Drehmoment bei PKW- und WOWA-Reifen

Hier könnt Ihr wichtige technische Daten, Tabellen etc. einstellen

Moderatoren: sunshine, Daniel

Drehmoment bei PKW- und WOWA-Reifen

Beitragvon Gabirudi » 21/10/2009, 10:28

Hallo Ihr Technikfreaks,

ich habe meine Winterreifen montiert und mir einen Drehmomentschluessel zugelegt.
Kann mir jemand sagen, mit welchem Drehmoment die Pkw-Reifen angezogen werden?????
Und der Drehmoment bei Wohnwagenreifen waere auch ganz wichtig.

Gruss
Rudi
....mit schoenem Campergruss

unterwegs mit BÜRSTNER NEXXO T660
Benutzeravatar
Gabirudi
Mitglied
 
Beiträge: 501
Registriert: 4/3/2006, 10:03
Wohnort: Teufelsmoor

Beitragvon Tenere » 21/10/2009, 11:14

Hi Rudi,
Handwarm ;) ;)

110 NM sind ein guter Mittelwert.

Gruß Ulf
""Das hier ist 'ne verdammt harte Galaxis. Wenn man hier überleben will, muss man immer wissen, wo sein Handtuch ist!"
Benutzeravatar
Tenere
Mitglied
 
Beiträge: 2094
Registriert: 4/3/2006, 09:58
Wohnort: Münster

Beitragvon morgenröte » 21/10/2009, 11:18

Beim Wohnwagen mit Alufelgen 12 Nm.

Gruß ANdrea
Benutzeravatar
morgenröte
Mitglied
 
Beiträge: 1919
Registriert: 5/3/2006, 12:55
Wohnort: Braunschweig

Beitragvon Pappabaer » 21/10/2009, 11:33

Hallo Andrea,

du meinst bestimmt 120 Nm oder ???


12 Nm dreh ich mit der Hand los...
mein Leben ist zu kurz um mich mit Dummköpfen zu streiten...

unterwegs mit nem LMC musica 560e hinter dem Mondeo 2.2TDCI...
Pappabaer
Mitglied
 
Beiträge: 907
Registriert: 17/8/2007, 08:15
Wohnort: in einem unbesiegbaren Dorf mitten in Hessen

Beitragvon HD » 21/10/2009, 14:04

Wie Ulf schon sagte: 110nm ist ein guter Wert - mit 110 auch am WW.

HD
Benutzeravatar
HD
Mitglied
 
Beiträge: 11323
Registriert: 4/3/2006, 13:19
Wohnort: Saarland

Beitragvon gerd » 21/10/2009, 15:19

ALU 110, Stahl 120-130, sagt mein Reifenfuzzi.
Grüsse aus Baden, Gerd
Time Is On My Side - der Weg ist das Ziel
gerd
Mitglied
 
Beiträge: 820
Registriert: 4/4/2009, 09:00
Wohnort: Baden

Beitragvon Winni » 21/10/2009, 21:40

Volvo sagt 130, Renault sagt 115, Eriba sagt 115, Roller sagt 100, Opel sagt 110, NSU Prinz sagt 100....
Irgendwas ist immer... .
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 13479
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Beitragvon steyr » 21/10/2009, 22:48

Hier glaubt doch wohl niemand dass in den Werkstätten jedesmal die pneumatischen Schrauber auf einen neuen Wert eingestellt werden . Die Radschrauben werden per "Schrauber" immer nur mit einem Wert angezogen und wer Glück hat bekommt jede Schraube dann noch einmal per Hand mit Drehmomentschlüssel nachgezogen , aber auch bei dem ist es in den Werkstätten gängige Praxis immer denselben Wert draufzuhaben . In der Regel immer 120 Nm . Gehen wir mal immer schön davon aus dass der Reifenwechsler in der Werkstatt oder beim Reifenhändler der ist der im Betrieb die niedrigste Bildungsstufe hat und nicht unbedingt dafür bekannt ist dass er nach ausgiebigen Studien weiter denkt als einen festeingestellten Schlüssel in die Hand gedrückt zu bekommen und zuzudrücken bis es "KLICK" macht . Lasst Euch doch von den Profis nicht immer genau den Scheiss erzählen den Ihr hören wollt um ruhig zu sein . Die Werstättentests aus den Fachzeitschriften und von den verschiedenen Automobilclubs sprechen doch Bände .
Benutzeravatar
steyr
Mitglied
 
Beiträge: 3633
Registriert: 31/1/2009, 17:59

Beitragvon GT-PETRI » 21/10/2009, 23:03

115 bis maximal 120 Nm, egal ob Alu oder Stahl.

Wichtig ist nur, den DrehMo nach getaner Arbeit wieder zu entlasten, also auf 0 zurückdrehen

Grüße !
GT-PETRI
 

Beitragvon Gabirudi » 22/10/2009, 11:24

Hallo,
danke Allen fuer die Antworten.
Ich habe die Raeder mit 115 Nm angezogen. Bei dieser Belastung bekommt man die Schrauben auch wieder mit dem Radkreuz auf.

Gruss
Rudi
....mit schoenem Campergruss

unterwegs mit BÜRSTNER NEXXO T660
Benutzeravatar
Gabirudi
Mitglied
 
Beiträge: 501
Registriert: 4/3/2006, 10:03
Wohnort: Teufelsmoor


Zurück zu Technische Daten+Tabellen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast