LED vs. Glühlampe (Tipp zur Umstellung)

Tipps und Tricks rund ums Camping

Moderatoren: sunshine, Daniel

LED vs. Glühlampe (Tipp zur Umstellung)

Beitragvon camper2015 » 29/10/2015, 14:51

Hier mal eine Information zu LED`s als Glühlampen-Ersatz: (Ursprung Wikipedia/GNU-Lizenz für freie Dokumentation)

LEDs enthalten keine Schadstoffe, liefern ca. 25.000 Betriebsstunden Licht, sind flackerfrei und auch stufenlos dimmbar erhältlich.

Glühbirne und LED sind schwer zu vergleichen, das beginnt schon bei der Technik. Die Glühlampe funktioniert stark vereinfacht wie folgt: Es wird Strom durch einen dünnen Draht geleitet, der daraufhin anfängt zu glühen, aber nicht verbrennt.

LED produzieren zwar auch Licht - haben aber sonst nichts mit Glühlampen oder Energiesparlampen zu tun. Das Licht einer LED stammt nicht aus chemischen oder thermischen Prozessen wie bei Leuchtstäben oder der Glühbirne, sondern aus der Strahlung.

Diese wird erzeugt, indem Strom in einen Halbleiter fließt. Durch den Widerstand im Halbleiter verlieren die Elektronen Energie und geben Strahlung ab. Strahlung ist normalerweise unsichtbar, weil unser Auge nur in einem sehr schmalen Band Strahlung als Licht wahrnehmen kann. Genau in diesem schmalen Band operiert die Strahlung der LED.

Probleme mit Lichtstärke und Wattzahl von Glühlampen

Um die passende LED als Ersatz für eine Glühbirne zu finden, sollte man sich zunächst die Wattzahl der alten Glühbirne anschauen. Die Wattzahl ist der Indikator für die Helligkeit der Glühbirne. Diese Helligkeit will man natürlich auch durch die LED wieder geleistet wissen.

Die Helligkeit einer LED kann man aber leider nicht mehr in Watt angeben, denn LEDs haben deutlich weniger Watt als Glühbirnen. Dies ist ja auch einer ihrer essentiellen Vorteile – weniger Watt bedeutet in erster Linie weniger Stromverbrauch.

LED-Lampen kommen ohne Quecksilber aus und glänzen nach Angaben der Stiftung Warentest mit der besten Ökobilanz – vorausgesetzt, es handelt sich um hochwertige Modelle.

Umrechnung von Watt in Lumen

Um nun die Helligkeit einer LED zu berechnen, braucht man den Lumenwert. Diesen sollte man zugrunde legen, wenn man Glühbirnen durch LEDs ersetzen möchte.
Die folgende Tabelle bietet eine ungefähre Orientierung.

Helligkeit einer Glühbirne in Lumen:
15 Watt - 120 Lumen
25 Watt – 250 Lumen
40 Watt – 470 Lumen
60 Watt – 730 Lumen
75 Watt - 1020 Lumen
100 Watt – 1380 Lumen

Wer also eine 60 Watt Glühbirne ersetzen möchte, der sollte nach einer LED mit mindestens 730 Lumen Ausschau halten. Die gängigen LED-Modelle haben in der Regel immer etwas mehr Lumen als das vergleichbare Glühbirnen-Modell. Der genaue Lumenwert kann dabei variieren. So haben 60 Watt LED Glühbirnenersatzleuchten etwa 800 Lumen.

Farbtemperatur

Lumen ist allerdings nicht die einzige Größe von Bedeutung - weitere Faktoren sind die Farbtemperatur und die richtige Fassung. Die Farbtemperatur wird in Kelvin angegeben.
LED kann alle diese Lichtfarben abdecken: Wärmere Lichtfarben – die gemütlichen – liegen bei 2000 bis 3300 Kelvin. Neutrale Lichtfarben – das typische Bürolicht – liegt bei 3300 bis ca. 5300 Kelvin. Tageslichtweiße Leuchten – Fabrikhallen, helle Shopbeleuchtung – ab 5300 Kelvin aufwärts.

Die richtige Fassung finden

Wer die richtige Helligkeit und Farbtemperatur seiner neuen LED gefunden hat, der muss noch die passende Fassung finden. Wer eine alte Glühbirne ersetzen möchte, kann nachschauen, welche Fassung die alte Glühbirne hatte. Die Fassungen haben sich beim Sprung von Glühbirne auf LED nicht geändert. Die gängigsten Fassungen sind nach wie vor E27, E14, GU10, GU5.3 und GU4.

camper2015
camper2015
 

Zurück zu Tipps+Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast