Gummis für umme

Tipps und Tricks rund ums Camping

Moderatoren: sunshine, Daniel

Gummis für umme

Beitragvon Chap » 25/9/2006, 13:53

Nein, nicht was ihr denkt.
Tolle, äußerst haltbare, UV-stabile Gummibänder kann man
sich ganz leicht selbst herstellen.

Man geht zum nächsten Reifenhändler seines Vertrauens
und bittet ihn, dass man sich einige alte Schläuche aus
seinem Müllcontainer ziehen darf. Ihr werdet zwar einen
reichlich verdutzten Blick eures Gegenüber ernten aber nach
einer kurzen Erklärung, wird er sich einverstanden erklären.
Bild
Jetzt sucht ihr euch je Größe (Auto, Motorrad, Motorroller, LKW)
einen Schlauch aus.

Je nach Einsatzzweck schneidet ihr euch zu Hause einen
schmalen Streifen von dem Schlauch ab.
Bild
Verbindet man zwei Gummis mit einer einfachen Schlaufe,
kann man die Bänder ganz einfach verlängern, bzw. verdoppelt
die ohnehin schon sehr hohe Reißkraft. Außerdem erhält man
ein anderes ganz nützliches Teil – der Haupteinsatzzweck bei mir.
Bild
Man kann aufgerollte Kabel oder Schläuche wunderbar damit
zusammenhalten. Einfach drumrum legen ein Ende durchziehen
und bis über den „Knoten” ziehen. Das Gummi verriegelt sich
jetzt von selbst. An der herausstehenden Schlaufe lassen sich
die Kabel dann wunderbar aufhängen.
Bild
Die Gummibänder sind wirklich sehr stabil. Eignen sich für alles
Mögliche, gerade auch im Campingbereich. Z.B. als Zeltgummi oder
um Heringe oder Zeltstangen zu sortieren. Ich habe immer welche
im Wohnwagen. LKW-Schläuche eignen sich auch als Sandsäcke.
Mit Sand füllen und beide Seiten mit Draht verschließen. Daran kann
man Zeltschnüre von Pavillons auch auf Betonboden befestigen
oder sie dienen Ben als mobiler Hochwasserschutz.
Gruß Chap
Benutzeravatar
Chap
Mitglied
 
Beiträge: 332
Registriert: 6/3/2006, 08:51
Wohnort: Celle

Zurück zu Tipps+Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron