RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#1 von Killerdackel , 15.01.2008 02:35

Unabhängig vom Bulli wollen wir nen normalen PKW mit AHK nachrüsten - als da wären im Bestand:

Elch A 160 - 11.99 - 112.000 km
75 KW/5250 Umin - 1,6 ltr Benziner - D 3
400 kg ungebremst - 1000 kg gebremst
leer 1150 kg - zGG 1500 kg - 3575 mm lang
7,5 ltr Normalbenzin
2 Vorbesitzer

Polo Variant - 02.00 - 82.000 km
55 KW/5000 Umin - 1,4 ltr Benziner - D 4
500 kg ungebremst - 800 kg gebremst
leer 1150 kg - zGG 1530 kg - 4137 mm lang
6,5 ltr Normalbenzin
1 Vorbesitzer

Mitm Elch fahren wir seit 09.03.
Mitm Polo fährt Söhnchen seit 12.03 - er hat derzeit was andreases.

Einer davon muß weg - entweder verkaufen oder vorübergehend stilllegen & einmotten.
Vom Wert her dürften beide ähnlich zwischen 4 und 5.000 € liegen.
Beide verkaufen oder in Zahlung geben und irgend was anderes kaufen wär wohl eher unrealistisch.

Beide haben Neblis, SD, ABS, 5-Gang, 5 Türen + Pillepalle wie ZV, elektrisch verstellbare Außenspiegel und Fensterheber vorn.
Elchi hat ASR, ESP + Außentemperaturanzeige
Elchi hat keine Temperaturanzeige fürs Kühlwasser und bräuchte fürn Anhängerbetrieb - streng genommen laut Werksangaben - den großen Kühler nebst Schläuchen + Ausgleichsbehälter, wie er mit Klima serienmäßig verbaut wurde.

AHK 13-polig mit 2,5 mm² Dauerstrom fürn WW-Kühli kostet eingebaut für Beide je knapp € 500.

Puckeldimuckel ist auf 650 kg zGG aufgelastet.

Dackel denkt, daß es der werden wird
a) mit den wenigeren km
b) mit mehr Platz
c) der bisher nicht reperaturanfällig war
d) der vom Werk ohne größeren Kühli fürn Anhängerbetrieb freigegeben ist

Das wär dann Polo.

Zu erwähnen wäre noch, daß Elchi bei 90.000 Hydrostössel neu und bei 100.000 Lenksäule neu brauchte.
Ist wohl die einzige Karre, die ohne CRASH neue Lenksäule vonnöten hat - Mercedes halt.

Sachdienliche Hinweise werden erbeten.

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#2 von Winni , 15.01.2008 08:22

Moin,
unter zwei schlechten den Besseren wählen :
Mal im Ernst, ich würde den Polo nehmen. Ich kenne zwei Leute, die mit ihren A-Elchen immer große thermische Problem im Hängerbetrieb haben/hatten. Die Umrüstung auf größeren Kühler zwingend erforderlich, evtl. sogar eine manuelle Schaltung für den Lüfter vorm Berg....
nimm den Polo!!

 
Winni
Beiträge: 22.954
Registriert am: 04.03.2006


RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#3 von Camper94 ( gelöscht ) , 15.01.2008 08:28

Hallo Killi,

in Anbetracht der Kühlergeschichte würden wir uns auch für den Polo entscheiden.

Die Kosten für die AHK beim Elch erhöhen sich quasi um die Kosten des Kühlers und der Schläuche mit Einbau. Ob es nach dem Einbau so funktioniert wie gewünscht, ist auch nicht gesagt.

Camper94

RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#4 von BaG , 15.01.2008 08:45

Hallo,
das mit den zwei schlechten is gut Winni :
Ich würde auch den Polo nehmen aber mal abgesehen wenn der Dackel wirklich nur den Kötertransportanhänger mit 650Kg anhängt, dann wird das wohl auch ohne neuen Lüfter/Kühler gehen.

Naja, richtig mitreden kann ich hier eh nicht denn ich würde mir sowieso was "basteln" wenn irgendwo Kühlprobleme sind. Auch bei den Kühlproblemen mit den Kühlschrank : : 500,-Goldranddollars für ein Kabel vom Motorraum zur "Zündung" und dann weiter bis nach hinten zur AHK Steckdose : :

 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#5 von steyr ( gelöscht ) , 15.01.2008 09:09

Obwohl ich kein Benzfreund bin würde ich den Benz nehmen weil Motorleistung im Hängerbetrieb durch nichts zu ersetzen ist . Wenn man dann jemand ist der auf den Verbrauch schaut dürfte der normalerweise mit angehängtem Gewicht beim Benz niedriger sein als beim schwächeren Polo . Die Überhitzungsgeschichte würde ich erst bewerten wenn ich den Fahrer der den Benz zum überhitzen gebracht hat inklusive seines Fahrstils , kennen würde . Dann würde ich prüfen ob es nicht mit einem anderen Thermostaten anstelle eines Zusatzlüfters zu regeln wäre .

Notfalls könnte man dann auch noch überlegen ob man sich nicht beider Autos entledigen sollte und sich als Zugfahrzeug etwas anständiges kaufen sollte mit einem drehmomentstarken Dieselmotor . Aufgrund der Umwelthysterie bekommt man diese Autos sämtlicher verfügbaren Marken im Moment auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt nachgeschmissen .

Vor einem knappen Jahr hab ich meinem Sohn in Deutschland einen 1900er Renault Mégane Diesel gekauft und der arabische Händler sagte mir augenzwinkernd "So was kann ich nur noch nach Luxemburg oder Frankreich verkaufen die Deutschen wollen alle Russfilter" . Dieses in meinen Augen fast neue Auto hat 3000 Euro gekostet und fährt ohne jegliche Macken . Der Verbrauch liegt bei plusminus 6,5 Litern je nach Fahrweise .

steyr

RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#6 von Michi ( gelöscht ) , 15.01.2008 09:14

Hallo Killi,

ich finde die Entscheidung ist nicht ganz so einfach zu treffen.
Wenn du den neueren mit weniger Km und auch mehr Platz für die Meute brauchst nimm den Polo.
Sonst würde ich die A-Klasse nehmen, die hat ne schöne hohe Sitzposition und das ist ja für deine Alten Knochen auch was Wert

Wie BaG schreibt, wennste nur den Puck dranhängst brauchste auch den größeren Kühler nicht.
Der Polo darf "nur" 800kg gebremst ziehen und das dürfte dann auch der Benz fast schaffen ohne kostspieligen Umbau.

Also habe ich dir nicht recht weiterhelfen können, leider
Bei meinem WoWa müsste ich eh den Benz nehmen und auch den teuren Kühler einbauen lassen

Gruß Michi


PS: BaG, dein Gaspreis ist echt depremierend
Aber was noch depremierender ist, sind die Benzinpreise

Michi

RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#7 von Daniel , 15.01.2008 09:19

Nach deinen Vorgaben würde ich den Polo nehmen, wirklich schwer ist der Puckeldimuckel ja nicht.
Alternative: Kauf dir einen Pickup mit Rampe und Seilwinde und der Puckeldimuckel kommt auf den Puckel und lernt fliegen. :

 
Daniel
Beiträge: 4.109
Registriert am: 12.07.2006


RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#8 von BaG , 15.01.2008 09:41

Zitat von Michi


PS: BaG, dein Gaspreis ist echt depremierend
Aber was noch depremierender ist, sind die Benzinpreise



Hallo
nun ja Michi, aber dafür darf ich hier immer zwei Autos betanken. Muss also doppelt so viel Geld an der tanke lassen und dann ists bei Dir wohl wieder billiger!

Musst ein bischen Untericht in "schönrechnen" nehmen
Das Lernen die Deutschen doch eigentlich in der Schule : :
wenn man so manches ------nicht nur hier----- richtig liest! (zB. in steyr Beitrag ist ein schönes Beispiel )

 
BaG
Beiträge: 1.399
Registriert am: 04.03.2006


RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#9 von Michi ( gelöscht ) , 15.01.2008 10:52

Stimmt BaG,

ab und an rechne ich gern schön
Aber wenns mein Geld betrifft eher nicht, denn der Kontoauszug bringt sonst nur Ernüchterung mit sich

Und morgen gehts mal zum Gasmenschen.
Erste Inspektion nach dem Einbau, ggf. nachjustieren und das ist kostenlos

Gruß Michi

Michi

RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#10 von Killerdackel , 15.01.2008 23:46

Zitat von BaG
...... 500,-Goldranddollars für ein Kabel vom Motorraum zur "Zündung" und dann weiter bis nach hinten zur AHK Steckdose : :


Wenn Dackel Dich richtig versteht, dann hast da ganz grob was sehr falsch gelesen und verstanden:

Zitat
AHK 13-polig mit 2,5 mm² Dauerstrom fürn WW-Kühli kostet eingebaut für Beide je knapp € 500.


Preis ist für AHK mit Elektrosatz mit Einbau.
Extrakabel 2,5 mm² für Dauerstrom ist in diesem Preis mit eingerechnet.

(Seltsam ist übrigens, daß die 7-poligen Elektrosätze wesentlich billiger sind - um mind. € 50.)

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#11 von Expat ( gelöscht ) , 15.01.2008 23:52

Zitat von Killerdackel
(Seltsam ist übrigens, daß die 7-poligen Elektrosätze wesentlich billiger sind - um mind. € 50.)


Wieso seltsam, sind doch 6 Drähte weniger, Stecker weniger aufwändig, und sind zudem schon Ladenhüter.

Gruß, Holger

Expat

RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#12 von Killerdackel , 15.01.2009 21:14

Dackel = STINKESAUER !!!
Warum ?
Söhnchen war die letzten Wochen wieder mitm Polo unterwegs und hatte mehrfach seltsame elektrische Probleme.
Zuerst war Batterie ständig leer, dann blinkten während der Fahrt plötzlich alle Blinker in doppelter Geschwindigkeit, mörderkokeliger Gestank von hinten links u.ä.
Auf telefonische Anfrage von unterwegs aus hatte Dackel schon geraten, alle Sicherungen der AHK rauszunehmen, selbige also stromlos zu machen.

Nun hat sich heut in der Werkstatt herausgestellt, daß direkt neben dem Steuerungselektronikkasten für die AHK hinten links in der senkrechten KofferraumVerkleidung das Schläuchelein fürs Wischwasser vom Heckscheibenwischer vorbeiläuft.
Da hatte sich nen gestecktes Schlauchteil gelöst - wahrscheinlich weil eingefroren gewesen - und hat munter auf das Steuergerät gespritzt, welches äußerst ungehalten reagierte und sich stinkendqualmend in den Ruhestand versetzt hat.
Da hätt die ganze Karre abfackeln können, so wie das Teil durchgeschmort ist.

Mal wieder ne völlig unnötige Reperatur - kost ja alles NIX !
Oder kann da der HilfsFond der Regierung einspringen ?

Ach ja,
Handbremse am Elch konnt von jetzt auf nachher deutlich weiter angezogen werden - beim Entfernen der Bremstrommel fiel der Bremsbelag raus. *knurr*

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#13 von Mephisto , 15.01.2009 21:58

Hallo Kida,
vielleicht solltest Du anbetracht der Tatsachen dem Vorschlag von Steyr folgen und beide verkaufen und für das Geld was besseres suchen.

 
Mephisto
Beiträge: 4.092
Registriert am: 15.08.2007


RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#14 von Killerdackel , 15.01.2009 22:11

Meinst Du 2x die Schrottprämie = 5 Mille kassieren und dann nen neuen Dacia Logan Kombi mit LPG kaufen ? *lol*

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#15 von wombiroo ( gelöscht ) , 15.01.2009 22:14

WER fährt denn auch mit angeklotzter Handbremse, ausser älteren Herren mit Hut und eingehäkelter Knökirolle auf der Ablage für denselbigen?

Hätt´ste Automatic, wär das nicht passiert...

wombiroo

RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#16 von Killerdackel , 15.01.2009 22:34

Nix gefahren mit angezogener Handbremse, da würd auch nen rotes Lichtlein leuchten und ne laute Tröte tröten !

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#17 von WaNL ( gelöscht ) , 16.01.2009 11:33

AHa,DAS kennt ER schon.............
Warum keinen Bulli als Trecker? DAT snap ik nu niet

WaNL

RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#18 von Killerdackel , 16.01.2009 22:45

Kannitverstan Euer Merk- äähh Ehrwürden.
Wenn Du mit Trecker nen Zugfahrzeug meinst, dann guck in die dackelhafte sig, da steht Bulli UND Pololo als PuckZerrer drin.

Beide Schäden sind übrigens heut behoben worden, Polo & Elch wieder einsatzfähig !

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#19 von WaNL ( gelöscht ) , 17.01.2009 10:53

Damit zähle ich DREI (3) mögliche Zugwagen für einen Kleinwohni??
Wir haben nur Einen

WaNL

RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#20 von Killerdackel , 17.01.2009 17:49

Dafür hat Deiner nen DEUTLICH höheren Wert in €, als die drei zusammen !

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#21 von voke ( gelöscht ) , 17.01.2009 18:54

Hei Killi, WaNL hat ein an und für sich gutes Auto, nur wenn er mit einem sicher nicht prahlen könnte, wäre das mit der Wertstabilität seines Gefährtes.

voke

RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#22 von Killerdackel , 17.01.2009 19:01

Seine Reisschüssel ist doch so gut wie niegelnagelneu !
Wenn se also noch die Hälfte Wert ist, dann ists immer noch mehr, als unsre 3.

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: Polo Variant vs Elch A 160 - das ist die Frage aller Fragen

#23 von voke ( gelöscht ) , 17.01.2009 19:47

Hallo KD, der Bulli sowieso und der Polo auch sind Könige in Sachen Wertstabilität, bei der A-Klasse weiß ich das nichrt so genau, wird aber auch ordentlich sein.

Die Werte der SsangYong fallen dagegen adäquat mit dem Ölpreis im letzten halben Jahr. Nach dem wiederholten Rückzug der Marke vom Deutschen Markt ist der gemeine Käufer schon allein wegen der Ersatzteilbeschaffung verunsichert. So ein Auto kannst du nur noch fahren bis der TÜV euch scheidet. Wiederverkauf, sehr schwierig.

voke

   

Autogas
Zugwagen der etwas anderen Art fürn Puckeldimuckl ?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz