RE: Grüß Gott oder die Reise ins Allgäu

#1 von Taubi , 24.06.2007 16:48

Im Vorfeld bedanke ich mich nochmals für die vielen Einladungen der User auf einen Kaffee vorbeizuschauen.Bedingt dadurch das die Zeitplanung gekippt wäre musste ich einige Einladungen ablehnen,wird aber nachgeholt keine Frage.
Auch für die vielen Tipp`s in diesemFredbedanke ich mich.

Am 18.05 ging es los.Die erste Etappe sollte uns bis an die Romantische Strasse führen.Nach einer langen abwechslungsreichen Fahrt sind wir auf den CP in Bad Mergentheim gelandet.Das übliche Ritual abgezogen und am nächsten Morgen weiter auf die Romantische Strasse gefahren.Hier und dort mal angehalten und geschaut.Wir wollten noch nach Landsberg. Landsberg hat eine schöne Altstadt und es führt ein schöner Weg vom CP bis in die Altstadt.Auch der CP ist ok.Am Sonntag fuhren wir zum User Hörsturz,welcher uns zu Kaffee&Kuchen eingeladen hat.Wir haben uns prächtig unterhalten und gegenseitig Reisetipps ausgetauscht.Bisher war die Landschaft eher hügelig und von Berge war nirgends etwas zu sehen,aber das sollte sich ab jetzt ändern.Weiter ging es über Schongau am Forggensee vorbei langsam kam Füssen näher und die Berge wurden imposanter.In Füssen entschieden wir uns Richtung Garmisch/Mittenwald weiterzufahren.Schuld war dieser Beitrag.Zuerst wollte uns die Empfangdame einen stinknormalen Stellplatz anbieten nachdem ich mich "stocktaub" gestellt habe und auf einem Stellplatz am Teich pochte,habe ich diesen auch bekommen.
Leider war der Tennsee weg,er war trocken.Aber die schöne Aussicht auf das Karwendelgebirge und Wettersteingebirge ließ dies verschmerzen.Von hier machten wir Ausflüge nach Mittenwald,Krün,der große Ahornboden und auch eine Fahrt mit der bayerischen Zugspitzbahn wurde gemacht.Nach 4 Tagen mit wechselhaften Wetter beschlossen wir weiter zu fahren.Es ging am Walchensee vorbei Richtung Bad Tölz auf Wunsch meiner Reisebegleiterin einmal um den Tegernsee,weil das sieht im Fernsehen so schön aus.Nun ja real gefiel es ihr nicht so gut.Vom Tegernsee gings weiter Richtung Tuntenhausen.Beim User Tscharlie und Doris machten wir Gartencamping.
Das hatten wir noch nie gemacht also war es überfällig.Auch hier nochmals einen herzlichen Dank an Tscharlie und Doris.
Eine Tagestour nach München stand am nächsten Tag an,es war richtig heiß und es machte uns nicht viel Spaß durch München zu laufen.Einiges haben wir gesehen anderes ausgelassen.Egal wir fahren ein andermal wieder hin.In Amerang ist ein schönes Automuseum mit richtig schönen Exemplaren.Auf dem Parkplatz vor dem Museum standen 2 richtig schöne Moppeds,eine Royal Enfield und eine Norton.Bedingt durch den Feiertag war es am Chiemsee proppenvoll und wir verzichteten auf eine Fahrt zu einer Insel.Am Pfingstmontag ging es weiter,wir wollten an den Alpsee.
Unterwegs wurde das Wetter schlechter und auch kühler.In strömenden Regen kamen wir in Bühl auf den CP an.Am nächsten Tag regnete es immer noch heftig und wir fuhren nach Oberstaufen zum Modellbahnmuseum danach fuhren wir nach Isny in der Hoffnung dort besseres Wetter zu haben.Pustekuchen,der ganze Tag war verregnet.Also zurück zum Stellplatz und erst mal die Heizung angeworfen weil meinem Schatz kalt war.Auch merkte ich das Wasser durch die Türe eindrang und ärgerte mich fürchterlich und wollte den Wohni im Alpsee ertränken.Mein Schatz verhinderte schlimmes indem Sie mich mit Weizenbier bei Laune hielt.Tags darauf strahlender Sonnenschein und ein Ausflug nach Oberstdorf stand auf dem Programm.Ich konnte nicht ergründen,was meinen Bruder daran reizt seit Jahren seinen Sommerurlaub in Oberstdorf zu verbringen.Es wurde auch ein Ausflug zum Schloß Neuschwanstein unternommen.Mein Schatz wollte nach dem Blick auf die Preistafel keine Schloßbesichtigung mehr machen.Also sind wir nur mal hochgegangen und haben uns den Bau mal aus der nähe angeschaut.Es wurden noch Ausflüge nach Füssen und eine Fahrt über das Oberjoch gemacht auch das shoppen beim Werksverkauf Kunert in Immenstadt will ich nicht verschweigen..Die Breitachklamm bei regen ist auch nicht ohne,pitschnass fuhren wir noch über den Riedbergpass.Auf 1420 m Höhe lag noch Schnee.Bedingt durch den Regen wollten wir zum Bodensee,aber nach einem Anruf beim User Camper94 wurde das ganze verworfen und wir flüchteten in strömenden Regen Richtung Norden.Hinter Ulm wurde das Wetter besser und wir entschieden uns zum Brombachsee zu fahren.Mit Tscharlies Hilfe kam ich mit Michi in Kontakt,welcher sofort zusagte uns auf dem CP zu besuchen.
Auch hier wurde ein Ausflug in die sehenswerte Umgebung gemacht.Nah einem Wochenende am Brombachsee wollte ich weiter Richtung Gaggenau um das Unimogmuseum zu besichtigen.Klein aber fein und für Technikbegeisterte interessant.Auch wurde die Gegend um Gaggenau erkundet.Dort kam meinem Schatz die Idee nach Losheim zu fahren.Ich ahnte warum aber stimmte zu.Der CP in Losheim,den einige vom Treffen her kennen,war gut besucht.Kein Wunder bei strahlendem Sonnenschein und blauen Himmel.Auch wurde ich wieder erkannt und freundlich begrüßt.Tags darauf war shoppen bei Villeroy & Boch angesagt,zum Glück hat das Angebot nicht zugesagt und es wurde eine Menge Geld gespart,welches danach noch in Luxemburg zum tanken und Kaffee bunkern für die Familie verkloppt wurde. Am 10.6 wurde die Heimreise angetreten.

Fazit:Keine Frage wir werden irgendwann wieder ins Allgäu fahren um das eine oder andere zu bestaunen.


Auch bitte ich um Nachsicht,weil so schön wie unser Wintercamper kann ich nicht schreiben.

 
Taubi
Beiträge: 2.033
Registriert am: 04.03.2006


RE: Grüß Gott oder die Reise ins Allgäu

#2 von WaNL ( gelöscht ) , 24.06.2007 16:55

Ja Taubi,was willste meckern,wärest Din in GB gewesen hättest auch so schreiben können....Aber für Bayern ist das prächtig gemacht.....
Gruss WaNl,der froh ist nicht auf Eurer Raupentourroute zu wohnen

WaNL

RE: Grüß Gott oder die Reise ins Allgäu

#3 von GSB ( gelöscht ) , 24.06.2007 17:28

Schöner Reisebericht Taubi.

Besserwissermodus an:
Wenn du noch 10 Berichte geschrieben hast,
dann klappt das auch wie beim Wintercamper.
Besserwissermodus aus!

Ich dürfte eigentlich ja garnix sagen dazu,
hab ich doch selbst noch keinen Reisebericht geschrieben ops:

GSB

RE: Grüß Gott oder die Reise ins Allgäu

#4 von ben ( gelöscht ) , 24.06.2007 17:36

Hallo Taubi,

danke für deinen Reisebericht. Manches kam mir gut bekannt vor. Wie war denn der Camping-Komfort in Tscharlies Garten? Hatte der auch Sterne?

Gruß
ben

ben

RE: Grüß Gott oder die Reise ins Allgäu

#5 von morgenröte , 24.06.2007 17:55

Dem Reisebericht konnte ich in Gedanken folgen, weil mir einige Dinge bekannt sind.

Du musst unbedingt noch den Kluftinger Roman vom Alpsee lesen, dann weißt du warum man dort keine Autos versenken darf.

Der Titel ist: Seegrund

Gruß Andrea

 
morgenröte
Beiträge: 2.047
Registriert am: 05.03.2006


RE: Grüß Gott oder die Reise ins Allgäu

#6 von Wintercamper , 24.06.2007 19:14

Also, dem WINTERCAMPER hat dein Bericht gefallen! Vor allem deshalb, weil ich das Allgäu auch schon seit längerem auf der Wunschzielliste habe - wir fahren zum Wintersport immer wieder da durch, dabei ist die Landschaft viel zu schade, um als reine Transitstrecke zu dienen...

Danke für deinen Bericht!

 
Wintercamper
Beiträge: 2.956
Registriert am: 06.03.2006


RE: Grüß Gott oder die Reise ins Allgäu

#7 von Killerdackel , 24.06.2007 19:27

In der Woche, in der die 94 Camper gen Norden geflüchtet sind und Taubi & Co. sich nicht nach Oberschwaben getraut hat - genau da hatten wir jeden Tag immer noch schöner werdendes Wetter.
Jeder wie ers eben verdient hat. *grins*
Statt V & B hätten wir Baur in Warthausen, Götzburg in Buchau, Gaggli in Ennetach, Silit in Riedlingen andsoon gehabt. *ätsch*

Dem Reisebericht kann Dackel gut folgen - weil wir die Gegend kennen - und nein, Dackel hat dem spinnerten Ludwig seine Schlösser auch nicht besichtigt.
Hat Spaß gemacht, durch den Bericht an selbst Erlebtes erinnert worden zu sein. *daumenhoch*

Wegen Morgenrötes Hinweis mit Alpsee und Auto versenken:
Kenn einen Hermann = Ureinwohner von dort, der war a) immer sehr schnell unterwegs mit seim Commodore und b) meist nicht so ganz nüchtern.
Der hat vor 30/35 Jahren nachts in Oberstaufen die Mädels immer in der Disco abgepflückt und war von dort nach Immenstadt unterwegs gewesen und dabei von der Straße in den Alpsee reingeschleudert - Auto nur teilweise im Wasser.
Tagelang ham die den See mitm Großaufgebot nach ihm abgesucht und sein Haus undundund - weg war er.
Hat sich fast ne Woche versteckt - dem war fast nix passiert - der war nur voll wie ein Eimer und wollt seinen Pappendeckel behalten.

 
Killerdackel
Beiträge: 11.205
Registriert am: 05.03.2006


RE: Grüß Gott oder die Reise ins Allgäu

#8 von sunshine , 24.06.2007 19:34

Hallo Taubi,

Dankeschön für den schönen und kurzweiligen Allgäu- Bericht.
Einiges von dem, was du beschrieben hast, kenne ich gut aus meiner Kindheit.

 
sunshine
Beiträge: 9.824
Registriert am: 04.03.2006


RE: Grüß Gott oder die Reise ins Allgäu

#9 von Camper94 ( gelöscht ) , 24.06.2007 22:32

Hallo Taubi,

danke für den schönen Bericht. :thum Vieles im Allgäu kennen wir noch nicht, obwohl wir gar nicht weit davon weg wohnen. Ihr habt in eurem Urlaub ganz schön viel Interessantes unternommen und besichtigt. Da sind gute Reisetipps dabei, wenn man auch mal dorthin fährt.

Killerdackel schreibt:

Zitat
In der Woche, in der die 94 Camper gen Norden geflüchtet sind und Taubi & Co. sich nicht nach Oberschwaben getraut hat - genau da hatten wir jeden Tag immer noch schöner werdendes Wetter.


Naja, schlechter konnte das Wetter ja auch nicht werden. Wir sind am Samstag durch einige Regenschauer gefahren und bei Sonnenschein angekommen. Auch wurde uns bei Anrufen zuhause öfters von Regen berichtet. Im Laufe der Woche wurde das Wetter am See wirklich besser, wie wir gehört haben.


@Taubi:
Das mit dem gemeinsamen Kaffeetrinken holen wir aber bei Gelegenheit noch bei besserem Wetter nach.

Camper94

RE: Grüß Gott oder die Reise ins Allgäu

#10 von Michi ( gelöscht ) , 25.06.2007 11:08

Hallo Taubi,

einen schönen Bericht hast du von deiner kleinen Rundreise geschrieben.
Danke für die namentliche Erwähnung im Bericht und auch, dass ihr mich am Brombachsee besucht hattet.
Ich habe mich sehr gefreut euch wiederzusehen.

Natürlich auch nochmoal ein Dank an Tscharlie, für die Kommunikationshilfe

Schöne Grüße

Michi

Michi

RE: Grüß Gott oder die Reise ins Allgäu

#11 von Susanne , 25.06.2007 12:41

hallo taubi,

schöner bericht, vorallem auch, weil ich die gegend recht gut kenne . hätten euch übrigens auch zum kaffee einladen können, waren aber zu der zeit in luxemburg

 
Susanne
Beiträge: 4.621
Registriert am: 04.03.2006


RE: Grüß Gott oder die Reise ins Allgäu

#12 von jooo** , 16.07.2007 22:45

Hi Taubi,

arbeite mich gerade erst durch die Reiseberichte, war zu lange mit meinem eigenen Bericht beschäftigt . Bis auf das Wetter hat es euch ja ganz gut gefallen.
Wir sind auch noch auf der Suche nach einem Ziel für nen Kurztrip im August. Das Allgäu gibt ja schon was her. Wenn Du mal wieder kommst, dann musst Du unbedingt in das Auto und Technik Museum in Wolfegg. Ein kleines privates aber auch sehr schönes Museum. Und wenn Du das nächste mal in unsere Richtung kommst, bekommst bei mir nen Kaffee.

viele Grüße jooo**

 
jooo**
Beiträge: 303
Registriert am: 11.05.2006


   

"Regenurlaub" Roermond 2007
CP-Tipp: Marveld Recreatie in Holland

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz