Unser neues Wohnmobil ist da.

Wohnmobilbezogene, technische Fragen zum Camping

Moderatoren: sunshine, Daniel

Re: Unser neues Wohnmobil ist da.

Beitragvon Susanne » 26/1/2020, 20:54

och Werner, so ein Wochenende in Cuxhaven ist doch kein Wintercamping ;D, aber topp, dass alles geklappt hat und ihr ein tolles Wochenende hattet
grüßle Susanne
------------------------------------------------------
würde doch jeder gründlich lesen und seine Antwort gründlich überdenken
Benutzeravatar
Susanne
Foren-Betreiber
 
Beiträge: 3564
Registriert: 4/3/2006, 10:30

Re: Unser neues Wohnmobil ist da.

Beitragvon sebbarca » 26/1/2020, 23:23

Hola!
Lofottroll hat geschrieben: ... Nur besseres Wetter machen kann die Kiste auch nicht. :D ...

Sofort zurückgeben und / oder umtauschen! :lach: :lach: :lach:
Hasta luego!
Klaus
Die Basis einer gesunden Ordnung ist ein großer Papierkorb.
Kurt Tucholsky
--------------------------------------------------------------
Unterwegs mit Renault Scenic DCi 110 CV Expression (vormals Espace JE 2,2 dT (R. i. p.)) und Sterckeman 400 CP Star de Luxe
Benutzeravatar
sebbarca
Mitglied
 
Beiträge: 1443
Registriert: 7/5/2008, 16:56
Wohnort: Boppard

Re: Unser neues Wohnmobil ist da.

Beitragvon bieber » 27/1/2020, 10:47

Mindestens nachbessern muß der Händler! Bei dem Preis sollte man eigentlich Schönwettergarantie mit drin haben!
Man kann alles fragen. Aber mit der Antwort muss man dann auch leben. (Frei nach D.Hansen)
Benutzeravatar
bieber
Mitglied
 
Beiträge: 1147
Registriert: 7/3/2006, 12:06

Re: Unser neues Wohnmobil ist da.

Beitragvon faro » 5/2/2020, 14:15

Wow, das WoMo von Hymer aus dem Eingangspost gefällt mir richtig gut! Den könnte ich mir auch gut als als erstes Wohnmobil vorstellen, aber ganz so preiswert wird der sicherlich nicht sein ;) Wir waren bisher immer nur mit einem Wohnwagen unterwegs, der allerdings den Eltern meiner Freundin gehörte. Somit waren nicht mal großartig flexibel und mussten uns richten. Nun habe ich aber vor kurzer Zeit bei Ebay ein Hymer Wohnmobil Fiat Ducato von 1989 gesehen, das mich derzeit sehr interessiert und welches ebenso erschwinglich ist. Am Freitag habe ich einen Besichtigungstermin und werde mir das gute Stück mal ansehen. Da es unser erstes WoMo sein wird, ist das ganze Thema für uns natürlich neu und so beschäftigen wir uns momentan auch noch mit dem Versicherungsthema. Leider steige ich da auch nicht so ganz durch. Wird das WoMo einfach über die gängige KFZ-Versicherung versichert oder bedarf es einer gesonderten Wohnmobilversicherung, die unerlässlich ist? Wie sieht es ferner mit einer Haftpflicht für das WoMo aus, ist diese ebenfalls von Nöten? Ich befasse mich derzeit eh mit dem Vergleich der Haftpflichtversicherung (Link gelöscht, da Werbung Admin Susanne), da meine alte einfach überholt ist und mir die Leistungen nicht mehr zusagen. Wenn eine Haftpflicht auch für das WoMo benötigt wird, könnte ich dort direkt mal anfragen und mich nach den Preisen und Konditionen erkundigen. Eventuell werden die Tarife ja dann preiswerter, wenn ich sowohl eine normale als auch eine Haftpflicht für das Wohnmobil abschließe. Gesetz den Fall, dass diese überhaupt gebraucht wird.
Wer Wind säht, wird Sturm ernten.
Benutzeravatar
faro
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 28/1/2020, 16:10

Re: Unser neues Wohnmobil ist da.

Beitragvon donalfredo » 5/2/2020, 14:32

Das Wort HaftPFLICHT beinhaltet doch schon alles.
Jedes Fahrzeug MUSS haftpflichversichert sein. Jedes für sich.
In deinem Fall wird sich das nach dem Fahrzeugwert richten, der ermittelt werden muß oder sich nach dem Kaufpreis richtet.
Eine Vollkaskoversicherung wird kaum jemand für ein 30 Jahre altes Fahrzeug abschließen.
Älter als 30 Jahre kann ein H-Kennzeichen bedeuten, da kann dir winni was dazu sagen - der hat erst vor ein paar Monaten eines gekauft.

Dann gibt es Versicherungen, die den Inhalt betreffen. Es könnte sein, daß die vonnöten sind, wenn man teure Sachen mitnimmt wie Handies, Laptops usw.
Dürften die Wenigsten haben, da manchmal auch die Hausratversicherung einspringt.
Einfach mal einen Versicherungsvertreter der Versicherung deines Vertrauens anrufen ...
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 4359
Registriert: 10/1/2009, 14:00
Wohnort: Stuttgart

Re: Unser neues Wohnmobil ist da.

Beitragvon faro » 5/2/2020, 14:39

donalfredo hat geschrieben:Das Wort HaftPFLICHT beinhaltet doch schon alles.
Jedes Fahrzeug MUSS haftpflichversichert sein. Jedes für sich.
In deinem Fall wird sich das nach dem Fahrzeugwert richten, der ermittelt werden muß oder sich nach dem Kaufpreis richtet.
Eine Vollkaskoversicherung wird kaum jemand für ein 30 Jahre altes Fahrzeug abschließen.
Älter als 30 Jahre kann ein H-Kennzeichen bedeuten, da kann dir winni was dazu sagen - der hat erst vor ein paar Monaten eines gekauft.

Dann gibt es Versicherungen, die den Inhalt betreffen. Es könnte sein, daß die vonnöten sind, wenn man teure Sachen mitnimmt wie Handies, Laptops usw.
Dürften die Wenigsten haben, da manchmal auch die Hausratversicherung einspringt.
Einfach mal einen Versicherungsvertreter der Versicherung deines Vertrauens anrufen ...


Danke dir erstmal für deine Antwort! Ja ich denke auch, dass das am besten ist und ich mich beraten lassen soll. So ganz steige ich da nämlich nicht durch. Aber jetzt weiß ich bezüglich der Haftpflicht zumindest schon mal Bescheid.
Wer Wind säht, wird Sturm ernten.
Benutzeravatar
faro
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: 28/1/2020, 16:10

Re: Unser neues Wohnmobil ist da.

Beitragvon donalfredo » 5/2/2020, 14:45

Mein persönlicher Tipp - HUK Coburg oder HUK 24.
Im Gegensatz zu ihren lieben Kollegen wurde ich dort noch immer fair behandelt.

Beispiel - Glasversicherung.
Meine Windschutzscheibe im Hymer kostet rund 13.000 €uro (ja, die Zahl der Nullen stimmt) mit Montage.
Die HDI hat sie nur bis zu einer Höhe von max. 3000 €uro versichert, die HUK bei 1000 €uro Selbstbehalt voll.
Bei vergleichbaren Preisen übrigens.
Dort habe ich mich versichert, weil die HUK damals (2008) keine Womo-Neueinsteiger versichert hat.
Nach zwei Jahren zittern habe ich sofort die Versicherung gewechselt.

Also nie beim ersten einen Schnellschuß machen - vergleichen ...
Wolfgang -aka- donalfredo


"Wir grillen jetzt Oma"
.....Satzzeichen können Leben retten
Benutzeravatar
donalfredo
Mitglied
 
Beiträge: 4359
Registriert: 10/1/2009, 14:00
Wohnort: Stuttgart

Re: Unser neues Wohnmobil ist da.

Beitragvon Winni » 5/2/2020, 15:18

moin,
wenn Dein Womo über 30 Jahre alt ist, kannst Du es für ca 165 Euro im Jahr bei der Kravag Versicherung unterbringen.
Irgendwas ist immer... .
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 13479
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Vorherige

Zurück zu Wohnmobil Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste