RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#1 von Killerdackel , 26.09.2006 21:06

http://www.klausenrennen.com/
Wettervorhersage dafür war SPITZE - Sonne pur - Dackelwetter halt
Die 3 vorigen Rennen waren wettermäßig ziemlich übel dran - da war wohl ben in der Nähe.
Donnerstag:
Früh los - keine Chance zum Überholen im zähen Mistnebel fast bis Lindau - kann deshalb nur 70 statt 100 + MWSt fahren - Verspätung beginnt.
Ö3 meldet kurzzeitige Vollsperrung Pfändertunnel wegen Ladungsverlust eines LKW - dadurch noch mehr Durchgangsverkehr durch Bregenz - (hätt so oder so den Ötzis fürn paar km Tunnel kein Pickerl gezahlt) - noch mehr Verspätung.
Von Bregenz-A nach St. Margarethen-CH hats zig Ampeln - keine Grüne Welle - machen die Ötzis extra - damit wir da nicht mautfrei fahren sollen.
Nachm CH-Zoll links weg ist auf der rechten Seite ein Kiosk mit Parkplatz und daneben ein öffentliches WC - Rausdrückpause.
Auf die N 13 - etliche Oldtimer sind mit dem gleichen Ziel unterwegs - kurz vor Sargans überholt mich CH-Polizei - einige km später seh ich ne RiesenRauchWolke - auf der Standspur steht ein PKW im Vollbrand - kein Unfall - wohl ein technischer Defekt - Verspätung summiert sich locker weiter.
Bei Sargans rechts weiter Richtung Zürich auf N 3 am Walensee vorbei - am Seeende links weg nach Glarus - rennbedingte Umleitung - biege falsch ab und lande glatt und sauber in der Gegenrichtung auf der Autobahn - nächste Abfahrt raus - da gehts aber nicht wieder drauf - also oben über nen Minipaß wieder zurück - war da was mit Verspätung ?
Durch Glarus stopandgo - Posten ziehen die anreisenden Oldtimer zur Abnahme raus - Volk ist auf den Straßen gucken - Vorgeschmack vom Bergrennen eben - Verspätung baut weiter auf.
In LInthal ist Start und Fahrerlager und halligalli - Verspätung steigt.
Knapp 22 km Rennstrecke bis zur Paßhöhe raufgedüst - überall sind noch Vorbereitungen zu gange - LKW mit Hänger voller Strohballen warten auf Entladung.
Wollte um 11 kurz nach der Paßhöhe zum gemeinsamen Mittagessen der dort stationierten Streckenposten sein - war dann 12:15 - aber egal - wichtig ist nicht daß ich rechtzeitig zum Essen da bin - wichtig ist daß ich rechtzeitig zum Arbeiten da war.
Schuhe gewechselt - 12:30 rein in Shuttle-Bus - ab wieder ein Stück runter Richtung Urnerboden.
Allein in diesem unserem obersten Abschnitt wurden von ca. 40 Helfer 700 Strohballen mit Verhüterli versehen - also Plastesack drauf, zubinden und postitionieren - Sponsoraufschrift in Fahrtrichtung.
Dackel ist jetzt Prof.Dr.Dipl.Ing.GroßverhüterliÜberzieherEhrenhalber.
Gegen 17 Uhr mit Shuttlebus wieder oben auf Paßhöhe - war was ? - ach ja vor 11 Stunden war Frühstück und damit letzte Nahrung - mitgebrachte Brezel rettet Dackel vor Hungertod.
17 Uhr Streckenposten checkin - Dackel kriegt wie alle ne feine extra Hundemarke samt Trillerpfeife um den Hals, Poloshirt und ne warme Weste mit Sponsor drauf und noch nen extra Regenschutz - letzteres kann ben abkaufen.
4 Shuttlebus a 14 fahren uns die 22 km Rennstrecke 40 Min. runter nach Linthal - dort hat Casino Luzern exklusiv das ganze Catering übernommen - wir speisen im Restaurantzelt zusammen mit den Posten der anderen Abschnitte, die unten nächtigen - Bummel durch Fahrerlager etc. - wieder 40 Min. rauf auf die Paßhöhe - Dackel schnarcht im Bulli neben dem Quartier der anderen Posten.
Freitag:
Frühstück im Hotel Klausenpaßhöhe gegenüber - sind eh nur 2 Häuser - kann nicht verfehlt werden.
Einweisung durch Abschnittchefs - ab zu den einzelnen Posten mit Shuttlebussen.
Abends wieder hoch - zum Abendessen wieder ganz runter - Bummel durch Fahrerlager etc. - 23 Uhr wieder ganz hoch - schnarchen
Samstag:
Dito wie Freitag.
Sonntag:
Wie Freitag - nach Rennende auschecken - Verabschiedung.

Andere Paßseite nach Altdorf runter - von da auf der N2 der Axenstraße an der Tellskapelle vorbei bis Schwyz stopandgo im 1. Gang.
In Cham runter - über Urdorf auf N1 um Zürich rum - N 4 nach Schaffhausen - Überlingen - Richtung Heimat - erst mal mit lautest möglicher Trillerpfeife ab in die Stammkneipe - weil an Schlafen war um Mitternacht nicht zu denken.

Ach ja - am Sonntag so ab 16 Uhr - da hat ben wohl öfters mal nießen müssen - da kam ein böiger Fönwind auf - das Zielband quer über die Straße hats zerrissen - bei der Heimfahrt um 20 Uhr gabs immer noch Starkböen - unten um die Rigi rum - da konnste nicht schneller als 105 fahren - zumindest nicht mit dem Heckmotor-Bulli.

Alles in allem ein unvergeßliches Erlebnis - obwohl Dackel sowas nicht zum ersten Mal gemacht hat.
Für den neuen Ölkühler und das Tauschgetriebe mit dem langen 5. Gang wars ne SuperTestFahrt - alles bestens.

Wenn Ihr in Los Heim seid - dann ist der Dackel wieder in CH - auch 4 Tage.


 
Killerdackel
Beiträge: 11.225
Registriert am: 05.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#2 von Winni , 26.09.2006 21:18

Tolle Story, auch wenn langer 5ter Gang und Stop and Go nicht so recht zusammen passen.


 
Winni
Beiträge: 15.191
Registriert am: 04.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#3 von JustMe ( gelöscht ) , 26.09.2006 21:18

Interessanter Bericht ! Danke !

JustMe


JustMe

RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#4 von ben ( gelöscht ) , 26.09.2006 21:24

Hallo KD,

danke für deinen Reisebericht. Habe dich auf dem Video aber nicht erkannt.

"Wenn Ihr in Los Heim seid - dann ist der Dackel wieder in CH - auch 4 Tage."

also das kannste jetzt nicht machen. Du bist zur Unterstützung von Artox hier im Forum eingeteilt.

Gruß
ben


ben

RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#5 von Killerdackel , 26.09.2006 22:00

Hab schon in der Vorbereitungsphase fürs Forentreffen vor nem halben Jahr Losheim zur dackelfreien Zone erklärt - wegen eben des von mir organisierten CH-Ausflugs.
Damit kann ich logischerweise auch keine Foren-Stallwacht übernehmen.
Wozu auch:
1. Artox macht das mit links in gewohnt souveräner Art.
2. Die meisten unserer üblichen üblen Verdächtigen sind in Losheim.
3. Ist doch FriedeFreudeEierkuchen in unserem ForenStall

Also cool down benji - passiert nix
Höchstens Unwetter - da wo Du bist - in Losheim - duckundweg.


 
Killerdackel
Beiträge: 11.225
Registriert am: 05.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#6 von wombiroo ( gelöscht ) , 26.09.2006 22:03

@ Killi:
Schöner Bericht! War ja ne Menge los... - zumindest wohl keine Langeweile

Und was muss ich lesen?

@ben:
Da wird der Dackel zum Hilfsmod eingeteilt? Ohne daß MICH mal einer fragt? iss
Damit sind die Rückkehrer aus der Kneipe ja wohl nun auf alle Zeiten hoffnungslos verschreckt und auf immer verloren! Wie konntest Du nur? ev02 :gost:


wombiroo

RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#7 von Killerdackel , 26.09.2006 22:08

Beutelinchen - Dackel kann diesen Job doch gar nicht annehmen - damit können die Heimkehrer doch hochzufrieden sein
Und seid wann wirst Du was gefragt - son nervöser Hüpfer wie Du einer bist. 2


 
Killerdackel
Beiträge: 11.225
Registriert am: 05.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#8 von sunshine , 26.09.2006 22:19

Hallo Killerdackel,
interessanter Bericht. Was musstest du denn machen als Streckenposten, außer in der Sonne rumstehen?

Von der Gegend hast du bestimmt nicht viel gesehen. Eigentlich schade. Da musst du mal zum Wandern hinfahren. Vor vielen Jahren haben wir mal so eine urige Hütte am Fuß des Klausenpass gemietet, sind mit dem Postbus die Passhöhe hochgefahren (ich erinnere mich an ganz viele übelkeitsauslösende Kurven und Abgründe) und ins Tal hinunter gewandert. War eine tolle Tour.


 
sunshine
Beiträge: 9.856
Registriert am: 04.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#9 von Camper94 ( gelöscht ) , 26.09.2006 22:38

Hallo Dackel,

toller Bericht. Wenn man die Ausschnitte in dem Link anschaut, kann man sich vorstellen, dass es dir dort sehr gut gefallen hat. Da wäre der Camper94 auch gerne dabei gewesen. Neulich ist ein uralter Ferrari an mir vorbeigefahren, der hatte einen Sound, da können die neuen Renner aus Modena einpacken.


Camper94

RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#10 von Killerdackel , 26.09.2006 23:01

Hi Sonnenschein:
Dackel hat genug gesehen - vom Posten aus ein herrlicher Blick ringsrum und ein weiter Blick zum Urnerboden runter.
Zur Frage wegen der eigentlichen Arbeit:
In erster Linie wirklich rumstehen, weil bei nem Bergrennen starten sie nacheinander im 30 Sekunden-Takt.
Das dauert bei rund 250 Startern - bis der letzte am Ziel ist.
Wenn dann dieser ganze Konvoi wieder zum Start runterfährt - das ist ein Anblick den keiner je vergessen kann - nur bis Bj 1939 und älter waren ja zugelassen.
Autos von A wie Alfa bis W wie Wolseley
Motorräder von A wie Ariel Red Hunter bis T wie Triumph
Komplette Aufzählung auf der webside.
Die mit Abstand geilsten Kärren waren die Morgan 3-Wheeler - vorne 2 Räder - hinten mittig eines.
Nr. 89 hat nen neuen AUDI TT der Rennleitung erbarmungslos gejagt und kurz vor dem Ziel noch überholt - grandiose Leistung für die alte Kiste.

Ansonsten viel warten - Flaggensignale bei Bedarf geben - Zuschauer am Betreten der Strecke hindern war unser Hauptgeschäft usw.
Auf 110 Posten waren um die 250 Streckenposten zur Sicherung eingesetzt - jeder Posten mindestens doppelt besetzt mit Funk, Feuerlöscher, Ölbinder samt Schaufel und Besen, Flaggensatz blau, gelb, weiß und gelbrot.

@ C94 - Du hättest mitkönnen
Habs vor nem halben Jahr hier schon reingeschrieben - und dafür geworben
Dackel hätt für Dich als Badener natürlich bürgen müssen - aber was macht man nicht alles für nen camperfriend.


 
Killerdackel
Beiträge: 11.225
Registriert am: 05.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#11 von wombiroo ( gelöscht ) , 26.09.2006 23:05

Anonyme Antwort zu Killi:

Zitat
Und seid wann wirst Du was gefragt - son nervöser Hüpfer wie Du einer bist. Verrückt sDaggele CampBell



Tja Teckler, mal verschwiegen aus dem Nähkästchen, und ich wollte es ja eigentlich nicht breittreten, aber wir sind ja hier unter uns:

Also, wir besprechen DAS mit Dir hier intern im erweiterten Psychologischen-Camper-Hilfskreis schon länger, was oder wie wir mit Dir hier weiter helfend verfahren können... - und nun motz nicht rum, denn ich war der einzige, der sich immer für Dich eingesetzt hat, egal wie Du Dich auch wieder aufgeführt hast - habe immer an die Besserung und Sozialisation durch Meutenzwang geglaubt, und es hat sich ja auch gebessert...

Ähhh, wie war das Thema? Also ja, jetzt aber hat Deine Krakenkasse abgelehnt die immensen Kosten und Belastungen zu tragen, d.h. wir müssten einen hundsgemeinnützigen Verein gründen, sollten evtl. eine günstige eigene themenbezogene Website aus dem Spendenvolumen erwerben (ist ja gerade eine im Angebot!) und Dich dort weiterbetreuen... - Themenbereich: "Dackel ohne Grenzen"...

Aber jetzt im Vorfeld des Treffens fehlt leider die Zeit, deshalb erstmal diese Idee der "verantwortungsgebundenen Einbindung" von Ben, damit Du halt mal die drei Dutzend Pfötchen stille hältst und Dich bewähren kannst... - danach sehen wir dann weiter.

Die Aussichten sind aber nicht schlecht, habe gerade eine Offerte für Dich als Schnufflernase im Gammelfleischskandal, und auch etwas als "vorlaufenden Streckenposten" für den Transrapid in München...

Also warte einfach ab, wir lassen Dich nicht hängen, und auch wenn Deine mannstoll-vornamige Frau drängen sollte, wir sind in Gedanken immer bei Dir, die Dackel-Seelchen-Hotline hast Du ja: 0815-4711

(PS.:Dies kann und darf als absolut sinnfreies Geblödel jederzeit gelöscht werden!)


wombiroo

RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#12 von Camper94 ( gelöscht ) , 26.09.2006 23:07

Hallo Killi,

danke! Ich hatte es auch bei Spontane Treffen gelesen, aber es hat dieses Jahr zeitlich nicht hineingepasst zwischen Urlaub und Losheim. Aber sehr interessiert hätte es mich schon.


Camper94

RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#13 von Killerdackel , 26.09.2006 23:12

Beutelinchen - rauch nicht immer alles - was Dir so auf der Straße mal eben in die Hand gedrückt wird
Wird zunehmend schlimmer mit Dir :lough2


 
Killerdackel
Beiträge: 11.225
Registriert am: 05.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#14 von wombiroo ( gelöscht ) , 26.09.2006 23:35

Mal abgesehen vom psychedelischen, Killi, glaube ich schon, daß Du ein tolles Wochenende hattest, eben Oldies unter sich! :thum :zw
Sowas macht Spaß und ist allemal interessanter warscheinlich, als Formel1 am TV mit NikiPlaudatasche...


wombiroo

RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#15 von Killerdackel , 26.09.2006 23:47

Jau Wombi - hab nie nen Pfennig und werd nie nen Cent fürn Bernie Ecclestone ausgeben.
Wer DTM-Streckenposten war oder bei der ollen Formel 2 - die hatten PenthouseGirls als StartnummernTrägerinnen - als Teamhelfer einer kleineren Klasse in der Boxengasse stand und sonst bei über 100 kleineren Rennen zwischen Zolder und Salzburgring als Helfer von nem Privatfahrer dabei war - der setzt sich nicht irgendwo in nen Block von ner Zuschauertribüne - zumindest kein Dackel
Kameradschaft letztes WE war übrigens super - einige waren älter - viele im Dackelalter und einige jünger - vll wird mal ne Geschichte draus:
"Allein unter Schweizern - ein Dackel hats überlebt".


 
Killerdackel
Beiträge: 11.225
Registriert am: 05.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#16 von HD , 26.09.2006 23:57

Ähh, Killer, da waren so viele Pfosten drin, in Deinem Rundstreckenbericht, dass ich da garnicht klarkomme was Du dort machtest.
Stand'ste nun wie'n Pfosten - oder stand Dir der Pfo (te)???
Warum nahmen die denn keine Rundhölzer dafür - als Pfosten?
Und dann Ölabbinder - Du stands doch nicht auf dem Schlauch? oder gar auf der Rennleitung
Wer hat denn gewonnen? Muss ne harte Tour gewesen sein, wenn einer auf 3 Rädern fuhr.
Fragen, die nicht unbedingt der Antwort bedürfen
Gruss HD


 
HD
Beiträge: 12.121
Registriert am: 04.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#17 von HD , 27.09.2006 00:00

Jetzt isses klarer - Killer, Penthousegirls - Dir stand der Pfo(s)te(n)
hättste ja auch gleich sagen können, brauchte ich nicht blö zu fragen.
HD


 
HD
Beiträge: 12.121
Registriert am: 04.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#18 von wombiroo ( gelöscht ) , 27.09.2006 00:13

Tjaja HD, früher als wir noch sportlich waren!
Ich z.B. habe immer beim Fussball ne prima Eckfahne abgegeben... - heute geht man in die Ecke, und kommt mit ´ner Fahne zurück... ops: ev02


wombiroo

RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#19 von Killerdackel , 27.09.2006 00:23

Nun ja HD - vom Dackel gibts doch immer ne Antwort - ob sie wem schmeckt oder nicht:
Das mit den Girls war vor nem Vierteljahrhundert - lang lang ists her.
Ansonsten wegen Pfosten - auf soner Paßstraße gibts ganz viele davon und selbige sowie Felsen u.ä. wurden mit den eingetütelten Strohballen umwickelt und gesichert.
Wegen gewonnen und so - das kannst alles auf der eingangs verlinkten www nachlesen.
Bei nem OldtimerRennen fahren nur die Lizenzfahrer um den Sieg mit der schnellsten Zeit - alle anderen sollen eine vorgegebene Zeit möglichst exakt fahren - also weder schneller noch langsamer.
Die 3-Räder waren echt der absolute Hammer - dem TT der Rennleitung hab nicht nur ich, sondern auch andere Streckenposten die blaue Flagge gezeigt - das war ein SpitzenPrivatRennen quisiquasi.


 
Killerdackel
Beiträge: 11.225
Registriert am: 05.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#20 von Killerdackel , 07.01.2007 22:31

Clay Regazzoni
fuhr als VIP-Vorfahrer in seinem speziellen Automatic-Ferrari immer als ALLERERSTER bei allen 4 Trainigs- und Rennläufen rasant hoch und im Pulk auch wieder runter.
Alle Zuschauer und Posten haben ihm und allen anderen Fahrern zugewunken.
Runter im Konvoi haben er und alle anderen Fahrer den Zuschauern und uns Posten zurückgewunken.

Nun ist er beerdigt - nach nem Autounfall auf ner normalen Straße in Norditalien:
http://news.google.de/news?hl=de&ned=de&...azzoni&ie=UTF-8

Shit happens.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
http://www.klausenrennen.org/
Hier sind massenhaft Bilder der Oldtimer, hatte ich vergessen.
Und nein - ich bin nicht mit drauf !


 
Killerdackel
Beiträge: 11.225
Registriert am: 05.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#21 von Killerdackel , 04.09.2007 03:36



http://www.bergrennen-seebodenalp.ch/

Verkehr rein am Donnerstag abends und raus am Sonntag abends war problemlos.
Freitag Auifbau Strecke analog dem Erföffnungsbeitrag.
Samstag und Sonntag Rennbetrieb.
Frühstück im Zelt unten beim Start - Mittagessen dito oder oben im Zelt am Ziel - Abendessen oben.
Übernachtung im Massenquartier der Zivilschutzanlage.

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
 
Kuriosum speziale: 
Verwaltung der Zivilschutzanlage nimmt vom Rennveranstalter uns als SCHLÄFER an für Fr-Sa und Sa-So.
Zimmer, WC und Duschen sind LINKS vom Mittelgang.
In der Nacht von Sa-So nimmt die gleiche Verwaltung parallel die GEBURTSTAGS-PARTY einer italienischstämmigen Familie für ne 18-jährige an - mit geschätzt mind. 50 Personen.
Party findet RECHTS vom gleichen Gang statt - ging bis gegen drei Uhr.
Wecken ist kurz nach sechs.
 
Wir im Schlafanzug unterwegs zwischen Zimmer und Dusche - aufm Gang sind gestylte Girlies, Boys und deren kreischend herumrasenden kleineren Geschwister unterwegs.
Auch unterwegs aufm Gang sind die ständig telefonierenden Eltern und sonstigen Anverwandten - denn drin im Partyraum ists noch lauter, da gehts nicht mitm Natel = Handy.
Lautstärke und Rumgetrampel wie auf der Titanic kurz vorm Untergang - Musike gabs natürlich auch in höchsten Tönen.
Ne orischinooool südländische Party halt - nur leider für uns zum falschen Zeitpunkt am falschen Fleck.
 


Wetter suuuuuper - Sa und So kurzbehost im Dienst.
Von dort aus Aussicht traumhaft:
Links Pilatus - geradeaus Vierwaldstättersee mit Küssnacht - rechts Zuger See - hinten die Rigi, die Königin der Berge.

http://www.ruodisegg.ch/panorama.html
http://streaming.actum.ch/cf/128.htm

 
Killerdackel
Beiträge: 11.225
Registriert am: 05.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#22 von Winni , 04.09.2007 11:01

na wenigstens warste kurzbehost und nicht so, wie auf`m Campinglatz...

 
Winni
Beiträge: 15.191
Registriert am: 04.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#23 von Hugo21 ( gelöscht ) , 04.09.2007 11:26

#

Hugo21

RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#24 von Killerdackel , 04.09.2007 17:33

Böööööser Hugo !
Wir waren mit ca. 20 Personen beiderlei Geschlechts zum Schnarcheln einquartiert.
Und die Kiddis sind schon rumgerast, als wir noch angezogen waren.

 
Killerdackel
Beiträge: 11.225
Registriert am: 05.03.2006


RE: Streckenposten bei diversen Bergrennen in der Schweiz.

#25 von Hugo21 ( gelöscht ) , 04.09.2007 18:34

#

Hugo21

   

Eine Woche Nordfrankreich
Gruß aus Usedom

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz