VW Bus 2L TDI, 62KW

Alles rund um die Zugfahrzeuge

Moderatoren: sunshine, Daniel

VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon klappwohnwagen » 22/8/2010, 12:56

Hallo Camper,

da ich mir schon seit einiger Zeit Gedanken über ein neues Zugfahrzeug, ohne ein Übermaß ein Elektronik mache, habe ich mir ein Angebot für einen VW T5, TDI, 62kw eingeholt. Er soll 22700€ kosten.

Nun meine Frage: Ist dieser T5 als Zugfahrzeug geeignet? Hat schon jemand Erfahrungen mit diesem Teil?

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1807
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon Tscharlie » 22/8/2010, 13:29

Welche Plakette hat der? Was kostet Steuer und Versicherung? Das sind die vorrangigen Fragen.

Den Klapper zieht er immer. Außer auf Gras, da ist der Frontantrieb ein Nachteil.

Tscharlie
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M. Ghandi
Benutzeravatar
Tscharlie
Mitglied
 
Beiträge: 10627
Registriert: 4/3/2006, 08:43

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon klappwohnwagen » 22/8/2010, 19:35

Hallo Tscharie,

der Wagen ist neu (0 km) und hat natürlich eine grüne Plakette!

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1807
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon Hadde » 22/8/2010, 20:09

Hi!
Der T5 ist ein tolles Zugfahrzeug und er hält mindestens 15-20 Jahre bei guter Pflege. Aber der T5 ist ein Bleibatzen wiegt selbst sehr viel und ist mit dem Motor nicht in der Lage sich selbst richtig voran zu treiben. Geschweige denn ein Gespann.
Mit stärkerem Motor erste WAHL als Zugfahrzeug.

Grsl Hadde
Hadde
 

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon klappwohnwagen » 22/8/2010, 21:16

Hallo Hadde,

vielen Dank für die Info. Ich muss mal fragen, was die nächst stärkere Motorisierung kostet. Eventuell muss ich dann noch etwas sparen. :D

Anhängelast, gebremst 2.200 kg
Anhängelast, ungebremst 750 kg

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1807
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon Tscharlie » 23/8/2010, 05:54

Das mit der Leistung sehe ich nicht ganz so. Unser Ducato 100 PS (74 KW 2,2, Liter Motor, beladen 3000 kg + 1300 kg (beladen) Hänger hat noch keine große Mühe die Berge hochzuklettern. Bin damit den Zirler Berg runter (Bermsentest!) und den Brenner hoch, kein Problem.

Tscharlie
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. M. Ghandi
Benutzeravatar
Tscharlie
Mitglied
 
Beiträge: 10627
Registriert: 4/3/2006, 08:43

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon Winni » 23/8/2010, 06:17

Moin,
man darf da nicht immer nur die absolute Motorleistung sehen, sondern auch die Getriebabstufung. Gerade die Diesel mit "wenig" PS sind da oft gar nicht so schlecht........sie sollen ja nicht schnell sein, sondern "reißen", und das tun sie ganz gut.
Irgendwas ist immer... .
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 13480
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon Hadde » 23/8/2010, 06:37

Der Duc, Tscharlie wiegt 2000kg, der Bulli 2200
Der Duc hat einen 2,2 Liter Motor mit 82 kw, der Bulli 1,9 ltr mit 62 KW
Der Bulli hat mit sich schon zu kämpfen und ich kann Klappi nur abraten sich solch ein Teil als Zugfahrzeug zu leisten.
Allerdings: Wenn dich auf der BAB die LKWs an jeder kleinen Steigung überholen, dir das nichts mehr aus macht, dann hast du es geschafft, dann kannst du dir solch ein untermotorisiertes Gefährt kaufen :lach:

Also Klappi nimm wenigstens den mit 77kw. Der hat ein gut abgestuftes relativ kurzes Getriebe und zieht den Wohni und sich selbst gut. Der entspricht dann in etwa Tscharlies DUC von den Leistungen. Und er braucht auch wenn AUhWeh was anderes behauptet weniger Diesel als der kleine. Ist sicherlich die sparsamste Motorvariante in dem Auto. Die großen 2,5 Liter Diesel schlucken minimum 10 Liter im Gegensatz zu meinem T4 mit 111kw, der nur sieben Liter braucht - Fortschritt allenthalben :lach:

Spare noch ein wenig und nimm den 77 kw und du hast, wenn du möchtest ein Auto das zwanzig Jahre hält bei guter Pflege versteht sich.

Grsl Hadde, kein Autoverkäufer ;D
Hadde
 

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon tomruevel » 23/8/2010, 06:57

Winni hat geschrieben:Moin,
man darf da nicht immer nur die absolute Motorleistung sehen, sondern auch die Getriebabstufung. Gerade die Diesel mit "wenig" PS sind da oft gar nicht so schlecht........sie sollen ja nicht schnell sein, sondern "reißen", und das tun sie ganz gut.


Moin,

das geht aber immer auf die Geschwindigkeit.
Und man fährt dann durch die kürzere Getriebabstufung höherer Drehzahl, es sei denn man wird noch langsamer.

Der Verbrauch wird dann auch eher höher sein als bei einer stärkeren Motorisierung.
Irgendjemand aus dem Eriba Touring Club war mal mit einem Renault Trafic plus Pan (750kg) mit 63kW unterwegs. Begeisterung sah anders aus.
Ansonsten vielleicht mal ein Blick in Spritmonitor was die Verbräuche angeht.
Grüsse
tomruevel

Wir reisen mit einem Dacia Duster 1,5 dCi EDC, 2018, und einem Trigano Silver 420, 2009.
Bild
tomruevel
Mitglied
 
Beiträge: 1302
Registriert: 9/12/2008, 21:20

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon Winni » 23/8/2010, 07:34

was denn nun? Berge hoch oder schnell fahren???? :D :D :D
Irgendwas ist immer... .
Benutzeravatar
Winni
Mitglied
 
Beiträge: 13480
Registriert: 4/3/2006, 14:27

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon Aragorn1513 » 23/8/2010, 08:09

Hallo Klappwohnwagen,
hab zwar selbst keine große Erfahrung mit dem T5, aber mein Bruder hatte schon mehrere T4/T5. Der erste T4 war der mit dem kleinen Benziner mit ca. 84 PS. Der hatte auch eine Anhängelast von 2.000 kg, Bei Gegenwind hatte er mit dem Bus und 1.600 kg Anhänger Mühe, die 80 km/h zu halten. Jetzt kann man sicherlich Benziner und Diesel nicht direkt vergleichen, aber fakt ist, der T4 bzw. noch mehr der T5 haben schon ein sehr hohes Eigengewicht und damit haben die kleinen Motoren schon heftig zu kämpfen. Jetzt hängt bei Dir nur ein relativ leichter Klappwohnwagen dran, aber ob der kleine Diesel da reicht für eine komfortable Fortbewegung, ich wage es zu bezweifeln, ich würde auch die größere Maschine wählen.

Hättest Du denn die Möglichkeit, den T5 mit dem kleinen Diesel und einer Anhängerkupplung dran Probe zu fahren? Dann könntest Du ja mal auf der Autobahn testen, ob Dir die Motorleistung zusagt...

Kennst Du die Seite www.t5-board.de? Schau dort mal rein, vielleicht können Dir da die User noch mehr zu T5 mit kleinem Diesel + Anhänger sagen.

Gruß - Alex
Das Leben verteilt an jeden von uns andere Karten...

Unterwegs mit MB C 200
und immer öfter mit einem Utopia Kranich!
Benutzeravatar
Aragorn1513
Mitglied
 
Beiträge: 601
Registriert: 4/5/2007, 06:57
Wohnort: Düren

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon Hadde » 23/8/2010, 08:44

Der kleine Diesel ist absolut UNGEEIGNET!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Dann lieber einen anständigen Jonny Schlepper gekauft mit vierziger Zulassung :D

Die Bullis sind unter den Autos das was unter den Motorrädern die BMW Boxer sind:
Fahrende Bleibatzen.

Die unterste Motorisierung sind 77kw zum Ziehen.
Sicherlich gibt es immer wieder Menschen die auch mit dem Kleinen ziehen und zufrieden sind.
Die sind entweder Entschleuniger oder aber sie wollen die immense Fehlinvestition nicht zugeben.
Ich fuhr selbst einen Schiffsdiesel T4 mit ähnlich geringer Leistung und der wog 400kg weniger als die T5s. Ein Graus und wirklich kein Spaß.
Der T5 ist ja nochmals schwerer als der T4 und deshalb für mich der erste Bulli in der langen Reihe den ich nicht fahren werde. Daher wird mein T4 mit 111kw gepflegt wie ein rohes Ei (außer der Wäsche ;D ), denn VW bietet zur Zeit keine echte Alternative.

Grsl Hadde
Hadde
 

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon klappwohnwagen » 23/8/2010, 09:41

Hallo Camper,

ich habe mir ein Angebot für den 62KW Diesel geholt, da er ist für mich noch bezahlbar ist. Die Vorführwagen und Jahreswagen waren meistens ca. 20000€ !! teurer. Die Innenausstattung würde sich ja auch wertiger anfühlen!? Klima und Ledersitze müssten heute ja sein, so der Verkäufer. :D

Auf Dauer soll allerdings die Fleurette gegen einen Wohnwagen mit Betten und getrennter Sitzecke, auf Wunsch der Ehefrau, ausgetauscht werden. Es sollen also mehr als nur 850kg gezogen werden.

Mein Opel hat, glaube ich 83PS. Ich habe da schon mehrere Situationen mit Wohnwagen erlebt, wo auf der Autobahn 70km/h trotz Vollgas im 2. Gang nicht erreicht werden konnten!

Der kleine Benziner kostet genauso viel, fährt aber ca 20km/h schneller. Der Verbrauch liegt aber bei 13l/100 km, laut Prospekt. Der Steuervorteil beträgt gegenüber dem Diesel nur ca. 60€ .

Viele Grüße aus Münster
Unterwegs mit einem Eura 580LS
Benutzeravatar
klappwohnwagen
Mitglied
 
Beiträge: 1807
Registriert: 4/3/2006, 12:51
Wohnort: Münster

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon Doris » 23/8/2010, 10:00

Hallo Klappi,

mal ne blöde Frage: Warum muß es unbedingt ein VW-Bus sein - warum nicht ne andere Marke?
Doris
 

Re: VW Bus 2L TDI, 62KW

Beitragvon Hadde » 23/8/2010, 10:01

Hallo Klappi
Der Vollausstatter ist Unsinn. Ich fahre so einen als T4. Der wiegt nochmal 150 kg mehr als die Basisvariante und die Zuladung schrumpft entsprechend.
Kauf Dir einen mit einfacher Ausstattung und einem anständigen Motor.
Den hohen Preis macht der Bulli durch minimalen Wertverlust oder entsprechend lange Nutzung locker wieder gut.
Der Bulli rollt noch, da sind viele andere Autos schon lange Schrott.
Mein T3 aus Baujahr 88 fährt immer noch fröhlich in der Gegend umher.
Bullis sind was fürs Leben. Will man das nicht muß man ein anderes Auto kaufen.
Es gibt bei Fiat und Mercedes, Opel und Renault Vergleichbares mit einer geringeren Halbwertszeit zu einem wesentlich günstigerem Preis.
Mein T4 war ein Jahreswagen der damals neu 87000 DM gekostet hat. Ich habe ihn für 47000 DM abgeschossen. Der würde jetzt nach 10 Jahren Nutzung noch ca 9000,- Euros bringen. Ein Wertverlust von knapp 1500 Euronen pro Jahr. Da sind nur Wohnwagen besser.
Auch das gilt es zu beachten.

Grsl Hadde
Hadde
 

Nächste

Zurück zu Zugfahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast