RE: Welche Batterie als Zweitbatterie?

#1 von Camper94 ( gelöscht ) , 21.07.2007 20:03

Hallo,

unser T4 hat zwei Batterien. Eine Starterbatterie und eine Batterie für die Versorgung der 12V-Steckdosen, der Kühlbox, der Standheizung und anderer Kleinigkeiten. Da diese Batterie keine Leistung mehr hat (die Kühlbox geht auf Störung, wenn der Motor aus ist), habe ich heute im Supermarkt eine neue Batterie mit gleicher Leistung und den selben Abmessungen gekauft. Als ich die Batterie einbauen wollte sind mir zwei Dinge aufgefallen.

1. Die neue Batterie hat 63 AH und 600A während die alte Batterie 63 AH und 300A hat. Macht das etwas aus? Soll ich die neue Batterie zurück bringen?

2. Ich habe hier im Forum gelesen, dass normale Bleibatterien beim Laden Gasen und sie nicht im Innenraum und schon gar nicht ohne Belüftungsschlauch ins Freie verbaut werden sollen. Die Batterie sitzt aber unter dem Beifahrersitz und verfügt über keinen Belüftungsschlauch. Bei der alten Batterie (Varta) sitzt einfach ein Plastikstöpsel auf der Entlüftungsbohrung. Kann man davon ausgehen, dass die Lima nicht soviel Strom bringt, um die Batterie zum Gasen zu bringen.

Ich bin schon auf eure Antworten gespannt. Ich habe die Batterie jetzt vorsichtshalber mal in die Garage gestellt.

Camper94

RE: Welche Batterie als Zweitbatterie?

#2 von Wintercamper , 21.07.2007 20:50

Hallo C94,

ich glaube, wenn es nur um die Standheizung und um die Kühlbox geht und beides immer nur für ein paar Stunden, dann ist das Schnäppchen aus dem Baumarkt nicht zu toppen.

Die Batterie wird nach meiner Einschätzung nicht so gasen, dass es euch gefährlich werden könnte, sprich in "homeopathischen" Mengen. Auch ist der Innenraum eines AUtos nicht so dicht, dass ich mir eine Gasanreicherung vorstellen kann.

Ansonsten haben wir das Batteriethema ziemlich ausführlich in diesem Thread diskutiert:

http://www.camperfriends.de/...der=asc&start=0

Ich gehe davon aus, dass die alte Batterie auch einen Flüssigelektrolyt hatte? (Säurebatterie?)

 
Wintercamper
Beiträge: 2.956
Registriert am: 06.03.2006


RE: Welche Batterie als Zweitbatterie?

#3 von HD , 21.07.2007 20:57

Hallo Reinhard - die 600A ist die Startleistung (Leistung die der Anlasser ziehen kann) der Batterie - die alte hatte 300A., also weniger Startleistungsabgabe.
Die Startleistung braucht dich bei einer Bordbatterie - im Gegensatz zu einer Starterbatterie - nicht zu interessieren.

Die Batterie scheint einen Knallgaskatalysator zu haben, dieser katalysiert Knallgas zurück in Wasser, was der Batterie wieder zugeführt wird - bedingt wartungsfrei also - aber, einmal jährlich nach dem Säurestand sehen, wenn Inspektionsstopfen vorhanden sind. - wenn nicht, kann man den Säurestand nicht sehen.

Diese Batterien gasen normalerweise nicht. Wenns die alte tat, tut es diese auch - also raus aus der Garage und einbauen.
Gruss HD

 
HD
Beiträge: 16.727
Registriert am: 04.03.2006


RE: Welche Batterie als Zweitbatterie?

#4 von Camper94 ( gelöscht ) , 21.07.2007 21:40

Hallo,

auf der neuen Batterie steht wartungsfrei und sie hat 5 Jahre Garantie. Wenn Ihr meint, dass sie okay ist bin ich ja beruhigt. Ich werde die Batterie also einbauen. Ich hatte auch Bedenken bekommen, ob eine Batterie mit einer hohen maximalen Stromleistung für die langsame Abgabe von Strom geeignet ist. Vielleicht sollte ich mir einfach manchmal weniger Gedanken machen.

Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Camper94

RE: Welche Batterie als Zweitbatterie?

#5 von Killerdackel , 21.07.2007 22:27

Wir sind mal vor Jahren mitm Bulli zum Grimsel hoch, da hats um Zürich rum angefangen unter mir nach schwefliger Säure zu stinken.
Wollt mich schon selbst ins Krematorium einliefern *schock* - hab dann aber an ner Werkstatt aufm Weg mal angehalten, die ham gesagt "weiterfahren" - kann höchstens die Zweitbatterie putt sein - und so wars dann auch - da hatte sich eine Zelle verabschiedet.
War halt ne besondere Duftnote im Bulli - sonst nix.

 
Killerdackel
Beiträge: 14.335
Registriert am: 05.03.2006


RE: Welche Batterie als Zweitbatterie?

#6 von HD , 21.07.2007 23:45

Und Reinhard? sie hat 5 Jahre Garantie, war billiger als ne Gel - was machst Du Dir Gedanken??
in 5 Jahren - wer weiss schon was dann ist? Vielleicht haste dann den Bulli garnicht mehr???

Sieh mal Wilma und Nr.1 - unverhofft kommt oft.
Gruss HD

 
HD
Beiträge: 16.727
Registriert am: 04.03.2006


RE: Welche Batterie als Zweitbatterie?

#7 von Camper94 ( gelöscht ) , 22.07.2007 00:05

Hallo HD,

jetzt mach ich mir keine Gedanken mehr. Die Batterie ist nur noch nicht eingebaut, weil es jetzt schon dunkel ist.

Camper94

RE: Welche Batterie als Zweitbatterie?

#8 von HD , 22.07.2007 20:48

Hallo alle - das Forum wurde gehackt - nix geht mir, diese Nachricht
gelang mir nur auf Umwegen -
Traurige Grüsse von HD

 
HD
Beiträge: 16.727
Registriert am: 04.03.2006


   

Batterie Test?
Vom Allradantrieb wieder abgekommen?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz