RE: Tour zum 1. Mai, kleiner Bericht

#1 von oceanline , 01.05.2006 18:38

Uns hat es trotz der schlechten Wettervorhersagen zu einer Tour übers Wochenende ins Münsterland gezogen.

Vorhersage schlecht, Wetter sehr gut.

Als Ziel hatten wir den Stellplatz in Schöppingen ( http://www.schoeppingen.de ) auf dem Hofgut Schulze Althoff ( http://www.schulzealthoff.de )ausgesucht.

Da an diesem Wochenende weder die blau / weißen noch die schwarz / gelben ein Heimfußballspiel hatten, kam man auf der Autobahn in Richtung Münsterland sehr gut voran und wir hatten unser Ziel nach 2 1/2 Stunden erreicht. Auf dem Weg dorthin haben wir uns einfach mal den Spass gemacht Wohnwagen und Wohnmobile auf der Autobahn zu zählen. Ergebnis: 0,3 Wohnmobile je km, aber nur 0,15 Wohnwagen.

Auf dem Stellplatz war nicht viel los, vielleicht hat es daran gelegen, dass in Geldern das große Reisemobiltreffen war. Mit uns waren es 5 Wohnmobile. Davon blieben 2 nur für eine Nacht. Also reichlich Platz vorhanden.
Es gibt dort zur Zeit 32 Stellplätze mit Stromanschluss. Weitere 12 sind in Bau. Davon sind 8 Stellplätze auf festem Schotter, die anderen auf einer ebenen fest gewalzten Wiese auf der auch schwere Fahrzeuge nicht einsinken.

Glücklicherweise hatte der Wettergott mit uns ein einsehen. Das Wetter war das ganze Wochenende trocken und sonnig.

Auch für die Kinder war für reichlich Unterhaltung gesorgt.
Auf dem Hof stehen neben Spielplatz und Angelteich auch Kettcars und Pferde zur Verfühgung ( ohne Zusatzkosten ! ). Hier können die Kinder unter Aufsicht der Eltern sich amüsieren. Bei einigen Kindern flossen die Tränen als die Erwachsenen wider nach Hause wollten ( Mama es ist doch noch nicht spät, wir müssen noch hier bleiben ).

Kosten für den WoMo - Stellplatz 8 Euro / Nacht, Strom pauschal 2 Euro. Wohnwagen sind auch zugelassen, dann aber Gebühr 6 Euro / Person. Inhalt der Chemietoiletten kann über ein dickes Rohr endsorgt werden, wenn die Inhaltsstoffe biologisch abbaubar sind ( biologische Hofkläranlage ). Ein Bodeneinlass für Grauwasser ist im Aufbau aber zur Zeit noch nicht gebrauchsfertig.
Beim Bauern kann man auch selbst erzeugte Lebensmittel kaufen. auf Wunsch gibt es auch morgens Brötchenservice.



Also der Besuch zu diesem ruhigen Wochenende hat sich sicherlich gelohnt. Lohnend ist aus der Besuch des Bauernhofcafes, dieses hat jeden 1. Samstag und Sonntag im Monat geöffnet.

Gruss Uwe


 
oceanline
Beiträge: 608
Registriert am: 04.03.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz