RE: Mosel Törnbericht von der Fröschin

#26 von wollfröschin ( gelöscht ) , 15.05.2007 16:37

Hier HD... ne Tüte *ich reich Dir mal kurz rüber*

...kotz uns nicht das Forum voll!!!


Gruß us Kölle von der Fröschin

wollfröschin

RE: Mosel Törnbericht von der Fröschin

#27 von wombiroo ( gelöscht ) , 15.05.2007 17:51

Hat er wieder schön erklärt, unser "Dackel-Dr. Eusebius Eisenbeiss":

Zitat von Killerdackel
wenn die Eustachischen Röhren...



Aber es ist schon merkwürdig, daß bei "Seegang" alle INS Schiff rennen, und möglichst weit nach unten, um dann umsomehr zu speien!

Mir geht´s oben an der frischen Luft IMMER besser, wenn es auch noch so schaukelt... (unten bekomm´ich vom Geruch der anderen Opfer ja sowieso gleich den Reiz zum Würgen... )

wombiroo

RE: Mosel Törnbericht von der Fröschin

#28 von wollfröschin ( gelöscht ) , 15.05.2007 18:48

Halloooooooo

Oben und unten.... hey wir fahren nicht auf der Titanic... unser Boot ist nur 5 Meter lang... und der Höhenunterschied liegt bei ca. 60 cm....

...und wenn ich schreibe "etwas flau im Magen", dann heißt ja nun nicht gleich, das ich Seekrank bin und ununterbrochen geübelt habe!!!

Ihr seid ja luschtig!!!

Grüße us Kölle von der Fröschin

wollfröschin

RE: Mosel Törnbericht von der Fröschin

#29 von Hugo21 ( gelöscht ) , 15.05.2007 18:59

#

Hugo21

RE: Mosel Törnbericht von der Fröschin

#30 von mirco , 15.05.2007 21:18

Zitat von Michi
Hallo Froschfamilie,

das mit dem Seegang kenne ich schon, bin ja schon seit dem ich so 4 Jahre alt war mit meinem Vater Boot gefahren.
Bald darf ich es ja auch selbst

Unter Deck, bzw. in der Kajüte verstärkt sich das ganze.
Bei Seegang kann ich mich da nicht aufhalten.
Wenn ich oben bin oder dann auch das Boot fahre habe ich keinerlei Probleme.

Gruß Michi



Hm, tja um so kleiner die Nusschale um so Komplizierter.

Liegt an der Wellenlänge des Gewässers. Der Bodensee hat z.B. eine Wellenlänge von etwa 5-6 Meter. Ein Sportboot mit 5m Schlägt da richtig drüber und kracht anschliessend ins Wellental. Mit einem 8m Boot würdest da praktisch durchfahren und das Boot würde nur leicht wippen.

Seegang hatte ich am Bodensee vor 2 Wochen.
Balandiger Nord Ost Wind in Stärken von 4 bis 5. Kurze Kabbelige Wellen mit einer Höhe von etwa 60-80cm. Da wr ich mit meinem 2,65m Boot unterwegs. In Gleitfahrt war das richtig Krass

Bettina ist Euch das Wasser von der Motorenwanne in die Bilge gelaufen?
Normalerweise hat die Motorenwanne einen Ablauf Aussenbords. Wenns in die Bilge läuft, dann ist irgendwas Faul.

 
mirco
Beiträge: 1.509
Registriert am: 06.03.2006


RE: Mosel Törnbericht von der Fröschin

#31 von wollfröschin ( gelöscht ) , 15.05.2007 21:34

Hallöchen... keine Panik... wir haben alles unter Kontrolle.. es ist nur so viel Wasser reingespritzt... es ist alles dicht... Nach regenschauern haben wir auch Wasser im Boot...!!! Sogar auf dem Trailer vor der Garage

Gruß us Kölle von der Fröschin

wollfröschin

RE: Mosel Törnbericht von der Fröschin

#32 von Wintercamper , 15.05.2007 22:13

Kommt immer mal was rein. Dafür hat man schließlich ne Lenzpumpe.

 
Wintercamper
Beiträge: 2.956
Registriert am: 06.03.2006


RE: Mosel Törnbericht von der Fröschin

#33 von Killerdackel , 15.05.2007 22:21

Funktioniert die wirklich nur im Lenz - also im Frühling ?
Was machst dann im Sommer, Herbst und Winter - *schreck* ?

 
Killerdackel
Beiträge: 11.224
Registriert am: 05.03.2006


RE: Mosel Törnbericht von der Fröschin

#34 von wombiroo ( gelöscht ) , 15.05.2007 22:44

Zitat von Killerdackel
Funktioniert die wirklich nur im Lenz - also im Frühling ?
Was machst dann im Sommer, Herbst und Winter - *schreck* ?



Im Winter gibt´s das "Würfel-Schäufele" und eine neue Pumpe dazu, wenn eingefroren... ops:

wombiroo

   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz