 4,80 m lang sein und so um 200 PS leisten. Alles was schwächer und kleiner war, war verpönt. Opel Insigna, Ford Mondeo, VW Passat, Audi A4 und A6, BMW und Mercedes folgtem dieser Gier nach ungehemmten Längen- und Breitenwachstum.
Der Höhepunkt war ein SUV vom Typ Audi Q7 mit über 5 m Länge, quasi das Minimum, um ein oder zwei Kinderlein in den Kindergarten zu fahren.

Plötzlich kam die Krise und jetzt sind diese "Umweltfrevler" plötzlich outer als out, jetzt ist plötzlich selbst der VW Golf eine viel zu große "Großraumlimousine".

Alle stürzen sich nun auf die winzigen Kleinwagen mit ihren schlechten Fahrwerken, oft uralten Motoren, beengten Platzverhältnissen, auf ABS, ASR, ESP, ja selbst auf ein paar Airbags oder eine Servolenkung kann man plötzlich verzichten.
Warum kaufen sich die Leute nicht das Auto, das sie brauchen, sondern hüpfen von einem Extrem zum anderen?
daf43

 
daf43
Beiträge: 4.209
Registriert am: 05.03.2006


RE: PKW: die spinnen die Deutschen

#2 von kpb , 15.03.2009 13:56

Hallo daf,

Meiner Meinung nach werden durch die Abwrackprämie in erster Linie - wie auch bei uns - die alten Zweitwagen ersetzt.
Nach meiner Kenntnis haben aber auch fast alle Billigkleinwagen inzwischen Servolenkung, ABS und zumindest 2 Airbags. Außer der Servolenkung hatte unser 16 Jahre alter Golf 3 dies noch nicht. Zumindest gibt es das alles schon beim Fiat Panda, der ja dank der Prämie schon ab 4995 € + Überführung angeboten wird.

Gruß
Klaus

 
kpb
Beiträge: 298
Registriert am: 04.03.2006


RE: PKW: die spinnen die Deutschen

#3 von Cochise , 15.03.2009 14:17

Noch schöner: die "Abwrackpremie" soll ein Konjunkturretter sein?
Was wird gekauft: Dacia, Peugeot,Renault, Citroen, Toyota, Hyundai,Tata, ...
Na ja! Vielleicht schaft Opel es auch ohne Abwrakürämie.
Besser wäre jedoch gewesen, unsere Steuergelder (und da kommt die Abwrackprämie doch her) nur auszuzahlen beim Kauf eines in Deutschland produzierten Fahrzeugs!

 
Cochise
Beiträge: 1.589
Registriert am: 02.03.2006


RE: PKW: die spinnen die Deutschen

#4 von kpb , 15.03.2009 14:50

Zitat von Cochise

Besser wäre jedoch gewesen, unsere Steuergelder (und da kommt die Abwrackprämie doch her) nur auszuzahlen beim Kauf eines in Deutschland produzierten Fahrzeugs!



Dann hätten wir auch gleich aus der EU austreten können.
Diese Art von Subventionspolitik wäre niemals durchgegangen.

Übrigens: Bei meinem Fiat-Autohaus habe ich erstaunlich viele deutsche Mitarbeiter gesehen. Und viele Teile des Fahrzeugs stammen von deutschen Zulieferfirmen.

Gruß
Klaus

 
kpb
Beiträge: 298
Registriert am: 04.03.2006


RE: PKW: die spinnen die Deutschen

#5 von Winni , 15.03.2009 17:12

Ja, und am Ende bricht die Inlandsnachfrage bei den Einzelhändlern zusammen, weil alle Welt über drei oder vier Jahre lang ein Auto abzahlen muss.....da wird dann halt am Kino, am Essen oder an der Bildung gespart.... Und hat mal wer darüber nachgedacht, was dieser Schwung an gleichen Fahrzeugen in 4 oder 5 Jahren auf dem Gebrauchtwagen-Markt wert sein wird?
Und Daf, der neue Opel Dinsgbums Kombi ist 497 cm lang.....eine Vernunft konnte ich bei Autokäufern aber noch nie entdecken....ich fand schon als Student einen alten /8 Mercedes um Längen sicherer, als damals den aktuellen Golf I.
Fuhr man einen Golf, verhielt man sich richtig, fuhr man für ein Drittel des Geldes einen Mercedes ( der auch noch länger hielt), war man ein Protzer....

 
Winni
Beiträge: 22.957
Registriert am: 04.03.2006


RE: PKW: die spinnen die Deutschen

#6 von Gelöschtes Mitglied , 15.03.2009 22:27

Die Autosache ist eine rein emotionale und da gehts nicht nach Verstand sondern Gefühl . Man redet sich immer das schön was gerade passt . Ich brauch gerade den Rénault Kotzknödel von meinem Sohn auf . Ich red mir dieses Teil schön weil mir keine andere Wahl bleibt als damit zufrieden zu sein .

Käme ich heute zu Geld gäbe es ein paar Auto . Einen Hummer , einen Toyota Landcruiser V8 , einen Landrover Defender und einen fetten doppelkabiner Toyota Pickup . Davon brauchen , bräuchte ich nur einen , wenn überhaupt . Aber haben müsste ich sie alle und dann wären es auch in dem Moment genau die richtigen die ich bräuchte .

Ich mag dicke schwere Kisten und habe Mitleid mit denen die kleine Autos fahren müssen oder wollen , mich miteinbegriffen . Kleine Autos sind langweilig und gefährlich , mich interessieren genormte Crashtests nicht denn im Falle eines Unfalls sitze ich lieber in einer fetten Kiste als in so einem kleinen Sarg . Was nutzen diese immer im selben Modus ablaufenden Tests wenn keine zwei Unfälle hintereinander gleich passieren ?

Ich hab zu Zeiten meines Abschleppdienstes Autos bei Unfällen erlebt die total zerstört waren und niemand war verletzt , dann kam ich zu Autos die noch recht gut und intakt aussahen und es waren Tote zu verzeichnen . Sicherheit lässt sich nicht auf dem Reissbrett entwickeln . Vor Jahren gab es hier in Luxemburg einen specktakulären Unfall bei dem ein alter Chevrolet Camaro auf Glatteis ein gusseisernes Geländer durchbrach und an der "Montée de Clausen" einen steilen Felsen hinunterstürtzte , es waren um die dreissig Meter Höhe freier Fall . Niemandem der drei Insassen geschah grösseres Leid lediglich der Insasse auf der hinteren Bank hatte die Schulter gebrochen .

Es würde mich interessieren wie dieser Unfall bei einer kleinen Kiste ausgegangen wäre ? Ich finde die Politik sollte jeden selbst entscheiden lassen was er fahren kann wenn er es sich leisten kann . Diese unsinnigen Stigmatisierungen wenn nicht alle gleichziehn sind einer modernen Gesellschaft nicht würdig und die Politik sollte sich um wichtigeres kümmern . Als vor Jahren die Globalisierung , von politischer Seite immer unterstützt und gefördert begann , wäre die Zeit gewesen sich Gedanken um eine funktionierende Wirtschaft zu machen . Die diversen Rettungsversuche für die Automobilindustrie kommen heute zu spät da helfen auch das einimpfen von Pseudoumweltgedanken nichts mehr .

Wenn ich in einem dicken schweren Auto sitze möchte ich gemütlich über die Strassen cruisen und komm nie in Gefahr schnell zu fahren wei das bei den Karren totaler Stress ist und überhaupt nicht passt . Sitz ich in so einer kleinen Rennsemmel mit hochdrehendem Nähmaschinenmotörchen das auf der Strasse liegt wie ein Co-kart , ras ich damit wie ein Floh um die Ecke und geb alles was geht .


RE: PKW: die spinnen die Deutschen

#7 von Tscharlie , 16.03.2009 08:38

Hallo daf43,

nun ich denke die Autobauer haben das ganz gut hinbekommen. Durch Werbung im großen Stil sind wir daran gewöhnt worden in Massen 100.000 DM Autos zu kaufen. Nur wo sollen die Menschen 50.000 € hernehmen? selbst wenn jemand das Auto 10 Jahre fährt hat er einen Wertverlust von ca. 4000 € im Jahr. Das waren mal 8000 DM, dafür habe ich vor ein paar Jahren einen sehr gute Gebrauchten bekommen, sprich ich hätte jedes Jahr einen tollen Gebrauchtwagen kaufen können und nach einem Jahr einfach wegwerfen, nie mehr Inspektion, neue Reifen ect.

Die Autokrise ist ganz klar von den Herstellern selber verbockt. Am wirklichen Bedarf wurde und wird einfach vorbei produziert.

Und kleinere Autos sind nicht automatisch unsicherer. Auch das wird immer wieder so vermittelt.

Sicher ein 3 to Fahrzeug braucht ein ESP, denn wenn das außer Kontrolle gerät hält das niemand mehr auf.

Verlernen wir nicht alle das wirkliche Fahren? Wie sagte eine Tochter von Freunden, die gerade 18 ist und eben zu fahren angefangen hat:
"Jetzt weiß ich warum Autofahren soo gefährlich ist; es ist so einfach!"

Tscharlie

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: PKW: die spinnen die Deutschen

#8 von Hadde ( gelöscht ) , 16.03.2009 08:49

Mit der Wirtschaft ist das wie mit einem Aquarium. Einmal ins Ungleichgewicht gekommen kann man machen was man will. Mit jedem Eingriff wirds nur noch schlimmer. Da hilft dann nur Ablassen neu einrichten und dann funktioniert es wieder einige Zeit.
Glaubt wirklich einer ernsthaft, dass es ständiges Wachstum geben kann.
Die Autohysterie produziert Unmengen Altmetall und gebrauchte Ersatzteile. Da gehen ganze Märkte kaputt. Alle die sich jetzt freuen werden noch mit dicken verheulten Augen aufwachen. Das Schlimme wird sein es war dann kein Traum es ist Realität.
Einige der Schnellentschlossenen werden die Raten nicht bezahlen können. Spätestens wenn die Schlußrate der modernen Finanzierung fälligt wird und sich dieser und jener erzählen ließ man gibt dann einfach das Auto zurü ck wird sich wundern, wenn der Preis niemals erzielbar ist, denn wie Winni schon schrieb, es werden dann tausende gleichartige sein. Angebliche Sparwunder, die gar keine sind.

Grsl Hadde , der drei Abwrackprämienfahrzeuge noch jahrelang fahren wird mit einem besonders guten Gefühl, der Umwelt nicht zu schaden.

Hadde

RE: PKW: die spinnen die Deutschen

#9 von BaG , 16.03.2009 10:27

Zitat von Hadde

Grsl Hadde , der drei Abwrackprämienfahrzeuge noch jahrelang fahren wird mit einem besonders guten Gefühl, der Umwelt nicht zu schaden.



Moin Hadde,
schreib lieber "der Umwelt nicht mehr zu schaden als mit Neufahrzeugen"

So ein Gefühl hab ich auch --- oder besser gesagt es ist nicht nur ein Gefühl sondern realität --- aber das kapieren viele potenzielle Neuwagenkäufer oder auch "sonst immer alles neu haben woller/innen" nicht!

 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: PKW: die spinnen die Deutschen

#10 von Aragorn1513 , 16.03.2009 11:00

Hallo,

Ich war am WE beim Citroen-Händler und hab mir den Citroen C 3 Picasso angeschaut und kam mit dem Händler auch auf die Abwrackprämie zu sprechen, er meinte, der Citroen C 1 hat sich in den letzten Wochen so gut verkauft, der hat mittlererweile 1 Jahr Lieferfrist!!!
Das muss man sich mal vorstellen, ein Kleinstwagen mit einem Jahr Lieferfrist!!!

Nachdenkliche Grüße - Alex

 
Aragorn1513
Beiträge: 601
Registriert am: 04.05.2007


RE: PKW: die spinnen die Deutschen

#11 von Gelöschtes Mitglied , 16.03.2009 11:32

Zitat von Aragorn1513
Das muss man sich mal vorstellen, ein Kleinstwagen mit einem Jahr Lieferfrist!!!



Der Wagen kommt dann zu dem Zeitpunkt an dem die Besteller sich gewahr werden dass sie sich den Kredit doch nicht leisten können und die Rechnung nicht aufgeht . Ich bin sicher dass diese momentanen Käufe Spontanblendkäufe sind und nur funktionieren wenn nicht zu viel darüber nachgedacht wird . Bei einem Jahr Lieferfrist werden einigen im Laufe der Zeit die Augen noch aufgehn .


RE: PKW: die spinnen die Deutschen

#12 von Walhalla ( gelöscht ) , 16.03.2009 12:03

Zitat von Tscharlie
Hallo daf43,
....Massen 100.000 DM Autos zu kaufen. Nur wo sollen die Menschen 50.000 € hernehmen? selbst wenn jemand das Auto 10 Jahre fährt hat er einen Wertverlust von ca. 4000 € im Jahr. Das waren mal 8000 DM, dafür habe ich vor ein paar Jahren einen sehr gute Gebrauchten bekommen, sprich ich hätte jedes Jahr einen tollen Gebrauchtwagen kaufen können und nach einem Jahr einfach wegwerfen, nie mehr Inspektion, neue Reifen ect.

Die Autokrise ist ganz klar von den Herstellern selber verbockt. Am wirklichen Bedarf wurde und wird einfach vorbei produziert. ....



Ganz genau Tscharlie, diese Kalkulation habe ich auch gemacht mit genau dem gleichen erschütternden Ergebnis! Wir wurden auf ein Kosten-Niveau gehoben, dass vor ein paar Jahren nur der "oberen Schicht" vorbehalten war.
Die Hersteller haben seit Jahren fast ausschließlich vom Leasing-Geschäft gelebt.
Der normale Bürger kann sich derart hohe Abschreibungen nicht leisten.

Und die Herren Manager der Automobil-Industrie lernen immer noch nicht dazu!!

Gruß Thomas

Walhalla

   

Land Rover Freelander
Dieselfahrzeuge mit 2taktöl beifüttern

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz