RE: Ein Stückchen Provence und Auvergne

#1 von sunshine , 23.03.2006 23:38

Ein Stückchen Provence und Auvergne im August 2005

In Bernas, in der „Magnanerie“, nehme ich in der ersten Urlaubswoche an einem Gitarrenworkshop teil.
Der Wohnwagen steht derweil auf einer Wiese neben dem Hotelparkplatz und wartet auf die zweite Urlaubswoche.

Das Hotel „Magnanerie“ im verschlafenen kleinen Weiler Bernas hoch über der Ceze war früher eine Seidenraupenzucht, jetzt ist es ein wunderschöner Ort, an dem man die Seele baumeln lassen kann, in das Tal auf die Ceze blickend mit einem Gläschen kühlem Weißwein oder Kir in der Hand und Gitarrenklängen im Ohr.

Während ich Gitarre spiele, schaut mein Mann die Gegend an, liegt am Pool oder „pusselt“ am Wohnwagen rum.
Als die Gitarrenwoche zu Ende ist, hat er schon den ersten Campingplatz „ausgekundschaftet“. Er liegt bei Casteljau direkt am Flüsschen Chassezac, einem Nebenfluss der Ardeche.
Wir bekommen einen Platz ganz unten mit Blick auf den Fluss und die hohen Felsen der Gorges, wo wir zu jeder Tageszeit den Kletterern zuschauen können.

Die Umgebung lädt mit vielen Zielen zur Erkundung ein: die Gegend um die Ardeche mit Olivenhainen, Weinstöcken und Kastanien, die Gorges der Chassezac und der Ardeche, der Vallon Pont d’Arc, die umliegenden Dörfer, die Grotte L’Aven d‘Orgnac und die Cevennen ...
Da wir diese Gegend schon recht gut kennen, machen wir nur einen Ausflug zur Ardeche, wandern am Chassezac entlang und schauen uns die verschlafenen Städtchen in der näheren Umgebung an. Wem der Trubel an der Ardeche zu viel wird, der kann jederzeit an den Chassezac flüchten, hier geht es viel beschaulicher zu. Allerdings sind die Gorges, die Schluchten auch nicht so spektakulär, wie die der Ardeche.

Da das Wetter sich hochsommerlich warm zeigt, lasse ich mich überreden, die Provence zu verlassen, denn meinen Mann zieht es wie immer in die Berge. Schließlich haben wir ja noch den Reiseführer „Auvergne und Cevennen“ im Gepäck.
Auf der N102 fahren wir Richtung Le Puy en Velay.
Unser Ziel ist Langeac an der Allier.
Der „Camping des Gorges de l’ Allier“ ist nicht einmal zu einem Drittel belegt und wir nehmen ein einsames Plätzchen direkt am Flussufer, wo wir beim Frühstück den vorbeipaddelnden Kanuten zusehen können.
Mit dem Fahrrad fahren wir zum Städtchen, bummeln über den Markt und kaufen frische Steinpilze.
Wir machen einen Ausflug in die Gorges de l’Allier, besuchen das kleine Kirchlein Ste-Marie-des-Chazes, und machen immer wieder Halt, um den Wildwasserfahrern zuzusehen.
So fahren wir bis Monistrol d’Allier, dem Zentrum der Wildwassersportler und wählen für den Rückweg das einsame Hochplateau der Montagne de la Margeride.

Am nächsten Tag besuchen wir Le Puy en Velay und wandeln auf den Spuren der Jakobspilger, denen man hier auf Schritt und Tritt begegnet. Das Panorama dieser Wallfahrtstadt ist beeindruckend durch zwei schroff aufragende Basaltspitzen aus erstarrter Lava. Auf der einen thront das Kirchlein St. Michel d’ Aiguilhe, die andere trägt eine über zwanzig Meter hohe Marienstatue. Hoch über der Stadt liegt die romanische Kathedrale Notre- Dame, zu der wir, vorbei an Spitzenklöpplerinnen, über schmale Gässchen hochsteigen. Natürlich kaufen wir vor der Heimfahrt noch die weltberühmten Lentilles Vertes, die grünen Linsen von Le Puy.

Es hat uns gut gefallen in dieser von Feuer und Wasser, von Vulkanen und Flüssen geformten Landschaft.
„Dieses Land ist so schön, dass die Fremden selbst den Namen ihrer Heimat vergessen“, schrieb um 470 Apollinaris Sidonius, Bischof von Clermont.
Das ist zum Glück nicht passiert, denn sonst wären wir immer noch dort- wer würde dann das Geld für den nächsten Urlaub verdienen?

[[File:provenceceze.jpg|none|auto]][[File:provenceardeche.jpg|none|auto]][[File:provence05ichassezac.jpg|none|auto]][[File:provence05lepuy.jpg|none|auto]][[File:steinpilze.jpg|none|auto]]


 
sunshine
Beiträge: 9.824
Registriert am: 04.03.2006


RE: Ein Stückchen Provence und Auvergne

#2 von HD , 24.03.2006 09:09

Danke, Iris, für diesen schönen und stimmungsvollen Reisebericht - und dass Du mich wieder "mitgenommen" hast- ich kannte einiges noch nicht und Dein Reisebericht kommt zu meinen Frankreichunterlagen - zwecks Besuches bei nächster Gelegenheit.
Viele Grüsse von HD


 
HD
Beiträge: 12.079
Registriert am: 04.03.2006


RE: Ein Stückchen Provence und Auvergne

#3 von WaNL ( gelöscht ) , 25.03.2006 12:17

Verdammt gut,dann kommt man ins Abschweifen der ursprünglichen Zielidee


WaNL

   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz