RE: Geschichtsforschung am Gedener See

#1 von gollix ( gelöscht ) , 23.04.2013 18:59

Weil wir nun auch mal die Gelegenheit hatten, diesen geschichtsschwangeren Platz anzusteuern, wollte ich mir - als ganz große Ausnahme - einen kleinen Bericht nicht verkneifen.

Die Umstände brachten es mit sich, dass wir im Umfeld von Bad Nauheim für ein paar Tage eine Bleibe für die Nacht brauchten. Zwei Plätze bieten sich an: Camping Nidda-See und der Campinpark am Gedener See. Camping Nidda-See schied aus, weil ein Einchecken zwischen 12:00 Uhr und 15:00 Uhr nach telefonischer Auskunft nicht möglich sei. Also an den Gedener See und den Hauch der Geschichte spüren. Zuvor hatten wir uns erkundigt: Nein – keine Treffengruppe angemeldet, die uns mit Klampfengesang ungefragt unterhalten würde (dann lieber doch Nidda). Obschon - wenn man sich an den Plan hält, liegt der Lagerfeuer-Romatikplatz auf der anderen Seeseite in gehöriger Entfernung.

Die Anfahrt verlief ohne Zwischenfälle und so erreichten wir am frühen Nachmittag die Schranke. Gegen den zugewiesenen Wiesen-Stellplatz auf diesen von Dauercampern geprägten Platz gab es nichts einzuwenden. Kämen wir als Sommer-Urlaubsgäste, fänden wir es weniger freundlich, die vom See am entferntesten gelegenen Plätzen für die Touristen vorzusehen.

Am See – der nun offiziell ein „Badesee“ ist, finden sich große Liegewiesen und auf der Westseite ein Sandstrand. DLRG passt auf (öffentliches Strandbad). Daneben ein gut ausgestatteter, recht großer Spielplatz; ebenfalls eine große Minigolfanlage. Der Platz soll weiter ausgebaut werden.

Das Wochenende haben wir genutzt, uns in der Wetterau und auf dem Vogelsberg etwas umzusehen. Eine schöne, abwechslungsreiche Wandergegend. Eine Auswahl kleinerer Städtchen mit netten Stadtkernen zum Bummeln.

Die Sanitäranlagen bei den Touristenstellplätzen (es gibt auch modernisierte) erfreuen Nostalgiker der frühen 60er. Bei voller Belegung wird es wohl knapp. Aber alles war voll funktionstüchtig und vor allem sehr sauber (es waren allerdings auch kaum Campinggäste da). Die Räumlichkeiten waren beheizt.

Eine Empfehlung ist das Terrassenrestaurant „Seeblick“. Der Blick ist wirklich schön. Neben den Standardgerichten in ordentlichen Portionen werden indische Gerichte angeboten. Ich fands lecker und die "Scharfvarianten" sind nicht übertrieben scharf. Es lohnt sich unbedingt, das mal zu probieren. Auf dem Stövchen serviert macht immer einen besonderen Reiz. Dazu 2 Pils und ein schönes, anschließendes Sonnen-Verdauungsdöserchen vor dem Wohnwagen ist garantiert.

Die Waschbärwarnung blieb leider ohne Folgen – ich hätte gern mal welche auf freier Wildbahn gesehen.

Wir werden öfter in der Ecke sein und da wird das wohl unser Stammplatz werden – für Übernachtungen und wenn keine Treffen stattfinden. Dann werden wir auch mal den Vulkanwanderweg testen.

gollix

RE: Geschichtsforschung am Gedener See

#2 von bieber , 23.04.2013 19:21

Hallo Gollix! Das klingt gut. Vor allem der Vogelsberg würde uns interessieren, das ist für uns nicht so weit zu fahren und für einen Wochenendausflug demnächst mal vorgemerkt. Danke sehr!

 
bieber
Beiträge: 1.463
Registriert am: 07.03.2006


RE: Geschichtsforschung am Gedener See

#3 von Gelöschtes Mitglied , 23.04.2013 21:08

Ist das Restaurant am gederner See kein indisches Restaurant mehr ? Der CP am gederner See ist unser "Nostalgieplatz" überhaupt, unsere allererste Womolocation, die unvergessene erste Begegnung mit Camperhaudegen HD und anderen und nicht zuletzt die Geburt des ersten Weinsberggedanken. Das Campen an der Anglerwiese direkt am See mit einer Minute Gehweg zu dem grossen Saniblock der stets saubergehalten wird von einem alten Schrappnell von Dauercamperin, das geheimnisvolle verschwinden diverser Camperutensilien nach nächtlichen Waschbärbesuchen, das gemeinsame schwere Atmen zweier Camperfriends im Sanigebäude von einem Camperpaar die alles miteinander teilen, sogar die Dusche, ein einziges Camperhighlight. Wir lieben den Platz, sooooo viele Erinnerungen.


RE: Geschichtsforschung am Gedener See

#4 von Evi ( gelöscht ) , 21.01.2014 15:53

Hallo gollix,

ich habe den Bericht erst jetzt entdeckt.
Ich finde ihn jedoch großartig. Hört sich echt toll an, vielleicht werde ich den CP am Gedener See bei Gelegenheit auch mal testen.

Gruß Evi

Evi

   

Schweden-Sommer Teil 3: Stockholm - Waxholm
Schweden-Sommer: Malmö - Ystad - Boda - Stockholm - Waxholm

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz