RE: Arterhof - Bad Birnbach im November 2006

#1 von Michi ( gelöscht ) , 08.12.2006 16:19

Hallo Zusammen,

hier kommt mein erster Reisebericht hier und überhaupt.

Mitte November gabs ein paar Tage Urlaub und ich konnte meine Freundin zu Ihrem zweiten Campingurlaub überreden.
Im Vorfeld hatte ich mich hier ja schon etwas informiert, wo es denn hingehen könnte, damit es auch meiner besseren Hälfte gut gefällt.
So entschieden wir uns doch kurzfristig am Mittwochnachmittag den Rat von beisl01 zu folgen und zum Arterhof nach Bad Birnbach zu fahren.

Der Wohnwagen kam erst 1 ½ Wochen vorher wieder zurück aus der Werkstatt, darum musste er erst mal eine
Grundreinigung von innen über sich ergehen lassen, um wieder halbwegs bewohnbar zu machen.
Dann ging es wieder ans Einräumen, da für den Werkstattaufenthalt vieles was standartmäßig im Wohnwagen verbleibt musste
auch wieder an seinen Platz.

So ging es nach den letzten Vorbereitungen am Mittwochabend gegen 17 Uhr los in Richtung Bad Birnbach. Normalerweise schließen
nach meiner Erfahrung die CP um diese Jahreszeit meist schon um 17 oder 18 Uhr abends und wir müssten dann vor dem Platz übernachten.
Aber nach einem kurzen Anruf teilte uns die Cheffin mit, dass wir auch etwas später noch auf
den Platz dürften, denn im Gasthaus wäre noch jemand anwesend.
Unter diesen Vorraussetzungen war die Fahrt noch ein klein wenig entspannter.
Nach 3 ½ Stunden Fahrt sind wir dann um kurz nach 20 Uhr auch am Arterhof angekommen und stellten uns in die obligatorische
Warteschleife und gingen ins „historische Wirtshaus“ Rossstall.
Da das Abendessen ausgefallen war, holten wir das natürlich gleich im Wirtshaus nach und natürlich fragten wir
gleich nach der Cheffin. Sie kam und sagte, wir brauchen uns nicht zu beeilen. Nach dem Essen geht Sie mit uns die Anmeldung machen.
Um halb 10 abends machten wir also unsere Anmeldung mit der Cheffin persönlich. Wir bekamen auch noch eine
kleine Einweisung in die Technik des CP und wir erhielten einen Platz in der Nähe der Sanitäranlagen und des Schwimmbades.
Nach dem Aufstellen des WoWa und Anschließen des Stroms ging es erstmal ins Bett. Das reicht für den ersten Tag.

Natürlich haben wir am nächsten morgen erstmal ausgeschlafen und so frühstückten wir erst gegen 11 Uhr.
Anschließend machten wir uns einen gemütlichen Tag im tropischen Schwimmbad zur Entspannung.
Nach dem frühen Abendessen sind wir dann mal in die Ortschaft gefahren um schon mal den Weg in die Rottal-Therme zu suchen.
Auf dem Weg gab es dann noch einen kleinen Nachtisch in einem Hotel-Cafe. Also alles in allem ein sehr erholsamer Donnerstag.

So nun ist Freitagmorgen, geplant ist heute in die Rottal-Therme zu gehen.
Nach dem Frühstück packen wir unsere Badesachen und fahren mit dem Auto zur Therme. Es wäre auch ein kostenloser Bus gefahren,
aber wir wollten uns mal nicht nach den Zeiten richten.
Am Eingang mussten wir uns erstmal aufklären lassen, was es alles gibt und wie das ganze funktioniert. Zur Erklärung,
die Rottal-Therme besteht aus mehreren Gebäuden und auch mit getrennten Eingängen die aber miteinander verbunden sind.
So nahmen wir das volle Programm für vier Stunden (Gesundgarten, Erholungsbad und Vitarium). Kosten pro Person 16 Euro.
Der Gesundgarten ist quasi das Kurbad in dem es auch die Anwendungen für die Kurgäste gibt.
Im Erholungsbad sind verschiedene Becken im Innen und Außenbereich zu finden und das Viatrium ist Sauna und Solarium, sowie Entspannungsbereich.
Leider war auch gerade Baustelle im Erholungsbad, was den Badespaß aber nur wenig beeinflusste.
Mit etwas Pause im Cafe bei Tomate-Mozzarella und Apfelschorle sind wir mit Verlängerung nach knapp über 5 Std. wieder draußen gewesen
(Nachzahlen war ganz moderat, 1,50 für die halbe Stunde).
Die Rottal-Therme ist allerdings kein Spaßbad für Kids. Es ist vornehmlich alles auf Kur und Erholung aufgebaut, was uns aber nicht gestört hat.
Abends am CP gab es ein schönes Abendessen im Eriba und nach ein paar Glas Rotwein und paar Runden Schach sind wir ins Bett.
Achja, ein kleines Ereignis machte uns doch etwas zu schaffen. Als wir von der Therme kamen hatten wir auf einmal keinen Strom mehr.
Dachte das kann doch nicht sein, der Stromzähler war doch OK. Alle Sicherungen drin.
Des Rätsels Lösung, ein Nachbar hatte den Stromstecker und dazugehörigen Zähler am Tag zuvor vertauscht.
Als wir kamen war nur noch einer frei, und in der Nacht natürlich auch nicht so gut aufgepasst.
Nachdem wir dann unseren Nachbarn unsanft bei seiner Fernsehserie gestört hatten, dann war es auch schon
wieder in Ordnung gebracht und auch wir hatten wieder Strom.

Nun schon ist wieder Samstag und der Abreisetag gekommen. Nach gemütlichem Frühstück geht es kurz nach Mittag wieder auf die Heimreise.
Leider haben wir unterwegs kein schönes Wetter. Nach gut 4 Std. kommen wir zu Hause an.
Der Kurzurlaub war wieder mal viel zu kurz, aber wenn andere Verpflichtungen warten, so hat man leider keine andere Wahl.

Wie schon geschrieben, es ist ein 5***** Sterne Platz, aber ich finde schön familiär geführt (jetzt 150 Plätze).
Übernachtungspreis blieb im Rahmen mit um die 50 Euro für 3 Tage inkl. allem was der CP zu bieten hatte.
Die Freundin war auch zufrieden (wenn auch die 27 Grad Wassertemperatur im Hallenbad mind. noch 10 Grad wärmer hätten sein können).


Noch ein paar Fakten zum Campinglatz:

+ 2006 Goldmedaille vom DTV
+ erstes Tropisches Naturhallenbad Deutschlands (kostenlos)
+ Naturfreibad
+ gepflegte Sanitäranlagen (zum Teil schon etwas älter)
+ Kurzarzt am Platz
+ die 5***** Platz Annehmlichkeiten, wer es braucht (TV, Wasser, Abwasser am Platz)
+ Trockenraum

- Strom mit Münzen (aus der alten Zeit, den CP gibt es schon seit über 30 Jahren)
- Sauna nur an 3 Tagen in der Woche (kostet Extra)
- Gaststätte nicht tägl. geöffnet (in der schönen Saison sicher öfter)
- etwas außerhalb gelegen


http://www.arterhof.de
http://www.badbirnbach.de
http://www.rottal-therme.de


Michi

RE: Arterhof - Bad Birnbach im November 2006

#2 von sunshine , 08.12.2006 16:26

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Reisebericht, Michi!

Das hört sich nach einem schönen, entspannenden Wochenende an. Und deiner Liebsten hat es bestimmt auch gut gefallen.


 
sunshine
Beiträge: 9.847
Registriert am: 04.03.2006


RE: Arterhof - Bad Birnbach im November 2006

#3 von Susanne , 08.12.2006 16:29

hallo michi,

schöner bericht. dann hoffen wir mal, dass es deiner liebsten beim campen so gut gefallen hat, dass sie sich in zukunft auch mal auf weniger noble cp traut.


 
Susanne
Beiträge: 4.655
Registriert am: 04.03.2006


RE: Arterhof - Bad Birnbach im November 2006

#4 von Michi ( gelöscht ) , 08.12.2006 16:37

Hallo Susanne und Iris,

danke.
Es war schon schön und erholsam für uns beide.
Ihr hat es, wie geschrieben, schon ganz gut gefallen soweit.
Aber ich werde wohl die nächste Zeit eher auf die "Luxus-CP" fahren dürfen.
Was tut man nicht alles für die Frauen

Nen größeren WoWa gibt's ja erstmal nicht, drum ist das eher das kleinere übel

Gruß Michi


Michi

RE: Arterhof - Bad Birnbach im November 2006

#5 von morgenröte , 08.12.2006 16:56

Hallo Michi,

deiner Freundin muss es ja sehr gefallen in deinem Wohni. Gleich bei den ersten Touren Erholungsbäder und Vitarium zum Entspannen. ops: Klasse, übertreibt es nur nicht!

Rotwein und Schach klingt auch nett, besser als Satschüssel. Wer gewinnt bei euch eigentlich? Wer trickst da wen aus?

Deine Schilderungen klingen nach einem lohnendem Platz, besonders die Chefin gefällt mir. Erinnert mich an IO, da war der Chef auch um 23 Uhr noch so nett und hat uns mit reingeschoben. Persönliche Betreuung finde ich wichtig, sonst kann man auch auf der Straße übernachten.

Viele Grüße Andrea


 
morgenröte
Beiträge: 2.050
Registriert am: 05.03.2006


RE: Arterhof - Bad Birnbach im November 2006

#6 von Michi ( gelöscht ) , 08.12.2006 17:17

@ morgenröte

Hallo Andrea,

wäre froh wenn es ihr so doll gefallen würde, aber ich weiß was du meisnst

Könnte mich über den Platz selbst nicht beschweren. Auch der Preis war noch OK.
Die Cheffin sowie die ganze Familie und das Personal war sehr nett und hilfsbereit.
Wir hatten uns schon gedanken gemacht, ob wir nicht unterwegs noch übernachten, aber nach einem
Anruf war alles geklärt und wir sind doch durchgefahren.

Fernseher brauchen wir zu zweit nicht. Da kann man sich auch anderweitig beschäftigen

Einzig, ist leider das Durchschnittsalter in den Kurzregionen etwas höher.
Störte uns aber für die paar Tage keineswegs.

Gruß Michi


Michi

RE: Arterhof - Bad Birnbach im November 2006

#7 von morgenröte , 08.12.2006 17:30

Das mit der Kurregion kenne ich aus Bad Harzburg. Da habe ich mal vergeblich versucht nen ordentlichen Kinderschuh zu kaufen. Schlechtes Wetter, genug Geld dabei, was macht man? Einkaufen. Orthopädische mit Lochmuster, ohne Muster, weiß, creme oder altweiß....Kaffeeklatsch überall, Seniorenteller, Einlagen, Gehstöcke, Haarteile, Stützstrümpfe, Apotheken, Buchläden ohne Harry Potter aber mit Pilcher..

Nur gut dass auf CP Alt und Jung so gut miteinander auskommen. Im Stadtbild nur Alte und nur Cafes ist schrecklich.( Nicht dass sich jemand aufregt, nur Teenies, junge Familien oder Singels sind genauso öde.)

Gruß Andrea


 
morgenröte
Beiträge: 2.050
Registriert am: 05.03.2006


RE: Arterhof - Bad Birnbach im November 2006

#8 von Wintercamper , 08.12.2006 17:34

Hallo Michi,

schöner Bericht! Ich bin ohne Sorge, dass du es schlussendlich noch schaffst, aus deiner besseren Hälfte eine Camperin zu machen!

Gute Plätze sind für den Anfang sicher eine richtige Strategie. Meine Holde wollte früher auch nicht campen und heute will sie überhaupt nicht mehr pauschal Urlaub machen. Kann mir nur recht sein, im Mai/Juni geht´s nach Südengland.


 
Wintercamper
Beiträge: 2.956
Registriert am: 06.03.2006


RE: Arterhof - Bad Birnbach im November 2006

#9 von HD , 08.12.2006 19:47

Na siehste, Michi, geht doch!
Mich zieht es zwar nicht sonderlich auf 5-Sterne Plätze,, ich kann es wahrscheinlich auch nicht rational erklären, warum das so ist, irgenwie mag ich keine Regeln, keine Parzellierung, keine Münzen zum Warmduschen, keine 230V-Spannung im WW, irgendwie stelle ich mich lieber zu den Zeltern, den alten Selbstausbaucampingbussen, mag Strassen, die andere nicht mögen - hat wohl noch mit der Zeit zu tun, da ich mit Zelt, dann Faltcaravan unterwegs war, ist irgendwie noch "im Kopf drinne".
Gruss HD


 
HD
Beiträge: 12.116
Registriert am: 04.03.2006


RE: Arterhof - Bad Birnbach im November 2006

#10 von Camper94 ( gelöscht ) , 08.12.2006 19:51

Hallo Michi,

danke für Deinen schönen Reisebericht. Der Arterhof scheint ja ein schöner und komfortabler Platz zu sein. CPs mit Schwimmbad finden wir auch immer gut.

Um Deine Liebste ans Campen zu gewöhnen, ist es bestimmt richtig, zuerst auf gut ausgestattete Plätze zu fahren. Dann ist die Umstellung von anderen Urlaubsformen auf Camping nicht so groß.


Camper94

   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz