RE: Itter und Tennsee 2012

#1 von morgenröte , 04.05.2012 14:20

Itter und Tennsee März 2012

Der Wohnwagen muss zum TÜV und das Fahrrad braucht noch Faltpedalen. Michi will den Anhänger vorführen, weil er lange nicht mehr damit gefahren ist. Beim TÜV gibt es nur eine kurze Wartezeit, die ich für meine Fahrschülerinnen nutzen kann. Eine hat gerade theoretische Prüfung und ihre Freundin hat eine 50 Minuten alte Fahrerlaubnis, die wir gerade gemeinsam bestanden haben. Die Freude ist übergroß und die Mutter der neuen Autofahrerin kommt mit Tochter und Freundin an die Grube zu unserem Wohnwagen. Alle heulen und der TÜV Prüfer guckt von unten herauf und wundert sich. Wir bekommen das Siegel und haben wieder zwei Jahre Ruhe. In der Zwischenzeit war Jürgen mit dem Rad in der Werkstatt und nun passen die zwei Fahrräder bequem auf unsere kurze Deichsel. Der Aufwand hat sich gelohnt, denn die Räder stehen auf dem Deichselträger besser als auf dem Autodach.
Am Samstag um 9 Uhr starten wir in Richtung Rosenheim. Diese Entscheidung wurde uns leicht gemacht, denn Martin (Tscharlie) hat uns eingeladen, wieder bei ihm Station zu machen. Am späten Nachmittag erreichen wir seinen Hof nach einer abenteuerlichen Abkürzung über kleinste Sträßchen. Mit einem frischen Apfelkuchen von Doris werden wir begrüßt, abends geht es in ein nahegelegenes Gasthaus. Es gibt viel zu erzählen und selbst beim Frühstück gehen uns die Themen nicht aus. Die Hühner werden ihrer Eier beraubt und unter uns Frauen werden Brotbackerfahrungen ausgetauscht. Neugierig sind wir auf den selbst ausgebauten Campingbus, der auch ein Motorrad im Innenraum transportieren kann.

Camping in der Kurve

Nur eine gute Stunde Fahrt am Sonntag lässt uns unseren ersten CP erreichen. Die Sonne scheint, die Straßen sind frei. In der Nähe von Wörgl liegt der Platz Terrassencamping Schlossberg - Itter bei Hopfgarten in Tirol. Der Empfang ist freundlich, wir melden uns nach der Mittagspause an. Der Senior ist auf dem Weg zu seiner Schwester in die Nachbargemeinde Söll. Bei ihr, dass erfahren wir, wird die Fernsehserie Der Bergdoktor gedreht. Vorher zeigt er uns noch den sonnigsten Stellplatz. Eigentlich haben wir vor eine Woche zu bleiben. Leider kann man den Platz nur mit dem Auto verlassen. Er liegt in der Außenkurve einer starkbefahrenen Landstraße. Begrenzt durch die Bahnlinie und einen rauschenden Fluss ist kein Raum mehr für einen Fuß- oder Radweg. Der Platz ist sehr gepflegt und geht in vielen Terrassen den Berg hinauf. Der Wanderweg in den Ort Itter hinauf ist noch vereist. Die Betreiber sind nett, die Sanitäranlagen sind toll und immer sauber. Unser Wohnwagen steht im 5. Rang eines Freilufttheaters dessen Bühne die Landstraße ist. Alle Geräusche hallen bis hinauf zum letzten Rang. Sicher ist es im Sommer durch die vielen Bäume ruhiger.

[[File:ostern2012203.jpg|none|auto]]
[[File:ostern2012201.jpg|none|auto]]
[[File:ostern201232.jpg|none|auto]]

Wir sehen uns in der Region am Wilden Kaiser um. Ellmau und Söll sind schöne Orte und auch die Wildschönau gefällt uns landschaftlich sehr. Leider stehen die vielen Bettenburgen leer, denn die Skisaison geht zu Ende. Ansprechender sind zahlreiche kleine Privathäuser, die Wohnungen vermieten. In Ellmau fahren wir mit der Standseilbahn Hartkaiser, sie bringt uns in 6 Minuten auf 1550 m zum Panoramarestaurant Bergkaiser. Der Apfelstrudel schmeckt auf der Sonnenterrasse wunderbar und die Aussicht ist grandios.
Die Wildschönau schauen wir uns am nächsten Tag an. Hier kommen die Hörbigers her, verrät uns der Reiseführer. Die Landschaft ist wirklich so schön wie in einem Heimatfilm. Leider gibt es heute in den kleinen Ortschaften zahlreiche große leerstehende Hotels, denn die Skisaison geht zu Ende.

[[File:ostern201249.jpg|none|auto]]
[[File:ostern201245.jpg|none|auto]]

Aber wir finden sie noch, die alten Tiroler Holzhäuser und die winzigen Kapellen, ebenso wie die vergoldeten Altäre in den prächtigen Dorfkirchen. Ganz am Ende des Tales liegt die Schönangeralm, wir fahren nur bis zu einem Loipen-Parkplatz, um die vielen Kröten nicht zu überfahren. Die Tiere wandern im Doppelpack über den Weg und überwinden einen hohen Schneewall, um in ihren Teich zukommen. Spannend ist es zu beobachten, wie kräftig sie auf den letzten Metern zum Ziel sind. Nach einem kurzen Spaziergang lassen wir uns auf der Terrasse der Alm nieder. Die Karte ist zu verlockend, um nicht etwas zu probieren.

 
morgenröte
Beiträge: 2.048
Registriert am: 05.03.2006


RE: Itter und Tennsee 2012

#2 von morgenröte , 04.05.2012 14:28

[[File:ostern201264.jpg|none|auto]]
[[File:ostern201262.jpg|none|auto]]

Je 25 € am Tag für den Campingplatz mit Brötchen - Service ist viel. Die platzeigene Gaststätte sucht nach einem neuen Pächter. Zur Zeit lohnt es sich nicht die Gaststätte zu beleuchten. Allein und im Dunkeln fühlen wir uns auch nicht wohl.
Nach vier Tagen fällt uns der Entschluss leicht nach Mittenwald weiterzufahren. Es ist Donnerstag, wir kommen gut durch und nehmen die Landstraße über Innsbruck, Telfs, Mösern und Seefeld. Unser Volvo macht uns Spaß.

Alpen-Caravanpark Tennsee
Wir erreichen Krün zur Mittagszeit. Gleich in der Einfahrt steht der Grill für Hähnchen und Haxen, den wir prägend seit 1999 in Erinnerung haben. Der Platz hat sich vergrößert und verteilt sich auf verschiedene Bereiche um die Sanis und die Rezeption. Schnell haben wir unseren Platz ausgewählt. Der Campingladen ist sehr gut bestückt. Ganz besonders toll ist das Gasthaus mit reichhaltiger Karte und zuvorkommendem Personal und ausgebildetem Koch, das ganze Gegenteil vom Platz in Itter. Das Essen sieht appetitlich aus, ist heiß und schmeckt. Die Tische werden schön eingedeckt, die Atmosphäre ist angenehm. Daher ist dieses Restaurant stets gut besucht.

[[File:ostern2012140.jpg|none|auto]]
[[File:ostern2012164.jpg|none|auto]]

Garmisch ist eine Stadt mit tollen Geschäften, aber mehr Charme hat der Ort Mittenwald mit seiner Lüftl malerei. Vom Campingplatz aus gibt es einen schönen Wanderweg über die Buckelwiesen und die Gröblalm nach Mittenwald. Die Alm betreibt eine kleine Hofbrennerei und wir lassen uns erklären wie der Birnengeist aus eigenen Früchten gebrannt wird. Diese Wanderung unternehmen wir zusammen mit anderen Gästen des CP.

[[File:ostern2012151.jpg|none|auto]]

 
morgenröte
Beiträge: 2.048
Registriert am: 05.03.2006


RE: Itter und Tennsee 2012

#3 von morgenröte , 04.05.2012 14:33

Eine Holzskulptur zeigt dem Besucher wofür der Ort berühmt ist, es gibt sogar ein Geigenbaumuseum. Früher lief eine Römerstraße durch Mittenwald, die bei Klais wieder freigelegt ist. Diese beeindruckende Straße liegt nur einige Meter vom Campingplatz entfernt.

[[File:ostern12133.jpg|none|auto]]
[[File:ostern12130.jpg|none|auto]]

Der Kochelsee ist nicht weit, und so begeben wir uns auf eine Erinnerungstour. Von Krün fahren wir zum Walchensee und über die legendäre Kesselbergstraße runter nach Altjoch. Hans Stuck wurde 1930 hier zum Sieger gekürt, wie mir mein Vater immer erzählte beim Urlaub in Kochel am See. Heute gibt es hier Rennen für Elektrofahrzeuge.

1 Tag Hofcamping mit Kuchen und Biofrühstück bei Martin und Doris
4 Tage Itter 115 €
8 Tage Tennsee 217 €
Seilbahn 30 €
217 l Diesel 318 € für 1900 km

 
morgenröte
Beiträge: 2.048
Registriert am: 05.03.2006


RE: Itter und Tennsee 2012

#4 von Susanne , 04.05.2012 18:16

danke andrea für den bericht, macht lust mal wieder nach garmisch und umgebung zu fahren, einzig der schnee **brrr** , der hat mich doch noch erschreckt, den wollt ich jetzt nicht mehr haben.

 
Susanne
Beiträge: 4.626
Registriert am: 04.03.2006


RE: Itter und Tennsee 2012

#5 von sunshine , 04.05.2012 21:38

Danke für deinen Bericht und die tollen Fotos, Andrea!
Nachdem ich bis vorhin draußen war und den warmen Tag genossen habe, kann ich mir auch wieder Schnee ansehen...
Das ist eine schöne Gegend - ich war aber lange nicht mehr dort.

 
sunshine
Beiträge: 9.829
Registriert am: 04.03.2006


RE: Itter und Tennsee 2012

#6 von daf43 , 05.05.2012 09:22

Hallo,
wir waren vor mehreren Jahren auch auf dem CP in Itter: auch im Sommer ist der Platz durch die Fahrzeuge sehr laut, der kleine Pool liegt quasi direkt an der Straße.
Das schöne Sanitär und die schönen Stellplätze machen allerdings nicht wett, dass man die ungünstige Lage und den Lärm auf sich nimmt. Mit ACSI-Card kostet der Platz (zur Akzeptanzzeit) nur 16 €.

 
daf43
Beiträge: 2.452
Registriert am: 05.03.2006


RE: Itter und Tennsee 2012

#7 von HD , 05.05.2012 13:49

Ein schöner Bericht und schöne Bilder, Anrdea - aber leider nicht MEINE Reisezeit in DIESE Gegend. Bayern ok, aber im Sommer.

Wenn März, dann aber Mittelmeer - zumindest für meine "Ansprüche".
Grüsse von HD

 
HD
Beiträge: 12.085
Registriert am: 04.03.2006


RE: Itter und Tennsee 2012

#8 von Kast , 13.05.2012 21:42

Schöner Reisebericht! Danke fürs Mitnehmen! Garmisch und Mittenwald kenne ich schon. Es gibt jedoch immer etwas Neues zu entdecken.

 
Kast
Beiträge: 1.896
Registriert am: 22.01.2009


   

Ostern 2012
Mit dem Wohnwagen nach Luxemburg vom 15.04. –25.04.2012

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz