RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#1 von Winni , 25.10.2011 10:35

Irgendwie bestand schon seit einiger Zeit der Wunsch, dieses Jahr noch einmal ans Meer zu fahren, auf die Wellen zu blicken, leckeren frischen Fisch zu essen und außerdem war meine Pflegtochter noch nie an der Ostsee, der hatte ich das auch versprochen.
Und auf einmal war da ein freies Wochenende, ich habe Ferien, meine Liebste überraschend Samstag/Montag frei.
Also spontan den Wohnie gepackt und direkt abends um 20.00 Uhr noch losgefahren. Um 22.30 Uhr durch den Elbtunnel und das Lichtermeer von Hamburg bestaunt, dann eine völlig leere Autobahn bis Kiel. Um Mitternacht stehen wir in der Kieler Innenstadt und freuen uns an dem Schaupiel, was dort so einmalig ist: Wir parken direkt vorm Hauptbahnhof, hinter uns beginnt die Fußgängerzone und vor uns, keine 400 Meter weit weg steht die Stena-Line-Fähre, ein Riesenpotter, praktisch mitten in der Stadt.
Wir suchen uns in der Nähe des Hafens einen Platz zum Übernachten, weil wir mitlerweile gänz schön müde sind, der Parkplatz einer Behörde ist genau das Richtige, da ist am Wochenende keiner. Alles was wir brauchen, haben wir dabei, wir trinken noch ein Glas Wein, lesen noch ein wenig und schlummern dann schön weg...
Am nächsten Morgen laufe ich schon früh los und hole im nahen Bahnhof Brötchen und sehe dabei einen ganz tollen Parkplatz direkt am Wasser mit Blick auf die Fähren, keine 600 Meter von unserem Übernachtungsplatz entfernt. Da möchte ich frühstücken, mit dem Blick!!! Die Mädels liegen noch im Wohnie und wollen nicht aus den Federn, also lasse ich sie liegen und ziehe den Wohnie zu meinem Frühstücksplatz, meine Frau ist völlig begeistert schade, dass man das nicht darf

Wir laufen dann noch ein bischen durch Kiel und als wir zum Wohnie zurückkommen, haben ein paar Taxen und ein Bus unser Gespann ziemlich zugeparkt, scheinbar ist es ihr "Stammplatz"..sie stehen da grinsend rum und feixen sich einen sie haben aber den abgeflachten Bordstein nicht beachtet, und dass der Touring durch die kleine Lücke rückwärts genau durchpasst, die da bleibt....also parken wir aus, wildes Gedrehe am Lenkrad, und meine Frau lacht sich kaputt über die Gesichter der Taxifahrer mit migrantem Hintergrund ..ha ha..guckst du!!!

Jetzt aber endlich ans Meer! Wir fahren nach Brasilien, ein kleiner Ort direkt am Wasser, eigntlich wollen wir auf einen campingplatz, aber die sind alle schon zu. Winterpause!!!! Wer einen CP benötigt, sollte die Ostsee am Oktober meiden. Wir fahren zu einem Womoplatz, der ist auch okay, direkt am Deich, mit Möwengeschrei und ordentlich Sturm.

Außer Kiosk und Toiletten bietet der Platz eine tolle Lage, aber das ist es denn auch. 8,-- Euro die Nacht (ohne Strom) ist in Ordnung. Nachts friert es draußen, trotzdem sind wir lange unterwegs, weil der Sternenhimmel am Meer so klar und deutlich ist, dass wir uns nicht davon losreißen können.

Ein schöner Tag am Wasser, ich habe endlich meinen Fisch gegessen und auf die Wellen gestarrt. Der nächste Tag wird eine kleine Rundreise, über Kalifornien fahren wir nach Laboe, besichtigen das Ehrenmal der Marine, und von dem 58 Meter hohen Turm hat man bei diesem Wetter einen Blick bis zum knapp 50 km entferten Dänemark. Traumhaft schön.

Überall wo wir parken, sprechen uns Leute wegen des Oldie-Gespanns an, es ist nett, und wir kennen das ja es fällt uns diesmal aber auf, dass zu dieser Jahreszeit scheinbar nur noch ältere leute unterwegs sind. Ob in Museen, in Cafes, im Hallenbad oder auch einfach nur in den Häfen beim Schlendern, nur alte Leute. Bischen einseitig. Das wird sicher nicht unsere bevorzugte Reisezeit für längere Urlaube. Da fehlt das junge Gemüse und die Kids.

Unsere kleine Tour geht auch schon wieder zu Ende, auf kleinen Straßen fahren wir bis Hamburg zurück, brutzeln uns unterwegs noch was Leckeres in der Wohnieküche und am Hamburg dann wieder langweilige Autobahn. In Großburgwedel bei Hannver steuern wir noch einen IKEA an, einer meiner Söhne will seit Wochen einen Schrank von Ikea haben, er kann ihn aber selber nicht abholen, passt nicht ins Auto. Den Schrank hole ich also kurzentschlossen und packe ihn in den Wohnie, und dann gehts es wieder home.
Der Wohnie wird gar nicht ausgepackt, denn am Freitag geht es nochmal an die holländische Grenze, ein Freund hat Geburtstag.

Solche kleinen Fahrten sind absolut erholsam, wenn man wie ich gerne fährt und gerne unterwegs ist.
Wir sind rund 800 km gefahren und haben insgesamt für die drei Tage mit Sprit und Essen 160 Euro ausgegeben. Das würde mit Billighotel/ Jugendherberge etc. gar nicht gehen. Da ist Campen unschlagbar günstig!


Sonnenaufgang in Brasilien an der Ostsee morgens um 7.45 Uhr


Stellplatz direkt hinterm Deich


schockgefroren


Der Hafen von Laboe


Schiffe mitten in der Stadt

 
Winni
Beiträge: 15.093
Registriert am: 04.03.2006


RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#2 von Susanne , 25.10.2011 11:54

schöner bericht, ostsee würd mir auch mal gefallen, aber für ne kurztour einfach zu weit weg von uns. danke fürs mitnehmen.

 
Susanne
Beiträge: 4.621
Registriert am: 04.03.2006


RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#3 von Kast , 25.10.2011 11:57

Vielen Dank für den schönen Reisebericht. War schön, dass wir die Fahrt gedanklich mitmachen konnten.
Da werden alte Erinnerungen wach...

 
Kast
Beiträge: 1.893
Registriert am: 22.01.2009


RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#4 von sunshine , 25.10.2011 12:52

Hallo Winni,
danke für deinen Bericht und die schönen Fotos.
Das sieht doch ziemlich herbstlich aus mit dem Nebel - aber Hauptsache, ihr hattet ein paar schöne Tage.
Und ich finde, auch ein paar Tage, in denen man der gewohnten Umgebung den Rücken kehrt, machen den Kopf wieder frei.

 
sunshine
Beiträge: 9.825
Registriert am: 04.03.2006


RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#5 von Gabirudi , 25.10.2011 19:31

Hallo Winni,
danke für den Bericht. Solchew Kurzreisen sind immer wieder schön und erlebnisreich.

Hat Spass gemacht ihn zu lesen, vor allen Dingen bin ich mitgefahren.
Übrigens, wenn Du schon auf einem WOMO-Stellplatz parkst, dann nicht quer zur allgemeinen Richtung.
Das könnte ins Auge gehen und unerfreulich Diskussionen hervorrufen.

Gruss
Rudi

 
Gabirudi
Beiträge: 515
Registriert am: 04.03.2006


RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#6 von Gelöschtes Mitglied , 25.10.2011 19:43

HeHeHe typisches Winniwochende und so als Querparker auf dem Womostellplatz ward Ihr bestimmt auch wiedermal Tagesgespräch. Der Norden-Osten steht bei uns auch ganz oben auf der Liste und Meerblick ist immer schön.


RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#7 von Winni , 25.10.2011 19:51

Moin,
also ich habe schon oft auf Womoplätzen gestanden, und habe gelernt! Ganz wichtig dabei für den Betreiber: das Gespann darf nicht abgekuppelt werden, sonst ist es camping!!!! Und parkst du längs ein, sind es halt 11 oder 12 Meter mit so einem gespann....

Also dieser wollte, dass ich quer parke, und das habe ich schon ganz oft erlebt.

Winni

 
Winni
Beiträge: 15.093
Registriert am: 04.03.2006


RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#8 von Gelöschtes Mitglied , 25.10.2011 20:21

Aber Du hättest doch ume Ecke parken können, so 90 Grad


RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#9 von Michi ( gelöscht ) , 25.10.2011 23:27

Servus Winni,

netter Bericht von eurem Kurztripp zur Ostsee, für mich leider auch etwas weit für paar Tage.
Mein erster Campingurlaub alleine und noch ohne eigenen WoWa führte mich damals mit WoMo nach Kalifornien.

So kann ich als Nichtflieger auch behaupten, ich hab Kalifornien schon mal gesehen

Gruß Michi

Michi

RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#10 von Winni , 26.10.2011 00:07

Tja Michi, und ich habe sogar zwei Brasilianerinnen getroffen..........

 
Winni
Beiträge: 15.093
Registriert am: 04.03.2006


RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#11 von Aragorn1513 , 26.10.2011 08:04

Hallo Winni,

echt toller Bericht über ein Kurzwochenende!! Und Dein Wohnwagengespann ist einfach einmalig. Bei dem Volvo werden bei mir Kindheitserinnerungen wach. Mein Vater wollte immer so einen Volvo haben, letztendlich gefahren hat er dann die ganz kleine Ausgabe eines Volvos, den Volvo 66, der Nachfolger der DAF's.

Gruß - Alex

 
Aragorn1513
Beiträge: 601
Registriert am: 04.05.2007


RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#12 von Michi ( gelöscht ) , 26.10.2011 15:38

Zitat von Winni
Tja Michi, und ich habe sogar zwei Brasilianerinnen getroffen..........



Ach damals, war die Zeit zu kurz mir die Kalifornierinnen anzugucken.
Außerdem war ich im August dort, da biste eigentlich froh wenn man nen Platz irgendwo bekommt und
die meisten Leute die man dort sieht sind vermutlich Touris
WoMo- wie auch CP voll zur HS, zumindest in Kalifornien wars so :/

Gruß Michi

Michi

RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#13 von Winni , 26.10.2011 16:29

Hey Alex,
und heute sind gute 66er Daf-Volvos so teuer geworden, da tränen einem die Augen

 
Winni
Beiträge: 15.093
Registriert am: 04.03.2006


RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#14 von Aragorn1513 , 27.10.2011 08:39

@ Winni:

Wenn ich mal die Gelegenheit bekomme, würde ich gerne nochmal einen fahren, und wenns nur ne kurze Strecke wäre.

Gruß - Alex

 
Aragorn1513
Beiträge: 601
Registriert am: 04.05.2007


RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#15 von Baumij ( gelöscht ) , 28.10.2011 17:15

Hallo Winni,
schöner Bericht von dem Kurztripp an die Ostsee, so etwas kommt bei mir, meine Frau bleibt dann lieber zu hause :/ , auch hin und wieder vor, zuletzt vor fünf Wochen.Ich stehe dann auch überwiegend auf WoMo Stellplätzen, nach vorheriger Anfrage, und es geht dann 1 bis 2 Tage später weiter.
Die Tour ging von DT nach Wismar, Warnemünde, Altefähr/Stralsund, Rügen, Malchow, über Berlin zum Spreewald und wieder nach DT. Dazu habe ich neun Tage gebraucht und es war bei dem Spätsommerwetter der absolute Hammer.
Dein Gespann ist super, vor allen Dingen Dein Volvo 240

Baumij

RE: Kurzer Tripp an die Ostsee

#16 von morgenröte , 30.10.2011 11:44

Mensch Winni,

dass dein Wohni groß ist weiß ja hier jeder, aber ohne auspacken mit einem Schrank nach Holland finde ich doch ungemütlich.

Großartige Bilder und eine Menge Eindrücke für ein paar Tage, das geht am besten mit eigenem Bett. Selbst wenn man/frau nicht aufsteht zwischendurch.

Gruß Andrea

 
morgenröte
Beiträge: 2.047
Registriert am: 05.03.2006


   

Herbst 2011, Frankreich
Frankreich (mal wieder) nach Ostern 2011

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz