der Zug der Lemminge?

Alles was nicht direkt mit dem Fahrzeug zu tun hat

Moderatoren: Susanne, Team Camperfriends, Daniel, sunshine

Beitragvon Mephisto » 21/7/2008, 15:52

ben hat geschrieben:der erfahrene Camper nutzt den längeren Stau, um seinen Urlaub zu finanzieren. Er bietet aus seinen Getränkevorräten an (Flasche Wasser 5 Euro), belegtes Brot (4 Euro). Toilettenbenutzung bei Staus im Bereich von Großstätten 5 Euro, außerhalb 2 Euro. Händewaschen..., Eiswürfel...



Diese Worte hab ich jetzt dreimal gelesen und jedesmal sah ich kleine knollennasige Menschen von Loriot ...
Et hät noch immer jot jejange!
Benutzeravatar
Mephisto
Mitglied
 
Beiträge: 2246
Registriert: 15/8/2007, 12:54
Wohnort: westlich von Köln

Beitragvon Winni » 21/7/2008, 15:57

Jaaaa! Der Gentleman lässt bei einem plötzlichen Feuer langsam Eiswürfel auf der Zunge zergehen.
Dr. Klöbner
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12061
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Beitragvon Killerdackel » 21/7/2008, 20:25

Stau ist doch SUUUUPER !!
So kommt der gewöhnliche Camper wenigstens relativ kostengünstig zu nem echten AbenteuerUrlaub on the road, lernt gaaanz neue Leutz kennen und kann sich gemeinsam mit denen ääääärgern - sowas verbindet ungemein und ist guuut für evtl. durch Klimawechsel verstörte Verdauung.

Ach ja, Dackel ist nen ungewöhnlicher Camper. *grins*
sDaggele grüßt ausm Wilden Süden = wo nicht nur Camper Urlaub machen
T3 Bulli oder Pololo zerren Dackelgarage Puck(eldimuckl) doraus + detnaus
Wenn no älle wäred wie i sei sodd
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10817
Registriert: 5/3/2006, 23:11
Wohnort: Oberschwaben

Beitragvon GT-PETRI » 21/7/2008, 21:45

Tach zusammen!

Solange die ganze Sache nicht so endet wie in dem Film "Superstau" :
Kühlschrank geplündert und noch das Goldfischglas ausgesoffen ;D ;D


Grüße, Thomas
GT-PETRI
 

Beitragvon Camper94 » 21/7/2008, 22:52

Hallo Winni,

wenn wir am Ende eines Staus ankommen, werden erstmal kühle Getränke und Vesper ausgepackt. Wir haben schon Staus erlebt, da haben sich die im Stau Befindlichen sogar gegenseitig durch die Autoscheiben zu geprostet. Wir haben auch schon gesehen, dass Getränke von einem Auto zum anderen gereicht wurden. Man darf da einfach den Humor nicht verlieren und muss aus allem das Beste machen. Das Beste am Stau ist, dass auch die Sportwagenfahrer nicht schneller sind, auch wenn diese sich in der Regel über den Stau mehr aufregen. Wir haben im Stau mit dem Gespann sogar schon mal einen Ferrari überholt, obwohl der Ferrarifahrer sich wie die Sau aufgeregt hat. Er hat andauernd die Spur gewechselt und jedesmal wenn er eine Spur gewechselt hatte, wurde genau die Spur, in die er gewechselt hatte, wieder langsamer. Er hatte nur Stress und wir hatten kühle Getränke aus der Kühlbox.

Man muss nur mit einem Stau umgehen können, dann verliert er seinen Schrecken. Ändern können wir daran sowieso nichts.

Es gibt ja Leute die sagen: "Lieber mit einer Schlange im Auto als mit dem Auto in einer Schlange!", aber zu diesen gehören wir nicht.

Wenn wir keinen Stau finden, dann machen wir einfach einen:
Dateianhänge
Erste im Stau.jpg
Camper94
 

Beitragvon Winni » 22/7/2008, 10:22

Moinsen,
ja, ich habe es jetzt verstanden: der Stau ist für viele schon ein Stück vom Urlaub, ohne Stau keine Erholung. :D
Ich verstehe jetzt, wozu die Staukarten gezeigt werden, damit man ja auch den Stau findet. Auch der Stauberater des ADAC rückt in ein ganz anderes Licht. Alles macht einen Sinn, immer mehr Fahrzeuge haben gekühlte Handschuhfächer, Kühlboxen gehen weg wie´d Sau...langsam verstehe ich das alles. Die Berichterstattung im TV schreckt gar nicht ab, sie zeigt vielmehr den Daheimgebliebenen, was sie alles verpasst haben.
Wenn man großes Glück hat, sieht man sogar noch eine Unfallstelle.
>
Morgen muss ich 110 km in den Norden, und ich überlege, ob ich statt an der Weser entlangzufahren und irgendwo ein Käffchen zu schlürfen, mir nicht lieber etwas länger Zeit nehme und mich auf die Autobahn begebe.
Aber ich hab dann wieder Pech, und es staut sich nichts. Das ist immer so.
Winni
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12061
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Beitragvon Campino » 22/7/2008, 10:30

Aber vor allem, Winni:

Mit deutschem Ordnungssinn

Immer entspannt bleiben
Campino
Il faut rajouter de la vie aux années, pas des années à la vie.
Wir müssen den Jahren Leben hinzufügen, nicht dem Leben Jahre.
Benutzeravatar
Campino
Mitglied
 
Beiträge: 1369
Registriert: 25/7/2007, 08:40
Wohnort: Uut´n eksküsen Mönster met´n Hiart in Frankriek

Beitragvon GT-PETRI » 22/7/2008, 10:33

Hatte Reinhard Mey nicht auch mal ein Staulied gesungen, sinngemäs
"Dann muss man Samstags fahrn, wenn alle fahrn"?

Da geht es auch darum, wie erholsam ein Stau sein kann


Grüße, Thomas

Sorry, es war Mike Krüger mit dem "Stauerlied"
GT-PETRI
 

Beitragvon Mephisto » 22/7/2008, 11:38

Staus haben schon was kommunikatives.
Ich habe es oft erlebt bei Fahrgemeinschaften auf Fahrten nach Frankfurt mit Berufskollegen zu Besprechungen, wenn dann mal nicht mehr über den Beruf gesprochen wurde.
Ein Kollege (mit altem Rappeldiesel-Volvokombi) pflegte zu sagen: Auh prima, jetzt kann ich die Porsche endlich mal wieder rechts überholen und freute sich diebisch, wenn's tatsächlich passierte.

Bevor bei D'dorf die Fleher Brücke (A 46) eröffnet wurde, gab es jeden Morgen unendliche Staus an der Südbrücke Neuss D'dorf. Und sehr viele Autos hatten Aufkleber "Staufreunde Südbrücke" oder "Stauclub Südbrücke". Gab dann auch häufig Getratsche von Seitenfenster zu Seitenfenster, was bei Auswärtigen nicht immer auf Verständnis traf. :ja:

Allerdings, Stau in Paris auf der Peripherique, olala, da hats mir mal fast die Blase gehimmelt :tot: ;( .
Zwischen den Reihen dann die verrückten Motoradfahrer, alles steht und die hauen mit mehr als 100 zwischendurch :eek: .
Aber Paris läßt sich ja jetzt aus allen Himmelsrichtungen in alle Richtungen locker umfahren
Et hät noch immer jot jejange!
Benutzeravatar
Mephisto
Mitglied
 
Beiträge: 2246
Registriert: 15/8/2007, 12:54
Wohnort: westlich von Köln

Beitragvon Hugo21 » 22/7/2008, 11:47

Hallo Mephisto,

der Stau an der Südbrücke fehlt, da wurden richtige Partys gefeiert, aber viele Staufreundschaften halten noch bis heute. :ja: :)
Hugo21
Mitglied
 
Beiträge: 3195
Registriert: 24/4/2007, 22:01

Beitragvon Mephisto » 22/7/2008, 11:54

Camper94 hat geschrieben: Es gibt ja Leute die sagen: "Lieber mit einer Schlange im Auto als mit dem Auto in einer Schlange!", aber zu diesen gehören wir nicht.


Den kenn ich aber anders: Was ist der Unterschied zwischen einer Schlange und einer Autoschlange?
Die Schlange hat den After hinten, bei einer Autoschlange ist das umgedreht :juggle:
und duck und wech

Edit: Fällt mir gerade auf: Bezieht sich NICHT auf Dein Foto
Et hät noch immer jot jejange!
Benutzeravatar
Mephisto
Mitglied
 
Beiträge: 2246
Registriert: 15/8/2007, 12:54
Wohnort: westlich von Köln

Beitragvon Camper94 » 22/7/2008, 17:26

Hallo Mephisto,

ich kann auch nicht verstehen, warum immer alle behaupten, dass so ein VW-Bus langsam sei. Schließlich bin ich doch immer der Erste :duese5:



































im Stau. :lachtot

Grüße vom
Camper94
Camper94
 

Beitragvon klappwohnwagen » 22/7/2008, 19:27

Hallo Winni,

es sind nun mal nicht alle Camper Lehrer. Etliche haben halt "nur" 2 Wochen Sommerferien. Deshalb muss jeder Tag genutzt werden. Samstags ist nun mal Bettenwechsel, dann fahren auch die Leute, die eine Ferienwohnung gebucht haben.

So treffen sich halt die Camper und der Rest auf der Autobahn wieder.

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1650
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Beitragvon Camper94 » 23/7/2008, 20:46

Hallo,

für das nächste Wochenende ist wieder mit Staus zu rechnen. Gründe dafür sind der Ferienbeginn in Baden-Württemberg und die beginnenden Werksferien bei VW. Näheres zur Stauprognose findet Ihr hier:
ADAC Stauprognose (Film dazu nach Klicken auf ADAC-TV sichtbar)
und
Artikel zu Stauprognose 25. - 27. Juli 2008
Camper94
 

Beitragvon Winni » 23/7/2008, 21:28

Hi Klappi, aber der Camper hat doch keinen Bettenwechsel!!! Wenn natürlich für einen Camper der Urlaub erst beginnt, wenn die Kiste ordentlich hingemovert auf der Parzelle im Süden steht, dann kann man auch nicht mehr helfen!! Für mich bleibt es auch bei 8 Tagen Urlaub als Camper unbegreiflich, dass man sich in diesen Zug der Lemminge einreiht. Zumindest der erste Tag ist doch schon mal völlig versaut, warum das denn??? Viele haben jetzt hier erzählt, dass es so sein muß, weil man sonst keinen Urlaub hat, wichtige Zeit verschenkt, wenn man nicht im Stau steht, nun, das muß ich so hinnehmen, aber ich muß es Gott sei Dank nicht verstehen, oder?
W.
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 12061
Registriert: 4/3/2006, 14:27

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines Know-How

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron