RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#1 von HD , 03.11.2017 11:44

Doch das gibt es NEU von Michelin.
Heisst CrossClimat + und hat die Schneeflockenkennung.
Ich habe ihn montiert er ist nicht lauter als ein Sommerreifen.
Michelin bezeichnet ihn als Sommerreifen, der bei leichten Winterverhältnissen auch noch zurechtkommt.

http://www.michelin.de/autoreifen/michelin-crossclimate

Jetzt hat die elende Ummontiererei ein Ende.
HD

 
HD
Beiträge: 16.324
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#2 von Winni , 03.11.2017 13:24

Moin,
der soll ganz gut sein, sagt Google. Aber ob der auch in richtig bergigen Gelände reicht? Das sagt Google nicht.
Das Umstecken der Räder finde ich nicht schlimm. Ich brauche da mit meinem Rangierwagenheber ca 25 min für 4 Räder. zweimal im Jahr kein Problem. Soviel Zeit habe ich.

 
Winni
Beiträge: 22.953
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#3 von HD , 03.11.2017 15:09

Im bergigen Gelände bei Schnee ist der NICHT gut.
Das ist eigentlich ein Sommerreifen für Winter-Flachlandtiroler.
Seine Stärken sind Bremsweg, Aquaplaning und geringes Abrollgeräusch, wie vom Sommerreifen gewohnt.
Durch eine neue Gummimischung und Lamellen greift er aber auch bei Schnee, und im Winter ist der Bremsweg ganz gut.

Michelin nennt ihn Sommerreifen mit Winterzulassung, das sagt eigentlich alles.
Aber für MICH das was ich suchte. Ein Fahrzeug mit Winter und Sommerbereifung hab ich auch. Bei Schnee nehme ich das.

Also Achtung er ist ein Kompromiss für welche, die bei richtigen winterlichen Verhältnissen ihr Auto auch mal stehenlassen können.

Da er die Winterzulassung mit den Symbolen hat kann keine Bulluzei oder Versicherung dagegen was sagen.
HD

 
HD
Beiträge: 16.324
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#4 von Winni , 03.11.2017 17:17

ah, okay...

 
Winni
Beiträge: 22.953
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#5 von Tscharlie , 03.11.2017 20:51

Nur mal so zum Spaß:
http://www.testberichte.de/p...ericht.html
Wem glaube ich nun????
HD der den Reifen leise findet, oder Konsument die den eher durchschnittlich "testen", oder Autostraßenverkehr die den wie HD als leise einschätzen, aber lest selbst.
Soweit zum Thema: Man braucht keine Fachleute mehr, weil ja im Netz alles so toll geklärt ist.

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#6 von HD , 03.11.2017 21:13

Glaubt wem ihr wollt, ich fragte vorher meinen Reifenhändler. Und sagte ihm was ICH wollte. (Hab ich vorher ja auch hier erklärt)
Immerhin der Gross Climate ist NEU. Vielleicht habe ich auf das falsche Pferd gesetzt. Und wenn schon, kann passieren.
Er ist nicht laut, DAS zumindest konnte ich heute testen. Der Rest?
Werde ich erfahren.
Für Dich, Martin ist er sicherlich NICHT geeignet. Ich denke auch nicht für Winni.
Ich kann ja jederzeit auf ein wintertauglich Auto wechseln, da ich 2 Autos habe.

HD

Ps ENDLICH ein absoluter RENTNERREIFEN

 
HD
Beiträge: 16.324
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#7 von R.Fuller , 03.11.2017 22:03

Moin,

also, so viele Reifen kaufe ich nicht, dass ich ein Verhältnis zu meinem "Reifenhändler" habe würde.
Mein SAAB-Betreuer macht mir immer ein Angebot für die abgelaufenden Reifen, meist vorne, später hinten.

Ich tendiere, auch als Flachländer, zu zwei Sätzen.
Sommer- und Winterreifen habe ich gern, weil ich nicht erkenne kann, wo mich die Reise hintreibt mit meinem Fahrzeug in der Saison.

 
R.Fuller
Beiträge: 3.923
Registriert am: 10.10.2014


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#8 von Daniel , 04.11.2017 13:54

Hallo,

ich fahre seit Jahren auf diversen Autos Allwetterreifen verschiedener Hersteller, zur Zeit Vredestein, man kommt mit den Reifen auch bei Schnee in bergigen Regionen klar. Dass jeder Reifen , egal ob Sommer-,Winter- oder Allwetter unterschiedlich auf jedes Fahrzeug sollte jedem klar sein. Früher sind alle mit Sommerreifen in den Winterurlaub gefahren und meistens auch angekommen.

 
Daniel
Beiträge: 4.109
Registriert am: 12.07.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#9 von Killerdackel , 05.11.2017 01:10

Zitat von Daniel
... Früher sind alle mit Sommerreifen in den Winterurlaub gefahren und meistens auch angekommen.


Das dürfte dann über ein halbes Jahrhundert her sein .....

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#10 von Winni , 05.11.2017 07:58

Das war bis in die späten 1980er Jahre üblich.

 
Winni
Beiträge: 22.953
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#11 von Tscharlie , 05.11.2017 09:09

Genau, darum sind heute die Strafen in Österreich gewaltig, wenn man von 1. November bis 15. April ohne Winterreifen erwischt wird.

"Die Bußgelder bei der Missachtung der Winterreifenpflicht können in Österreich, wenn es zu einem Unfall kommt, bei bis zu 5000 Euro liegen. Kommt es nicht zu einem Unfall, beträgt das Bußgeld etwa 35 Euro."

Und nicht vergessen M&S Reifen mit min. 4 mm! Sonst sind die in Ösiland ungültig!

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#12 von HD , 05.11.2017 10:12

Vor fast 70 Jahren fuhr ich im Winter in das verschneite Oberstdorf
und sogar hoch auf die Chau-Chau Hütte zum Apreski.
Mit meinem damaligen Mercedes W114 mit Michelin X Reifen und 4 Beetplatten im Kofferraum.
Da machte ich mir um Winterreifenpflicht keine Gedanken denn mich erwartete mehrere Schäferstündchen. - für die Moralisten: ich war noch nicht verheiratet.

 
HD
Beiträge: 16.324
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#13 von Winni , 05.11.2017 10:23

Vor 70 jahren zum Schäferstündchen??? Du bist kaum älter als ich....aber vor 70 Jahren waren wir beide noch rückenmark

Da gab's auch noch keine w144er

 
Winni
Beiträge: 22.953
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#14 von HD , 05.11.2017 10:33

Nun ja, sagen wir mal vor so um 50 Jahren. Ich bin ja erst 69.
Ich wollte mich halt etwas von Killer absetzen. :/

Die Kontrolleure hier sind aber auch ständig im Dienst.
HD

 
HD
Beiträge: 16.324
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#15 von Tscharlie , 05.11.2017 11:59

Der Panda hat seit eben Winterreifen. , jetzt fehlt nur noch der MUSA, aber die Sommerreifen sind am Ende, da zählt nun jeder Kilometer .

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#16 von conny , 05.11.2017 12:02

in den 80ern wusste ich gar nicht, dass es Winterreifen gibt ... Meine Arbeitszeit begann zwischen 4-5 Uhr morgens, da war die A5 noch nicht geräumt, allerdings war ich da meistens so gut wie alleine unterwegs. Einen Unfall hatte ich nie, bin auch nie in den Graben gerutscht, auch ohne die heutigen Hilsmittel. Ich fuhr damals einen Ascona B.

 
conny
Beiträge: 333
Registriert am: 08.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#17 von Killerdackel , 05.11.2017 23:28

Führerschein hat Dackel vor 52 Jahren anno 1965 gemacht.
Es gibt KEINE Erinnerung an Winter mit Sommerreifen !!
Winterreifen auf Bulli T1, FORD Transit, OPEL Caravan, VW Passat & Golf.
(Bei FORD & OPEL kam winters ein Grabstein auf die Antriebsachse im Heck)

Ab ca. 1980 wurden nacheinander Typen der GOODYEAR Ganzjahresreifen gefahren:
Auf Hecktriebler Bulli T3 nebst Fronttriebler AUDI & diverse Gölfe.
Grund für Winterreifen bzw. Ganzjahresreifen könnt sein:
Oberschwaben = zwischen Alb & Allgäu - Schwarzwald ist auch nicht weit weg.

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#18 von tomruevel , 06.11.2017 18:19

Moin,

man kann es sich offenbar kaum noch vorstellen, so ohne Winterreifen im richtigen Schnee.

Erstaunlicherweise ging das mit den frühen Fahrzeugen ganz gut, so lange sie keinen Heckantrieb und den Motor vorne hatten. Mit solchen Fahrzeugen fuhr man an allen Heck angetriebenen Fahrzeugen (die oft dann doch Winterreifen hatten) vorbei. Selbst unsere ganzen Dienstwagen der Post hatten.....keine Winterreifen. Das hatten wirklich nur die im Schwarzwald o.ä.
In dem heftigen Winter 1984/85 bin ich dann, mit PAN im Schlepp, aus der Rheinebene nach Le Hohwald (bei Strasbourg) hinauf gefahren, mit den normalen Sommerreeifen. Am 01.01.1985, als ganz Deutschland im Schnee feststeckte. Und wunderte mich warum die Autos die mir entgegen kamen Schneeberge auf dem Dach hatten. Unterwegs wurde, je weiter ich nach oben kam, das Schneetreiben immer dichter. Am Ortseingang Le Hohwald bin ich dann doch in den Rinnstein gerutscht und danach gings dann nur noch mit Schneeketten weiter.

Fahren mit den normalen Sommerreifen ging eigentlich bis in die 90er ganz gut.
Die Fahrzeuge die dann kamen fuhren sich allerdings wirklich nur noch schlecht mit Sommerreifen.
Vermutung meinerseits: Anderes Profil mit sehr breiten Längsrillen (damit kann man noch nicht mal auf nassem Laub anfahren). Und andere Gummimischungen, möglicherweise aufgrund des höheren Geschwindigkeitsindex. Zusätzlich dann noch das erheblich höhere Gewicht der modernen Fahrzeuge.

 
tomruevel
Beiträge: 2.840
Registriert am: 09.12.2008


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#19 von donalfredo , 06.11.2017 18:30

Der Hauptgrund dürfte sein - die eklatant gewachsene Reifenbreite.
Unser Käfer mit 155ern war unschlagbar, und das nicht nur durch den Motor auf der Antriebsachse ...

 
donalfredo
Beiträge: 11.390
Registriert am: 10.01.2009


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#20 von tomruevel , 06.11.2017 18:41

Moin,

der Käfer war nur bis zum Moment unschlagbar bis man bremsen oder lenken wollte.

 
tomruevel
Beiträge: 2.840
Registriert am: 09.12.2008


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#21 von Tscharlie , 06.11.2017 18:49

Je breiter ein Reifen desto blö bei Schnee. Ein 2 CV mit 125er 15 Zoll Rädern, oder ein Golf I mit 135-13 waren super. Aber ein MUSA mit 195-15?

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#22 von Tscharlie , 06.11.2017 18:50

Zitat von tomruevel
Moin,

der Käfer war nur bis zum Moment unschlagbar bis man bremsen oder lenken wollte.



Bremsen das stimmt, aber lenken ging immer!

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#23 von Killerdackel , 06.11.2017 19:18

Nicht vergessen werden darf im Rückblick:
Winterreifen hatten in D bis Ende 1974 SPIKES !!

 
Killerdackel
Beiträge: 14.101
Registriert am: 05.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#24 von Tscharlie , 06.11.2017 19:25

Ich weiß nicht genau wann die Winter-Lamellenreifen auf den Markt kamen, das war für mich der Durchbruch.

 
Tscharlie
Beiträge: 19
Registriert am: 04.03.2006


RE: Sommerreifen mit Winterkennung - ein Allwetterreifen.

#25 von tomruevel , 06.11.2017 21:57

Moin,

meine Eltern hatte Spikereifen, bis sie verboten wurden.

Dann kam eine neue Generation Winterrreifen ohne Spikes, die Reifen nannten sich Haftreifen.
Fuhren sich katastrophal, vor allem wenn es nicht besonders kalt war.
Und die Dinger fielen anfangs durch plötzliche Defekte mit schweren Folgeunfällen auf.

http://www.zeit.de/1975/44/m...aenkter-haftung

 
tomruevel
Beiträge: 2.840
Registriert am: 09.12.2008


   

Kompressor
Führerscheinerleichterung für E- Transporter

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz