Riss im Fenster

Caravanbezogene, technische Fragen zum Camping

Moderatoren: Susanne, Team Camperfriends, Daniel, sunshine

Beitragvon klappwohnwagen » 30/5/2008, 20:02

Hallo GT-PETRI,

ich bin davon ausgegangen, dass das Loch ganz durch muss! ( Natürlich nur durch die erste Scheibe) Dafür nehme ich einen 1mm Bohrer.

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1650
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Beitragvon GT-PETRI » 30/5/2008, 20:24

Hallo Klappi,

eben, 1mm durch die gesprungene Scheibe!

Nur wie gesagt: Obacht geben! Man ist manchmal tiefer als man meint:

Du kennst doch diese tollen Tips, wenn man sich den Fingernagel "Blauklopft": Heiße Nadel, oder Schlosser sagen auch gern:
"Musst mitm Millimeterbohrer durchbohren!"
Dieser Kollege wollte Held sein, hat es seinen Zeigefinger auf den Bohrschraubstock gelegt und selbst gebohrt:
Als er durch den Nagel durch war, hat er wohl noch ein wenig nachgedrückt, und ZUPP, war der Finger oben am Bohrfutter :headbash:
Und das hab ich selbst gesehen und nicht über zwanzig Ecken gehört!

Grüße, Thomas

Achso: Hat noch jemand einen Tip, damit der Riß in meiner Frontscheibe (PKW)
bis zum Ausstausch nicht weiter reisst? 1MM-Loch kann ich wohl vergessen, oder?
GT-PETRI
 

Beitragvon wombiroo » 30/5/2008, 21:35

GT-PETRI hat geschrieben:Achso: Hat noch jemand einen Tip, damit der Riß in meiner Frontscheibe (PKW)
bis zum Ausstausch nicht weiter reisst? 1MM-Loch kann ich wohl vergessen, oder?


Entweder ein 1-Quadratmeter-Loch bohren oder:

Transparente D-C-Fix-Folie! (von innen und aussen geklebt)

Kann zwar weiter reissen, aber immerhin die Scherben beieinander halten... :/
unsigniert, aber trotzdem echt!
Benutzeravatar
wombiroo
Mitglied
 
Beiträge: 6713
Registriert: 4/3/2006, 09:45

Beitragvon ben » 30/5/2008, 21:42

"aber immerhin die Scherben beieinander halten... "

Hallo wombiroo,

Autos haben in der Regel Verbundglasscheiben, die nicht auseinanderfallen. Holzfahrgestelle sind heutzutage auch eher selten. Die DDR gibts auch nicht mehr. Nur, um dich auf den neuesten Stand zu bringen.

Gruß
ben
ben
 

Beitragvon Killerdackel » 30/5/2008, 21:51

@ Michi - laß Autoscheibe einfach weiterreißen !

PPE = Pardon per Edith:
Sollte nicht fürn Michi, sondern fürn GTPetri sein - der hats zum Glück gemerkt.
Zuletzt geändert von Killerdackel am 30/5/2008, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
sDaggele grüßt ausm Wilden Süden = wo nicht nur Camper Urlaub machen
T3 Bulli oder Pololo zerren Dackelgarage Puck(eldimuckl) doraus + detnaus
Wenn no älle wäred wie i sei sodd
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10817
Registriert: 5/3/2006, 23:11
Wohnort: Oberschwaben

Beitragvon wombiroo » 30/5/2008, 21:52

tja Ben, aber nicht alle Verbundglasscheiben haben die Regel, wenn es mal am Reissen ist - und auch die Bürstner... - na lassen wir das lieber :irre:

Die "Tähtähräh" ist sicher weg, aber das hat auch Nachteile, wie z.B. visumsfreie Reisefreiheit von Enthüllungsfotografen, die gerne den Dorf-Frieden stören, wenn ihnen daheim die Zündhölzer ausgehen... :-P
unsigniert, aber trotzdem echt!
Benutzeravatar
wombiroo
Mitglied
 
Beiträge: 6713
Registriert: 4/3/2006, 09:45

Beitragvon GT-PETRI » 30/5/2008, 22:14

Ja Dackel,

so hab ichs gern:

Scheibe lass ich knacken und umbennen muß ich mich auch noch ;)


Grüße, Thomas
GT-PETRI
 

Beitragvon Killerdackel » 30/5/2008, 22:24

@ Petrus:
War ne Verwechslung - ist oben edithiert.
Dackelhafter Pololo hat nen fast halben Meter langen waagrechten Riß in der Frontscheibe.
Steinschlag, zum Glück kurz NACHm TÜV im Dezember.
Hättest in Laubach besichtigen können.
sDaggele grüßt ausm Wilden Süden = wo nicht nur Camper Urlaub machen
T3 Bulli oder Pololo zerren Dackelgarage Puck(eldimuckl) doraus + detnaus
Wenn no älle wäred wie i sei sodd
Benutzeravatar
Killerdackel
Mitglied
 
Beiträge: 10817
Registriert: 5/3/2006, 23:11
Wohnort: Oberschwaben

Beitragvon GT-PETRI » 30/5/2008, 22:41

Auf solche Kleinigkeiten konnte ich mich nich auch noch kümmern:

War auf der Suche nach nem Traktor! :ops:



Ich glaub, ich lackiere meine Bastelbude um!

Boah, haste deeeeeeeen gesehn?

Neeeeeeee, den kenn ich nich! :ops:

Oh, Sunnie, das war ein Bärendienst :lachtot:
Jetzt kennt ihn Jeder ;)



Grüße, Thomas
GT-PETRI
 

Beitragvon klappwohnwagen » 7/6/2008, 21:11

Hallo Camper,

heute habe ich mich überwunden und 2 kleine Löcher in die Scheibe gebohrt.
Dazu habe ich einen Platinenbohrer mit 1mm Bohrnadel genommen.

Den Riss habe ich mit UHU plast bestrichen. Ich hoffe, dass der Riss und die Bohrlöcher nun zugeschweisst sind. Der Kleber ist flüssig wie Wasser und hoffentlich auch in den Riss hinein gelaufen.

Ärgerlich ist nur, dass ich immer noch kein neues Fenster bekommen habe. Polyplastic verweist lapidar auf die Händler hin. Die haben aber keine Fenster und bekommen auch keine von Polyplastic.

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1650
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Beitragvon klappwohnwagen » 17/6/2008, 16:34

Hallo Camper,

wie bericht, hatte ich zu Fleurette eine Mail, mit der Bitte eine Bezugsquelle für ein neues Fenster zu nennen, geschickt. Es kam keine Antwort. Nach dem Griff zum Telefonhörer wurde mir klar, dass in Frankreich den Mails nicht der gleiche Stellenwert, wie bei den immer Amerika nacheifernden Deutschen, zu kommt. Auch Firmen antworten häufig nicht, scheint viel zu aufwendig zu sein.

Ich habe dort eine andere Firma genannt bekommen und lasse dort von einer Person, die der französischen Sprache besser mächtig ist als ich, anrufen.

Vielleicht führt das zum Erfolg, bzw. zu einer neuen Fensterscheibe. Die alte Scheibe ist jetzt geflickt.

Viele Größe aus Münster
Dateianhänge
Riss.jpg
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1650
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Beitragvon klappwohnwagen » 18/6/2008, 21:20

Hallo Camper,

ein Anruf bei der vom Hersteller genannten Firma brachte auch keinen Erfolg.
Allerdings wurde dort diese Adresse genannt: http://www.sas-agecig.com/di.php

Bisher konnte ich dort mein Fenster noch nicht identifizieren.

Ich werde mir daher nie wieder einen Wohnwagen oder ein Auto aus Frankreich kaufen, wenn schon die Ersatzteile für ein Modell von 2002 nicht mehr geliefert werden können.

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1650
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Beitragvon steyr » 18/6/2008, 23:10

Ist das denn so kompliziert das alte Fenster einfach rauszuschmeissen und ein neues einer anderen Marke einzubauen . Da müsste sich doch ein selbes oder annähernd selbes Mass finden lassen . Ausschnitt vergrössern oder mit Rahmen verkleinern und fertig , das ist doch wirklich nicht kompliziert . Oder ??
steyr
 

Beitragvon klappwohnwagen » 19/6/2008, 11:27

Hallo Steyr,

natürlich könnte man ein neues Fenster einbauen. Aber, ob ich es dann auch dicht bekomme, kann ich nicht sagen. Ich habe das noch nie gemacht!

Einfacher wäre es, nur die Scheibe auszutauschen. Mit 3 braunen und einer hellen Scheibe rum zu fahren ist auch nicht so schön. Aber man kann sich daran gewöhnen.

Was mich nur ärgert ist, dass man schon für Wohnwagen von 2001 keine Ersatzteile mehr bekommt.

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1650
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Beitragvon steyr » 20/6/2008, 12:25

Die kompletten Fenster einzubauen ist sehr einfach auch für einen mässig begabten Heimwerker (was ich keinem unterstellen möchte) . Die Dometic-Seitz-Fenster sind geradezu prädestiniert von Selbsausbauern benutzt zu werden . Diese Fenster halte ich für die Besten und sie sind unheimlich praktisch mit ihren eingebauten Fliegen und Verdunklungsrollos . Es gibt natürlich auch einfache Versionen und getönte Scheiben und doppelacrylverglasung haben sie auch .

Ich glaube es wäre komplizierter die nicht dicht zu bekommen als sie dicht zu bekommen und Seitz preist die Fenster gerade für Heimwerker an weil sie so einfach einzubauen sind . Übrigends bauen mittlerweile 70% der europäischen Hersteller diese Fenster in ihre Wowa und Womos ein .
steyr
 

VorherigeNächste

Zurück zu Caravan Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste