RE: Vejers-Impressionen

#1 von ben ( gelöscht ) , 21.03.2008 18:28

Hallo,

gleich nördlich von Esbjerg liegt die wohl größe Sandkiste Nordeuropas, Westjütland.

In den Dünen an der Nordsee gibt es riesige Ferienhausgebiete, die aus der Luft oder einfacher bei Google-Maps betrachtet, nichts Gutes ahnen lassen. Dieser erste Eindrück träuscht indes. Egal in welcher Jahreszeit: Das Gebiet ist so groß, dass selbst in der Hauptsaison ganze Strandabschnitte quasi menschenleer sind. Der Strand geht über in eine tiefe Dünenlandschft mit Kiefern und typischem Heidebewuchs. Auch hier gilt. Wer sich ein wenig von den Ferienhausgebieten entfernt, ist allein.

Wir haben uns jetzt ein paar Tage dort umgesehen, allerdings haben wir ein Ferienhaus genutzt und nicht die dort vorhandenen gut ausgestatteten Campingplätze, die jetzt im März bereits geöffnet hatten. Wir sind viel unterwegs gewesen am Strand und in den Dünengebieten. Touristische Ziele in unmittelbarer Nähe sind rar. Eher eine Gegend für Strandläufer, Spaziergänger, Buchleser, Musikhörer, Gitarrenüber und Hobbyköche.

Hin und wieder stößt man in den Dünen auf deutsche Vergangenheit. Da stehen dann diese unzerstörbaren Bunker rum. 50 Kilometer weiter nördlich von Vejers kann man die Reste eines aus Betoin gegossenen Lagers besichtigen.

Vejers Strand ist ein kleiner Ort, der seine Existenz nur dem Ferienhaus- und Campingtourismus verdankt. Entlang der Straße zum mit dem Auto in Abschnitten befahrbarem Strand gibt es ein paar Geschäfte für die Grundversorgung, ein wenig Kunstgewerbe und Klamotten. Das Ambiente erinnert stellenweise an eine Westernstadt aus dem Kino mit den typischen Holzbauten.

Von Hannover aus ist Vejers über Flensburg und Kolding in etwa 4 bis 5 Stunden zu erreichen, also für die Norddeutschen eher ein Katzensprung.

Die Lebensmittelpreise in den Touristengebieten in Dänemark sind schon beachtlich. Wer Platz im Fahrzeug hat und sparen will, der sollte sich schon ein wenig mitnehmen.

Gruß
ben

ben

RE: Vejers-Impressionen

#2 von sunshine , 21.03.2008 18:42

Hallo ben,
deine Fotos sehen schön aus, strahlen aber Kälte aus.
Bestimmt musste man sich dick vermummen.

Ich glaube, oben hat sich ein Druckfehler (oder Freud'scher Verschreiber... ) eingeschlichen: Jetzt im Mai...

Du hast vergessen zu erzählen, was du schönes gekocht hast und was du auf der Gitarre geübt hast...

 
sunshine
Beiträge: 9.848
Registriert am: 04.03.2006


RE: Vejers-Impressionen

#3 von ben ( gelöscht ) , 21.03.2008 18:52

Hallo sunshine,

danke, habe es geändert. Wie komme ich auf Mai?

Zu essen gab es zum Beispiel Matjes mit Pellkartoffeln, Linsen mit Backpflaumen, Nudeln mit Pilzen und Knoblauch.

Geübt habe ich zum Beispiel Ring of Fire, Freude schöner Götterfunken und Die Gedanken sind frei.

Gruß
ben

ben

RE: Vejers-Impressionen

#4 von sunshine , 21.03.2008 19:02

ben, wahrscheinlich hättest du lieber Maiwärme dort bei deinen Strandspaziergängen gehabt.

Linsen mit Backpflaumen hört sich interessant an.

Und zum Dreivieteltakt bist du mit "Die Gedanken sind frei" auch schon vorgedrungen...

 
sunshine
Beiträge: 9.848
Registriert am: 04.03.2006


   

Dänemark 2008
Kurztrip nach Schweden (2007)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz