RE: Donaudelta in Rumänien

#26 von Doris ( gelöscht ) , 05.06.2018 17:28

Hallo Andrea,

hab grad nicht die Ruhe zum Lesen, aber Dein Urlaubsbericht wird mich nach Dänemark begleiten, da werde ich mich in aller Ruhe vertiefen.

LG Doris

Doris

RE: Donaudelta in Rumänien

#27 von morgenröte , 09.06.2018 19:38




 
morgenröte
Beiträge: 2.051
Registriert am: 05.03.2006


RE: Donaudelta in Rumänien

#28 von morgenröte , 09.06.2018 19:40




Das ist mein Lieblingsbild vom Urlaub

 
morgenröte
Beiträge: 2.051
Registriert am: 05.03.2006


RE: Donaudelta in Rumänien

#29 von Winni , 09.06.2018 21:15

Pelikane??

 
Winni
Beiträge: 15.182
Registriert am: 04.03.2006


RE: Donaudelta in Rumänien

#30 von morgenröte , 10.06.2018 00:31

Ja. Kein Pelikano.

Weiter oben sind noch mehr davon

 
morgenröte
Beiträge: 2.051
Registriert am: 05.03.2006


RE: Donaudelta in Rumänien

#31 von sunshine , 10.06.2018 08:58

Ein tolles Foto, Andrea!
Auch das andere weiter oben im Flug.

Prima, dass die Karte jetzt groß erscheint, damit kann ich euren langen Weg genau verfolgen!

 
sunshine
Beiträge: 9.848
Registriert am: 04.03.2006


RE: Donaudelta in Rumänien

#32 von Winni , 10.06.2018 11:31

Ich habe von der Sorte einen Füller

 
Winni
Beiträge: 15.182
Registriert am: 04.03.2006


RE: Donaudelta in Rumänien

#33 von bieber , 10.06.2018 12:15

Jetzt erst entdeckt, den megatollen Reisebericht ! Konnte gar nicht aufhören zu lesen, obwohl ich eigentlich keine Zeit hatte. Vielen Dank, da hast Du aber richtig lange dran gesessen! Und der Tipp mit der Kreditkarte ist vermutlich irgendwann Gold wert. Noch haben wir ja den Euro, aber im Osten...Und die Karte gilt ausnahmslos für alle Währungen oder gibt es eine Gültigkeitsliste?

 
bieber
Beiträge: 1.480
Registriert am: 07.03.2006


RE: Donaudelta in Rumänien

#34 von morgenröte , 10.06.2018 14:06

Es gibt eine Liste, aber die ist sehr lang. Denke mal die reicht für Ottonormal. Google mal, es gibt auch einen Youtube Film, der gut gemacht ist.

Ich habe ein Interview im Radio gehört und mich sofort dran gesetzt. Ein bisschen Probieren vor dem Urlaub war gut, selbst kleine Übungen bietet die APP dazu. Damit erfährt man. wie man keine Bankgebühren beim Abhebe-Institut zahlen muss. Vermutlich wisst ihr schon, dass man immer jede Frage am Automaten verneinen muss, um keine Service Gebühren zu zahlen. Selbst meine sonst sehr modernen Söhne waren erstaunt, was Mutter nutzt. Mache ich ein Weihnachtsgeschenk draus

 
morgenröte
Beiträge: 2.051
Registriert am: 05.03.2006


RE: Donaudelta in Rumänien

#35 von HD , 10.06.2018 18:08

Hallo Andrea, ich konnte es nur in Etappen lesen, Respekt.
Eine tolle Reise mit tollen Erlebnissen. Ich hätte es mir nicht zugetraut. Danke fürs Mitnehmen.
Grüße von HD

 
HD
Beiträge: 12.116
Registriert am: 04.03.2006


RE: Donaudelta in Rumänien

#36 von bieber , 11.06.2018 10:37

Nochmal zur Karte: Du schreibst, selbst beim Bäcker hättet Ihr damit bezahlen können? Also wird die überall akzeptiert, wo Kartenzahlung möglich ist? Tanke, CP, Restaurant etc?
Ist das denn im Osten so problemlos mit bargeldlosem Zahlen? Wir waren jetzt bestimmt über 10 Jahre nicht mehr in Polen, da muss sich inzwischen einiges getan haben. Auf dem Land fanden wir nur Tante Emma Lädchen, da hätten wir ohne Zloty nichts bekommen.
In Belgien oder sogar manchmal in Frankreich geht beim Tanken etc aus unerfindlichen Gründen die Karte nicht und dann ist es immer gut, eine oder zwei Alternativen in der Tasche zu haben. Meinst Du, mit dieser revolut kann man auch in solchen Fällen Erfolg haben?

 
bieber
Beiträge: 1.480
Registriert am: 07.03.2006


RE: Donaudelta in Rumänien

#37 von HD , 11.06.2018 12:54

Ich bin zwar nicht gefragt, aber zu Frankreich kann ich dir sagen daß an den Tankstellen der Supermärkte ohne Kassenhäuschen OFT NUR die Carte bleue genommen wird. Das verrückte dabei ist, dass man am besetzen Kassenhäuschen auch mit den üblichen Kreditkarten bezahlen kann. Mit diesen kann man auch an den unbesetzten Markentankstellen bezahlen.
Die carte bleue ist eine rein französische Bankkarte, sie bedingt ein Girokonto bei einer Bank IN Frankreich. Hat man das nicht, gibt es auch keine carte bleue.

Dazu mit man folgendes wissen:
Die Supermärkte verdienen sogut wie nix am Treibstoff. Sie wollen durch eine Tankstelle nur ihre Kunden binden. Deswegen sind sie auch nicht daran interessiert Ausländer zu bedienen. Deswegen müssten sie teuerste Kartenautomaten installieren als die nur für die Carte Blues. Sie haben einfach kein Interesse daran daß Ausländer günstig tanken können.
HD

 
HD
Beiträge: 12.116
Registriert am: 04.03.2006


RE: Donaudelta in Rumänien

#38 von Susanne , 11.06.2018 14:03

Zitat von HD
....... Sie haben einfach kein Interesse daran daß Ausländer günstig tanken können. HD



das war einmal .... leider

 
Susanne
Beiträge: 4.656
Registriert am: 04.03.2006


RE: Donaudelta in Rumänien

#39 von HD , 11.06.2018 14:19

Wieso war? Die Supermarkt Spritpreise sind immer noch günstiger als die Preise an Markentankstellen.

Dass Frankreich die Dieselpreise nach und nach auf das Niveau von E95 Benzin anhebt ist nur eine steuerliche Sache.

E95 Benzin an Markentankstellen ist garnicht soviel teurer als hier.
Oft noch nicht mal 10 Cent. Bei Diesel jedoch treibt der Staat die Preise wegen Stickoxyd. Zu Recht sei mal dahingestellt.

HD

 
HD
Beiträge: 12.116
Registriert am: 04.03.2006


RE: Donaudelta in Rumänien

#40 von morgenröte , 11.06.2018 14:27

In der Tschechien wollten sie in einem Cafe die Karte nicht, aber dafür nahmen sie €. Und auf dem Naschmarkt in Budapest habe ich in € zahlen müssen, die hatten sogar Wechselgeld. Früher mit der Visa Card haben wir viel mehr Ablehnungen erhalten. Gerade da wo es schnell gehen soll, ist die Revolut super. Vignetten, Brückenmaut usw. Jeder Supermarkt nimmt sie und lose Lebensmittel haben wir nicht gekauft. Bin in einem Minimarket gewesen und habe auf dem Absatz gedreht. Für Rumänien habe ich am Automaten wenig Bargeld abgehoben, das haben wir für Kircheneintritte oder ähnliches genutzt. Nachher haben wir nur Schwierigkeiten bekommen es auszugeben. Brot ist sehr billig, dafür kann man man Lei mal brauchen.

Für Barabhebungen mit der Hausbankkarte muss man Gebühren bezahlen. Jedesmal 6 E für Nichts, da überlegt frau schon. Zu viel abheben ist schlecht, aber zweimal abheben kostet 2x.

Ein paar Euro dabei in kleinen Scheinen war mein Notgroschen. Und wenn ich mal auf etwas verzichtet hätte, wäre auch nicht schlimm gewesen. Eis schmeckte nicht, so wenig habe ich noch nie gegessen.

 
morgenröte
Beiträge: 2.051
Registriert am: 05.03.2006


   

Polen, Litauen, Lettland, Estland, Deutschland
Eine Reise an die See

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz